Sie sind hier : Startseite →  Hifi Magazine→  (3) Hifi-Stereophonie (1962)→  Hifi-Stereophonie 1963

Die Hifi-Stereophonie war Deutschlands erstes Hifi-Magazin.

Die "Hifi-Stereophonie" Magazine von 1962 bis 1983 liegen uns lückenlos vor. Unser Dank geht an Karl Breh aus Karlsruhe, den langjährigen Chefredakteur dieser Zeitschrift. Dieses Magazin ist die Basis aller Vergleiche mit den anderen Zeitschriften.

Über die hier aufgeführten und kommentierten Inhalte

Die auf diesen Seiten vorgestellten Inhalte sind in 2014 neu nachgearbeitet worden. Denn aus meiner Sicht gehören die damaligen Anzeigen und auch deren Größe und Art mit zum Verständnis der Entwicklung der High-Fidelity bei uns in Deutschland (West).

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 01

  • Der gebundene Jahrgang ist nur geringfügig dicker als der von 1962. Das bedeutet, es ging nur langsam voran. Irgend etwas lief schief oder schleppend.

.

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Auf der Innenseite ist jetzt schon wieder eine (nicht verkaufte) ganzseitige LEERE Seite !!!! zu sehen
  2. Herausgeber und Chefredakteur ist immer noch Ernst Pfau
  3. Erstmalig benannt ist der Stellvertr. Chefredakteur Karl Breh (erst mal kein Dipl. Phys. und kein Titel)
  4. Ernst Pfau berichtet im Editorial über "Muß es Hifi sein?"
  5. Ernst Pfau berichtet weiterhin über "Klirrende und papierne Watts"
  6. Test der Tandberg Modelle 62 und 64
  7. Beyer bewirbt erstmalig hier seine Kopfhörer, den DT 90
  8. Klein + Hummel bewirbt halbseitig den Telewatt VS-70 und zeigt seinen teuren Meßgerätepark
  9. Ernst Pfau erklärt die Lautsprecherbox mit gefaltetem Horn
  10. ELAC bewirbt halbseitig seine Geräte und Plattenspieler - noch ist der DUAL 1009 nicht da und die Welt ist noch in Ordnung
  11. W. Mache beschreibt den Thorens Billig-Plattenspieler TD 135
  12. Echolette München bewirbt den The Fisher X-101-C
  13. Interphone Hamburg bewirbt Audio Dynamics, Duode, Kelly und LENCO
  14. O. Diciol - eine Werksbesichtigung bei Dynacord - Teil 2
  15. AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt den Ortofon Tonarm SMG 212 mit SPU G/T
  16. Bericht über eine BASF Tagung über das Tonband inKronberg
  17. Fortsetzung aus Heft 12/62 über die moderne Aufnahmetechnik
  18. Erfahrungen mit dem Triple Band
  • Das Januar 1963 Heft ist schmalbrüstig und die hintere Innen- und die Außenseite sind leer.

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 02

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Auf der Innenseite ist jetzt eine ganzseitige Anzeige von DYNACORD mit dem Echocord Super 62 - was immer das mit Hifi zu tun hat. Es ist zumindest eine Anzeige, die etwas Umsatz macht
  2. Klein + Hummel schlägt voll zu und bewirbt ganzseitig sein modernes aber auch elitäres Hifi-Programm
  3. Ernst Pfau berichtet im Editorial über "Das neueste Modell"
  4. Das SABA Tonbandgerät TK 220 S wird getestet -
  5. Die BRAUN AG übernimmt komplette den SHURE Vertrieb für Deutschland
  6. Heinz Kämmer erläutert den Bergriff "Das Dezibel"
  7. P. Fr. Warning referiert über die wichtigsten Verfahren zur stereophonen Übertragung
  8. Echolette München bewirbt den The Fisher X-101-C
  9. Carl Schneider Damstadt bewirbt seine Plastik-Spulen für Film und Tonband
  10. O. Diciol gibt uns ein kleines Praktikum der Meßtechnik - Teil 1
  11. ELAC bewirbt halbseitig seine Geräte und Plattenspieler
  12. Gerd Nieckau schreibt Teil 2 der modernen Aufnahmetechnik
  13. Interphone Hamburg bewirbt Audio Dynamics, Duode, Kelly und LENCO
  14. Presseinfo über den "neuen" Harman Kardon Citation A Transistor-Vorverstärker, der laut Hersteller bereits im Oktober 1962 vorgestellt worden sei.
  15. Daystrom (die spätere Heathkit) hat in Sprendlingen bei Frankfurt ein Werk gebaut
  • und das wars dann auch schon in der Februar 1963 Ausgabe, alles sehr dünn !!!

