Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  Braun AG Kronberg→  Die Braun Hifi Historie→  Braun 1955 bis 1960

Es ist ein unscheinbarer grauer A5 Plastik-Ordner

Doch da stecken einige Informationen drinnen, die so nicht bekannt sind oder waren oder einfach nur untergegangen waren.

Bei Max Grundig konnte man einen Teil der Entwicklung der Radio- und Fernsehtechnik und vor allem der modenen Halbleitertechnik in den GRUNGIG Revuen nachlesen, sogar aufs Quartal genau. Leider liegen uns nicht alle diese Magazine vor.

Bei BRAUN ist der Umstieg auf die neuen Transistoren auch recht genau nachzuvollziehen. Denn auf den einzelnen Blättern steht der Produktionsstart drauf.

.

BRAUN

Übersicht über die seit 1951 in unsere Geräte eingebauten Plattenspieler, Tonabnehmersysteme und Nadelträger
.

BRAUN - Phono-Super 66 UKW

Fertigungsjahr 1955/56

BRAUN - Super TS 1

8 Rohr 19-Kreis-Super
Fertigungsjahr 1955/56

BRAUN - Super PK 1
MS 1/2 MM 1/2 77/Phono77

Fertigungsjahr 1955/56

BRAUN - Super TS-G G11 PK-G

Fertigungsjahr 1955/56

BRAUN - Super SK1

6 Rohr 9-Kreis-Super
Fertigungsjahr 1955/56

BRAUN - Super SK 2 - Super SK 2/2

6 Rohr 15-Kreis-Super
Fertigungsjahr 1955/56 - 1958/59
XX IX/1 - 2./2000/12.58

BRAUN - Koffer-Super Exporter 2

4-Rohr 6-Kreis-Super mit Netzuntersatz N A 2
Fertigungsjahr 1956

BRAUN - Radiochassis RC 61

8 Rohr - 19-Kreis - Super - Fertigungsjahr 1956/57

Was war das Besondere an diesem Chassis von 1956 ?

In der Ausgangsstufe dieses Chassis werkelte bereits eine EL84 (Endstufen-) Röhre, die zwischen 5 und 7 Watt Dauertonleistung liefern konnte und das - zu dieser Zeit - sogar in beinahe Hifi-Qualität. Damit ließen sich auch erstaunliche Lautstärken erzielen, wenn die Lautsprecherchassis das konnten.

Aber nach wie vor wurde mit der Anzahl der Röhren und den virtuellen Kreisen geworben.

BRAUN - Super TS2 G11/61 PK-G3 PK-G4 HM1 HM 2 HM 3 HM 4 MS 3 MM 3 99 99 (Phono)

Fertigungsjahr 1956/1957

BRAUN - Phono-Chassis PC 3

Fertigungsjahr 1956/57/58

BRAUN - Phono-Super SK4

Fertigungsjahr 1956/57

Der SK4 hatte nur 5 Röhren, aber auch eine EL84 in der Endstufe für das eingebaute Breitbandchassis.

BRAUN - Koffergerät „transistor 1" (Hybrid-Radio)

4 Rohr - 3 Transistor - 6 Kreis - Super
Fertigungsjahr 1957 XXII/1

Dieses frühe Kofferradio hatt ertsmalig bei BRAUN 3 von diesen neuen Transistoren - aber immer noch 4 Röhren innen drinnen. Auch wurde nur LW, MW und KW angeboten, kein UKW. Zwei Transistoren enthielt die Endstufe (mit 6V Versorgung) zum Lautsprecher, ein Transistor erzeugte aus den 6 Volt Batteriespannung die 60V für die 4 Röhren.



BRAUN - Radiochassis RC 62

9 Rohr - 18 Kreis - Super
Fertigungsjahr 1957/58

9 Röhren und 18 Keise, das war immer  noch die Werbeaussage für die Leistungsfähigkeit eines Radios. In der Röhrenendstufe werkelten jetzt schon 2 Stück EL95 im Gegentakt für bis zu 5 Lautsprecher-Chassis und mit bis zu 9 Watt. Damit war dieses Radio-Chassis schon im oberen Edelbereich angesiedelt.
.

BRAUN - Super TS 3 G 11/62 PK-G5 MM 4 HM 5 HM 6
Atelier 1

Fertigungsjahr 1957/1958

In allen nachfolgenden Typen ist das Radiochassis RC 62 eingebaut.
Bei allen Ersatzteilbestellungen beachten Sie daher bitte zunächst die Liste für RC 62.


BRAUN - Koffergerät „transistor 2"

7 Transistor - 6 Kreis - Super
Fertigungsjahr 1958

Jetzt waren es schon (nur noch) 7 Transistoren (ohne UKW) und keine Röhren mehr, jedenfalls bei den Koffergeräten. Dort hatten alle Hersteller irren Leidensdruck mit der Batterielaufzeit. Und das ganze Gerät lief mit einer 6V Batterie.

