Sie sind hier : Startseite →  Hifi Magazine→  (3) Hifi-Stereophonie (1962)→  Hifi-Stereophonie 1962/01

Über die Zeit vor der Hifi-Stereophonie ..... (vor 1962) ....

Im bereits bekannten "fonoforum" standen überwiegend "tolle" Rezensionen der teuren schwarzen Vinyl-Scheiben. Doch irgendwie waren diese Kritiken nicht so ganz glaubwürdig, weil wenig oder fast nichts über das Audio-Equipment der "genialen Kenner" und Rezensenten dieser medialen Materie geschrieben stand.
Offensichtlich war es schon mal "nicht" glaubwürdig, wenn da ein Rezensent über irgendwelche Kontrabässe referierte, die er mit seinem 98.- Mark Plattenspieler überhaupt nicht hören konnte. Auch die meisten der damals 1961 und 1962 vorhandenen Stereoanlagen waren nicht in der Lage, auch nur annähernd Hif-Quailität wiederzugeben.
Da musste etwas geschehen - ein neues Magazin musste her.

.

Für das Heft 1 aus 1962 gibt es hier eine eigene Seite ....

und ebenso für das letzte Heft 1983/12 - die Seite finden Sie hier.
.

Es ist eines von 100 Exemplaren 1962 Heft 01

Von den 100 Ausgaben / Exemplaren sind mit Sicherheit bereits 80 entsorgt, wer will den alten Kram schon noch aufheben. Nur wenige Ausgaben wurden zu dicken Wälzern gebunden und dann in irgendwelchen Kellern deponiert. So natürlich auch bei Karl Breh, den Initiator dieser Zeitschrift. Die alten Ausgaben in seinen gebunden Werken sind daher auch leicht verklebt und vergilbt und oft bereits ausgeleiert, so oft wurde das nachgesehen und recherchiert. Diese Ausgabe hier aber nicht, die steckte noch im Original-Umschlag des G. Braun Verlages an die Firma Max BRAUN in Frankfurt.

.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.