Sie sind hier : Startseite →  Hifi Historie und Geschichte→  Historische Details bis 1963→  1950 - Rundfunk-Firmen - Liste

Es sind 5 oder 6 Seiten in der Funkschau Nr 16 aus 1950

und dort sind die Hersteller und deren aktuelle Produkte fein säuberlich aufgelistet mit allen technischen Daten, die damals wichtig und relevant gewesen waren, heute aber völlig bedeutungslos sind einschließlich der Preise.

Diese Liste ergänzt unsere Erinnerung an alte deutsche Nachkriegs- Radio-Firmen, deren Namen die allermeisten Leser noch nie gehört hatten oder haben.

.

Die deutschen Radiogeräte 1950/51 des Vereinigten Wirtschaftsgebietes (Trizone) und West-Berlins

Herausgegeben in Zusammenarbeit mit der deutschen Radioindustrie
Die Tabelle enthält die im Baujahr 1950/51 erschienenen Radiogeräte, soweit sie bis 18. 8. 1950 bekannt geworden sind

Verwendete Abkürzungen :

.

  • Schaltungsart:
    G = Geradeausempfänger
    S = Superhetempfänger
    u = UKW-Einsatz
    U = UKW-Bereich organisch eingebaut

.

  • Sperrkreis:
    D = Doppelbereichssperrkreis für MW, LW
    s = MW-Sperrkreis
    S = LW-Sperrkreis
    Sa = Zf-Saugkreis
    Zf = Zwischenfreguenz-Sperrkreis

.

  • Bandbreitenregler:
    Br = stetig veränderlicher Bandbreitenregler
    Bs = Bandbreitenschalter
    au = automatische Bandbreitenregelung

.

  • Gegenkopplung:
    GE = Gegenkopplung in der Endstufe
    GV = Gegenkopplung vor der Endstufe, auf Nf-Vorstufe wirkend

.

  • Lautsprecher:
    E = Elektrodynamischer Lautsprecher
    F = Freischwinger
    k = Kristallautsprecher
    P = Permanent-dynamischer Lautsprecher
    e = elektrostatisch
    Bei mehreren Lautsprechern gibt die Ziffer die Zahl der Lautsprechersysteme an

.

  • Gehäuse:
    H = Holzgehäuse
    K = Keramik-Gehäuse
    KK = Koffer mit Kunstlederbezug
    KL = Koffer mit Lederbezug
    L = Lederetui
    m = Metallgehäuse
    P = Preßstoffgehäuse
    M = Musikschrankgehäuse
    S = Sessel

.

Die datenreduzierte Herstellerliste (ohne Daten und Preise):

.

  1. Aerophon-Radio-Werk
  2. AEG
  3. Apparatebau Backnang
  4. Blaupunkt-Werke
  5. Roland Brandt
  6. Max Braun
  7. Continental-Rundfunk
  8. Funktechnische Werke
  9. Graetz KG.
  10. Grundig Radio-Werke
  11. Hagenuk
  12. Himmelwerk AG.
  13. J. Hüngerle KG.
  14. Alfio Jungmann
  15. Kersi-Apparatebau
  16. Körting Radio-Werke
  17. Krefft A.G.
  18. Lembeck & Co.
  19. Loewe Opta A.G., Berlin
  20. Loewe Opta A.G., Kronach
  21. C. Lorenz A.G.
  22. Lumophon Werke G.m.b.H.
  23. Ernst Mästling
  24. Magnophon-Werke
  25. Meßgerätebau GmbH.
  26. Metz-Apparatefabrik
  27. Nora-Radio (Heliowatt-Werke)
  28. Nord-Mende
  29. Opta-Spezial GmbH.,Düsseldorf
  30. Philips Valvo Werke
  31. Willy Rieble
  32. Rohde & Schwarz
  33. Saba-Radio-Werke
  34. Siemens & Halske
  35. Südfunk-Apparatebau
  36. G. Schaub
  37. Schmidt-Corten
  38. Rudolf Staudigl
  39. TE KA DE
  40. Telefunken
  41. Tonfunk GmbH.
  42. Tonolux
  43. Wandel u. Goltermann
  44. Wega-Radio
  45. Wobbe-Radio

.

Bei den (kleinen) deutschen Herstellern haben wir eine neue Untergruppe eingefügt. Es ist sehr informativ, wie viele Hersteller sich um 1950 herum um diesen Kuchen der Radio- und Phono- Geräte "geprügelt" hatten - und wieviele davon später übrig geblieben waren. Insbesondere der Weg der Firma Braun (es waren die beiden Söhne) nach dem Tod des Vaters Max Braun in 1951 sollte sich mancher Visionär zum Vorbild nehmen.

.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.