Sie sind hier : Startseite →  Hifi Wissen und Technik→  (2) Die Quellen / Geräte→  Der Tonarm

Zum Tonarm kommt noch mehr

von Gert Redlich im Okt. 2015 - Der Name oder Begriff "Tonarm" existiert schon so lange, wie ich denken kann. Es ist eben der Arm, aus dem der Ton "raus" kommt.

Mein erster "Plattenspieler" war 1957/58 ein ausgemustertes altes namensloses Laufwerk ohne Verstärker - aus einem Kino - und ich hatte auch nur eine alte (Werbe-) Schallplatte. Wenn ich den Tonarm auf die drehende Platte auflegte, konnte ich ganz leise hören, was die da gesungen hatten. Da kam also der Ton her, der in den Kinos schon ganz beachtlich klang. Ich war damals 9 Jahre alt und werde es nicht vergessen.
.

Zu den Tonarmen gibt es auch eine Menge Artikel.

In den Hifi-Test-Jahrbüchern von Karl Breh stand jeweils im Vorwort eine Menge Wissen über die Vinyl-Plattentechnik.

Starten Sie hier mit diesem Test-Jahrbuch Artikel aus 1979.

.

Zur Einstimmung und Information ein Blick zurück

1948 - Ein Tangential-Tonarm aus einem US- Rundfunk-Studio

Wußten Sie, daß es bereits in 1948 in den USA einen oder sogar mehrere Tangential-Tonarme gegeben hatte ?

Wir haben sowohl einen ganzen Karton des US- Magazins AUDIO ab 1959 geerbt und konnten weiterhin von einer amerikanischen Radio-Webseite fast alle US-Hifi- und Radio-Magazinen herunterladen und mal ganz gemütlich durchstöbern. Die dickeln US-Kataloge stammen aus dem Nachlass des BRAUN Chefentwicklers Wolfgang Hasselbach.

Und so fallen immer mehr bislang für uns unbekannte relativ frühe Erfindungen und Entwicklungen auf. Zum Beispiel auch die ersten Magnet-Abtaster aus der Mono-Zeit, sogar für Schellackplatten.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.