Sie sind hier : Startseite →  Hifi Historie und Geschichte→  Historische Details bis 1963→  1958 - Grundig TI zeigt STEREO→  TI 04/1958 - Grundig und Stereo

"Stereophonie" - Musik so dargeboten, wie sie wirklich ist

In diesen Wochen (September 1958) vollzieht sich eine Wandlung auf dem Gebiet der elektro-akustischen Wiedergabe. Nachdem es der Schallplattenindustrie gelungen ist, zwei getrennte Schallereignisse in einer Rille zu schneiden, steht der Einführung der Stereophonie auf breiter Basis nichts mehr im Wege.

Der bisherigen Wiedergabetechnik haftete trotz aller Verbesserungen noch ein grundsätzlicher Mangel an. Es war nicht möglich, die Richtung der einzelnen Schallquellen zu lokalisieren. Die sehr wichtige Eigenschaft des menschlichen Gehörs, neben Tonhöhe und Lautstärke auch die Schallrichfung zu empfinden (bedingt durch die räumliche Anordnung beider Ohren), führte sogar zu der unerwünschten Ortung des Lautsprechers.

Auch alle bisherigen technischen Mittel, die einkanalige Klangabstrahlung durch Verteilung auf mehrere verschieden gerichtete Lautsprecher-Systeme (3-D-Klang) zu zerstreuen, konnte die grundsätzlichen Mängel der Einkanaltechnik nicht beseitigen. Erst die Stereophonie mit getrennten Kanälen, die auf zwei räumlich getrennte Lautsprechergruppen arbeiten, ermöglicht es, den Schall auf der Wiedergabeseite so auszubreiten und zu Gehör zu bringen, wie er im Original empfunden wird.

Die Stereophonie vermittelt dem Zuhörer einen echten räumlichen Eindruck. Die Richtungsempfindung des menschlichen Gehörs gestattet es nun, die Schallquellen des Orchesters genau zu orten. Gerade diese Eigenschaft ist es nämlich, die dem Klangbild die „Durchsichtigkeit" und Lebendigkeit verleiht. Es lassen sich z. B. in einem Mehrfachgespräch die Sprecher genau heraushören; bei monauraler Wiedergabe wäre das nicht möglich.

Dank der Stereophonie können jetzt Darbietungen von Schallplatte und Tonband so echt im Heim wiedergegeben werden, wie sie im Konzertsaal zu hören sind.

  • Anmerkung : Noch immer ist von Hifi hier keine Rede und Hifi sollte eigentlich dazu gehören.

.

GRUNDIG Stereo-Konzertschränke in Serienfertigung

In Amerika wartete man schon begierig auf diese Schränke, hatten doch bereits die Musterlieferungen gezeigt, daß hier etwas Besonderes geboten wurde. Bekanntlich gibt es in den USA bereits ein sehr umfangreiches Repertoire an Stereo-Schallplatten und Stereo-Tonbändern, so daß eine große Nachfrage nach hochwertigen Zweikanal-Stereo-Musikschränken besteht, die in der Lage sind, Stereo in bis dahin nie gekannter Vollendung auch im Heim wiederzugeben.

In den elektroakustischen Laboratorien der GRUNDIG Radio-Werke hat man sich schon frühzeitig mit Stereo beschäftig. Schon vor Jahren wurden Stereo-Tonband-Aufnahmen gemacht und Stereo-Geräte entwickelt. So konnte ohne Überstürzung schließlich ein geschlossenes Programm an Stereo-Konzertschränken entwickelt werden, die sämtliche technischen Erkenntnisse und Errungenschaften in sich vereinen.

Die Deutsche Industrie-Messe Hannover im Frühjahr 1958 gab dann das Startzeichen, nachdem feststand, daß noch im gleichen Jahre von den deutschen Schallplattenfirmen ein Repertoire an Stereo-Schallplatten und -Tonbändern zur Verfügung stehen würde.

Die öffentliche Vorführung unseres Stereo-Konzertschrankes "SO 181" auf der Messe in Hannover war ein bedeutender Erfolg. Sein glänzender Stereo-Effekt zog sofort viele tausend Besucher in seinen Bann.

Lobeshymnen

Der „Radio-Fernseh-Händler", Berlin, schreibt im Juni-Heft 1958:
„Kein Besucher der Halle 11 wird die öffentliche Stereo-Vorführung auf dem imposanten ORUNDIG-Stand vergessen, bei der zum erstenmal der großen Masse ein Eindruck von echter Stereowiedergabe vermittelt wurde. Die Firma hatte zahlreiche Stereobänder und einige Stereo-Effekt-Platten aus Amerika zur Messe gebracht - und sorgte für eine technisch einwandfreie Vorführung und Erklärung. So wurde Stereo schon am zweiten Messetag zum allgemeinen Gesprächsthema in der Halle und zum großen Rätselraten der Konkurrenz und des Fachhandels. Für die Firma GRUNDIG war diese Demonstration ein bedeutender Werbeerfolg."

Eine überwältigende Zahl von Besuchern der diesjährigen Messe in Hannover verbindet daher mit dem Begriff Stereo den Namen GRUNDIG.

Zum Neuheitentermin erschien nun ein umfangreiches, abgerundetes Programm an Stereo-Konzertschränken. Sie kennen es bereits aus unseren Prospekten. Stereo soll nicht nur einem kleinen, zahlungskräftigen Kreis vorbehalten bleiben, sondern sich an alle wenden. Deshalb gibt es GRUNDIG - Stereo-Konzertschränke schon zu erstaunlich niedrigen Preisen.