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 03

  • Auf dem Cover-Foto sieht man zwei große Holzklötze und einen dritten, an dem man die Form einer werdenden Geige erkennt. Eindrucksvoll beleuchtet - kann man den musikalischen Glanz des Instrumentes (in den richtigen Händen) schon erahnen.

.

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Ernst Pfau berichtet im Editorial "Über den Wert von Lautsprecherangaben"
  2. Klein + Hummel schlägt voll zu und bewirbt ganzseitig sein modernes aber auch elitäres Hifi-Programm
  3. K. H. Geisthardt beschreibt das volltransistorisierte Philips RK 66 Tonbandgerät - kein Hifi weit und breit
  4. ELAC bewirbt halbseitig seine Geräte und Plattenspieler
  5. Aus Telewatt VS-55 wird VS-56 - Ein Bericht zum Füllen der Seiten ?
  6. Die BRAUN AG bewirbt die Generalvertretung der kompletten SHURE Produktlinie
  7. Der GRUNDIG Stereo Baustein NF2 wird getestet, der Klirrgrad bei 15 Watt war damals mustergültig. Der kleinere NF1 Test (ein Verriß) stand damals in der Funkschau oder in der Funk-Technik - ich suche noch.
  8. AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt Sherwood High Fidelity mit großen Bildern, leider zwei grundhäßliche Geräte - selbst für 1963
  9. Ernst Pfau erklärt den neuen Perpetuum Ebner Studioplattenspieler PE 33 Studio
  10. Ernst Pfau erklärt den neuen ELAC Miraphon 17 H
  11. Interphone Hamburg bewirbt Audio Dynamics, Duode, Kelly und LENCO
  12. Funkhaus Evertz Düssledorf bewirbt die Acoustic Research Lautsprecher AR-2 und AR-3
  13. Das Hifi Studio A.Bopp in Zürich lädt zum Besuch ein, meist an Österreicher gerichtet.
  14. Beyer bewirbt seine Kopfhörer, den DT 90
  15. O. Diciol gibt uns ein kleines Praktikum der Meßtechnik II - Das Röhrenvoltmeter und seine Skala werden genau erklärt
  16. Paillard -Bolex München bewirbt jetzt selbst die Thorens Plattenspieler auf der Hannover Messe Halle 5
  17. In einem Bericht über das "Fine Arts Quartett in Cambridge" werden Original und die AR3 Boxen-Wiedergabe verglichen.
  18. Echolette München bewirbt die Import Marken Cabasse (Box Exponential sogar mit einem DM Preis) sowie The Fisher, JBL, Pickering und Thorens
  19. Die Abspielgeräte der Schallplatten-Rezensenten werden aufgelistet, erst mal ohne Namen zu nennen
  20. Und hier etwas ganz Besonderes : G. Wahl schreibt viele Seiten über "Die Entstehung einer Geige" Teil 1 - mit vielen tollen  Bildern.
  21. Kurt Blaukopf bewirbt halbseitig : PHONO aus Wien kommt 6 mal im Jahr
  • Das Heft ist zwar etwas dicker geworden, aber der Durchbruch ist noch nicht zu erkennen.

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 04
letzmalig Hifi-Stereo-Praxis !!! . . . .

  • . . . und die Frontseite ist jetzt testweise wieder einmal bunt! Beachten Sie, wie viele Tonabnehmersysteme damals schon auf dem Markt waren.
  • Wichtiger : Wie ich glaube herausgehört zu haben, hat Karl Breh sich das ganze Frühjahr den Kopf darüber zerbrochen, ob er seine Promotion an den Nagel hängt oder ober mit ansehen muß, wie sein Kind - diese Zeitschrift - "den Bach runter" geht. Er hat seine Entscheidung getroffen - zuungunsten des eigenen Egos - und sich voll in diese Zeitung gestürzt. Sie haben ja gelesen, daß Breh ab Januar 1963 stellvertretender Chefredakteur geworden war. Den jetzigen Chefredakteur Pfau wollte und konnte der Verlagsleiter Dr. Knittel - aus Fairneßgründen ? - nicht einfach so in die Wüste schicken.

