Alle 40 Abtaster aus der HiFi- Stereophonie 11/82

Eine ganz wichtige Anmerkung im Jahr 2017:
Betrachten Sie die Bewertungen und Preis-Qualität-Relationen aus dem Jahr 1982 äußerst kritisch und lassen Sie sich nicht für dumm verkaufen (insbesondere von den Sprücheklopfern und Gauklern auf ebay). Alle Lager und Gummis und Silikonblöcke sind jetzt über 40 Jahre alt und überwiegend ausgehärtet. Nur ganz wenige Gummi-Mischungen oder Silikon- Zusammensetzungen haben diese Alterung nicht durchgemacht. Das war sogar innerhalb einer Produktlinie nicht nachvollziehbar und man kann es heute nie mit Gewißheit ausblenden oder gar abwiegeln. Lesen Sie hier, wie die Profis das beurteilen.

.

Adcom XC/van den Hul

MC-Tonabnehmer, high Output, Übertragungsbereich 20 Hz - 40 kHz,
ungefährer Ladenpreis 1300 DM
Abtaststift: van den Hul, nacktes, sehr feines, flaches Stäbchen
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit
18 mN: 90 um; 20 mN: 110 um knapp
Höhen-Abtastfähigkeit - 18 mN: 0,30/0,45%
Frequenzintermodulation - 18 mN: 0,27/0,44%
Vertikaler Spurwinkel - 19° [20°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,8 mV-s/cm ^ -47 dBV [0,5 mV- s/cm]
108Q + -H[-Q + -H]
Kanalbalance 0,8dB [>1 dB]
Ubersprechdämpfung 38/>40dB [25dB]
Masse des Tonabnehmers 5,3g [4,7 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz:22 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse
(für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz) bis 11 g = maximal sehr leicht
C Last: unkritisch; R Last >1kOhm

Hervorragende Tiefen- und Höhenabtastfähigkeit. Sehr gutes FIM-Verhalten. Für MC-Tonabnehmer sehr hoher Übertragungsfaktor (kein Übertrager erforderlich). Ausgezeichnete Ubersprechdämpfung. Frequenzgang und Rechteck lassen keine Höhenresonanz unterhalb 50 kHz erkennen.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O. Gl. und Tri. + K.B. sauber. Shure TTR 115: 0. Gl. 5. Pegel sauber; TTR 117: 6. Pegel sauber, Mozart: kein Unterschied, Klavier: kein Unterschied. Gesamturteü: Dynamischer Tonabnehmer der absoluten Spitzenklasse ohne Übertrager an MM-Eingang zu verwenden. Preis-Qualität-Relation: gut
.

AKG P25 MD/24

MM-Tonabnehmer, Übertragungsbereich 10 Hz bis 28 kHz, ungefährer Ladenpreis 345 DM
Abtaststift: metallummantelter, nackter Stein; Verrundungsradien: 5 um/18 um; Nadelträger: profiliertes Röhrchen
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 12,5 mN: 100 Jim; 10 mN: 90 um knapp
Höhen-Abtastfähigkeit - 12,5 mN: 0,39/0,52%
Frequenzintermodulation - 12,5 mN: 0,56/1,1%
Vertikaler Spurwinkel - 21° [-°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,8 mV-s/cm ^ -47 dBV [0,75 mV s/cm]
1080 Q + 0,215 H [900 Q + 0,170 H]
Kanalbalance - 0,1 dB[<1 dB]
Ubersprechdämpfung - 34/31dB [30dB]
Masse des Tonabnehmers - 5,0g [3,5g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 13 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
3,6 bis 13,5 g = sehr leicht bis schwer
C Last: 300 pF; R Last: 47 kOhm

Hervorragende Tiefen- und gute Höhenabtastfähigkeit. Mäßiges FIM-Verhalten. Für ein MM-System eher kleiner Ubertragungsfaktor. Ausgezeichnete Ubersprechdämpfung. Frequenzgang und Rechteck sauber. Höhenresonanz bedämpft.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O. Gl. fast sauber, Tri. + K.B. sauber. Shure TTR 115/ O. Gl. 4. Pegel unsauber; TTR 117: 3. Pegel unsauber. Mozart: kein Unterschied. Klavier: Bässe ganz leicht verwaschen, im Diskant fehlt die letzte Härte.
Gesamturteil: MM-Tonabnehmer an der Grenze zur absoluten Spitzenklasse Preis-Qualität-Relation: günstig
.