Bei allen diesen Schränken der SO-Serie, auch den preisniedrigsten - wie z. B. SO 131 - finden sich alle Merkmale echter Zweikanal-Stereotechnik. Dem Käufer eines GRUNDIG-Stereo-Konzerfschrankes wird somit eine vollendete technische Meisterleisfung geboten.

Das GRUNDIG - Stereo-Konzertschrank- Programm ist das umfangreichste der Welt. Es verkörpert neben beispielloser Formschönheit den Höchststand an Technik und Kultur der Klangwiedergabe.

Zum Neuheitentermin 1958 erschienen nicht weniger als 11 Typen. Die meisten dieser Stereo-Konzertschränke werden darüber hinaus noch in verschiedenen Holzarten und Oberflächen geliefert.

Pünktlich am 1. August 1958 liefen in den riesigen Hallen der GRUNDIG-Werke, der größten Musikschrank-Fertigung der Welt, die ersten Stereo-Konzertschränke von den Bändern.
.

START

Hier die wichtigsten Daten des NF-Teils der neuen GRUNDIG Stereo-Konzertschränke

Stereo-Konzertschrank SO 131 SO 132
Stereo-Wechsler TW 501 G St
ECC 83 NF-Vorstufen ECC 83
EL 84 Endstufen EL 84
31 x 28 Lautsprecher 31 x 20
18x13 (in cm) 18x13
Stereo-Konzertschrank SO 151 SO 152
Stereo-Wechsler TW 501 G St
ECC 83 ECC 83
EL 84 EL 84
31 x 20 31 x 20
18x13 18x13
Stereo-Konzertschrank SO 171
Stereo-Wechsler TW 501 G St
Stereo-Tonbandgerät TM 60
ECC 83 ECC 83
EL 84 EL 84
31 x 20 31 x 20
18x13 18x13
Stereo-Konzertschrank SO 172    
Stereo-Wechsler TW 501 G St
ECC 83
EL 84
ECC 83
EL 84
27 0 18x13
Stereo-Konzertschrank SO 174 B
Stereo-Wechsler PW 9 St    
ECC 83 EL 84
ECC 83 EL 84
31x20 18x13
31 x20 18x13
Stereo-Konzertschrank SO 181
Stereo-Wechsler PW 9 St
Stereo-Tonbandgerät TM 60
ECC 83 ECC 83
ECC 83 ECC 83
EL 84, EL 84 EL 84, EL 84
27 0 27 0
18x13 18x13
18x13 18x13
Stereo-Konzertschrank SO 191 SO 191 B
Stereo-Wechsler PW 9 St
Stereo-Tonbandgerät TM 60
ECC 83 ECC 83
ECC 83 ECC 83
EL 84, EL 84 EL 84, EL 84
27 0 27 0
18x13 18x13
18x13 18x13
Stereo-Konzertschrank SO 200
Stereo-Wechsler PW 9 St
Stereo-Tonbandgerät TM 60
ECC 83 ECC 83
ECC 83 ECC 83
EL 84, EL 84 EL 84, EL 84
27 0 27 0
18x13 18x13
18x13 18x13

GRUNDIG - DER WELT GRÖSSTE MUSIKSCHRANKWERKE

Hier nochmal die korrekte Tabelle

  Stereo-Konzertschrank SO 131 SO 132  
  mit Stereo-Wechsler TW 501 G St  
ECC83 NF-Vorstufen Röhren ECC83
EL 84 Endstufen Röhren EL 84
31 x20 Lautsprecher (Durchmesser in cm) 31 x20
18x13   18x13
  Stereo-Konzertschrank SO 151 SO 152  
  mit Stereo-Wechsler TW 501 G St  
ECC83   ECC83
EL 84   EL 84
31x20   31 x 20
18x13   18x13
  Stereo-Konzertschrank SO 171  
  mit Stereo-Wechsler TW 501 G St und mit Stereo-Tonbandgerät TM 60  
ECC83   ECC83
EL 84   EL 84
31x20   31 x20
18x13   18x13
  Stereo-Konzertschrank SO 172  
  mit Stereo-Wechsler TW 501 G St  
ECC83   ECC83
EL 84   EL 84
27 0   27 0
18x13   18x13
  Stereo-Konzertschrank SO 174 B  
  mit Stereo-Wechsler PW 9 St  
ECC83   ECC83
EL 84   EL 84
31x20   31 x20
18x13   18x13
  Stereo-Konzertschrank SO 181  
  mit Stereo-Wechsler PW 9 St und mit Stereo-Tonbandgerät TM 60  
ECC83   ECC83
ECC83   ECC83
EL 84, EL 84   EL 84, EL 84
27 0   27 0
18x13   18x13
18x13   18x13
  Stereo-Konzertschrank SO 191 SO 191 B  
  mit Stereo-Wechsler PW 9 St und mit Stereo-Tonbandgerät TM 60  
ECC83   ECC83
ECC83   ECC83
EL 84, EL 84   EL 84, EL 84
27 0   27 0
18x13   18x13
18x13   18x13
  Stereo-Konzertschrank SO 200  
  mit Stereo-Wechsler PW 9 St und mit Stereo-Tonbandgerät TM 60  
ECC83   ECC83
ECC83   ECC83
EL 84, EL 84   EL 84, EL 84
27 0   27 0
18x13   18x13
18x13   18x13
- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.