Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (8) Lautsprecher→  JBL (USA)→  JBL Ti250 Limited (US)

In USA gab es die Limited Edition
in "black piano"

Bei uns in Europa und auch in den USA wurde die erfolgreiche JBL Ti 250 mit Nachfolgemodellen weiter vermarkted. Und damit das alles schön verwirrend war, hieß die eben nicht Jubilee, wie hier in Deutschland oder Europa, sondern "Limited Edition".

Die Amerikaner lieben goldene Plaketten und Aufkleber und Schilder, also "Golden" mußte es schimmern, wenn auch niemand mehr später auf die Rückseite geschaut hatte.

Außen sah sie fast genauso aus
, aber innen war jedenfalls weniger drinnen als vorher. Äußeres Merkmal war der mit einem Gitter verkleidete Hochtöner und die Anschlüsse mit vier dünnen und gebrückten Buchsen für normale Bananenstecker.

Wichtig : Dort steht auf einmal etwas von 6 Ohm drauf. Es sind also nicht mehr die gleichen Bass-Chassis wie in der originalen 250Ti.

Von der ehemals aufwendigen Frequenzweiche der originalen Ti 250 sind noch zwei Schalter übrig geblieben. Angeblich seien auch jetzt Monsterkabel drinnen. Was diese "Verbesserung" nun wirklich ausmacht, ist unbedeutend. Auf der BOSE 901/IV Seite habe ich mal kalkuliert, was denn eine interne Kabel- Verbesserung wirklich an Gewinn bringen könnte.

Im Ergebnis vorweg , sehr wenig.

Auch der US-Preis war heiß, den Prospekt habe ich leider verlegt.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.