AKG P25 MD/35

MM-Tonabnehmer, Übertragungsbereich 10Hz - 28kHz ungefährer Ladenpreis 345 DM
Abtaststift: sehr feiner, nackter Stein, Nadelträger durchstoßen; Verrundungsradien: 5 um/18 um; Nadelträger: Röhrchen
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 10 mN: 90 um; 12,5 mN: 110 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 10 mN: 0,33/0,48%
Frequenzintermodulation - 10 mN: 0,49/0,95%
Vertikaler Spurwinkel - 20° [-]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,85 mV-s/cm ^ -46 dBV [0,75 mV-s/cm]
1030 Q + 0,180 H [900 fi + 0,170 H]
Kanalbalance - 0,2 dB [1dB]
Ubersprechdämpfung - 29/33dB [30dB]
Masse des Tonabnehmers - 5g [3,5g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz:20 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
bis 6,7 g = maximal leicht
C Last: 450 pF; R Last: 47 kOhm

Hervorragende Tiefen- und sehr gute Höhenabtastfähigkeit. Besseres FIM-Verhalten als P25 MD/24. Für ein MM-System eher kleiner Übertragungfaktor. Sehr gute Ubersprechdämpfung. Frequenzgang und Rechteck sauber. Höhenresonanz bedämpft.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O. Gl. fast sauber, Tri. + K.B. sauber. Shure TTR 115: O. Gl. 4. Pegel unsauber; TTR 117: 5. Pegel unsauber, aber mit auf 16 mN erhöhter Auflagekraft. Mozart: kein Unterschied. Klavier: kein Unterschied im Baß, um eine Nuance weniger Härte im Diskant.
Gesamturteil: MM-Tonabnehmer der absoluten Spitzenklasse für besonders leichte Tonarme. Preis-Qualität-Relation: günstig
.

Audio Note Typ II

MC-Tonabnehmer mit Übertrager S-9, ungefährer Ladenpreis 1.700 DM, zuzüglich Übertrager 1.200 DM
Abtaststift: feines, kristallorientiertes, nacktes Stäbchen; elliptisch; Nadelträger: feines Röhrchen, leicht geplättet
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 20 mN: 80 um knapp; 17,5 mN: 70 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 20 mN: 0,30/0,45%
Frequenzintermodulation - 20 mN: 0,44/0,74%
Vertikaler Spurwinkel - 21° [_°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,03 mV-s/cm ^ -76 dBV [- mV-s/cm]
1,0 Q + -H[<3Q + -H]
Kanalbalance - 0,1 dB[<1 dB]
Ubersprechdämpfung - 35/35 dB [25 dB]
Masse des Tonabnehmers - 17,8g [18 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 8 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
bis 7 g = maximal leicht
C Last: unkritisch; R Last: > 10 Ohm

Mäßige Tiefen-, sehr gute Höhenabtastfähigkeit. Befriedigendes FIM-Verhalten. Sehr kleine Ausgangssp. Brumm-Probleme mit Übertrager. Sehr gute Übersprechd. Frequenzgang und Rechteck sauber. Höhenres. bei 32 kHz.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O.G1. sauber, Tri. + K.B. sauber, Shure TTR 115:4. Pegel leicht unsauber. TTR 117:4. Pegel unsauber. Mozart: kein Unterschied. Klavier: kein Unterschied. Gesamturteil: MC-Tonabnehmer sehr geringer Ausgangsspannung (Brumm-Probleme), musikalisch absolute Spitzenklasse, aber es können trotz hoher Auflagekraft Abtastschwierigkeiten auftreten. Man braucht einen leichten, aber stabilen Arm. Preis-Qualität-Relation: problematisch
.

