Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (2) De (selten)→  Historische Radio-Firmen

Es gab Hifi bereits zu einer Zeit, als viele von uns alten und neuen Bundesbürgern noch nicht geboren waren.

Blaupunkt Anzeige 1950
Grundig Anzeige 1950

zusammengestellt von G. Redlich ab März 2020 - Beim Durch- sehen der Funkschau 1950 bin ich auf 2 Messe-Vorberichte und Nachlesen gestoßen, in denen einzelne Hersteller auf ganz neue Audio-Qualitäten ihrer Spitzengeräte im zukünftgen Blick auf Hifi-Qualitäten hingewiesen hatten.

Aus der Zeit ab 1920 bis etwa 1955 wurde die Qualität von Radios nach der Anzahl der Kreise, der Anzahl der Röhren, der Anzahl der Lautsprecherchassis und nach dem Gewicht "gemessen".
.

Die neue UKW-Qualität bietet viel

Doch auf einmal gab es ganz neue ungewohnte Aussagen über einen Audio-"Frequenzbereich" des NF Verstärkers oder des Lautsprechers, der die neue UKW- Qualität dieses Gerätes ganz besonders herausstelle. Auch las man erstmalig etwas über einen "Klirrfaktor", von dem man früher seltendst etwas gehört hatte. Natürlich fing das bei der Luxus-Klasse an. Und diese Luxusklasse kostete 10 Monatsmieten oder 3 Monats- gehälter und das war für die allermeisten Bürger - zu der Zeit - beinahe unerschwinglich. Die Redlichs bekamen den ersten großen Grundig 3D Klang 3055 zu Weihnachten 1955 und das Gerät war damals etwas ganz Besonderes. Für uns Kinder war der "Sound" umwerfend - wie damals nur noch im Kino.
.

Wir schaun uns die alten Firmen und deren Anzeigen an ...... vergleichen ...... und staunen

Immer wieder wird die Firma BRAUN aus Frankfurt genannt, wenn es um innovative Techniken und vor allen um innovatives Aussehen (Design) bei den Radiogeräten geht.

Um das im Rückblick auf die 1950er Jahre zu verstehen, schaut man sich die damaligen Geräte an und schon fällt es wie Schuppen von den Augen, die sahen alle fast gleich aus - jedenfalls aus unserer heutigen Sicht.

Einen tieferen Einblick als die reine Bildergelerie (hier auf dieser speziellen BRAUN Desing Seite) wollen wir hier mit der Darstellung vieler historischer Anzeigen jener Zeit anbieten.
.

Die Reihenfolge ist ......
"strukturiert unsortiert"

Erstens gibt es die allermeisten Firmen nicht mehr und zweitens gibt es die unterschiedlichsten Informationen über die Größe und Bedeutung dieser Firmen auf dem deutschen oder europäischen Audio-Markt, die man glauben soll - aber nicht muß. -

Viele meiner Zeitzeugen haben mir anderslautende Informationen (als die in der Werbung oder den Presse-Informationen publizierten Texte) aus den Verwaltungen hinter den Kulissen erzählt. Insbesondere bei Telefunken und der AEG hatte es bereits ziemlich frühzeitig "im Gebälk gekracht".

Eine verständliche (zeitliche) Reihenfolge sind die Funkschau Nummern/Ausgaben der einzelnen Jahrgänge und natürlich auch die der Funk-Technik (West).
.

Eine Übersicht, welche historische Firmen Sie hier finden :
(Dieser Bereich ist noch am Wachsen .......)

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.