Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  BRAUN AG (Kronberg)→  Braun atelier 1 (1980)

Juli 1980 - Die neue BRAUN atelier 1 Linie - ein Aufbruch

Die Hauptfrage war doch 1980, wie positioniere ich die BRAUN Produkte gegen die alles überschwemmenden Japaner. Im deutschen BRAUN Management war auch bereits angekommen, daß die BRAUN-Hifi Sparte immer noch keinen Gewinn erwirtschaftet und die Tendenz eher negativ ist. Im Herbst 1980 gab es bestimmt bereits Gespräche auf allen hohen Ebenen, wie man mit einem blauen Auge aus der langsam ins Gefährliche abdriftenden Geschichte aussteigen könnte. Im Spätsommer 1981 war es dann ja auch so weit. BRAUN-Hifi wurde "ausgegliedert".

Doch von der "atelier 1" Serie haben wir alle vier Geräte aus 1980 geschenkt bekommen. Und damit Sie die BRAUN Angaben mit der Realität vergleichen können, ist der erste 1980er Prospekt hier den Einblicken vorgeschaltet worden.

Nach der Slimline Serie von 1978 wurde im Hebst 1980 diese noch weiter verbesserte atelier 1 Serie vorgestellt. Die nachfolgenden Daten stammen aus dem 1980er Prospekt :

.

NEU von BRAUN - BRAUN atelier 1

Wir wechseln nicht dauernd die Modelle, sondern wir entwickeln eine Technik in einem Design, das man jahrelang nicht zu ändern braucht. Wir ändern nur dann, wenn wir wirklich etwas zu verbessern haben - so wie das neue Braun atelier 1:

Der neue atelier Plattenspieler
hat die Bedienungselemente außerhalb der Abdeckhaube. So kann man sofort nach dem Auflegen der Schallplatte die Haube schließen und den Abspielvorgang von außen steuern.

Der neue atelier Tuner und der neue atelier Verstärker
haben eine Frontabdeckung für den Teil des Bedienungsfeldes, den man nicht ständig benutzen muß. Das sieht besser aus und macht die Bedienung übersichtlicher und sicherer.

Das neue atelier Cassettendeck
ist 7 cm flach, weil es einen ausfahrbaren Cassettenwagen (Slider) zum praktischen Einlegen der Cassette hat. Alle Cassetten-typen lassen sich im aus-oder eingefahrenen Slider abspielen.

Rundherum optisch optimal:
Wo früher das Kabel für den Plattenspieler, das Kabel für das Cassettendeck, das Kabel für den Tuner und den Verstärker als wirrer Kabelsalat zu sehen waren, verschwinden sie beim Braun T 1, A 1, und C 1 hinter Rückwandklappen.

Mit dem Braun atelier 1 haben wir eine HiFi Anlage, die in Technik und Design anderen viel voraus hat und für Jahre richtungsweisend ist.
.

Braun A1

55/80-Watt (8 Ohm) HiFi Vollverstärker mit elektronischer und thermischer Sicherung der Endstufe. Wahl-und Überspielschaltung für alle Band- und Phono- Kombinationen.

Leistungsstarker Vor-und Endverstärker mit hoher Datenqualität.
Rundfunkempfang bei gleichzeitiger Phono-oder Bandüberspielung.
Zwei Leuchtdiodenketten mit schaltbarer Empfindlichkeit zeigen den Ausgangspegel an. Kanalgetrennte Clipping-Anzeige signalisiert Übersteuerung durch je eine rote Leuchtdiode. Abschaltbarer Höhen-und Tiefensteller. Lautstärke linear und gehörrichtig einstellbar.

Und das sind die von BRAUN angegebenen Hersteller-Daten:

