Sie sind hier : Startseite →  Hifi Wissen und Technik→  (1) Die Speicher / Medien→  Die Schallplatte→  Platten Entzerrungen 1955

Was für eine Schallplatte habe ich überhaupt ?

Das sind 33er LPs in Mono
diese hier auch

Wenn man in manchen Hifi-Foren mitliest, worüber sich die Schreiber Gedanken machen, fällt immer wieder auf, daß die historischen technischen Grundlagen der Plattenaufnahme einfach fehlen.

Bestes Beispiel sind die "Vorgaben" oder die gut gemeinten "Empfehlungen" zum Digitalisieren von Vinyl - natürlich in höchst möglicher Qualität. Da wird seitenlang darüber diskutiert, welche super tollen Wandler wirklich das Beste aus Ihren kostbaren alten Vinyl-Scheiben rausholen (würden) usw. usw.

Selten wird ein Wort darüber verloren, daß wir allermeist gar nicht mehr wissen, wie diese Platten damals überhaupt aufgenommen wurden. Es geht nämlich um die Entzerrung der Schneidkurve.

Auch geht es um den Typ von Abtaster und den Unterschied
zwischen Mono-Vinyl (etwa ab 1948 bis etwa 1962) und Stereo Vinyl (ab etwa 1958 bis heute). Daß da unteschiedliche Abtastspitzen benötigt werden und auch unterschiedliche Wandlertechnologien, geht bei vielen Foren-Beiträgen unter. Alte Mono-LPs mit einem Stereo-Abtaster abzuspileen, bringt nämlich bescheidene Ergebnisse.

.

In den alten BRAUN Unterlagen gefunden

Im dem riesigen Nachlass von Wolfgang Hasselbach habe ich eine Tabelle aus den 1950er Jahren gefunden, die einfach mal auflistet, wie viele unterschiedliche Entzerrungen in den Plattenstudios und Schneidstudios der verschiedenen Labels bei der Aufnahme und beim Schneiden von Schallplatten benutzt wurden.

  • Diese Liste soll nur demonstrieren und belegen, daß es noch lange nicht (bis in die 1960/1970er Jahre) eine einheitliche Aufnahme-Norm bei den Platten-Studios und Schneidmaschinen gab. Insbesondere in Europa kochten viel "Experten" ihr eigenes Süppchen.


Der Titel lautet :

RECORD EQUALIZATION GUIDE

MANUFACTURER LOW FREQUENCY TURNOVER TREBLE ROLL-OFF AT 10 kHz
     
ALLEGRO LP NAB
ALLIED RIAA RIAA
AMERICAN REC. SOCIETY* NAB RIAA
ANGEL RIAA RIAA
ATLANTIC NAB NAB
BACH GUILD LP NAB
BANNER LP NAB
BARTOK NAB NAB
BLUE NOTE' AES AES
BOSTON* LP NAB
CAEDMON NAB AES
CANYON* AES AES
CAPITAL* AES AES
CAPITOL-CETRA AES AES
CETRA-SORIA LP NAB
COLOSSEUM* LP NAB
COLUMBIA LP NAB
CONCERT HALL* AES AES
COOK NAB AES
CONTEMPORARY* AES AES
CORAL* AES AES
DECCA* AES AES
DIAL LP NAB
ELEKTRA NAB NAB
EMS* AES AES
EPIC LP NAB
ESOTERIC RIAA RIAA
FESTIVAL LP NAB
FOLKWAYS NAB NAB
GOODTIME' AES AES
HANDELSOCIETY LP NAB
HAYDN SOCIETY LP NAB
HMV-AMER AES AES
HMV-ENGLISH LP NAB
L'OISEAU-LYRE* LP AES
LONDON* LP AES
LYRICHORD* NAB NAB
MERCURY* AES AES
MGM RIAA RIAA
MONTI LLA RIAA RIAA
NEW RECORDS LP NAB
OCEANIC- LP NAB
OXFORD LP NAB
PACIFIC JAZZ RIAA RIAA
PERIOD NAB NAB
PHILHARMONIA* AES AES
POLYMUSIC* NAB NAB
RACHMANINOFFSOCIETY LP AES
RCAVICTOR ORTHO** ORTHO**
REMINGTON* NAB NAB
RENAISSANCE LP AES
RIVERSIDE RIAA RIAA
ROMANY RIAA RIAA
SAVOY RIAA RIAA
STRADIVARI LP NAB
TEMPO RIAA RIAA
URANIA* LP NAB
VANGUARD- LP NAB
VOX* LP NAB
WALDEN RIAA RIAA
WESTMINSTER RIAA RIAA

Fussnote:

.

  1. * Beginning sometime in 1954 records made from new masters require RIAA equalization for both bass ond treble.
  2. ** The Orthophonic equalization is identical to the RIAA.

.
Viele Seiten über die hunderten von Entzerrungskurven finden Sie in dem Buch von Peter Copeland bis etwa 2006.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2018 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.