Die Menge der Legenden ist unendlich

L730 - Diese Schaumstoffsicken sterben alle

Die Braun L730 kam etwa 1977 auf den Markt, als der (ex Braun-) Lautsprecher- Entwickler Herr Seitkritt (zusammen mit Herrn Sandig) schon lange nicht mehr bei Heco war. Denn etwa 1973 hatten die beiden die Firma Canton mitgegründet. Und seit dem Abgang dieses wirklichen Experten (er entwickelte mit dem Ohr und nicht mit Messmikrofon und Kennlinienschreiber) waren die Braun Boxen zwar immer noch "schön", aber klanglich leidr nicht mehr erste Sahne.

Die Braun L730 hatte nur noch "einen" (26cm) Bass und war in etwa gleich groß wie die L710/L715, konnte aber (laut inoffizieller Bewertung der alten Braunliebhaber) klanglich mit dem aufgekommenen Wettbewerb nicht mehr mithalten. Es gab da auch noch eine ähnliche, sehr ähnliche Heco P5302.

Wenn also (in Foren) auf die tollen Rezensionen der Braun Boxen im Allgemeinen hingewiesen wird, so traf das ab Mitte der 70er Jahre nicht mehr unumschränkt zu. Wenn wiederum in Foren darauf hingewiesen wird, daß Braun Boxen doch sehr realitätsnah (also mitunter nur als Durchschnitt) bewertet worden seien, dann trifft das meist auf die Weiterentwicklungen nach 1973 zu.

Es ist verständlich, daß diese retorischen "Diversifikationen" nur mit massenweisen Hintergrundkenntnissen zu verstehen sind. Und diese Informationen tröpfeln erst jetzt so langsam aus den Köpfen der alten Mitarbeiter und Zeitzeugen, nachdem sie auch etwas Abstand zur eigenen (Braun-) Glorie gewonnen hatten.

Für den Autor ist es schon schwierig, aus der Menge der Informationen die verklärte Erinnerung, die geträumte Glorie und den Wahrheitsgehalt zu ermitteln.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2018 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.