Sie sind hier : Startseite →  Hifi Magazine + Zeitschriften→  (30) US Magazine→  AUDIO "magazine" (US 1947)→  (US) AUDIO Magazin 1958

Das (US) AUDIO "magazine" von 1947 bis zum Jahr 2000

Das amerikanische "AUDIO magazine" verwirrt uns Deutsche durch die Namensgleichheit mit dem deutschen Hifi-Magazin "AUDIO". Doch das amerikanische "AUDIO magazine" gab es schon Jahrzehnte früher. "AUDIO" zusammen mit "High-Fidelity" und "Stereo Review" gibt uns einen wunderbaren Einblick in den größten Hifi-Markt der Welt.
Ab 1959 sind die gedruckten Ausgaben der US-AUDIO eingescannt. Wir blicken auf etwa 240 Milionen Einwohner - auf 3 Zeitzonen verteilt - und das spiegelt einen Markt wieder, auf dem die eigentliche Hifi-Geschichte geschrieben wurde. Ein Blick in die edlen Wohn- zimmer der oberen 100.000 (= Hunderttausend !! - also nicht unserer "oberen Zehntausend") kommt immer wieder vor. - Auch ein historischer (Ein-) Blick auf und in die alten US-Gebäude, die damaligen US-Studios und die lustigen amerikanischen Büros und Werkstätten der US-Sender und Hersteller ist für uns historisch erhellend und erfreulich informativ.

Viele besonders interessante Artikel sind auch gleich in den entsprechenden Bereich bzw. die Rubrik hier im Hifi-Museum eingestellt worden und werden dann auf obigem Link entsprechend referenziert.

.

(US) AUDIO Magazine 1958-01

Im Dezember 1957 wurde die neue Stereo Vinyl-LP vorgestellt und die ersten Stereo-Schneidmaschinen benannt. Jetzt in 1958 versuchen die highfidelen "Fachleute", den dummen Laien zu erklären, was denn da abgeht. Manche formulieren es geschickt, andere eher verwirrend. Es waren eben die Anfänge. Auch manche Redakteure "durften" dazulernen.
.

CONTENTS JANUARY, 1958 VOL. 42 No. 1

.

  1. Audioclinic - Joseph Giovanelli . 2
  2. Letters . 6
  3. Audio ETC - Edward Tatnall Canby . 12
  4. Editor's Review . 16
  5. The 88-50 - A Low-Distortion 50-Watt Amplifier - H. I. Heath and G. It. Woodville . ] 9
  6. Amateur Sound Film Equipment - H. Thiele . 24
  7. Multichannel Audio Mixer-Preamplifier - Harold Reed, . 27
  8. An Improved Loudness Control - J. P. Wenlworth . 30
  9. Loudness, Its Definition, Measurement and Calculation, Part III - Harvey Fletcher and W. A. Hanson. 31
  10. Equipment Review - Pickeriny "Isophase" electrostatic loudspeaker - Heath-kit W-6M 70-watt amplifier - Share Model 330 "Unitron" and Model 430 "Commando" microphones. 42
  11. Record Revue - Edward Tatnall Canby. 48
  12. About Music - Harold Lawrence. 56
  13. Jazz and All That - Charles A. Robertson. 58
  14. Coming Events . 61
  15. New Products . 64
  16. New Literature . 67
  17. Advertising Index . 78

.

COVER PHOTO

The device responsible for much of the current talk about stereo phonograph records - the Westrex 3A Stereophonic Disc Recorder. Advance ball assembly and vacuum horn have been removed to show details of construction. Courtesy Weatrex Corporation.
.

"Bemerkenswertes" (Kommentare) zum Inhalt von Heft 01-1958

.

