Sie sind hier : Startseite →  Hifi Wissen und Technik→  Die Archivierung von Tönen

Klang Archivierung ist die Übersetzung von Sound-Restoration

Wir haben hier ein gewaltiges Werk des Engländers Peter Copeland, der leider schon in 2006 plötzlich verstorben war.

Peter Copeland war viele Jahre bei der BBC und später beim NSA, dem Londoner "National Sound Archive". Dort hat er sich intensiv um die theoretische und praktische Restoration der NSA Musikkonserven wie auch der gesamten anderen Tonkonservern gekümmert. Das NSA ist dann vor ein paar Jahren in die "BL" www.bl.uk, die British Library übergegangen.

Und diese Erfahrung und sein Wissen hat er aufgehoben. Und vor allen Dingen, er hat es so kompetent beschrieben, daß ich es hier auf Deutsch aufbereiten möchte. Sicher sind dort auch ein paar kleine Schwächen drinnen wie auch in dem Taschenbuch der Elektroakustik von Gerorg Neumann Berlin von 1941, an dem ich auch gerade dran bin.

Und Peter Copeland sieht das alles aus der Sicht des professionellen Archivars mit hohem historischen Anspruch !!!

Die Highlights herausgepickt . . . . . .

mit der Rollmaus gehts wesentlich besser
- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.