Ausgangsleistung nach DIN 45500 60 W (8 Ohm)
Nennausgangsleistung 1 kHz 55 W (8 Ohm)
Musikleistung 1 kHz 80 W (8 Ohm)
Leistungsbandbreite 10 Hz... 100 kHz (8 Ohm)
Nennklirrfaktor 0,05%
Intermodulation 0,05%
Übertr.Bereich Tuner, Band, Aux 5 Hz-90 kHz (-1,5 dB)
Phono nach RIAA 20 Hz-20 kHz 1,2 dB
Kanaldifferenz 1 dB
Fremdspan nungsabstände  
Eingänge abgeschlossen n. DIN 45500 50 W (eff.)
Phono 63 dB
Tuner, Band, Aux 82 dB
Endverstärker 95 dB
Übersteuerungssicherheit  
Tuner, Band, Aux 30 dB
Phono 38 dB
Subsonicfilter 30 Hz 12 dB/oct.
Rauschfilter 7,5 kHz 12 dB/oct.
Drehsteller für Lautstärke gehörrichtig
Drehsteller für Balance + 0.60 dB
Drehsteller für Bässe ±12 dB
Drehsteller für Höhen ±11 dB
Eingänge Cinch-Buchsen
Phono 1, Phono 2 2 mV/47 kOhm
Tuner, Band 1, Band 2, Aux 200 mV/220 kOhm
Endverstärker 800 mV/220 kOhm
Ausgänge Cinch-Buchsen
Vorverstärker 800 mV/220 Ohm
Band 1, Band 2 200 mV/6,8 kOhm
Kopfhörer (Klinkenbuchse) 200 Ohm-2 kOhm
Lautsprecher (2x4 Klemmanschlüsse) schaltbare Gruppe 1, 2, 1 + 2
Stromversorgung 220 V 50/60 Hz
  (interne Umschaltung 110, 120,
  240 V vorbereitet) 50/60 Hz
max.Leistungsauf nähme 380 W
Abmessungen (BxHxl) 445x70x375 mm
Gewicht 8,2 kg
Gehäusefarbe schwarz

Braun P1

Vollautomatischer HiFi Plattenspieler mit quarzgesteuertem Direktantrieb, motorgesteuertem Tonarm und Frontbedienung.
• Direktantrieb und Stroboskop quarzgesteuert.
Der Plattenteller läuft exakt mit Solldrehzahl. Quarz ist abschaltbar für Drehzahländerung durch Tonhöhensteiler.
• Kein Lautsprecherknall beim Aufsetzen des Diamanten. Tondurchschaltung erfolgt automatisch erst danach.
• Höhenverstellbare Schraubfüße zum Ausgleich schräger Standflächen vermeiden Ablaufstörungen.
• Magnetisches Tonabnehmersystem im leicht tauschbaren Tonkopf mit international genormter 1/2Zoll-Befestigung und einem leicht auswechselbaren Nadelträger mit einem elliptischen Diamanten.

Und das sind die von BRAUN angegebenen Hersteller-Daten:

Drehzahlen 33 1/3 und 45 U/min.
Plattengrößen Vorwahl 17 und 30 cm
Gleichlaufschwankungen <0,08°/o DIN bew.
Tonhöhenabstimmung V2Ton (±3,5%)
Einstellbarer Bereich der Auflagekraft Einstellbarer Bereich der Antiskating-kraft entsprechend der Auflagekraft für konische und elliptische Abtaster. 0.30 mN
Automatische Tonarmsteuerung elektromagnetische Abtastung des Aufsetz-und elektronische Abtastung des Abschaltdurchmessers.
Tonabnehmersystem Braun mag-1 E
Nominale Auflagekraft 15 mN
Übertragungsbereich 30 Hz...20 kHz
Plattentellergewicht 1,05 kg
Anschlußkabel Cinchstecker und seperater Masseanschluß (Kabelschuh)
Stromversorgung 220-240 V 50/60 Hz (interne Umschaltung 110-120 V vorbereitet)
max. Leistungsaufnahme 15 W
Abmessungen (BxHxT) 445x115x362 mm
Gewicht 5,7 kg
Gehäusefarbe schwarz

Braun T1

Trennscharfer HiFi Tuner mit quarzgenauer 5 stelliger digitaler Frequenzanzeige und 9 Stationsspeichertasten für MW, LW und UKW. Weitreichender, trennscharfer UKW-Empfang durch hohe Empfindlichkeit, tiefliegenden Begrenzungseinsatz, gutes Großsignalverhalten und zuschaltbare Stereo-Rauschfilter-Schaltung.
Leistungsfähiger MW-und LW-Bereich mit hoher Empfindlichkeit erweitert die Empfangsmöglichkeiten und vergrößert das erreichbare Empfangsgebiet.
9 Speichertasten für UKW-, MW-und LW-Stationen machen den Tuner für viele Käufer zum erfreulich einfachen „Drucktastenempfänger". Mit Merkskala zum Selbstbeschriften. Schaltmöglichkeiten für Stereo-Rauschfilter, AFC, Mono und Muting. Leuchtdiodenanzeige für Empfangsbereiche, Signalstärke, Stereo, Manual und UKW-Mitte.

