Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  Grundig (1) Historie/Prospekte→  1953 Grundig Radios

Ein Siegeszug ohnegleichen beginnt

Ein kleines Flugblatt 1953

Eigentlich hatte der Siegeszug schon viel früher begonnnen - nämlich 1946 mit dem (Ur-) Heinzelmann - , doch wir haben bislang keine älteren Grundig- Prospekte bekommen bzw. gefunden. Als die anderen Hersteller - auch die großen Firmen wie Telefunken, Schaub Lorenz und (ehemals) SABA und (Nord-) Mende - gerade mal 2 oder 3 UKW-Radios entwickelt hatten und auf den Markt gebracht hatten, hatte Max Grundig schon 8, 9 oder noch mehr deutlich abgestufte und sehr attraktive UKW-Radio-Geräte im Programm - und vor allem ..... er konnte auch in großen Stückzahlen liefern.

Schaun Sie sich mal die Palette an - wir haben erst 1953 und 300 oder 500 Mark waren damals sehr viel Geld.

Wissenswert ist natürlich auch, daß bis 1951, teilweise sogar bis 1952 der Farbdruck von Zeitschriften, Magazinen und Werbeblättern bei den Militärbehörden genehmigungspflichtig war. Die jeweiligen örtlichen Militärbehörden, in Bayern die Amerikaner, mußten den Mangel an Druckfarben noch regulieren und den Druckereien die Farben zuteilen.

Max Grundig hatte als Trick ein besonders hübsches deutsches "Fraulein"
auf der Titelseite, blond natürlich und schon waren "die Amerikaner" überzeugt, daß das hier bunt sein müsse - ich glaube eher - sie waren überredet.

Natürlich haben die meisten Radios hier nichts mit Hifi zu tun

Es soll aber das Verständnis fördern, warum Max Grundig später genügend Geld hatte, etwa ab 1955 auch hochwertige und wirklich Hifi-taugliche Geräte mit hochwertigen Platten- spielern und Tonbandgeräten zu entwickeln und zu produzieren.

.

Die GRUNDIG Radio-Produkte von 1953

Type-0800
Type-1010
Type-1012
Type-2010
Type-2012
Type-3010
Type-3012

(Die Reihenfolge im Original-Prospekt ist hier bei uns in aufsteigende Typennummern abgeändert worden.)
.

Grundig - Vollendet bis ins Letzte

.
Über eine Million GRUNDIG Rundfunkempfänger haben in den 5 Jahren, die seit dem Bestehen unseres Werkes vergangen sind, die Fließbänder verlassen. In der gleichen Zeit wurden wir die größte Rundfunkgeräte-Fabrik Europas.

Dieser beispiellose Aufstieg wäre niemals möglich gewesen, wenn wir uns nicht stets so restlos durch Qualität, Leistung und Preiswürdigkeit unserer Geräte das Vertrauen der Rundfunkhörer erworben hätten.

In diesem Prospekt machen wir Sie bekannt mit unserer :
.

Kleeblatt-Serie 1953


Alles, das die Rundfunktechnik an Verbesserungen und Bedienungskomfort zu bieten hat
, wurde bei der Entwicklung berücksichtigt. Schon die UKW-Edelsuper der niedrigen Preisklassen besitzen

  • Ratio-Detektor, also die reifste UKW-Schaltung
  • Unsere bewährte Klaviertasten-Schnellschaltung
  • Eingebaute UKW-Antenne.


Die größte Bewunderung wird aber die fabelhafte GRUNDIG-Tonwiedergabe finden, eine Wiedergabe, die durch ihre Natürlichkeit und Brillanz bereits in der vergangenen Saison unseren Geräten eine unbestrittene Favoritenstellung selbst bei den anspruchsvollsten Rundfunkhörern sicherte.

Ganz besonders wenden wir uns mit unseren UKW-Edelsupern auch an alle Besitzer älterer Rundfunkgeräte. Diese Radio-Veteranen im wahrsten Sinne des Wortes sind heute überholt, da ihnen die bedeutendste Entwicklung der Nachkriegszeit, der Ultra-Kurzwellen-Bereich, fehlt.

UKW, die Welle der Freude - 1949 in Deutschland eingeführt - sichert einen praktisch störungsfreien Empfang
und bringt neben den Darbietungen auf den übrigen Wellenbereichen zusätzlich ein weiteres Programm in einer Tonqualität, die Sie bisher nicht für möglich gehalten hätten.

Überzeugen Sie sich bitte selbst davon und lassen Sie sich unverbindlich unsere GRUNDIG-Super bei Ihrem Händler vorführen. Sie werden dann bestimmt das Rundfunkgerät finden, das Sie sich schon lange gewünscht haben.


.

Und dann kommen die ganz edlen Oberklasse Geräte . . .