.

  • Auf der Coverseite fällt auf, nicht nur, daß sie bunt ist, sondern da hat sich jemand ganz viel Arbeit gemacht und auch ganz viel Gehirnschmalz verbraten. Einen Artikel über die Klangbeurteilung von so vielen Tonabnehmersystemen ist extrem aufwendig. Denken Sie nur mal an die Montage eines einzelnen Abtasters in einen Tonarm-Kopf bzw. seine Hülle (Shell). Doch beginnen wir mit dem Anfang des Heftes:
  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Klein + Hummel schlägt voll zu und bewirbt ganzseitig sein modernes aber auch elitäres Hifi-Programm
  2. Die BRAUN AG bewirbt ihren PC5 Plattenspieler - natürlich mit SHURE Abtast-System
  3. Ernst Pfau berichtet im Editorial "Die Statistik mahnt"
  4. Tonabnehmersysteme (1) Hier beginnt der lange Breh'sche Artikel "Versuch einer vergleichenden musikalischen Beurteilung (1)
  5. DYNACORD bewirbt ganzseitig seine neuen 30/24 Watt Drucktasten Mono-Stereo Hifi Verstärker - er hat aber nur echte 2 x 12 Watt
  6. DYNACORD ist Gründungsmitglied im neu gegründeten DHFI
  7. Paillard-Bolex München bewirbt jetzt die Thorens Plattenspieler selbst.
  8. Eine erste ganzseitige Anzeige von Per Kirksaeter aus Düsseldorf - jetzt Generalimporteur für Tandberg, Bell-Sound, Pickering und Peerless. Lange Jahre haben wir Hifi-Jünger geglaubt, Kirksaeter wäre eine dänische Firma oder er ein Däne, der sich verirrt hatte.
  9. Beyer bewirbt seine Kopfhörer, den DT 90
  10. K. Hennicke ud E. Pfau nehmen das REVOX F36 auseinander und beschreiben es.
  11. ELAC bewirbt halbseitig sein Abtastsystem STS 222 und STS 322 Studio
  12. Das Philips RK 66 wird getestet
  13. Perpetuum Ebner aus St. Georgen bewirbt ganzseitig den Studioplattenspieler PE 33 Studio
  14. "Audio Products" Basel bewirbt halbseitig sein "audio 100" Phonogerät
  15. Gerd Nieckau schreibt Teil 3 (und Schluß) der modernen Aufnahmetechnik (mit einem schönen Bild des Sendesaales des Hessischen RUndfunks
  16. Hifi Import A. Döll OHG Hannover bewirbt Rogers, Radford, Connoisseur, DECCA, SME und KEF - Tannoy fällt flach
  17. Das Behr Möbelhaus Stuttgart bewirbt halbseitig eine häßlichen Pioneer Receiver mit B&O Plattenspieler und Boxen für DM 1298.-
  18. AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt SHURE nicht mehr, - das macht jetzt BRAUN - dafür aber einen häßlichen LEAK Verstärker
  19. REVOX aus Freiburg bewirbt halbseitig seine F36 Bandmaschine
  20. Ohne Zusammenhang werden am Beispiel "Die verkaufte Braut" Studiotonaufnahmen mit vielen Mikrofonen gezeigt
  21. GARRAD-AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt Wahrfdale Lautsprecher mit unerklärlichen Sinuskurven
  22. Auf einmal bewirbt die AEG das uns bekannte Telefunken Bandgerät M-98 (sogar die de Luxe Version) nicht mehr als Telefunken - keiner hatte diesen Markting Zirkus verstanden, da in anderen Zeitschriften das M-98 immer noch als Telefunken geführt wurde
  23. Ganz neu : die erste mir bekannte Anzeige der Firma G. Melchers & Co. aus Bremen mit SCOTT, PIONEER und SONY
  24. Das Hifi Studio A.Bopp in Zürich lädt zum Besuch ein, meist an Österreicher gerichtet.
  25. Interphone Hamburg bewirbt Audio Dynamics, Duode, Kelly und LENCO
  26. AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt GOODMANS Lautsprecherchassis. Uns Laien war nie klar, was denn der Unterschied zwischen AUDIOSON und GARRAD-AUDIOSON aus Frankfurt wirklich war - es war einfach nur verwirrend.
  27. Die Firma Ross & Co GmbH Frankfurt behauptet, Generalimporteur für LENCO (Schweiz) zu sein.
  28. G. Wahl referiert kurz über "Die Geige - gestern und heute"
  29. METZ bewirbt ziemlich nichtssagend auf der Rückseite "die neue form" - wir hatten es gar nicht wahrgenommen - kein Wort von Hifi.