  1. Auf der Titelseite ist ein Foto von dem allersten Stereo-Schneidkopf von Westrex USA zu sehen. Es ist ein aus dem Vollen gefäster Ganzmetall-Kopf - sehr beeindruckend.
  2. Die Firma David Bogen Company bewirbt einen Mono-Tuner- Preamplifier mit Holzfüßchen.
  3. ACRO Products bewirbt einen 60 Watt Ultra Linear Mono-Endverstärker.
  4. AUDIO DEVICES erklärt den Unterschied zwischen stereophonic und binaural Sound.
  5. Der Veranstalter RIGO bewirbt jede Menge an City-Hifi-Shows.
  6. Dann folgt eine Erläuterung "Was ist RMS ?"
  7. Eine Anzeige von INTEGRAND Lautsprechern tauchte nie wieder auf.
  8. Die ELAC MIRATWIN mst-1 und mst-2 Abtaster werden ganzseitig beworben
  9. Die Heath Company ist mit drei ganzen Werbeseiten dabei.
  10. Edward Tatnall Canby referiert in seiner Kolumne über die Schallplatte.
  11. Ein Artikel beschreibt, wie zwei KT66 Röhren 50 Watt liefern sollen.
  12. Die BELL Telephone Labors zeigen einen Compouter für die US-Luftwaffe.
  13. JENSEN Manufacturing bewirbt seine 3-Wege Coaxial Lautsprecher.
  14. Ein Artikel über eine verbesserte Loudness Control folgt.
  15. PILOT bewirbt einen Tuner-Vorverstärker und einen 20Watt Mono-Verstärker.
  16. James B. Lansing bewirbt Lautsprecher-Chassis mit grünen Pyramiden und er weist explizit auf "JBL" als James B. Lansing hin, offensichtlich ist er bei ALTEC Lansing wieder ausgestiegen.
  17. UNIVERSITY bewirbt ebenfalls ein großes 3-Wege Lautsprecherchassis.
  18. Der Chefrdakteur sinniert über die neue Stereo Langspielplatte vom Dezember 1957.
  19. McIntosh bewirbt und beschreibt einen bemerkenswerten Mono-Vorverstärker Modell C-8 sehr ähnlich zu dem Klein+Hummel Vollverstärker "Ultra" mit 2 x 5 Schiebeschaltern für fast jede Phono-Entzerung der Vinylplatten für nur 88.- Dollar.
  20. AMPEX bewirbt seine neuen "Multi-Channel-Recording" Bandmaschinen für die nachträgliche Abhörkontrolle.
  21. General-Electric bewirbt ganzseitig alles an Hifi, daß sie herstellen.
  22. Tandberg bewirbt ganzseitig sein Modell 3 Mono oder bereits Stereo.
  23. Ein ausführlicher Bericht über den Pickering Isophase Großflächen Elektrostaten folgt.
  24. Die KLH Research and Development Corporation bewirbt ihre Lautsprecher.
  25. Die Firma TUNG-SOL bewirbt ihre Röhren mit trivialen Scherzanzeigen.
  26. Die Firma ORRadio Industries aus Opelika in ALabama bewirbt ihre Magnetbänder mit einem grünen Zaubermännchen.
  27. Der Heathkit W-6M-70 Endverstärker liefert 73 Watt bei 1% Klirrfaktor.
  28. Die Firma ROCKBAR Corporation bewirbt eine Plattenwechsler mit Namen Collaro Contonental TC-540.
  29. AR bewirbt die AR-2 Box.
  30. PENTRON Bewirbt einspaltig ein Bandgerät und weitere Elektronik.
  31. AUDIO FIDELITY bewirbt ganzseitig jede Menge 12" LPs (in Mono natürlich) für je US$ 5.95.
  32. H.H.SCOTT bewirbt einen UKW Tuner Modell 300 AM-FM für US$ 159.-
  33. AMPEREX bewirbt die EL84/6BQ5 Endstufenröhre mit 5,7 Watt Leistung bei 10% Klirrfator und 17 Watt bei 4% Klirr in AB Schaltung.
  34. NESHAMINY bewirbt JanZen Boxen mit JanZen Elektrostaten und dynamischen Bässen.
  35. PIONEER aus Japan, eine Marke des Herstellers FUKIN bewirbt einen Rundumstrahler.
  36. Eine Kolumne von Harold Lawrence über Musik-Aufnahmen in Mailand folgt.
  37. ESL Electro Sonic Laboratories bewirbt einen eigenen Abtaster und ein Sennheiser Mikrofon.
  38. Die Firma Fisher (später "The Fisher") bewirbt einen dicken 60 Watt Endverstärker Modell 200 mit 0,3% Klirr bei 60 Watt.
  39. Die Firma RACON vertreibt LORENZ Lautsprecher Chassis
  40. AMPEX bewirbt ein Stereo-Bandgerät mit zwei Boxen für den Privatmann Modell A121-SC
  41. GRADI Laboratories bewirbt siene handgebauten Abtaster, ein neues Moving Coil System höchster Qualität
  42. Auf seite 64 folgen eine Menge neuer Produkte
  43. Der Versandhändler mit Ladengeschäft in der 6. Straße HARVEY bewirbt ganzseitig viele Hersteller.
  44. NORELCO / Philips USA bewirbt sein Bandgerät ohne Modellnummer.
  45. MARANTZ hat auch noch eine kleinere Anzeige auf Seite 67.
  46. GENALEX bewirbt auch ganz klein seine KT66 Röhre als das Original.
  47. Der Hifi-Händler LEONARD RADIO bewirbt Madison Fielding Elektronik.
  48. Der Anzeigen-Index, die Liste der Inserenten ist noch sehr "übersichtlich".
  49. Die Innenrückseite schmückt eine Anzeige von ELectro-Voice mit deren Mikrofonen
  50. Ganz hinten drauf bewirbt ALTEC LANSNG seine gewaltigen Bass-Chassis.

