Sie sind hier : Startseite →  Hifi Wissen und Technik→  (3) Bauteile / Komponenten→  Die Verkabelung (1)

Wieviel mm² Querschnitt braucht der Hifi Fan ?

Das kann von 2 x 0,75mm² bis 2 x 10mm² gehen, je nach Lautsprecher und Verstärker und Wirkungs- grad und Raumgröße bzw. Leitungslänge (= Abstand zur Endstufe).

Wenn dann die "Spezialisten" kommen mit ihrem eingebetteten Sauerstoff oder Wasserstoff oder sonstigen klangverbessernden "Materialien", dann sind wir im Bereich der Religion gelandet. Glauben ist angesagt. Und hier ist Ernsthaftigkeit gar nicht mehr gefordert, es geht um den sinnnlichen Eindruck von Musik und wie ihn derjenige wahrnehmen möchte. Und der ist grundsätzlich subjektiv.
.

Wenn Sie also Ihre Lautsprecher mit 6 qmm auf 10m Länge überhaupt an die Klemmen von Lautsprechern und Verstärker anschließen können, sind Sie auf der sicheren Seite. Im Bild oben sehen Sie meine JBL TI 250 (nur die linke Box) und die Accuphase P800 Leistungsendstufe am Rand ganz rechts im Bild. Der Abstand beträgt "nur" ca. 3m. Beide Lautsprecherleitungen sind aber immer exakt gleich lang und werden immer voll ausgelegt, also nicht irgendwie aufgewickelt.
.

Wie kann man das selbst vergleichen ?

ein mobiles Edel-Schaltpult
eines der größten Umschaltpulte mit 3 x 12 Kombinationen
und Lautstärkeausgleich
die Harman Kardon 12 Endstufe
6qmm Klemmen am Accuphase 210
Anschlüsse an der JBL 250 Ti

Ich wollte es wissen und habe es dann ausprobiert. Der Unterschied von 0,75mm² auf 1,5mm² ist beinahe gewaltig, der Sprung von 1,5mm² zu 6mm² auch noch zu hören (bei "vollen Pulle" - ich kann da richtig laut aufdrehen, rings rum ist 20m Abstand zu den Nachbarn), und das dazu bei einem 2 x 400 Watt / 8 Ohm Endverstärker, danach (oberhalb von 6mm²) wird es sehr dünn mit der (überhaupt überprüfbaren) angeblichen "Verbesserung des edlen Klanges". Bereits jetzt muß es sich um eine exzellente Aufnahmequalität handeln, sonst der ganz Vergleich hinfällig.

Ich hatte es alles sogar exzessiv (Nächte lang) ausprobiert mit weniger als 3m Länge der beiden Lautsprecher-Leitungen. Die Qualität des Verstärkers (also der niedrige Innenwiderstand bzw. der hohe Dämpfungsfaktor) dominiert alle diese "scheinbaren" Verbesserungen.

Nach vielen teuren "Experimenten"
, ich musste ja jeweils solch eine Endstufe meiner traumatisierten Wünsche kaufen, um sie mehrere Wochen ernsthaft mit der oder den "anderen" zu vergleichen, war das Ergebnis leider ziemlich ernüchternd.

Vor Jahren hatte ich sogar mit großem Aufwand ein edles Studio- Umschaltpult selbst entwickelt und gebaut, mit dem ich nahezu verlustfrei den NF-Eingang und den Leistungsausgang von bis zu drei (der wirklich dicksten) Endstufen vergleichen konnte. Das große Pult konnte sogar 12 Verstärker und 12 Lautsprecher samt Pegelausgleich. Verwendet wurden in diesen Umschaltanlagen edelste Hochstrom Relais mit 3 Doppel-Blockkontakten je 25 Ampere Belastbarkeit.
.

Was kam dabei heraus ?

Die ehemals (vor vielen Jahren) ins Uferlose hoch gelobte Harman Kardon Citation 11 oder 12 (2 x 60 Watt Sinus) Endstufe (angeblich nur 5 oder 6 Transistoren je Kanal, die können den Klang ja gar nicht verfälschen!!) konnte einer (10 mal so teuren !!! ) Accuphase P800 mit über 120 Transistoren NICHT im entferntesten das Wasser reichen.

Daran sehen Sie schon, der Preis steigt
meist quadratisch an, die Zugewinn an Qualität aber nicht. Irgendwo sollte Ihr logischer Menschenverstand die Grenze ziehen (und zwar bevor Sie völlig plemm-plemm in die ..... Anstalt gebracht werden).

Mein Tip: Optimieren Sie erst mal den erschwinglichen Teil der Technik, bevor Sie an den ideellen Teil (das sind z.B. die Voodoo-Kabel) gehen und ganz furchtbar viel Geld in den Sand setzen. Bei Conrad (teuer) und bei ELV (erträglich) und bei Reichelt (preiswert) bekommen (oder bekamen) Sie 6mm² Feindraht !!!! - Litzen im 10m oder 25m Pack für erstaunlich wenig Geld und es funktioniert super.

Sie müssen die Enden auch nicht verzinnen. Manchmal hilft es aber schon, wenn die Löcher in den Klemmen sehr fummelig, scharfkantig gebohrt oder insgesamt zu eng sind.
.

Werfen Sie einen Blick in diese 3 Seiten und staunen sie, wie alt der Kampf gegen den Voodoo Glauben schon ist.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.