Ich kann es nicht genau einschätzen, ich war ja erst 4 Jahre alt. Doch die jungen Pappies der damaligen Zeit (unser Vater war gerade mal 33 Jahre alt) drückten sich genauso die Nasen an den Schaufenstern platt - wie wir Hifi-Jünger 20 Jahre später - beim ersten DUAL 1009 und der ersten Grundig Hifi Edel-Truhe namens "Studio 50".

Die mit diesen beiden 1953er Geräten erreichte (Musik-) Qualität entsprach damals in etwa dem, das wir heute von ACCUPHASE und LINN vorgesetzt bekommen.

Die technischen Daten der "Spitzenklasse" als Beispiel:

Das mit den "Kreisen" und der Anzahl der Röhren und den "Röhrenfunktionen" wie auch die Bezeichnung "Rundfunk-Super" hat sich noch viele Jahre in den Radio-Prospekten erhalten. Denn das waren die Bezeichnungen der letzen 30 Jahre (vor 1953) und die wurden von allen Herstellern immer wieder wiederholt. Mit irgend etwas mußte man sich ja vom Wettbewerb unterscheiden.
Daß über 95% der Interessenten mit diesen Angaben, sowohl Kunden wie auch die Besitzer, überhaupt nichts anfangen konnten, war dabei genauso nebensächlich wie heute bei den Japanern die völlig übertriebene Super Power PMO Ausgangsleistung oder der auf 0,0000001% spezifizierte Klirrfaktor von 5 bis 500.000 Hz.

.

Grundig 4010 - Ein Luxus-Super - vollendet bis ins Letzte

UKW-Klaviertasten-Luxussuper mit Vorstufe und Radio- detektor, 9 Rundfunk und 10 UKW-Kreise, 9 Röhren (13 Funkt.) einschl Trockengleichr. Wechsel- und Allstrom- ausführung, 7 Wellenbereiche (UKW, 3 gespreizte Kurzwellen, 2 Mittelwellen, Langwelle). 10 Luxus Klaviertasten mit optischer Anzeige, (Ortssendertaste zur Festeinstellung eines schwundfrei zu empfangenden Mittelwellen-Senders), stufenloses Baß- und Höhenregister mit optischer Skalenanzeige, Spezial-Vierfach-ZF-filter, und eine "gehörrichtige Lautstärkeregelung" sowie Mehrkanal-Gegenkopplung. Magisches Auge in beleuchteter Negativskala, 1 Tiefton Oval- und 1 Mittel-Hochtonlautsprechcr. UKW-Dipol-Antenne für alle Bereiche, Schwungradantrieb, hochwirksamer Schwundausgleich, Anschluß für Tonabnehmer und Zusatzlautsprecher hochglonzpoliertes Luxus-Edelholzgehäuse. - Gehäuse Abmessungen: 660 • 414 • 295mm
Preis : DM 475.-
.

Grundig 5010 - Ein Spitzensuper, von dem man spricht

UKW-Klaviertasten-Spitzensuper mit Vorstufe, Ratio-Detekor und Gegentakt-Endstufe. 9 Rundfunk- und 10 UKW-Kreise, 11 Röhren (16 Funkt.) einschließl. Trockengleichrichter, Wechsel- stromausführung, 7 Wellenbereiche (UKW, 3 gespreizte Kurzwellen, 2 Mittelwellen, Langwelle), 10 Luxus-Klaviertasten mit optischer Anzeige, (Ortssendertaste zur Festeinstellung eines schwundfrei zu empfangenden Mittelwellen-Senders), stufenloses Baß-und Höhenregister mit opt. Skalenanzeige, Spezial-Vierfach-ZF-Filter, gehörrichtige Lautstärkeregelung, Mehrkanal-Gegenkopplung, Magisches Auge in beleuchteter Negativskala, 1 Tiefton-, 1 Mittelton- und 1 Hochtonlautsprecher. UKW-Dipol-Antenne (für alle Bereiche), Schwungradantrieb, hochwirksamer Schwundausgleich, Anschluß für Tonabnehmer und Zusatzlautsprecher, hochglanzpoliertes Luxus-Edelholzgehäuse. Gehäuse-Abmessungen: 700 • 414 • 305mm

Wir haben Anfang 1953 und der Preis war schon recht hoch : DM 590.- (das entsprach etwa 2 Monats-Gehältern und 3 Monats-Löhnen)

Toll : 1 Tiefton-, 1 Mittelton- und 1 Hochtonlautsprecher

Grundig wußte, daß es "klingen" mußte und so baute er die ersten "Hifi"-Geräte, die bei Musik von den neuen UKW Sendern phantastisch geklungen haben, immer mit Bezug auf diese Zeit von 1953. Im Kino gab es die ersten vollmundigen Ankündigungen, daß da etwas völlig Neues mit einem gewaltigen 4 Kanal-Magnetton Sound im Anmarsch sei. Man sprach von Cinema-Scope mit einem beeindruckenden gigantischen Breitbild.

.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.