.

Jetzt nicht mehr Hifi-Stereo-Praxis ! - Von jetzt an :

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 05

  • Auf der Coverseite vom Mai 1963 sieht man direkt in der Mitte des Titelbildes zum allerersten Mal den neuen DUAL 1009 und nimmt ihn erst mal gar nicht wahr. Das neue UHER Royal ganz links oben war dagegen "der" Blickfang und somit das neue Monster-Tonbandgerät, das mit einem Drehschalter alles - aber auch alles - konnte - bewundernswert. Auch der BRAUN PC5 unten rechts war ein Blickfang, aber für uns als neugierige Buben damals viel zu teuer.

.

.

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Innen auf der Innenseite lacht uns der neue weiße oder silberne BRAUN CSV 13 - fast nicht zu erkennen - an.
  2. Ernst Pfau berichtet im Editorial von der Hannover Messe 1963
  3. Es folgt der Messe-Bericht Nummer 1 mit dem DUAL 1009 im Detailfoto ganz am Anfang - der gezeigte DUAL Verstärker CV1 war eine üble Krücke, die nichts mit Hifi zu tun hatte - der brandneue 1009 Plattenspieler jedoch etwas Besonderes und Herausragendes. Er löste einen Erdrutsch (besser gesagt einen Schock) bei den Herstellern weltweit und einen extremen Nachfrage- und Kauf-Schub bei den Kunden (ebenfalls weltweit) aus. Aber richtig realisiert hatten wir das erst im Herbst zur Funkausstellung 1963.
  4. AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt einen häßlichen LEAK Verstärker
  5. Ernst Pfau testet den BRAUN CSV 60 und den BRAUN PC5 / PC52 
  6. Ein Vergleich von Stereobändern zur Stereoschallplatte
  7. GARRAD-AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt Wahrfdale Lautsprecher mit unerklärlichen Sinuskurven
  8. Paillard -Bolex München bewirbt jetzt selbst die Thorens Plattenspieler - insbesondere den TD 124
  9. Karl Breh berichtet alle Neuigkeiten vom "Festival du son" aus Paris - weil er fließend französisch spricht - er hatte in Frankreich das Abitur machten (dürfen oder) müssen. Er hat das nie an die große Glocke gehängt, war aber damit bereits ein "Ausnahme-Physiker", der auch genau wußte, was er dort sah oder was ihm die Vertreter andrehen wollten.
  10. Die BRAUN AG bewirbt halbseitig den SHURE Vertrieb für Deutschland
  11. Hifi Import A. Döll OHG Hannover bewirbt das DECCA ffss Tonabnehmersystem - angeblich das Beste der Welt
  12. Das DHFI veranstalten in Nürnberg 2 Hifi-Vortragsabende
  13. Joseph Szigeti referiert über "Von der Bedeutung des Grammophons"
  14. ELAC bewirbt halbseitig seine Geräte und Plattenspieler
  15. HOHNER aus Trossingen bewirbt halbseitig sein PIANETL
  16. Interphone Hamburg bewirbt Audio Dynamics, Duode, Kelly und immer noch LENCO
  17. Kurt Blaukopf bewirbt auf der Rückseite ganz in rot : PHONO aus Wien kommt 6 mal im Jahr

