Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  Grundig (1) Historie/Prospekte→  1960 Grundig Werbung (3)

Wir sind in der Grundig Revue Frühjahr 1960

... und selbstverständlich ist das eine GRUNDIG Hauszeitschrift, ein hauseigenes Werbe-Magazin zur Verkaufsförderung. Und das hatten die bei Grundig von Anfang an gut raus, wie man Produktinformationen mit Firmeninformationen mixt und gemeinsam auf ein hohes Niveau schraubt.

Hier werden also die verkaufsfördernden Informationen mit Detail-Bildern aus dem Produktionsbereich der Firma vorgestellt.

.

GRUNDIG - ein guter Klang in aller Welt

Ob Sie nach Rom oder nach Hongkong kommen, ob Sie Ihr Weg nach Amerika oder nach Australien führt, überall finden Sie Geräte, die das GRUNDIG-Zeichen tragen.
Gewaltig ist die Korrespondenz, die unsere Exportabteilung führt, denn in allen Ländern der Welt ist der Name GRUNDIG zu einem Symbol für deutsche Qualität und Leistung geworden.

GRUNDIG-Grundsatz Nr.1 - Qualität

108 Kontrollen und Vorprüfungen nach den modernsten Methoden hat ein GRUNDIG-Fernsehempfänger passiert, bevor er zu Ihnen ins Haus kommt. Er ist also - wie man so sagt - gründlich auf Herz und Nieren geprüft.
Ebenso werden auch alle anderen GRUNDIG-Erzeugnisse schärfsten Kontrollen unterworfen, die schon bei der Materialauswahl in den Laboratorien beginnen und sich über kleinste Einzelteilchen bis zur großen Endprüfung fortsetzen.

Damen ohne Star-Allüren

Wenn Sie bei den letzten Messen einen GRUNDIG-Stand besucht und gute Auskunft bekommen haben, dann wurden Sie nicht von „Schönheitsköniginnen" und Mannequins bedient. GRUNDIG konnte sich auf sein eigenes Personal verlassen. Sie sprachen auf der Messe mit den jungen Mädchen and Frauen, die alltags am Fließband diese Geräte gebaut oder in der Verwaltung dazu Maschine geschrieben haben. Kein Wunder also, wenn diese netten Damen ihr Arbeitsgebiet kennen und erschöpfende Auskunft geben.
.

Täglich ein Güterzug mit Grundig-Geräten

Ein Güterzug mit 25 Waggons verläßt täglich den werkseigenen GRUNDIG-Bahnhof am Stadtrand von Fürth. Jeder dieser Wagen ist bis oben angefüllt mit GRUNDIG-Erzeugnissen, die in alle Welt hinausgehen. Zusätzlich sind noch etwa 500 Lastzüge und Lieferwagen im rollenden Einsatz zwischen unseren verschiedenen Werken und zur Auslieferung der GRUNDIG-Geräte an unsere Geschäftsfreunde.

Über acht Millionen -
eine phantastische Zahl

Seit 1947 hat das Haus GRUNDIG über 8 Millionen Geräte produziert und in alle Länder der Erde verkauft. Die gegenwärtige Jahresproduktion liegt bereits bei 1,5 Millionen GRUNDIG-Erzeugnissen. Dieser Erfolg ist in der ganzen Branche einzigartig.

GRUNDIG an erster Stelle

GRUNDIG ist der größte Tonbandgeräte-Hersteller in der ganzen Welt. Welch eine Fülle von Erfahrungen stecken in dem Tonbandkoffer Ihrer Wahl, wenn Sie bedenken, daß GRUNDIG allein bis zum Anfang des Jahres 1960 bereits über 1,5 Millionen Tonband- und Diktiergeräte gebaut hat!

Bandfabrikation bei GRUNDIG „individuell"

Auch in den riesigen GRUNDIG-Montagehallen wird an Fließbändern gearbeitet. Aber diese Bänder diktieren nicht - wie das sonst mitunter üblich ist - das Tempo der flinken Hände. Sobald die Arbeiterin bei GRUNDIG ihren Bauabschnitt mit Sorgfalt fertig hat, schiebt sie ihre Arbeit selbst weiter. So kann es gar nicht passieren, daß einzelne Mitarbeiter einmal „nicht mitgekommen" sind und ein motorisch getriebenes Band Flüchtigkeit oder unnötige Fehler verursacht hat. Jeweils 6 bis 8 Mädchen gehören zu einer Arbeitsgruppe, die sich bei sinnvoller Teilung der Aufgaben kameradschaftlich ergänzen.

Reicht die „Endprüfung" aus?