Audio Technica AT 132 EP

MM-Tonabnehmer, Plug-in-Anschluß, Übertragungsbereich 15Hz -20kHz, ungefährer Ladenpreis 170 DM
Abtaststift: sehr feines, kristallorientiertes, nacktes Stäbchen; elliptisch; Nadelträger: Alu-Röhrchen, rechteckig profiliert
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 12,5 mN: 90 um; 15 mN: 100 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 12,5 mN: 0,18/0,32%
Frequenzintermodulation - 12,5 mN: 0,31/0,56%
Vertikaler Spurwinkel - 22° [20°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 1,6 mV -s/cm ^ -41 dBV [ mV-s/cm]
770 Q + 0,530 H [790 Q + 490 H]
Kanalbalance - 0,5 dB [> 1,2 dB]
Ubersprechdämpfung - 33/36 dB [30 dB]
Masse des Tonabnehmers - 5,8 g [6 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 23 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
bis 4,3 g = maximal sehr leicht
C Last: 470 pF; R Last: 47 kOhm

Sehr gute Tiefen-, gute Höhenabtastfähigkeit, Gutes FIM-Verhalten. Relativ hoher Übertragungsfaktor. Sehr gute Ubersprechdämpfung. Höhenanhebung im Frequenzgang, auch im Rechteck erkennbar (Höhenresonanz).

Musikhörtest: DHFI-Platte: O. Gl. sauber, Tri. + K.B. sauber, Shure TTR 115: 3. Pegel leicht unsauber; TTR 117: 5. Pegel leicht unsauber. Mozart: geringfügig überzeichnete hohe Streicherlagen. Klavier: im Baß nicht ganz so gut durchgezeichnet, im Diskant nicht ganz so hart, eine Nuance schlechtere Klangdefinition. Gesamturteil: MM-Tonabnehmer der Spitzenklasse für sehr leichte Tonarme. Preis-Qualität-Relation: sehr gut
.

Audio Technica AT 152 LP

MM-Tonabnehmer, Plug-in-Anschluß, Übertragungsbereich 5Hz -35kHz, ungefährer Ladenpreis 380 DM
Abtaststift: linear contact, nacktes, kristallorientiertes Stäbchen; Nadelträger: Beryllium, Vollröhrchen delträger: Beryllium, Vollröhrchen
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 12,5 mN: 120 um; 5 mN: 120 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 12,5 mN: 0,21/0,71%
Frequenzintermodulation - 12,5 mN: 0,34/0,70%
Vertikaler Spurwinkel - 18° [20°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 1,5 mV • s/cm ^ -41,5 dBV [1,0 mV-s/cm]
765 Q + 520 mH [790 Q + 490 mH]
Kanalbalance - 0,2 dB [0,5 dB]
Ubersprechdämpfung - 30/33 dB [32 dB]
Masse des Tonabnehmers - 5,8 g [6 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 42 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
bis <0 g = Optimum nicht erreichbar
C Last: 470 pF; R Last: 47 kQ

Ganz hervorragende Tiefen-, gute Höhenabtastfähigkeit. Gutes FIM-Verhalten. Relativ hoher Ubertragungsfaktor. Sehr gute Ubersprechdämpfung. Höhenanhebung im Frequenzgang, auch im Rechteck zu sehen (Höhenresonanz).

Musikhörtest: DHFI-Platte: O.G1. sauber. Tri. 4- K.B. sauber. Shure TTR 115:4. Pegel unsauber; TTR 117: 6. Pegel unsauber. Mozart: kein Unterschied. Klavier: im Baß kaum Unterschied, im Diskant fehlt die letzte Härte Gesamturteil: MM-Tonabnehmer der absoluten Spitzenklasse für sehr leichte Tonarme. Preis-Qualität-Relation: günstig
.

Audio Technica AT 1000

MC-Tonabnehmer, low Output, mit Übertrager AT 1000 T, Übertragungsbereich 10 Hz -50 kHz, ungefährer Ladenpreis 3.000 DM, Übertrager 2.200 DM
Abtaststift: sehr feines, nacktes, quadratisches, kristallorientiertes Stäbchen; Verrundungsradien: 5um/18um; Nadelträger Diamant
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 14 mN: 70 um knapp; 17,5 mN: 80 um knapp
Höhen-Abtastfähigkeit - 14 mN: 0,45/0,60%
Frequenzintermodulation - 14 mN: 0,75/1,55%
Vertikaler Spurwinkel - 23° [23°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,033 mV-s/cm ^ -75 dBV [00,2 mV s/cm]
2Q + -H[2,5Q + -H]
Kanalbalance - 0,2 dB [< 0,5 dB]
Ubersprechdämpfung - 27/26 dB [> 30 dB]
Masse des Tonabnehmers - 7,2 g [7 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) - ca. 10 Hz: 8 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
6,5 bis 22 g = leicht bis sehr schwer
C Last: unkritisch; R Last: > 10 Ohm

