Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  Braun AG Kronberg→  Die Braun Lautsprecher→  Braun-L20 (1969)

1959 - Die Braun-Box L20 ist nur weiß, weiter nichts.

Es war der Tribut an die Scharen der einfachen, nicht ganz so betuchten Musikliebhaber, die 1959 aber dennoch kein konventionelles Radio mehr kaufen wollten. Eine getrennte Anlage war in bestimmten Kreisen einfach "in" (heute würde man cool oder "voll krass" sagen). Ein Receiver, damals Steuergerät genannt, und zwei Boxen mussten jetzt her und das natürlich für einen Lowcost-Preis, für Braun jedenfalls.
Zusammen mit dem "RCS 9 Stereo" war es Anfang der 60er Jahre eine fast komplette Stereoanlage. Zu der Zeit um 1958 bis 1960 wurde gerade die unselige Assoziation von "Stereo ist gleich auch Hifi" aufgelöst. Es steht auch nichts von Hifi drauf, das muß man natürlich auch sehen.

-

Der Einblick in die
"NICHT Hifi-" Box Braun L20

Wenn man in die Braun Box L20 von 1959 rein sieht, bekommt der heutige Hifi-Gourmet das gruselige Schaudern. Da ist nichts auch nur Annäherndes von Hifi drinnen, auch wenn es eine Zweiwege-Box sein soll. Ist es ja auch, es sind zwei Chassis drinnen, aber was für welche.

Der Magnet auf dem Ovalbreitband- Chassis ist viel zu schmächtig, um damit einen (aus unserer Sicht) vernünftigen Bass wiederzugeben. Diese Ovalbreitband- Chassis wurden in riesigen Stückzahlen von Grundig, Feho, Wigo, Isophon und "werweißvomwem" noch als OEM Chassi angeliefert und dort eingebaut, anstelle von den alten braun bespannten Wohnzimmer-Radios im Oma-und-Opa-Look. Die ganze "Frequenzweiche" besteht aus einem Kondensator, der den Hochtöner von den tiefen Tönen abkoppelt.

Darum noch einmal: Es steht auch nichts von Hifi drauf. Dieser Lautsprecher soll hier bei uns den Beginn der historischen Entwicklung 1959 von (später "geschlossenen") Lautsprecherboxen exemplarisch abrunden.

Uns so wurden also die möglichst billigen Lautsprecher von Isophon oder anderen zu Tausenden sonst nur in den ganz normalen Wohnzimmer-Radios verbaut.

So war alleine das neue progressive BRAUN Design in weißem Schleiflack mit der damals hypermodernen silbernen Frontbespannung das Alleinstellungs- und Kaufargument.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.