.

Eine Anzeige von "AUDIO DEVICES" in "redaktioneller Form" :

What's the difference between "stereophonic" and "binaural" sound?

Both of these words, of course, refer to the "new dimension" in recorded sound. A two-channel tape is recorded with two separate microphones and played back through two separate reproducing systems, giving sound that is startlingly alive.

The two terms - stereo and binaural - are often used interchangeably. But, technically speaking, there is a difference. In true binaural sound, the microphones must be spaced the same distance apart as the human ears, and playback is through binaural earphones - one sound track going to each ear.
(Anmerkung : unsere sogenannte Kunstkopf-Stereophonie)

In stereophonic sound, there are no set rules about microphone placement and playback is through loudspeakers, where the sound tracks are mixed acoustically.

Of the two methods, stereo is by far the more popular. Hi-Fi enthusiasts everywhere are jumping on the stereo bandwagon. For example, one leading tape recorder manufacturer is now selling 3 stereo machines to every 2 monaural units. A year ago the ratio was reversed. And 2 years ago, they didn't even have a stereo machine.

Why all this enthusiasm for stereo? Because today listeners are demanding richer, more life-like sound reproduction. That's also the reason why more and more people are using Audiotape. They have found that no tape recording can be any better than the tape it is made on.

And they know, too, that no other tape can match the consistent, uniform quality found in all seven types of Audiotape.

Audio Devices, Inc., Dept. AA, 444 Madison Ave., New York 22, N. Y.
* one of a series of ads
.

(US) AUDIO Magazine 1958-02

Die Druck-Qualität bzw. die Qualität des von einem Unbekannten eingescannten Exemplars ist fast genauso schlecht wie die Januar-Ausgabe. Das Übertragen in den OCR Finereader und OCR Erkennen der Texte ist sehr mühsam, weil die Erkennungsgenauigkeit deutlich unter 80% liegt.

Damit ist sehr viel Handarbeit und Korrektur erforderlich. Der Vorteil dabei ist, so gut wie alle Englischkenntnisse werden erheblich aufgefrischt und der (englische) Wortschatz wírd deutlich erweitert.
.

CONTENTS FEBRUARY, 1958 VOL. 42 No. 2

.

