Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  Grundig (Fürth)→  Grundig FineArts (1987)
Ein Hoffnungslauf im Herbst 1987
Unser Grundig FineArts Tuner T-9000 mit unserem SONY KA6 ES
hier im Detail

Die erste Grundig FINE ARTS Serie wurde im September 1987 vorgestellt.

Nachdem Philips im April 1984 das Ruder bei den GRUNDIG Werken übernomen hatte und immer noch den Vorbeimarsch der Japaner im Blick hatte, wurden nach 1986 erneut neue Wege zu neuen Ideen angegangen.

Der geistige Motor der 1979/80er Edelserie, Dr. Schwäbe, der 1981 bei Grundig nach 2 Jahren wieder ausgestiegen war, wurde vom Philips/Grundig- Chef wieder zurück ins Boot geholt.

Hier neben mir steht und soundet seit Jahren ein Grundig Fine Arts Tuner T9000. Und der klingt wirklich hervorragend.

Etwas Geduld ist natürlich angesagt, denn es stehen mehrere Geräte oben drauf.

In der Hifi-Zeitschrift stereoplay Heft 9 vom September 1987 gibt es einen mehrseitigen einführenden Überblick mit einigen Erläuterungen über die neue Top Serie bei Grundig.

Feb. 2017 - Inzwischen haben wir im Labor auch den allerersten (kleinen) Verstärker A-903, den Tuner T-903 und den CD-9000 sowie den Doppel-Kassettenspieler CCT-903

.

Mehr über Fine Arts Geräte :

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.