Und das sind die von BRAUN angegebenen Hersteller-Daten:

UKW-Frequenzbereich 87,5...108 MHz
Auflösung der Frequenzanzeige 50 kHz
ZF-Frequenz/ZF-Bandbreite 10,7 MHz/150 kHz
Empfindlichkeit 1 pV an 75 Ohm (11,2 dBfW)
Empfindlichkeit 35 uV an 75 Ohm (42 dBfW)
Begrenzereinsatz (-3dB) 0,8 mV an 75 Ohm (9,2 dBfW)
Dynamische Selektion nach DIN 45301 55 dB
Klirrfaktor (Hub 40 kHz Mono) 0,15%
Klirrfaktor (Hub 40 kHz Stereo L/R) 0,3%
Übersprechdämpfung (1 kHz) 40 dB
Fremdspannungsabstand (40 kHz Hub) 64 dB
Übertragungsbereich -3 dB 10...15 kHz
Spiegelselektion 80 dB
Nebenwellendämpfung 90 dB
NF-Ausgangsspannung (40 kHz Hub) 600 mV an 4,7 kOhm
Pilot-und Hilfsträgerreste 60/80 dB
AM-ZF-Verstärker mit 6 Kreisen 455 kHz
Auflösung der Frequenzanzeige 1 kHz
MW-Frequenzbereich 515 kHz... 1630 kHz
Regeleinsatz 100 uV
Empfindlichkeit 6 dB (75 Ohm-Eingang) 5 mV
Spiegelselektion 60 dB
LW-Frequenzbereich 145...350 kHz
Spiegelselektion 65 dB
NF-Ausgangsspannung 30% AM-Mod. 300 mV/4,7 kOhm
Ausgänge Cinch-Buchsen links/rechts
Eingänge Klemmanschlüsse FM 300 Ohm
  sym. AM 600-1500 Ohm unsym.
  Koax-Buchse FM und AM 75 Ohm
Stromversorgung 220-240 V 50/60 Hz
  (interne Umschaltung 110-120 V
  vorbereitet)
max. Leistungsaufnahme 15 W
Abmessungen (BxHxT) 445x70x375 mm
Gewicht 6 kg
Gehäusefarbe schwarz

Braun C1

Extrem flaches HiFi Cassettendeck mit motorbetriebenem, ein-und ausfahrbarem Cassettenwagen (Slider).
Für Ferro-, Chrom-, Ferrochrom-und Metallbänder (Fe, Cr, FeCr, Metall)
Aufnahme und Wiedergabe auch bei ausgefahrenem Cassettenwagen.
Vollelektronisches 3-stelliges Zählwerk sorgt immer für exakte Bandstellanzeige.
Memofunktion zur Wahl einer beliebigen
Bandstelle für Stop nach schnellem Vor-oder Rücklauf.
Repeatfunktion sorgt für Wiederholung nach Rücklauf.
Tonkopf in abriebfester, lammelierter Sendust-Ausführung
Dolby-NR-Rauschunterdrückungssystem.

Und das sind die von BRAUN angegebenen Hersteller-Daten:

Bandgeschwindigkeit 4,76 cm/s
Gleichlaufschwankungen <0,12% (bewertet)
Sollgeschwindigkeitsabweichung <1%
Umspulgeschwindigkeit max.80 s
Vormagnetisierungs- und Löschfrequenz 105 kHz
Löschdämpfung (Cr) >65 dB
Eingangsempfindlichkeit DIN Eingangsempfindlichkeit Mikrophon 4,4 mV an 22 kOhm 0,2 mV an 2,2 kOhm
Eingangsempfindlichkeit Line 50 mV an 100 kOhm
Übersteuerungsfestigkeit der Eingänge >35 dB
Pegeldifferenz zwischen den Kanälen <1,5 dB
Übertragungsbereich für Aufnahme/Wiedergabe (o.Dolby)
Fe 30 Hz... 16 kHz
Cr 30 Hz... 16 kHz
FeCr 30 Hz... 17 kHz
Metall 30 Hz...17 kHz
Eingänge Line, oder wahlweise DIN Cinch-/DIN Buchse (umschaltbar)
Mikrophon 2 Klinkenbuchsen mit autom. Mono-Schaltung
Ausgänge Line oder DIN Cinch-/DIN Buchse
Kopfhörer Stereo-Klinkenbuchse 200 Ohm...2,2 kOhm
Stromversorgung 220-230 V 50/60 Hz (interne Umschaltung 110/120 -130/240 V vorbereitet)
max.Leistungsaufnahme 30 W
Abmessungen (BxHxT) 445x70x375 mm
Gewicht 8,3 kg
Gehäusefarbe schwarz
- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.