Relativ bescheidene Tiefen-, gute Höhenabtastfähigkeit. Schlechtes FIM-Verhalten wegen zu großen vertikalen Spurwinkels. Sehr kleine Ausgangsspannung (Übertrager erforderlich). Befriedigende Ubersprechdämpfung. Frequenzgang und Rechteck sauber, keine Höhenresonanz erkennbar.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O.G1. sauber, Tri. + K.B. sauber. ShureTTR 115:5. Pegel sauber; TTR 117: 5. Pegel unsauber. Mozart: kein Unterschied. Klavier: kein Unterschied. Gesamturteil: MC-Tonabnehmer der absoluten Spitzenklasse, mechanisch sehr empfindlich. Preis-Qualität-Relation: Liebhaberpreis (übersetzt auf Deutsch - die liegen bzw. lagen völlig neben der Kappe)
.

Boston Acoustics MC-IE

MC-Tonabnehmer, high Output, Übertragungsbereich 20Hz-20kHz ±1,5 dB, ungefährer Ladenpreis 500 DM
Abtaststift: metallgefaßter, ganzer Stein, Nadelträger durchstoßen; Verrundungsradien: 8um/18um; Nadelträger: Alu-Röhrchen profiliert
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 18 mN: 80 um; 15 mN: 70 u.m
Höhen-Abtastfähigkeit - 18 mN: 0,66/0,94%
Frequenzintermodulation - 18 mN: 0,25/0,99%
Vertikaler Spurwinkel - 13° [20°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,66mV-s/cm ^ -48,5 dBV [-mV-s/cm]
110Q + -H[-Q + -H]
Kanalbalance - 0,3dB[<1 dB]
Ubersprechdämpfung - 32/39 dB [> 23 dB]
Masse des Tonabnehmers - 5 g [5 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 13 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
3 bis 13 g = sehr leicht bis schwer
C Last: unkritisch; R Last: > 1 kOhm

Eher mäßige Tiefen- und Höhenabtastfähigkeit. Mäßiges FIM-Verhalten. Sehr gute Ubersprechdämpfung. Frequenzgang und Rechteck sauber, keine Höhenresonanz erkennbar. Kein Übertrager erforderlich.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O.G1. sauber, Tri. + K.B. sauber. Shure TTR 115: 3. Pegel leicht unsauber; TTR 117: 6. Pegel unsauber. Mozart: leichte Überbetonung der Bässe, in den Höhen nicht ganz so durchsichtig. Klavier: in den tiefen Bässen und im unteren Register nicht ganz so trocken und durchsichtig. Kein Unterschied in der Härte und Brillanz des Diskants. Gesamturteil: MC-Tonabn. d. Spitzenklasse, kein Übertr. erforderl., kein Brumm. Preis-Qualität-Relation: günstig
.

Boston Acoustics MC-1H

MC-Tonabnehmer, high Output, Übertragungsbereich 20Hz-20kHz +1,5dB, ungefährer Ladenpreis 700 DM
Abtaststift: nacktes Stäbchen, van den Hul-Schliff, durchstoßen; Verrundungsradien: 3,5um/8,5um; Nadelträger: Alu-Röhrchen profiliert
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 18 mN:80 um; 15 mN: 70 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 18 mN: 0,70/0,88%
Frequenzintermoduiation - 18 mN: 0,38/0,71%
Vertikaler Spurwinkel - 11° [20°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,73 mV-s/cm ^ -48 dBV [0,7 mV-s/cm]
1100 4- -H[-Q + -H]
Kanalbalance - 0dB[<1 dB]
Ubersprechdämpfung - 38/28 dB [> 723 dB]
Masse des Tonabnehmers - 5g [5g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) - ca. 10 Hz: 13 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
3 bis 13 g = sehr leicht bis schwer
C last: unkritisch; R last: > 1 kOhm

Eher mäßige Tiefen- und Höhenabtastfähigkeit. Befriedigendes FIM-Verhalten. Unsymmetrische, aber hohe Ubersprechdämpfung. Frequenzgang und Rechteck sauber, keine Höhenresonanz erkennbar.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O.G1. sauber, Tri. + K.B. sauber. Shure TTR 115: 4. Pegel leicht unsauber mit Nachklingen; TTR 117: 6. Pegel sauber. Mozart: leicht geblähte Bässe. Klavier: weniger konturierte Bässe, leicht geblähtes mittleres Register, kein Unterschied im Diskant.
Gesamturteil: MC-Tonabnehmer der Spitzenklasse, kein Übertrager erforderlich, keine Brummprobleme. Preis-Qualität-Relation: noch vertretbar
.

