Sie sind hier : Startseite →  Hifi Wissen und Technik→  (3) Bauteile / Komponenten→  Übertrager und Trafos (Wissen)→  Im Detail Trafo Qualitäten (6)

Der Schnittbandkern-Trafo im Telefunken "studio center 5300 hifi"

Seit der Meßreihe der verschiedenen Transformatoren für ihre Eignung mit unseren Digitalverstärkern (den Labor-Mustern) haben wir ein besonderes Auge auf Neuzugänge alter Transformatoren, wenn dort Besonderheien auffallen. Bei dem Telefunken "studio center 5300 hifi" aus 1975/76 war das der Fall. Ein Schnittbandkern-Trafo mit besonderen Wicklungen.
.

Vorwort zu den Grundlagen

Die ganz einfachen Trafos haben nur einen Spulenkörper (mit einer oder mehreren Kammern), auf den die Primär- und die Sekundärwicklung(en) aufgewickelt werden. Je mehr Leistung gefordert wird, um so dicker werden diese Wicklungen. Mit dem Konzept des Schnittbandkern-Trafos kann man die Bauhöhe eines solchen Trafos erheblich verkleinern, weil man die Wicklungen auf zwei deutlich kleinere Spulenkörper aufteiilt. Die Magnetisierungs- und die Streuverluste sind immer noch geringer als bei einem normalen M-Kern Trafo.
Das zweite Bild zeigt einen 6V Halogenlampen-Trafo aus einer Großserienfertigung.
.

Der Ingenieur berechnet die Drahtstärken und die Anzahl der Windungen nach der an den Verbraucher abzugebenden Sekundär-Leistung, wobei er bei der Primärwicklung die kalkulierten Verluste hinzufügen muß. So ist allermeist auf der Primärspule die 230 Volt Wicklung mit vielleicht einigen Abgriffen für 220 und 240 Volt vorhanden. Bei internationalen Trafos sind dort 2 Wicklungen je 110 Volt vorhanden, die man parallel (115V) oder in Reihe (230) schalten kann.
.

Ein großer Trqfo aus einer uralten DeTeWe Telefonanlage

Auf der Sekundärseite werden (für einen Vollverstärker mit Endstufen) allermeist eine schwächere Wicklung mit Mittenanzapfung (z.B. 2 x 12 Volt~) für die Vorstufen und eine sehr kräftige Wicklung (mit dickem Draht) ebenfalls mit Mittenanzapfung (z.B. 2 x 39 Volt~) für die Leistungsendstufe aufgebracht. Bei manchen Anwendungen werden noch die eine oder andere Zusatzspannung benötigt.
.
So kann es also durchaus sein, daß die Primärwicklung insgesamt deutlich dicker ausschaut als die Sekundärwicklungen, also daß die Spulenkörper unterschiedlich gefüllt scheinen. Auch sieht man extrem selten, daß für eine Sekundär-Spannung zwei gleich dicke Drähte parallel gewickelt werden.
.

Bei diesem Telefunken Trafo ist das alles anders

Die benötigte Primärwicklung als auch die Sekundärwicklung(en) sind symmetrisch auf beide Spulenkörper aufgeteilt und an den Ausleitungen parallel geschaltet. Der Trafowickler weis aber, daß er Spulen nie absolut identisch wickeln kann. Ich hatte gelernt, daß bei zwei Spulen mit geringsten unterschiedlichen Spannungen Ausgleichströme fließen werden. Wie sie das bei Telefunken gemacht haben (Telefunken hatte wie auch Grundig eine eigene Trafowickelei), wird bislang nirgendwo beschrieben.
.

Der Trafo kann deutlich "mehr", als im Gerät gebraucht wird

Der Trafo scheint aus dem Telefunken Modul-Baukasten zu stammen, denn die Drahtstärken der beiden Hauptwicklungen sind deutlich stärker als die angelöteten dünnen Drähtchen / Zuleitungen zu dem Gleichrichter der 2 x 30 Watt Endstufe des "studio center 5300", dem Hauptverbraucher.
.

Der Trafo liefert 4 (5) Sekundärspannungen

An der Anschluß-Platine auf der Ausgangsseite des Trafos werden 3 Spannungen herausgeführt.

Bei Nachverfolgung der verzinnten Leiterbahnen auf der Platine sieht man die Parallelschaltung der Wicklungen, die hier farbig gekennzeichnet sind.
.

An der anderen Anschluß-Platine auf der Eingangsseite des Trafos (230V) werden 2 Spannungen herausgeführt. Einmal die 21 Volt (eine Wicklung mit Mittenanzapfung) für das Kassettenlaufwerk und dann die 110V für den LENCO- Plattenspieler-Motor.
.

Bei beiden Spulenkörpern auf der Seite der Sekundärwicklungen erkennen wir die symmetrische völlig baugleiche Belegung der Lötösen, die oben auf der Platine parallel verbunden sind,
.

Im Rahmen der Messungen werden die parallel geschalteten Wicklungen auch testweise separiert und einzeln gemessen.

Die Leerlauf- und weitere Leistungsmessungen

Der Trafo hat eine Leerlauf- Leistungsaufnahme von 2,9 Watt. An die Hauptwicklungen werden jetzt der Reihe nach ein Gleichichter mit Elkos angeschlossen und die Lastmessungen mit unserer elektronischen Last durchgeführt.
.

Nur die kräftigen Sekundärwicklungen sind von Interesse

Alleine die beiden Wicklungen mit 28V und 39V sind interessant. Die anderen Wicklungen sind nur für ganz kleine Ströme ausgelegt und evtl. zum Betrieb eines Vorverstärkers mit geringster Leistungsaufnahme geeignet.
.

.

Die Messungen unter Last kommen noch mit unserer neuen Gleichrichter-Platine.

Ein verschweißter 60VA Industrietrafo von MOELLER

Als nächsten Probanden haben wir einen optisch hochwertigen Industrietrafo von MOELLER gemessen.

Dieser Trafo wurde in professionellen Werkzeugmaschinen und Steuerungen eingesetzt, die rund um die Uhr laufen müssen, ohne Wenn und Aber.

Das Blechpaket des Trafos ist verschweißt und vernietet, da brummt nichts. Auch die technischen Angaben auf dem Aufkleber sind fundiert und professionell.

Die Schraubklemmen sind robust und edel. Etwas Besonderes ist auch die primärseitige Korrektur der angelieferten 230V Netz-Spannung um ±5%.
.
Zur genaueren Messung unter Last haben wir unsere große "Elektronische Last" angeschlossen. Den Meßfehler nehmen wir inkauf.

.

Die Leerlauf-Leistungsaufnahme

Die aufgenommene Leistung im Leerlauf betragt 7,4 VA und das ist für eine 60VA Trafo eine Menge. Der 50VA Trafo aus unseren mehreren WELLER Magnastat TCP 24 Lötkolben will nur 2,1 VA haben.

.

Unter Last sieht es noch ungünstiger aus :

Bei einer Belastung von ca. 71 Watt auf der Sekundärseite nimmt der Trafo 99 VA aus dem Netz auf.

Selbst unter dem Aspekt der absoluten Betriebssicherheit mit einer Überlasungsgrenze von 120 VA ist das schon lange nicht mehr zeitgemäß.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2022 - Deutsches Hifi-Museum - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich Wiesbaden - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.