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 06

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Innen auf der Innenseite bewirbt Telefunken seine M 5-16 und M 5-17,5 für die bildsynchrone Tonaufnahme im Studio oder beim Film, für die der Hifi-Leser und Kunde aber überhaupt kein Verständnis aufbringt.
  2. Ernst Pfau berichtet im Editorial vom "Kampf mit dem Handel"
  3. Die BRAUN AG bewirbt ganzseitig das Konzept einer Zweiwegbox mit einer Frequenzweiche
  4. Es folgt der Messe-Bericht Nummer 2 von der Hannover Messe 1963
  5. Klein + Hummel bewirbt ganzseitig den Telewatt VS-71 und auch den gefloppten UKW-Tuner FM/SX von DYNACO aus USA
  6. Der Fisher X-101-C Vollverstärker wird getestet
  7. Telefunken bewirbt ganzseitig sein Kofferadio "bajazzo" - fehlplaziert im völlig falschen Kundenkreis - wie weiter oben auch  - also wie sooft bei Telefunken
  8. Tonabnehmersysteme (2) Es geht weiter mit "Messungen am Tonabnehmer Teil 2" von Karl Breh - die gemessenen Frequenzgänge sind aus heutiger Sicht erschreckend.
  9. ASCO (Arthur Steidinger & Co.) bewirbt seine Hifi-Stereo Heimanlage STH24
  10. Interphone Hamburg bewirbt Audio Dynamics, Duode, Kelly und immer noch LENCO
  11. O. Diciol gibt uns ein kleines Praktikum der Meßtechnik - Teil 3
  12. REVOX aus Freiburg bewirbt halbseitig seine F36 Bandmaschine
  13. Die AKG (Akustische und Kinogeräte GmbH) aus München bewirbt ihr umfangreiches Zubehörprogramm
  14. Auf der Rückseite wirbt die BASF für die Tonbandbriefe - ja so war das damals, als Telefonieren noch richtg teuer war.

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 07

  • Auf der Coverseite haben wir einen Blick in das Tonstudio der Firma SABA in Villingen, das im Jazz-Bereich später mal sehr berühmt werden sollte.

.

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Innen auf der Innenseite bewirbt DYNACORD ganzseitig seinen 30/24 Watt Drucktasten Stereo Hifi Verstärker
  2. Es folgt eine ganze Seite über Leserwerbung mit Schallplatten
  3. Ernst Pfau berichtet im Editorial über die Schlagerfestspiele in Baden-Baden
  4. W. Mache beschreibt den für unseren Geschmack häßlichen zwei mal 10 Watt Receiver SM-G 204
  5. Ernst Pfau beschreibt den Tangential-Tonarm 250L von Firma mescha E. Schaidt aus Basel
  6. Ernst Pfau testet den Telewatt Vollverstärker VS-56
  7. Auf 4 Seiten testet Karl Breh den PE 33 Studio Plattenspieler
  8. ASCO (Arthur Steidinger & Co.) bewirbt weiterhin seine Hifi-Stereo Heimanlage STH24
  9. Tonabnehmersysteme (3) Es geht weiter mit den Messungen Teil 3 an Tonabanehmersystemen durch Karl Breh
  10. AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt Sherwood High Fidelity mit großen Bildern, leider zwei grundhäßliche Geräte - selbst für 1963
  11. Interphone Hamburg bewirbt Audio Dynamics, Duode, Kelly - jetzt aber ohne LENCO
  12. Ein Mikrofon für mehrere Stereophonieverfahren von einem unbekannten Autor
  13. REVOX aus Freiburg bewirbt halbseitig seine F36 Bandmaschine
  14. Kurt Blaukopf bewirbt auf der Rückseite ganz in rot : PHONO aus Wien kommt 6 mal im Jahr
  • Noch ist die Ausgabe recht dünn.

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 08

  • Die Monster Musiktruhe auf der Titelseite wird wohl nicht jeden potentiellen Hifi Kunden angesprochen haben, zu groß und zu teuer, etwas für Millionäre ? Das machte MAX GRUNDIG - völlig überraschend für die Wettbewerber - um Klassen besser mit dem brandneuen GRUNDIG STUDIO 50 zur Funkausstellung 63 in Berlin.

.