Concord CMC-100

MC-Tonabnehmer, high Output, Übertragungsbereich 10Hz-30kHz, ungefährer Ladenpreis 137 DM
Abtaststift: metallgefaßter, ganzer Stein, durchstoßen; Verrundungsradien: 13um konisch; Nadelträger: Alu-Röhrchen profiliert
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 15 mN: 80 um; 18 mN: 90 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 15 mN: 0,68/0,86%
Frequenzintermodulation - 15 mN: 1,46/2,8%
Vertikaler Spurwinkel - 22° [20°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,64 mV-s/cm ^ -49 dBV [0,4 mV-s/cm]
120Q + -H[110Q + -H]
Kanalbalance - 1,3 dB [< 1,5 dB]
Ubersprechdämpfung - 33/19 dB [27 dB]
Masse des Tonabnehmers - 1,8g [2,3 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 8 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
14 bis 30 g = schwer bis sehr schwer
C last: unkritisch; R Last: > 1 kOhm

Für MC-Tonabn. akzeptable Tiefen- und Höhenabtastfähigkeit. Schlechtes FIM-Verhalten. Hohe Ausgangsspannung (kein Übertrager erforderlich). Überspr. unsymmetrisch, in einem Kanal und in den Höhen zu gering. Frequenzgang und Rechteck lassen Höhenres. erkennen.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O. Gl. nicht ganz sauber, Tri. -f- K.B. Kontrabaß nicht gut durchgezeichnet. Shure TTR 115: 3. Pegel unsauber, leichtes Nachklingen. TTR 117: 3. Pegel uns. Mozart: etw. z. schlanke Bässe, leicht sirrende Höhen. Klavier: Bässe zu schlank, schlechtere Klangdef., mangelnde Diskanthärte. Gesamturteil: MC-System d. Mittelkl. Empfindlich gegenüber Oberflächenfehlern. Preis-Qualität-Relation: gut
.

Concord CMC-300

MC-Tonabnehmer, high Output, Übertragungsbereich 10 Hz-40 kHz, ungefährer Ladenpreis 180 DM
Abtaststift: kristallorientiertes, nacktes Stäbchen, durchstoßen; line contact; Nadelträger: Alu-Röhrchen profiliert
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 15 mN: 120 um; 10 mN: 110 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 15 mN: 0,62/1,1%
Frequenzintermoduiation - 15 mN: 0,89/1,7%
Vertikaler Spurwinkel - 18° [20°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,5 mV-s/cm ^ -51 dBV [0,4 mV-s/cm]
120Q + -H[110Q + -H]
Kanalbalance - 0,4dB[<1 dB]
Ubersprechdämpfung - 25/25 dB [30 dB]
Masse des Tonabnehmers - 1,8 g [2,3 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 8,5 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
12,5 bis 27 g = mittel bis sehr schwer
C last: > 500 pF; R last > 1 kOhm

Für einen MC-Tonabn. sehr gute Tiefen-, aber mäßige Höhenabtastfähigkeit. Schlechtes FIM-Verhalten. Hohe Ausgangssp., kein Übertr. erforderl. Befriedigende Ubersprechd., bei 15 kHz aber schlecht. In Frequenzgang und Rechteck ausgeprägte Höhenres. erkennbar.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O. Gl. relativ unsauber, Nebengeräusche; Tri. -I- K.B. sauber. Shure TTR 115: schon 3. Pegel leicht unsauber; TTR 117: 3. Pegel unsauber. Mozart: weniger durchsichtig, Veränderung der Klangperspek-ttve. Klavier: verstärktes Rillenrauschen, weniger konturierte Bässe, schlechtere Klangdef. Oesamturteil: MC-Syst. d. oberen Mittelkl., verstärkt Oberflächenmängel. Preis-Qualität-Relation: noch gut
.

