Sie sind hier : Startseite →  Hifi Magazine + Zeitschriften→  (32) US "off duty"

"off duty" = dienstfrei - ein besonderes Magazin (for military)

unsere 1. Ausgabe vom Januar 1972

Dieses Magazin ist ein ganz besonderes Magazin und ist uns von Dr. John Provan gespendet worden. Dr. Provan sammelt und betreut seit vielen Jahren die Historie der amerikanischen Streitkräfte in Deutschland und Europa und hat ebenfalls viel historisches Material geerbt.

Das Shopping Magazin "off duty" (in englischer Sprache) wurde 1970 explizit für die Angehörigen der alliierten Streitkräfte in Europa und deren Freizeit- gestaltung herausgegeben, sogar anfänglich als deutsches Unternehmen (OFF DUTY PUBLICATIONS GmbH & Co. KG) in Frankfurt - und dennoch - nur für die Amerikaner, Engländer und Kanadier und deren Familien-Angehörige.
.

fast 24 Jahrgänge der Redaktions-Exemplare der off-duty liegen auf diesen beiden Tischen


Nach ersten Informationen gab es die erste off-duty Ausgabe bereits im Sept. 1970 und es ging dann bis Dez. 1997, wobei es ziemlich abrupt aufhörte. Die ersten Ausgaben von 1970 und 1971 sind leider nicht mehr verfügbar, das ist schade. Auch 1980 und teilweise 1981 fehlen komplett.
.

Rare und tolle Hifi- und Tonband- und Technik - sowie Markt- Informationen, die Deutschen allermeist wenig bekannt waren.

eine 1972er Ausgabe
eine 1972er Ausgabe
eine Europa Ausgabe
eine America Ausgabe
eine Pacific Ausgabe
eine Pacific Ausgabe
die letzte Ausgabe 1997

Zur Zeit der uns vorliegenden Ausgaben 1972 bis 1997, insbesonders von 72 bis 76, ist anzumerken, daß es die Goldgräberzeit der japanischen Hifi-Industrie war und "der Markt" auf der ganzen Welt den immer weiter wachsenden japanischen Elektronik-Firmen ein grenzenloses Wachstum vorgaukelte. Bereits 1975 fing dieser Markt in den USA an zu kränkeln.

Zeitgleich (ab etwa 1976) sank der Umrechnungs-Wert des Dollar erheblich gegenüber dem Yen und der D-Mark. In den amerikanischen Shops und in den hier bei uns wohnenden Familien mußte auf einmal gerechnet werden. Laut der in off-duty publizierten Zahlen wohnten 35% der US-Militärangehörigen in der Community, also in deutschen Häusern oder Wohnungen und die Miete wurde in DM bezahlt.
.

In diesem Magazin wurden jede Menge Zahlen und US$ Preise abgedruckt

Mich verblüffte insbesondere eine Zahl, der gesamte Jahres-Umsatz in den nur Amerikanern zugänglichen Exchange Läden (das sind die großen Einkaufs-Märkte in den US-Military Enklaven), dem Commissarry und PX und den Audio- und Photo-Shops weltweit. Das waren mit Lebensmitteln, Kleidung und Möbeln zuzüglich Audio und Video in etwa 1,5 Milliarden US-Dollar - pro Jahr (ich habe das mal überschlagen).

Daß sich weltweit alle Hifi-Hersteller diesen Brocken nicht entgehen lassen wollten, ist verständlich. Der Chefredakteur oder der Anzeigen-Chef schrieb auch alle paar Ausgaben ein Editorial ganz speziell für die Inserenten (Advertiser's Newsletter) - mit diesen verblüffenden Zahlen.
.

"off duty" war also ein privates Hochglanz- Werbe-Magazin für Militär- Angehörige

Die ganzen "off duty" Magazine waren recht seriös und glaubwürdig aufgemacht und auf qualitativ gutem Papier gedruckt und wurden ausschließlich von dort abgedruckten Anzeigen finanziert.

Die Amerikaner in Deutschland hatten zwar als Hauszeitschrift ihre vom Militär herausgegebene "Stars and Stripes" auf beinahe billigstem Zeitungsdruckpapier, die nach dem Lesen bzw. Überfliegen auch sofort entsorgt wurde. Es gab auch noch die ebenfalls privat herausgegebene "overseas weekly" Wochenzeitschrift, aber eher auf dem Niveau einer Boulevard-Zeitung. Die "off duty" Ausgaben überdauerten damals aufgrund der hohen Qualität und des Informationsgehaltes zwar Monate, wurden dann aber doch so gut wie alle weggeworfen.

Übrig geblieben sind (im Archiv von John Provan) in etwa die gleichen nahezu vollständigen Redaktions- Exemplare ab 1972 (bis Dez. 1997) - sehr ähnlich zur deutschen Hifi-Stereophonie, die uns der Ex-Chefredakteur Karl Breh als "sein Heiligtum" ebenfalls lückenlos vermacht hatte.
.

Ein historisches Stück Hifi-Geschichte (mal aus einer ganz anderen Sicht)

Wie gesagt, der Hifi-Boom nahm ungeahnte Ausmaße an. Ich war damals 1970 ein Student mit 21 Jahren (immer noch wohnhaft im kostenlosen Hotel Mama) und nicht nur mit den Träumen daher voll dabei. Die ersten CC-Kassettenrecorder mit mehr als einem Motor und mit Tip-Tasten kamen auf. Und ein großes Spulengerät mußte man auch haben.