  1. Audioclinic - Joseph Giovanelli. 2
  2. Letters. 6
  3. Audio ETC - Edward Tatnall Canby. 12
  4. Editor's Review. 14
  5. How to Make a Stereo Phono Pickup - C.G. McProud. 17
  6. Custom-Built Corner Horn Enclosures - Laurent Gaynon. 20
  7. Amplifier Performance: Specifications and Evaluation - Herman Burstein. 24
  8. Simple Electronic Switch for Magnetic Sound System - Dr. Ing, Pirantonio Cremaschi. 26
  9. Feedback and Distortion - George Fletcher Cooper. 30
  10. Loudness, Its Definition, Measurement and Calculation - Part IV - Harvey Fletcher and W. A. Munson. 34
  11. Equipment Review - ISI Model A-10 Loudspeakers - Connoisseur Phono Arm and Pickup - Sargant-Raument 300M-70 Tuner and 70-watt Amplifier. 30
  12. Record Revue - Edward Tatnall Canby. 42
  13. Jazz and All That - Charles A. Robertson. 44
  14. Book Review. 55
  15. About Music - Harold Lawrance. 56
  16. Los Angeles High Fidelity Show Exhibitors. 58
  17. New Literature. 59
  18. Price Discrimination in Wholesale and Retail Sales - Albert Woodruff Gray. 60
  19. New Products. 62
  20. Industry Notes. 79
  21. Advertising Index. 80

.

COYER PHOTO

One of the installations crafted by Murray Newton, custom audio specialist, of 7 West 73 St. New York City. Altec tuner and amplifier are neatly housed behind the tambour doors.
.

(US) AUDIO Magazine 1958-03

Hier in USA fing es schon recht früh an : Zeig mal, was Du da hast. - Aufgefallen war mir das, als die deutsche "stereoplay" ganz am Anfang hier bei uns zum ersten Male angeboten wurde, noch mit dem italienischen "Einschlag" des Prozzes, die sich mit optisch tollen Anlagen zu profilieren suchten.
.

CONTENTS MARCH, 1958 VOL. 42 No. 3

.

  1. Audioclinic - Joseph Giovanelli. 2
  2. Letters. 6
  3. Audio ETC - Edward Tatnall Canby. 12 Schallplatten-Cubs und die Stereoplatte
  4. Editor's Review. 16
  5. An Car Audio System - William B. Fraser. 19 - (ist komplett gelöscht)
  6. HI-FI in the Home - Some of our readers' installations. 24
  7. Equalization in Tape Recorders - Herman Burstein. 28
  8. Transients in Feedback Amplifiers - George Fletcher Cooper. 31
  9. High-Power Audio Amplifiers - Mannie Horowitz. 34
  10. Universal Phonograph Reproducer - H. A. Henning, From The Archives of Bell Telephone Laboratories. 40
  11. The Trinity of the Patent Law - Invention, Novelty, and Utility - Albert Woodruff Gray. 44
  12. Equipment Review - Ampex A-122 Magnetic Tape Recorder-Reproducer - Ampex 692 Amplifier-Speaker - Neshaminy Z-200 Dynamic-Electrostatic Loudspeaker System - Conrac Fleetwood Television Receiver, Model 800. 48
  13. Record Revue - Edward Tatnall Canby. 56
  14. Jazz and All That - Charles A. Robertson. 70
  15. New Products. 76
  16. New Literature .79
  17. About Music - Harold Lawrence. 80
  18. Industry Notes and People. 92
  19. Advertising Index. 94

.

COVER PHOTO

Reader Ben Barron, 940 Larrabee Street. West Hollywood 46. California, designed this unit to fit a specific alcove, then designed the matching shelf unit above to hold books and records. To facilitate cleaning and servicing of parts, all units slide out on rollers for easy access.

(US) AUDIO Magazine 1958-04

Diese Ausgabe liegt uns nur als (schmalspur-) PDF Datei vor (etwa 6MB, die anderen haben 18 MB Größe) und diese Datei ist schwer in HTML Text zu convertieren. Die Bilder sind alle unscharf usw.. Manche Seiten sind vom zeitlichen Aufwand her erträglich, andere nicht.


CONTENTS APRIL, 1958 VOL. 42 No. 4

.