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Innen auf der Innenseite bewirbt AGFA seine PE Tonbänder
  2. Klein + Hummel bewirbt ganzseitig den Telewatt VS-71 und auch den gefloppten UKW-Tuner FM/SX von DYNACO aus USA
  3. Ernst Pfau berichtet im Editorial über das aufkommende UKW-Stereo
  4. Eine Seite weiter wird er auch gleich (super) getestet - das hat auch ein dickes Geschmäckle, denn die Daten stimmten so gar nicht, wie sich später herausstellte.
  5. Tonabnehmersysteme (4) Es geht weiter mit den Messungen Teil 4 an Tonabanehmersystemen durch Karl Breh
  6. ELAC stellt ganzseitig die Frage, ob das die beste Hifi-Anlage der Welt sein .... jetzt wissen wir : nein, ganz bestimmt nicht, der Verstäker macht nicht mal die 20 Watt, das wird aber dort verschwiegen.
  7. Hifi Import A. Döll OHG Hannover bewirbt KEF Boxen
  8. G. Melchers & Co. aus Bremen bewirbt ganzseitig 4 häßliche PIONEER Geräte
  9. SEL Lorenz bewirbt halbseitig sein Koaxial-Chassis
  10. UHER München bewirbt halbseitig sein volles Bandgeräteprogramm
  11. Ivan Berger aus New York berichtet vom Erfolg des Stereo UKW in USA
  12. Carl Schneider Damstadt bewirbt seine Plastik-Spulen für Film und Tonband
  13. ASCO (Arthur Steidinger & Co.) bewirbt seine Hifi-Stereo Heimanlage STH24
  14. FABER Antistaticum "pflegt" angeblich Ihre Platten für 2.50 DM
  15. "Audio Products" Basel bewirbt virtelseitig sein "audio 100" Phonogerät
  16. Hirschmann bewirbt seine virtelseitig Steckverbinder
  17. G. Melchers & Co. aus Bremen bewirbt halbseitig einen neuen transportablen SONY Transistor-Fernseher
  18. SABA bewirbt sein Bandgerät SABAFON TK 220-S - aber immer noch kein Hifi.
  19. W. Mache und E. Pfau referieren über die Technik der Stereophonie im Rundfunk.
  20. Sennheiser bewirbt fast ganzseitig seine Mikrofon Prüftechnik mit dem MD21
  21. W. Mache referiert über "Hifi Fidelity im Großeinsatz"
  22. REVOX aus Freiburg bewirbt halbseitig seine F36 Bandmaschine
  23. Otto Knödler portraitiert den Kammersänger und Hifi Freund Josef Traxel samt seinem (Asbest verseuchten) SIEMENS 2000 Schmalfilmprojektor, der Kamera und der Vertonungs- und Schneideeinrichtung
  24. AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt GARRAD, LEAK, Sherwood, Goodmans und Wharfedale
  25. Bopp Zürich hat nur noch eine kleine Anzeige
  26. Ein nuer Bereich wird aufgemacht : Neuheiten zur Funkausstellung
  27. Das "Deutsche Hifi-Jahrbuch 1963/64" mit 76 Seiten Einführung und 110 Seiten Technik wird erstmalig beworben
  28. Auf der Rückseite wirbt die BASF für die Tonbandbriefe - ja so war das damals, als Telefonieren noch richtg teuer war.

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 09

  • Zur Funkausstellung 1963 wurde UKW Stereo mit Macht "propagiert". Wie wir von Zeitzeugen wissen, hatte der SFB die Aufgabe der ARD bekommen, UKW-Stereosendungen zu liefern und auf der Messe auch entsprechend vorzuführen. Einen fast neuen der damaligen SFB Vorführ-Stereo-Receiver von SCOTT haben wir geschenkt bekommen, nahzu neu. Der SFB hatte sich nicht lumpen lassen und für die richtig guten Hifi-Vorführungen 16 oder 20 Receiver vom Feinsten (SCOTT Stereomaster 380 mit 2 x 35 Watt Sinus) gekauft. Das war damals die absolute Spitzenklasse.
  • Weiterhin waren jetzt sogenannte Hifi Wände modern - wie es auf der Coverseite zu sehen ist.

.

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Innen auf der Innenseite bewirbt Perpetuum Ebner seine PE Hifi-Studioanlage - natürlich ein Schmarren, aber damals kam das an.
  2. Ernst Pfau berichtet im Editorial über das "Kulissenspiel um Stereo"
  3. Der Pioneer Stereoverstärker SM-801 wird getestet
  4. Die Industrie stellt vor : Das UHER 4000 Report-S
  5. UHER München bewirbt halbseitig sein volles Bandgeräteprogramm
  6. Es folgen die "Notitzen von der Funkausstellung Berlin 1963"
  7. Und auf Seite 413 ein ganz seltenes Bild von Michael Jary, der schon 1938 für Zarah Leander getextet hatte.
  8. G. C. Gilbert berichtet auf über 6 Seiten von der "Audio Fair London 1963"
  9. Paillard-Bolex München bewirbt jetzt die Thorens Plattenspieler selbst.
  10. Klein + Hummel bewirbt das neue Markenzeichen sowie TELEWATT High Fidelity
  11. Der Name Heathkit wird halbseitg von der Mutterfirma Daystrom beworben
  12. ASCO (Arthur Steidinger & Co.) bewirbt seine Hifi-Stereo Heimanlage STH24
  13. ISOPHON Berlin bewirbt hier erstmalig seine Lautsprecherboxen samt Frequenzgang (aber ohne Aussage)
  14. E. T. O. Stürzinger bringt Teil 2 des Lexikons des gutenTons
  15. REVOX aus Freiburg bewirbt seine F36 Bandmaschine
  16. Interphone Hamburg bewirbt Audio Dynamics, Duode, Kelly - jetzt aber ohne LENCO
  17. Ein dreiseitiger Artikel über den Mythos Maria Callas von K. Hartlieb
  18. Das "Deutsche Hifi-Jahrbuch 1963/64" mit 76 Seiten Einführung und 110 Seiten Technik wird beworben
  19. Auf der Rückseite bewirbt AGFA seine PE Tonbänder

