Sie sind hier : Startseite →  Hifi Magazine + Zeitschriften→  (30) US Hifi-Magazine→  AUDIO "magazine" Einblicke 2

Es gibt noch viel mehr zu sehen in diesen frühen Magazinen

In den ersten US-AUDIO Magazinen von 1947 nach der "Umfirmierung" von "RADIO magazine" nach "AUDIO Engineering" sind viele informative Bilder aus den Platten- und Rundfunk- Studios jeder Zeit und auch den Büros der Amerikaner zu sehen.

Auch die großen anmerikanischen Konzerthallen mitsamt der damaligen Aufnahmetechnik sind abgebildet.

Daß die Consumer- Hifi-Produkte, die uns hier interessieren, fast alle in einem Entwicklungsstadium waren, ist dabei selbstverständlich.
.

Ein Blick in die Hifi- bzw. Elektronik Läden

Wir wissen, daß die US-Versandhändler (bei uns waren das Neckerman und Quelle und Radio RIM und Conrad) in Amerika schon viel viel früher zu großer Blüte und zu Wohlstand gekommen waren. Dennoch, es gab auch Elektronik-Läden zum Anschaun und zum Kaufen in den USA.

Die einen mußten zur Arbeit fahren, der andere fuhr zum Golfspielen

Auch die Glossen in den Anzeigen kamen nicht zu kurz

Eine Anzeige der US-Regierung bezüglich des Kaufs von "US-Savings Bonds" - das seien Sparanleihen der US-Regierung - zeigt die amerikanische Neid-Gesellschaft schon etwas ironisch:

"Schaut mal, der fahrt zum Golfen, wir müssen Arbeiten" - Mir fällt dabei auf, daß die karikierten Gesichter alle Hakennasen haben. Ob das so gewollt war ?

Da kommt noch viel mehr, es sind tausende von Bildern

.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2022 - Deutsches Hifi-Museum - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich Wiesbaden - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.