BRAUN - Taschenempfänger „transistor 3"

6 Transistor - 5 Kreis - Super
Fertigungsjahr 1958

Und siehe da, es geht sogar mit 6 Transistoren. Zu der Zeit kamen die Japaner mit kleinsten UKW Transistorgeräten mit 3 Transistoren für 20 D-Mark auf den Markt und alle hatten gelacht - aber nicht allzu lange.

BRAUN - Studio 1

9 Rohr - 18 Kreis - Super - Fertigungsjahr 1958/59

Eingebaut war ein BRAUN Radio-Chassis Type RC62/5. - Das Studio 1 von BRAUN hatte zwar mit "Studio" genauso viel zu tun wie Käfers in München mit McDonalds oder sonstigen Würg-Burgerketten, doch in der Endstufe werkelten jetzt 2 Stück EL84. Und das reichte für 15 Watt Sinus (Mono) und damit für einen bereits sehr guten Klang. Die EM 80 war hier das magische Band als Anzeigeröhre.

Die separate Lautsprechereinheit hatte ein Bass-Chassis und 4 Hochtöner. - Und damit war das Wissen für den späteren BRAUN CSV13 jetzt schon vorhanden.
.

BRAUN - Radiochassis RC 7

9 Rohr - 18 Kreis - Super - Fertigungsjahr 1958


In dem Radio-Chassis RC7 werkelten in der Endstufen dann 2 Stück EL95 (immer noch etwa 9 Watt und Mono) und wieder gabs etwas mehr Ausgangsleistung. Die EM 84 war hier das magische Band als Anzeigeröhre.

BRAUN - Super G11/7 PK-G5/7 MM 4/7 HM5/7 HM6/7 Atelier 1/7

Fertigungsjahr 1958/1959

In allen nachfolgenden Typen ist das Radiochassis RC 7 eingebaut.
Bei allen Ersatzteilbesteilungen beachten Sie daher bitte auch die Liste für RC 7.



BRAUN - Phono-Super SK 5

6 Rohr - 15 Kreise - Fertigungsjahr 1958/59

Die 6. Röhre ist vermutlich die Anzeigeröhre, das magische Band, über die der SK4 mit seinen 5 Röhren noch nicht verfügte.
.

BRAUN - Radiochassis RC 8

9 Rohr - 18 Kreis - Super - Fertigungsjahr 1958/59

Das ist von BRAUN das erste für Stereo (von der Schallplatte) vorbereitete Rundfunk-Chassis. Zwei separate Endstufen mit je einer EL 84 und einem eigenen Ausgangstrafo leisten zwischen 2 x 5 (bis 7) Watt Sinus. Im Jahr 1958 wurde die 30cm Stereo Langspielplatte in den Markt lanciert. Man brauchte dazu aber auch einen speziellen Stereo-Abtaster samt Stereo-Tonarm-Leitungen.

Der gesamte HF-Teil ist natürlich noch Mono, denn UKW-Stereo kam erst ab Herbst 1963. Es gibt aber eine Stereo-Pattenspieler- Buchse und eine Mono-Tonband- Buchse.
.

BRAUN - Super TS 3/8 G11/8 PK-G5/8 Atelier 1/8 MM 4/8 HM 5/8 HM 6/8 HM 7/8 Box-L1 Box-L2

Fertigungsjahr 1958/1959

In allen nachfolgenden Typen ist das Radiochassis RC 8 eingebaut.
Bei allen Ersatzteilbestellungen beachten Sie daher bitte zunächst die Liste für RC 8.

.

BRAUN - Koffergerät „transistor K"

7 Transistor - 6 Kreis - Super
Fertigungsjahr 1959

Wieder ein Volltransistor-Gerät jetzt mit UKW im neune BRAUN Design.

BRAUN - Radiochassis RC 81

9 Rohr - 20 Kreis - Super - Fertigungsjahr 1959/60
Na endlich - 20 Kreise mit 9 Röhren, das war die Spitze der Entwicklung und das war nach bisherigen Informationen das Ende der "Kreis"-Zählerei.

Die Stereo-Endstufe hatte wieder je eine EL 84 Röhre pro Kanal und eine spezielle Mono -Stereo Anschaltung / Umschaltung beim Einstecken des 2. Lautsprechers. Erst beim Einstecken des Lautsprechers von Kanal-2 wurde diese Endstufe aktiviert.

Inzwischen gab es zu der Stereo Plattenspieler-Eingangsbuchse (das war bereits eine 3-Pol DIN Buchse) eine ganz neue 5-Pol DIN Tonband-Buchse mit einem Stereo Eingang und dem Mono-Ausgang zum Tonband- Aufnahmeverstärker. Man konnte also keine Stereo-Schallplatten aufs Tonband übernehmen.

Das Radiochassis RC 81 ist in folgende Gerätetypen eingebaut:
TS 3/81, MM 4/81, HM 5/81, HM 6/81, G 11/81, PK-G 5/81, Atelier 1/81, R 10
.

Und hier beginnt die BRAUN Hifi Geschichte

.

BRAUN - Studio 2, Steuerteil CS 11

Fertigungsjahr 1959/60

Der CS 11 war ein reiner 4 Röhren-Vorverstärker in Vollstereo.

