Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (6) Fernost→  Accuphase (Japan)

Die Accuphase Geräte aus dem Hifi-Himmel . . .

Die beiden Accuphase Gründer aus Japan entwickelten von Anfang an kompromisslose Hifi-Geräte der allerobersten Spitzenklasse. Und die hatten auch ihren Preis. Die Eigentümer und Entwickler mussten nämlich auf Niemanden Rücksicht nehmen, er könne sich das nicht leisten. Die Käuferschicht "dort oben" war sowieso sehr dünn. Dafür liefern sie ausgesprochen exzellente Geräte mit absoluter Hifi Technik.

So hatte auch ich anfänglich für diese Art der Luxus- klasse nie einen ernsthaften Blick, es war schlicht unerschwinglich. Doch die Latenzzeiten der jeweils angeschafften Geräte wurden immer kürzer, denn die Versprechungen stimmten mit den Erfahrungen zu oft nicht überein. Am Ende war das dauernde Wechseln teurer als einmal gnadenlos zuzuschlagen.

1989 hatten wir in der Familie einen Trauerfall, bei dem ein ganzer Schrank voller sehr teurer Persianer und Chinchilla und sonstige Pelzmäntel übrig blieb. (Ich habe ihn nicht geerbt.) Die bittere Erkenntnis war, "sie" konnte nichts mitnehmen. Das war das Schlüsselerlebnis, nach einem Verstärker Ausschau zu halten, der meine JBL Ti250 endlich zufriedenstellend ansteuern konnte. Mehrere Versuche mit erschwinglichen Monoblöcken von Pioneer und Yamaha waren immer wieder unbefriedigend. Die Kombination - egal mit welchem Vorverstärker - "klang" einfach nicht. Es dauerte etwas, bis ich herausfand, daß es an der (den) Endstufe(n) lag.

Mein Freund Rainer Pohl vom Klangstudio Pohl ermöglichte mir, (nach einem mehrstündigen Exkurs über Sinn und Unsinn von Klangreglern) einen C280L und einen P800 zur mir nach Hause zu "wuchten !!" und ohne selbst freundschaftliche Verpflichtungen auf ihre Belastbarkeit hin auszuprobieren.

Diese beiden Accuphase Prospekte können Sie hier herunterladen

Es gibt einmal die Prospekt -Seite und darunter die Download -Seite.
.

Und seitdem stehen sie hier bei mir,
seit 1989 !!

Es war eine meiner besten Entscheidungen. Ich hatte nie wieder mit lechzendem Blick auf irgendwelchen Highend Messen im Kopf überschlägig eine rudimentäre "Kapitalaufstellung" durchgeführt. Und es war ein beglückendes Gefühl, etwas gefunden zu haben, das mich von der ewigen Unzufriedenheit abrücken ließ. Denn am Ende nervte es schon, immer und immer wieder nach Neuem und Besserem und noch Teuerem Ausschau zu halten.

Diese Erkenntnis möchte ich jedem Leser dieser Seiten vermitteln. Die eingetretene Zufriedenheit, die jetzt schon über 20 Jahre anhält, ermöglicht mir seit langer Zeit, bei meinem Freund Rainer im Studio in Mainz Bodenheim die tollsten Verstärker zu belauschen und die noch tolleren Superboxen zu bestaunen und dennoch glücklich und zufrieden nach Hause zu fahren.

Das war es am Ende doppelt und dreifach - und vor allem den damals sehr hohen Preis - wert.


nur geparkt :

Accuphase C-240 kostete etwa 395,000 yen ab September, 1978 release date

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.