Denon DL-301

MC-Tonabnehmer, medium Output, Übertragungsbereich 20Hz-60kHz, ungefährer Ladenpreis 250 DM
Abtaststift: feines, kristallorientiertes, nacktes Stäbchen, durchstoßen, geklebt; elliptisch; Nadelträger: Blech profiliert
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 14 mN: 90 um knapp; 12 mN: 80 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 14 mN: 0,52/0,66%
Frequenzintermodulation - 14 mN: 0,89/1,74%
Vertikaler Spurwinkel - 14° []
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,18mV-s/cm £ -60 dBV [0,06 mV-s/cm]
37 Q + -H[40Q + -H]
Kanalbalance - 0,4dB[<1 dB]
Ubersprechdämpfung - 33/30 dB [> 28 dB]
Masse des Tonabnehmers - 4,8 g [4,7 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 10,7 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
6 bis 18 g ^ leicht bis schwer
C last: unkritisch; R last: > 100 Ohm

Für MC-Tonabnehmer gute Tiefen- und Höhenabtastung. Schlechtes FIM-Verhalten, zu kleiner vertikaler Spurwinkel. Gute Ubersprechdämpfung. Frequenzgang und Rechteck lassen Höhenresonanz bei 25 kHz.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O. Gl. sauber, Tri. + K.B. sauber. Shure TTR 115: 5. Pegel leicht unsauber und etwas Nachklingen; TTR 117: 3. Pegel unsauber. Mozart: kein Unterschied. Klavier: kaum ein Unterschied feststellbar. Gesamturteil: MC-Tonabnehmer an der Grenze zur absoluten Spitzenklasse, Übertrager oder MC-Eingang erforderlich. Preis-Qualität-Relation: sehr gut
.

Denon DL-303

MC-Tonabnehmer, medium Output, Übertragungsbereich 20Hz-70kHz, ungefährer Ladenpreis 650 DM
Abtaststift: sehr feines, kristallorientiertes Stäbchen; elliptisch; Nadelträger: sehr feines, profiliertes Metallröhrchen
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben
Tiefen-Abtastfähigkeit - 12 mN: 120 um; 10 mN: 110 u,m
Höhen-Abtastfähigkeit - 12 mN: 0,52/0,66%
Frequenzintermodulation - 12 mN: 0,53/1,0%
Vertikaler Spurwinkel - 22° []
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 0,08 mV-s/cm £ -67 dBV [0,04 mV-s/cm]
45 Q + -H[40Q + -H]
Kanalbalance - 0,3dB[<1 dB]
Ubersprechdämpfung - 34/26 dB [>28 dB]
Masse des Tonabnehmers - 5,8 g [5,8 g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 13 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
bis 12,5 g = maximal, mittel
C last: unkritisch; R last: > 100 Ohm

Hervorragende Tiefen- und gute Höhenabtastung. Befriedigendes FIM-Verhalten. Unsymmetrische, aber gute Ubersprechdämpfung. Frequenzgang und Rechteck lassen Höhenresonanz bei 25 kHz erkennen.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O. Gl. sauber, Tri. 4- K.B. sauber. Shure TTR 115:5. Pegel sauber; TTR 117: 3. Pegel unsauber. Mozart: kein Unterschied. Klavier: kein Unterschied. Gesamturteil: MC-Tonabnehmer der absoluten Spitzenklasse, Übertrager oder MC-Eingang erforderlich. Preis-Qualität-Relation: angemessen
.

Elac ESG 793 E/20

MM-Tonabnehmer, ungefährer Ladenpreis 250 DM
Abtaststift; ganzer, nackter Stein, geklebt; elliptisch; Nadelträger: Alu-Röhrchen, vorn abgeplattet
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 15 mN: 90 um; 17,5 mN: 110 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 15 mN: 0,36/0,44%
Frequenzintermodulation - 15 mN: 0,86/1,60%
Vertikaler Spurwinkel - 24° [20°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 1,1 mV-s/cm ^ -44dBV[- mV-s/cm]
1200 Q + 0,480 H[-Q + -H]
Kanalbalance - 0,8dB [- dB]
Ubersprechdämpfung - >40/38dB [- dB]
Masse des Tonabnehmers 6,5 g [- g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 6,6 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
11 bis 38 g = mittel bis sehr schwer
C last: 300 pF; R last: 47 kOhm