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 10

  • STEREO auch vom Rundfunk ist nicht aufzuhalten, auch in Bayern nicht.

.

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Innen auf der Innenseite bewirbt Telefunken erstmals die NAGRA III von Kudelski aus der Schweiz, die Telefunken in deutschland exklusiv vertreibt
  2. Klein + Hummel bewirbt ganzseitig den Telewatt VS-71 und auch den gefloppten UKW-Tuner FM/SX von DYNACO aus USA
  3. Ernst Pfau berichtet im Editorial über "Ein Jahrmarkt in Stereo"
  4. Der häßliche Sherwood S-7700 Receiver wird getestet
  5. UHER bewirbt ganzseitig seine Bandgeräte Technik samt Zubehör
  6. DUAL (Gebrüder Steidinger) bewirbt ganzseitig die alte DUAL 1008 Gurke mit dem DUAL CV1 Verstärker - das Geld hätten sie sparen können, denn nur das Gesicht der jungen Dame war sehenswert
  7. "Das Angebot der Funkausstellung auf vielen Seiten" zeigt den für uns damals völlig neuen DUAL 1009 und das ebenfalls völlig neue Philips Kassettengerät 3300. Diese beiden Geräte haben den Markt umgekrempelt wie nie zuvor andere Geräte dieser Branche.
  8. AGFA liefert seine Bänder jetzt in novodur Kunststoffkassetten - ganzseitig - wie wichtig ....
  9. Wieder eine ganz typische ganzseitige BRAUN Anzeige, diesmal der Tuner CET15
  10. Beyer bewirbt seine Kopfhörer, den DT 90
  11. Über dieser Anzeige ist die neue Grundig (Riesen-) Box 100 offen zu sehen.
  12. BRAUN bewirbt einen SHURE Tonabnehmer für ELAC Plattenspieler mit Nadel-Einzugsautomatik
  13. ISOPHON Berlin bewirbt hier seine Lautsprecherboxen
  14. Perpetuum Ebner aus St. Georgen bewirbt ganzseitig seine PE Hifi-Studioanlage - Murks
  15. Paillard-Bolex München bewirbt die Thorens Plattenspieler.
  16. Der Name Heathkit wird halbseitg von der Mutterfirma Daystrom beworben
  17. SEL Lorenz hat eine halbseitige völlig fehl plazierte Anzeige von Primitv-Lautsprechern
  18. REVOX aus Freiburg bewirbt seine F36 Bandmaschine
  19. Auf mehreren Seiten werden Hilfsmittel zur "Plattenhygiene" beschrieben.
  20. Hohner aus Trossingen bewirbt sein Planet L Klavier
  21. SABA bewirbt sein Bandgerät SABAFON TK 220-S - aber immer noch kein Hifi.
  22. ASCO (Arthur Steidinger & Co.) bewirbt seine Hifi-Stereo Lautsprecher LB 24 - nie gesehen - wer kennt die noch ?
  23. Das Hifi Studio A.Bopp in Zürich lädt zum Besuch ein
  24. Aha : Ein Hifi-Elektroniker wird für den Kongo gesucht
  25. G. Melchers & Co. aus Bremen hat die Vertreung von GARRAD übernommen - so schnell geht das.
  26. Auf der Rückseite wird ein Antistatikum beworben - jetzt schon vür 2,80 DM

.

Hifi-Stereophonie 1963 - Heft 11-12

  • Die immer noch kleine Redaktion hatte es nicht mehr geschafft, das November Heft 1963 zeitig fertig zu bekommen. Und deshalb wurde es eine Doppelausgabe.
  • Das fotografierte Schaufenster war schon etwas besonderes mit so vielen High-End Geräten auf einem Haufen.