Auch Nicht-Techniker können sich heute vorstellen, daß ein technisches Gerät am Ende der Fertigstellung und vor der Auslieferung geprüft wird.
GRUNDIG tut hier aber mehr: die Kette der Hand-in-Hand-Arbeitenden ist schon während der Fertigung in ganz kurzen Abständen unterbrochen. Mit modernsten Meßgeräten wird bereits zwischendurch jeder kleine Arbeitsabschnitt untersucht Diese Sorgfalt der Einzel-Prüfstellen bereits vor der Endprüfung kommt auch Ihrem Gerät von GRUNDIG zugute.

Edle Hölzer - in bester Verarbeitung

Wußten Sie schon, daß GRUNDIG mit ganz geringen Ausnahmen alle Gehäuse für Rundfunk- und Fernsehgeräte sowie Musikschränke in eigenen holzverarbeitenden Betrieben herstellt? GRUNDIG bürgt mit seiner sprichwörtlichen Qualität also nicht nur für die eingebaute Technik, sondern auch für die nach allen Regeln der Kunst gebauten Gehäuse.

Eintritt zum Innenleben: ein Groschen

Wenn Sie die Deckplatte Ihres GRUNDIG Tonbandgerätes öffnen und hineinsehen möchten, dann benötigen Sie dazu nicht Schraubenzieher verschiedener Größen: ein Groschen (oder ein anderes Geldstück) genügt dazu vollkommen.
An solch kleinen Dingen erkennen Sie, mit wieviel praktischer Erfahrung die GRUNDIG-Techniker sogar einfache Schrauben gewählt haben. GRUNDIG Tonbandkoffer sind immer amateurgerecht - sie sind mit Überlegung gebaut.

Playback für Fortgeschrittene

Die Vierspur-Tonbandgeräte von GRUNDIG empfehlen sich für den fortgeschrittenen Tonbandfreund von selbst. Unser Bild zeigt den jungen Amateur Wolfgang Kraus, der sich als erfolgreicher Nachwuchssänger unter die Schlagerstars gemischt hat - er singt hier zu seiner eigenen Stimme im Playback-Verfahren auf das Tonband des GRUNDIG Vierspurgerätes TK 54. Den Kleinhörer mit Ohrbügel trägt Wolfgang Kraus für die Zuschauer fast unsichtbar am Ohr. Die Abstrahlung dieser Playback-Aufzeichnung erfolgte zum Staunen der Zuschauer in Voll-Stereo. Unser Bild entstand während der Vorführung, die mit dem GRUNDIG Fernauge FA 40 auch über die Bildschirme der Zauberspiegel gezeigt wurde.
.

  • Anmerkung : Von diesem "jungen aufstrebenden" Künstler haben wir aber nie wieder etwas gehört. Hätte er vielleicht doch mal eine Studer- oder Telefunken-Maschine benutzen sollen ?

.

Der gute Klang ist kein Geheimnis

Wenn Ihre Gäste aufhorchen, weil der gute GRUNDIG-Klang Ihres Gerätes „so besonders" ist, dann müssen Sie wissen, daß Ihr GRUNDIG-Gerät die guten Superphon-Lautsprecher enthält. In Speziallabors wurden diese Lautsprecher entwickelt und erprobt. GRUNDIG allein stellt sie her und verwendet sie bei allen Geräten, damit Sie die Gewißheit des unübertrefflichen GRUNDIG-Klanges haben.

  • Hier sieht man ganz deutlich, auch Grundig hatte um 1960 schwere große Lautsprecherchassis erst in ALU-Druckgusstechnik und dann in massiver Kunststoff-Spritzgußtechnik im Fertigungs-Programm, alle in Goldbronce lackiert.

.

Anmerkung :

Diese Argumentation finden Sie in den Grundig Prospekten sehr oft: Zeige Deinen Gästen und Nachbarn, daß Du besser bist oder Besseres hast - (als die anderen). Denn dann gehörst Du zu den Aufsteigern - natürlich nur Dank Grundig. Und es hatte viele viele Jahre lang so funktioniert, daß die Deutschen sich gerne mit solchen Gedanken ködern ließen, eine Nummer größer einzukaufen als notwendig oder jeweils bezahlbar.

.

Es gibt viele Lautsprecher ...

die man in ein Tonbandgerät einbauen kann. Der billige Jakob würde sagen, ein Lautsprecher in der Größe eines Mantelknopfes genügt, weil er beim Tonbandgerät ja doch „nur zur Kontrolle" diene.
GRUNDIG, als größter Tonbandgeräte-Hersteller der Welt, weiß jedoch, daß die Lautsprecher des Tonbandgerätes sehr oft für das „richtige" und wohlklingende Abhören gebraucht werden. Deshalb finden Sie in GRUNDIG Tonbandkoffern echte große und gute Superphon-Lautsprecher. Sie werden mit eigenen Ohren hören können, warum.