Dazu wurde ab 1972 überall QUADRO gepowert und täglich auf den "Gaben-Tisch" gelegt. Sogar die ersten noch größeren QUADRO-Tonbandgeräte kamen ins Blickfeld, wobei immer noch nicht verraten wurde, wo denn die 4-Kanal Aufnahmen - also die Musiken - herkommen würden oder sollten.
.

Die Begrüßung durch den Herausgeber liest sich so :

"OFF DUTY" Europe / January 72 - Complementary Copy - Kostenlose Ausgabe

WELCOME TO "OFF DUTY" MAGAZINE . . .
.

Ein Foto aus 1985 - Dagmar und Walter Rios (geboren 1929)

A leisure time publication - produced exclusively for US forces. Their dependents. And civilians with PX, Commissary and Club privileges, stationed outside "CONUS" (also aus- serhalb der 48 zusammen- hängenden US-Bundes- staaten).

"OFF DUTY" is devoted to helping you make the most of your "OFF DUTY" time. To keep you informed about places you'd like to visit. Events you'd like to participate in. And special price-breaks on items like stereo and photo equipment. Automobiles. And fine china.

Unfortunately, "OFF DUTY" is not on sale at newsstands. It can only be acquired free through a local sponsor's generosity. Or you can buy your own subscription for merely US-$2 per year. 12 issues for only the cost of postage and handling.

Since the distribution depends on the sponsor - he wants "OFF DUTY" distributed only where his customers are - there is no guarantee that every issue will be available in your area. So we suggest you take your own subscription. A special order-envelope for this purpose is included in the back pages.

We hope you enjoy reading "OFF DUTY" as much as we enjoy bringing it to you.

And if you think we should devote more space to your particular hobby, why not write and tell us.

After all, this magazine is written for you.
Sincerely, THE EDITORS
.

Das Ehepaar Rios in Deutschland

Walter Rios war ein Amerikaner, der hier in Frankfurt seine deutsche Frau Dagmar kennengelernt hatte. Das war noch vor 1970. - Später zog er mit seiner Dagmar in die Staaten zurück (siehe Impressum) und laut einer Liste von sozialen Aktivitäten und Sponsoring (über google gefunden) wurde er über 90 Jahre alt.
.

Ein Blick auf das "Imprint", das Impressum

"OFF DUTY" Europe / January 72 - European Edition - "OFF DUTY For Her", a new special section for American women overseas, appears in all copies mailed to subscribers and distributed to 40,000 Government family quarters in Germany.

Contents vom "January 1972"

Verbreitung : "Now 175,000 Worldwide Circulation"
.

Rome 11 A Tourist-Defying City
  13 At Home in Rome
  15 Rome Al Fresco
  16 Where to Buy
Travel 18 Athens: Shopping in History's Shadow
  24 Italy's Ski Surprise
The Good Life 44 Fun With Felt
  47 Hot Drinks for Cold Nights
Shopping 31 Cutlery
By Mail 33 Fondue Sets
Cameras 22 Rus Arnold
  72 Darkroom Shopper
Stereo 69 4-Channel Surround Sound
  79 Special Components Shopper
Movies 50 Rex Reed in England
  54 Now Showing

.

Das mit der Angabe "Vol 3" scheint weit hergeholt, doch soll es die 1. Ausgabe aus Sept. 1970 und alle 12 aus 1971 gegeben haben. Unser erster Jahrgang beginnt leider erst in 1972.
.

Editors (und Verlag)

.

  1. Walter B. Rios Publisher
  2. Thomas C. Lucey Editor
  3. Gerhard Wolter Art Director
  4. Sharyn Edelman
  5. Terry Ryan Dede Williams Editorial Staff
  6. Jim Kane General Sales Manager
  7. Werner Niecke Advertising Production Manager
  8. Carl E. Gall Circulation Manager
  9. Dagmar M. Rios Business Manager

.
Published monthly at Frankfurt (M), West Germany, by OFF DUTY PUBLICATIONS GmbH & Co. KG. The contents of OFF DUTY Magazine are fully protected by copyright.
.

Editorial Offices:

.

  • Europe: Eschersheimer Landstrasse 69, D-6000 Frankfurt (M), W. Germany. Tel. 0611-590805. Cables: RIOSWERBUNG FRANKFURTMAIN.
  • Pacific: Suite 702, Wing Ting Bldg., 7-9 Wellington St., Hong Kong, Tel. H-245706, H-245714, Cables: OFFDUTYCO HONGKONG.
    Advertising Offices:
  • Europe: Rios and Kane Publishers Representatives, 69 Eschersheimer Landstrasse, D-6 Frankfurt (M), W. Germany, Tel. 0611-590805, Telex No. 041-2807, Cables: Rioswerbung, Frankfurtmain.
  • Hong Kong: Rios &¦ Kane, Suite 702, Wing Ting Bldg., 7-9 Wellington St., Hong Kong, Tel H-245706, H-245714, Cables: OFFDUTYCO HONGKONG.
  • Japan: Japan Trade Service, Ltd., Ikejin 3-1-1-1008, Setagaya-ku, Tokyo, Japan, Tel. 413-2871, Cables: MEDPMWS Tokyo. Telex No. SUZUKIM J26955.
  • New York: John S. Kearton, Rios & Kane Inc., Suite 303 East, Pan Am Bldg., 200 Park Ave., New York, N.Y. 10017, Tel. 212 867-5423.
  • San Francisco: Ann Bryan, 119 Palm Avenue, Suite 304, San Francisco, Calif. 94118, Tel. 415 668-9453. Cables: OFF DUTY CO SAN FRANCISCO.

.

Hier geht es los - Teil-Übersicht von "off duty":

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2021 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.