.

  • Etwas aus dem Inhalt:
  1. Innen auf der Innenseite bewirbt Klein + Hummel ganzseitig den Telewatt VS-71 und immer den gefloppten UKW-Tuner FM/SX von DYNACO aus USA
  2. Ernst Pfau berichtet im Editorial über "Fakten und Zahlen"
  3. Der Rogers Verstärker RD Cadet Mk.II mit 2 x 5 !!! Watt Sinus wird getestet - ein überflüsiger Seitenfüller, sonst nichts.
  4. BRAUN bewirbt die beiden CSV 13 und CSV 60 Hifi-Verstärker im typischen BRAUN Design
  5. Perpetuum Ebner aus St. Georgen bewirbt ganzseitig seine PE Hifi-Studioanlage - Murks
  6. Es folgt ein Artikel über "Dynagroove" - die veränderliche Schneidkennlinie
  7. Telefunken bewirbt ganzseitig die Perfektion bei seinen Bandmaschinen
  8. ELAC bewirbt ganzseitig die "The Fisher" Verstärker mit ELAC Plattenspielern und Boxen
  9. Grundig bewirbt ganzseitig seine Bausteinserie mit dem HF 10 im Bild - aussagestark gestylt.
  10. Ein Bericht über die Qualitästkontrolle bei Thorens mit vielen Bildern
  11. Beyer bewirbt erstmalig hier seine Mikrofone
  12. Die Firma G. Melchers & Co. aus Bremen bewirbt ganzseitig SCOTT, PIONEER und SONY ud jetzt auch GARRAD
  13. SEL Lorenz bewirbt halbseitig sein Koaxial-Chassis
  14. Eine Anleitung: Das Tonbandgerät im Gebrauch - natürlich die Revox F36 und ohne eine DIN Buchse - aha.
  15. AUDIOSON aus Frankfurt bewirbt den Sherwood S-7700, leider grundhäßliche Geräte - selbst für 1963
  16. BRAUN bewirbt halbseitig SHURE Tonabnehmer in Verbindug mit der ganz großen BRAUN Box
  17. Dynacord bewirbt ganzseitig sein Echocord Super 62
  18. DUAL bewirbt den DUAL 1009 - und sie schreiben einen Preis rein - 310.- DM mit DMS 900
  19. HECO bewirbt seine ganz dicke Box, die B300 mit ehrlichen 25 Watt Belastbarkeit
  20. Carl Schneider Damstadt bewirbt seine Plastik-Spulen für Film und Tonband
  21. Sennheiser bewirbt fast ganzseitig sein Mikrofon MD421 mit Frequenzgang-Kurve
  22. Paillard-Bolex München bewirbt jetzt die Thorens Plattenspieler selbst.
  23. ELBAU in Bogen / NIederbayern bewirbt Hifi Lautsprecher von 1 bis 40 Watt
  24. AKG bewirbt teure Weihnachtsgeschenke, ein Mikrofon zum Beispiel
  25. Neu : DUBE Elektric GmbH Hamburg vertreibt LENCO exklusiv - und wer noch ??? und sie nennen einen Preis von 245.- für den L70
  26. Hifi Import A. Döll OHG Hannover bewirbt den Radford Vorverstärker SC2 und die Endstufe STA 15
  27. phonovox will mit american hifi Kunden nach Bern in die Neugasse locken
  28. SABA bewirbt sein Bandgerät SABAFON TK 220-S - aber immer noch kein Hifi.
  29. Hanz Rutz (Pressechef der DGG) schreibt "Ein Plädoyer für dei Schallplatte" - na was denn sonst ????
  30. RADIO RIM München bewirbt zwei angeblich moderne (aber auch grundhäßliche) Hifi Bausätze
  31. Neues aus der Industrie - K+H hat einen neuen Tuner anstelle des miserablen Dynaco FM/SX
  32. Lenco hat einen neuen Tonarm, den P77, H.H. SCOTT hat auch neue Geräte
  33. erstmalig gibt es mehr Kleinanzeigen und
  34. es gibt 2 Seiten mit Adressen von Hifi-Studios.

.

  • Auf der Rückseite bewirbt RCA sein neues DYNAGROOVE Verfahren - das gab es aber nur auf den RCA Platten - und es veschwand bald wieder.
  • Das wars aus dem Jahr 1963.

.

 

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.