Die gedruckte Schaltung

kommt in erster Linie Ihnen zugute, weil sie viel robuster ist als der früher übliche Aufbau eines solchen Gerätes. Außerdem sind bei der gedruckten Schaltung Fehlerquellen durch „kalte Lötstellen" oder falsche Verbindungen völlig ausgeschlossen.

Kleiner als die Schreibfeder normaler Qröße

ist der Transistor. Wenn man das bedenkt, dann wundern Sie sich wohl nicht mehr, zu hören, daß die GRUNDIG Reisesuper ihr „Leichtgewicht" unter anderem gerade den Transistoren verdanken. 20 Transistoren haben nämlich nur das Gewicht einer einzigen Batterieröhre. Natürlich erspart die Verwendung solcher Transistoren auch Platz - 23 Transistoren würden in den Raum einer normalen Radioröhre hineinpassen.
Ein weiterer Vorteil des Transistors liegt in seiner Unempfindlichkeit - so ist er im Reisesuper viel robuster als eine herkömmliche Röhre. Dazu ist er auch noch äußerst anspruchslos im Stromverbrauch. Transistoren sind also wirklich liebenswerte Zwerge im Innern Ihres GRUNDIG-Gerätes.

QUALITÄT wird gross geschrieben!

Die Qualität industrieller Erzeugnisse wird immer und überall das Ergebnis einer sinnvollen Zusammenarbeit aller Beteiligten sein. Dieses meisterliche Zusammenspiel aller Faktoren ist einer der Gründe für den großen Erfolg der GRUNDIG WERKE auf dem Weltmarkt.

GRUNDIG-Erzeugnisse werden einem Qualitätsmaßstab unterworfen, der Ihnen jede Garantie für ein Fabrikat gibt, auf das Sie sich verlassen können.

Die neuzeitliche Automation

Das kostbarste Material bei jeder Fertigung ist immer die menschliche Arbeitskraft. Den Menschen von rein mechanischen, immer wiederkehrenden Arbeitsvorgängen zu befreien, ist die Aufgabe neuzeitlicher Automation. Die elektronisch gesteuerten Maschinen „denken" zwar nicht, aber von Menschenhirnen zu vorbestimmten Arbeitsverrichtungen veranlaßt, verrichten sie diese Arbeit in Sekundenschnelle mit einer für Menschen unmöglichen Präzision und Gleichmäßigkeit.

Die gedruckte Schaltung

Der komplizierte schaltungstechnische Aufbau eines Gerätes mit seinen zahlreichen Verbindungen wird auf eine vorbereitete Isolierplatte „gedruckt". Hier gleicht nun haargenau eine Schaltplatte der anderen. Von raffiniert ausgeklügelten Maschinen werden dann diese Platten mit allen erforderlichen Einzelteilen bestückt und im Anschluß daran nach dem Tauchlötverfahren gelötet. Schaltfehler und die gefürchteten „kalten" Lötstellen werden bei dieser Art der Fertigung vollständig ausgeschaltet.

Das multiplizierte Prüffeld

Bei einem Gang durch die Montagehallen fällt auf, daß die Kette der „Hand-in-Hand"-Arbeitenden in kurzen Abständen unterbrochen ist. Hier sind jeweils Kontrollen eingeschaltet, die mit modernsten Meßgeräten die Arbeit einer kleinen Gruppe auf das sorgfältigste untersuchen.

Diese Auflösung des Gesamtprüffeldes in Einzelprüfstellen, die schon während der Fertigung eingesetzt werden, ist ebenfalls eine Garantie für vorbildliche Qualität. Die bekannte Robustheit der GRUNDIG-Erzeugnisse ist aber nicht allein auf die weitgehende Automation zurückzuführen.

Die Zuverlässigkeit der Mitarbeiter und -arbeiterinnen, ihre .....

menschlichen Qualitäten


und deren Berücksichtigung im Betrieb sind oft entscheidend. Innerhalb der GRUNDIG-Produktion wird der menschlichen Arbeitsqualität und dem guten Zusammenspiel aller Kräfte größte Aufmerksamkeit geschenkt. Vielleicht gehört auch diese Einstellung zu den „offenen Geheimnissen", mit denen das Haus GRUNDIG zur Weltgeltung gekommen ist.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.