Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  Braun AG Kronberg→  Die Braun Hifi Historie

Der Bereich "Braun Hifi Historie" wurde in 2012 neu strukturiert.

Briefe und Zeitungsausschnitte
in riesigen Mengen aufgehoben
Manches geht, anderes nicht

Am letzten Wochenende vor Pfingsten (2012) habe ich die letzte Fuhre BRAUN Unterlagen und BRAUN Dokumente bei Frau Hasselbach abholen dürfen. Alles war in mittelgroßen Kisten verstaut und vor allem - sehr schwer. Den ganzen DIN Normen Übersetzungen und auch den BOSE Pressetext- Übersetzungen hatte ich nicht so großen Wert begemessen.

Doch bei der Durchsicht fand ich eine bislang fast übersehene Menge brauner vergilbter Umschläge mit Presse-Tickern und Presse- Informationen sowie jede Menge Zeitungsausschnitte in großen Mengen (also fast alle) über die Vergangenheit der gesamten BRAUN AG insgesamt sowie der uns interessierenden BRAUN Hifi-Sparte.

Dazu hatte BRAUN Chefentwickler für Audio - Wolfgang Hasselbach - auch alle Geschäftsberichte "seiner" Firma - also die der BRAUN AG und auch die der Gillette Corp. - aufgehoben, in der er (bzw. für die er) ja 25 Jahre mit Leib und Seele gearbeitet hatte.

Damit ergeben sich eine solche Fülle an unterschiedlichen Bewertungen der 40 jährigen Entwicklung der BRAUN AG, daß der Bereich BRAUN Historie neu strukturiert werden mußte.

Natürlich ist dieses Aufarbeiten sehr zeitaufwendig, da alle vergilbten Zeitungsausschnitte sorgfältig OCR tauglich gescannt werden müssen, denn die uralten fast schon historischen Texte sind in 2012 immer eines Kommentars würdig. Es wird also etwas dauern.

Während die Funkschau oder die Funktechnik oder andere uns überlassene Zeitschriften und Dokumente noch mit dem automatischen Scanner Einzug gescannt werden können, müssen vergilbte und bröckelnde Zeitungsauschnitte ein fast letztes Mal von Hand auf die Scanner-Scheibe aufgelegt werden.
.

Einblick in die Braun Geschäftsberichte von 1967 bis 1982

In den Geschäftsberichten der Braun AG findet man - ebenfalls nur zwischen den Zeilen - einen Spiegel des wirtschaftlichen Auf und Ab der 4 Teilbereiche von Braun. Sowohl der "Abgang" der Schmalfilm-Sparte wie auch der Hifi-Produkte ist sehr geschickt formuliert. Ich könnte es nicht besser machen.

Wir werden nicht die trockenen Zahlen bemühen, sondern die einzelnen Berichte aus dem Bereich Audio/Hifi/Elektronik aktiv kommentieren.
.
Dabei ist sogar der berühmte Kooperationsvertrag BRAUN - RONSON von 1954/56, natürlich alles in Englisch.
.

Viel interessanter sind die zu hunderten geretteten Pressenotizen aus den populistischen Medien.

Dort steht eine Menge drinnen, was die "Reporter" investigativ (bzw. angeblich) herausgefunden hatten (oder haben wollten). Es steht auch eine Menge Unsinn bis hin zum Schwachsinn drinnen, doch das scheint bei den ge"bild"eten und ge"spiegel"ten Medien Gang und Gäbe (gewesen ?) zu sein.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.