Erstaunlich sind die 4 Voll-Stereo-Eingänge mit 5-Pol DIN Buchsen mit jeweils eigenen Reglern und das in 1959 !!. Auch das Tonbandsignal wurde jetzt in Stereo wieder auf die Kontakte der 5-Pol Buchse ausgegeben.

Der Eingangsumschalter hatte 6 Ebenen. Das war für damalige Verhältnisse eine Wucht. Der Ausgangswiderstand zur Endstufe muß um 1 Kilo-Ohm herum gewesen sein.
.

BRAUN - Studio 2, Verstärkerteil CV 11

Fertigungsjahr 1959/60

Der BRAUN CV11 enthielt sowohl die beiden Endstufen wie auch das Netzteil für den Vorverstärker. Das Ganze wurde später bei den ersten Grundig Hifi-Bausteinen so ähnlich gemacht. Die Endstufen NF 1, 2, 10 und 20 enthielten auch den großen Röhrenstecksockel zu Versorgung der jeweiligen Tuner-Vorverstärker.

Der CV11 hate jetzt die großen 15 Watt Endstufen mit 2 x EL 84 - je Kanal. Auch hat der Ausgangsübertrager Anzapfungen für 4 Ohm und 15 Ohm.

Das ist also der Vorläufer des sehr bekannten CSV 13 Vollverstärkers.
.

BRAUN - Studio 2, Empfangsteil CE 11

Fertigungsjahr 1959/60


Der erste BRAUN Mono Tuner als separater Baustein für die neuen Hifi-Geräte. Stereo kam erst nach 1963, die ersten Stereo- Mustersendungen wurden im August 1963 in Berlin zur Funkausstellung ausgestrahlt.
.

BRAUN - Elektrostatischer Lautsprecher LE 1

Fertigungsjahr 1960 1./3400/3.60

Der LE 1 Lautsprecher war das Feinste, das BRAUN  bis dahin auf die Beine gestellt hatte. An der Endstufe mußte aber noch etwas verbessert werden, damit dieser Elektrostat sauber angesteuert werden würde. Das kam erst mit dem CSV 13 ud dem CSV 60.

Daß später irgend welche bekloppten BRAUN Verkäufer damit ganz frühe Frankfurter Diskotheken (es waren zwar nur kleinere Tanzschuppen) ausgestattet hatten, brachte BRAUN viel Ärger ein und dem Chefentwickler Hasselbach schlaflose Nächte und graue Haare.
.

Elektrostatischer Lautsprecher LE 1

Technische Daten Frequenzgang: 45-18 000 Hz ±3 dB  
  Maximale Leistung: 15 Watt  
  Vorspannung: ca. 6000 Volt  
  Impedanz: 4 und 15 Ohm  
  Netzanschluß: 100-125-150-220-240 Volt 50 ... 60 Hz  
  Stromaufnahme: ca. 5 VA  
  Abstrahlungswinkel: horizontal 70 ° vertikal 15-30°  
  Anschlußkabe!: Kunststoff, isoliert, 10 m lang  
       
Ersatzteile technische Bezeichnung Lager- und Bestell-Nr. Brutto-Richtpreis DM
  Kunststoffschlauchleitung, 4adrig 4x0,75 RAL 7005 z 2.-/m
  Kaltgerätestecker Kautt und Bux STF 21 z 2.35
  Kupplungsstecker Preh 5646 z 2.-
  Steckdose SF00 RAL 7005 z 2.60
  Flachstecker LS 10 RAL 7005 z 1.05
  Sicherung 35 mA DIN 41571 -.75

Reparaturen am elektrostatischen Lautsprecher LE 1 führt nur der Braun-Kundendienst durch. Daher werden außer den oben genannten keine weiteren Ersatzteile für dieses Gerät ausgeliefert.
.

BRAUN - Ersatzteilliste für Plattenspieler P1

Fertigungsjahr 1959/60

Das Ding sah zwar hypermodern gestylt aus, konnte aber immer noch keine Qualität, wie wir sie (später) erwarteten.


BRAUN - Phono-Chassis PC3/ PC3S/ G12

Fertigungsjahr 1956/57/58/59
Das war die typische Plastik-Gurke, wie sie von DUAL und ELAC und Perpetuum Ebner und Philips und Siemens und vielen anderen angeboten wurde. Das ging gut bis Mitte/Ende 1963, als DUAL den 1009 vorstellte. Dann wars aus mit diesen Gurken. Und als DUAL den kleinen DUAL 410 einführte, bekamen die anderen noch mehr Probleme. Die Plastikgurken wurden nahezu unverkäuflich.

BRAUN bzw. Chefentwickler Hasselbach hatte aber den großen Hifi-PLattenspieler PCS5 bereits in der Entwicklung und landete damit zumindest einen Achtungserfolg.
.

Und damit ist der Inhalt des Ordners zuende.

Die Zeiten ab 1961 sind bei den einzelnen Hifi-Produkten von BRAUN dann ausführlicher erklärt.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.