  • Audioclinic - Joseph Giovanelli ... 2
  • Letters ... 6
  • Audio ETC - Edward Tatnail Canby ... 12
  • Editor's Review ... 16
  • "M-S" Stereophony and Compatibility - Gerharl Bore and Stephen F. Temmer ... 19
  • A Paging Preamplilier - Mamnie Horowitz ... 22
  • Integrated Audio Monitor for Home and Studio Use - Ronald L. Ives ... 24
  • Testing for Transients - Giorge Fletcher Cooper ... 26
  • Trends in Audio - Herman Burstein ... 28
  • Why Match Impedances - Paul Penfield, Jr. ... 32
  • The Compass-1 - A New Loudspeaker Design - Mil Ion D. Thalberg ... 31
  • Equipment Review - Glaset-Steers GS-77 Record Changer - F.SL C-60 Series - Moving-Coil Phonograph Cartridge ... 39
  • Record Revue - Edward Tatnall Canby ... 44
  • New Products ... 48
  • Jazz and All That - Charles A. Robertson ... 50
  • About Music - Harold Lawrence ... 54
  • Coming Events ... 55
  • New Literature .... 61
  • Industry Notes ... 79
  • Advertising Index ... 80

.

COVER PHOTO

Part of the "den" of W. H. Keeland, Racine, Wisconsin. The house was designed by Frank Lloyd Wright and it was the problem of Ed Kunze, owner of Edward's Sound Engineering in Racine, to install hi-fi, TV, Teletalk and Ekotape in keeping with the modern decor of the home. There's more than the photo shows, too. Music can be piped to any room in the house, and there are intercoms everywhere.
.

(US) AUDIO Magazine 1958-05

CONTENTS MAY, 1958 Vol. 42 No. 5

.

  1. Audioclinic - Joseph Giovanelli. 2
  2. Letters. 2
  3. Audio EKTC - Edward Tatnull Canby. 12
  4. Editor's Review. 16
  5. The Use of Twin-T Networks - Norman H. Crowhurst. 19
  6. The Compatible Stereophonic Record - Peter C. Goldmark, Benjamin B. Baiter,
  7. and William S. Bachman. 26
  8. Simple Transistor Tester - Richard S. Burween. 30
  9. Adapting a Garrard Changer to Stereo Pickups. 32
  10. A New System of Sound Recording; - From the Archives of Bell Telephone
  11. Laboratories - H. C. Harrison. 34
  12. Equipment Review - KLH Loudspeaker systems - Scott Stereo Adapter. 38
  13. Record Revue - Edward Tatnall Canby. 42
  14. Jazz and All That - Charles A. Robertson. 48
  15. New Products. 54
  16. About Music - Harold Lawrence. 64
  17. New Literature. 70
  18. Industry People. 71
  19. Advertising Index. 70

.

COVER PHOTO

One influence of stereo on the modern living room. Shown is a pair of Electro-Voice speaker systems - at the right the phase-loaded "Carlton", whose woofer faces the rear of the cabinet and crosses over at 300 cps, making the sound radiated by the cone and its accompanying reflections from wall and floor very nearly in phase at all bass frequencies. At the left is E-V's new Stereon, which consists of mid-bass, treble, and tweeter sections in neat, narrow cabinet, which gives full stereo effect because very low frequencies contribute but little, and which conserves living-room space and is less costly than I another complete system.

(US) AUDIO Magazine 1958-06

(US) AUDIO Magazine 1958-07

(US) AUDIO Magazine 1958-08

(US) AUDIO Magazine 1958-09

(US) AUDIO Magazine 1958-10

(US) AUDIO Magazine 1958-11

Es war nun mal das Edelste aus Deutschland - die Schall- platten- Schneidmaschine mit dem einmaligen Neumann Schneidkopf, die es sogar auf die Titelseiten der amerikanischen Magazine gebracht hatte.

Was aber nicht stimmte, daß das ganze Lob von Telefunken vereinnahmt wurde. Nach Aussagen von Zeitzeugen haben die Telefunken Mannen um Horst Redlich nur ausprobiert, was Georg Neumman in seiner Firma konstruiert und zusammengebaut hatte.
.

(US) AUDIO Magazine 1958-12

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.