Gute Tiefen- und Höhenabtastfähigkeit. Mäßiges FIM-Verhalten. Sehr gute Ubersprechdämpfung außer im Höhenresonanzbereich bei 15 - 20 kHz, Frequenzgang und Rechteck sauber.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O.G1. sauber; Tri. 4- K.B. fast sauber. Shure TTR 115: 5. Pegel deutliches Nachklingen; TTR 117: 5. Pegel unsauber. Mozart: Streicher in den Höhen etwas aufgerauht. Klavier: Im Baß wenig Unterschied, aber im mittleren Register und im Diskant schlechtere Klangdefinition. Gesamturteil: MM-Tonabnehmer der oberen Mittelklasse. Preis-Qualität-Relation: noch vertretbar

Elac ESG 794 E/20

MM-Tonabnehmer, ungefährer Ladenpreis 300 DM
Abtaststift: ganzer, nackter Stein, geklebt; elliptisch; Nadelträger: Vollstäbchen
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 10 mN: 70 um; 12,5 mN: 80 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 10 mN: 0,45/0,87%
Frequenzintermodulation - 10 mN: 0,70/1,42%
Vertikaler Spurwinkel - 22° [20°]
Übertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 1,1 mV-s/cm ^ -44dBV[- mV-s/cm]
1188 ß + 0,492 H[-ö + -H]
Kanalbalance - 0,1 dB [- dB]
Ubersprechdämpfung - 34/34 dB [- dB]
Masse des Tonabnehmers - 6,5 g [- g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 10 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
4,5 bis 18 g = sehr leicht bis schwer
C last: 300 pF; R last: 47 kOhm

Mäßige Tiefen- und Höhenabtastung. Mäßiges FIM-Verhalten. Sehr gute Ubersprechdämpfung. Frequenzgang und Rechteck sauber, Höhenresonanz bei 25 kHz.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O.G1. sauber, Tri. + K.B. sauber. Shure TTR 115:5. Pegel sauber; TTR 117: 4. Pegel bei 14 mN Auflagekraft unsauber. Mozart: kein Unterschied. Klavier: im Baß kein Unterschied, aber im Diskant etwas weniger Brillanz und leicht schlechtere Klangdefinition.
Gesamturteil: MM-Tonabnehmer der Spitzenklasse. Preis-Oualität-Relation: noch angemessen
.

Elac ESG 795 E/20

MM-Tonabnehmer, ungefährer Ladenpreis 350 DM
Abtaststift: ganzer, nackter Stein, geklebt; elliptisch; Nadelträger: Vollstäbchen
Meßwerte [zum Vergleich: Herstellerangaben]
Tiefen-Abtastfähigkeit - 7,5 mN: 80 um; 12 mN: 110 um
Höhen-Abtastfähigkeit - 7,5 mN: 0,40/0,75%
Frequenzintermodulation - 7,5 mN: 0,60/1,22%
Vertikaler Spurwinkel - 23° [20°]
Ubertragungsfaktor und Quellenimpedanz - 1,25 mV-s/cm ^ -43 dBV [- mV-s/cm]
1500 Q + 0,490 H[-Q + -H]
Kanalbalance - 0,4 dB [- dB]
Ubersprechdämpfung - 30/30 dB [- dB]
Masse des Tonabnehmers - 6,5 g [- g]
Nadelnachgiebigkeit (vertikal) ca. 10 Hz: 12 um/mN
Empfohlene effektive Tonarmmasse (für Vertikalresonanz 14 bis 10 Hz)
bis 13 g = maximal schwer
C last: 400 pF; R last: 47 kOhm

Sehr gute Tiefen- und gute Höhenabtastung. Mäßiges FIM-Verhalten. Sehr gute Ubersprechdämpfung, außer bei 15 bis 20 kHz {Höhenresonanz bei 20 kHz, auch in Frequenzgang und Rechteck erkennbar.

Musikhörtest: DHFI-Platte: O.G1. sauber; Tri. + K.B. sauber, Shure TTR 115:5. Pegel sauber; TTR 117:3. Pegel unsauber mit erhöhter Aufla-gekraft. Mozart: kein Unterschied. Klavier: im Baß kein Unterschied, im Diskant fehlen eine Nuance Brillanz und Härte. Gesamturteil: MM-Tonabnehmer an der Grenze zur absoluten Spitzenklasse.
Preis-Qualität-Relation: angemessen
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.