Sie sind hier : Startseite →  Hifi Magazine + Zeitschriften→  (62) Hifi Scene (Schweiz 1990)→  Hifi-Scene - alle Inhalte

Die Zeitschrift "Hifi Scene" aus Zürich / Schweiz

Die "Hifi-Scene" war bei uns weitgehend unbekannt. Der Verbreitungsgrad reichte offenbar selten bis nach Deutschland. Im März 2000 erschien die letzte von 18 Ausgaben. Das Beson- dere daran ist, die Autoren waren alle Praktiker und fachlich der Physik mehr verpflichtet als den Mythen und Träumen. So etwas gab es bei uns nur bei der Klangbild und bei der Hifi- Stereophonie, wobei bei letzterer in den letzten Jahren Zweifel aufkamen. Wenn Sie hier über eine Suchmaschine eingelandet sind, besuchen Sie bitte erst die einführende Seite.

Wir suchen die ganzen 18 Ausgaben zur Veröffentlichung hier.

Wir haben (leider) nur 2 Vinyl-Artikel aus den letzten 2 Exemplaren bekommen. Wo sind die anderen verblieben oder versteckt ? Wer kann helfen ?
Es wäre sehr schade, wenn die Inhalte dieser Zeitschrfift nicht mehr auftauchen.

.

.

HiFi-Scene Nr.1 (Februar 1990) - Inhalt, Impressum etc.

In dieser Nummer lesen Sie:

  1. In eigener Sache: Wer ist die IG HiFi? (Seite 4)
  2. Musikalien (1): Einführung in die klassische Musik von Vladimir Ciesielski (Seite 6)
  3. Randnotiz: Ein liegengebliebener Brief an einen Musikfreund (Seite 9)
  4. Musikalien (2): Der Flamenco - samt Discographie (Seite 10)
  5. Musikalien (3): Das Atrium Musicae di Madrid, dir. Gregorio Paniagua - eine audiophile Empfehlung (Seite 12)
  6. Quellenservice: Silvia Hintermeister-Müller stellt ihre liebsten Neu-Erscheinungen vor (Seite 14)
  7. AnaLogistik: Wo gibt's noch LP's zu kaufen - eine Dienstleistung (Seite 15)
  8. Händlereien: Ein Bericht über Händlerveranstaltungen von Dietiker & Humbel, HiFi-Forum, HiFi-Müller (Seite 16)
  9. Messen: Ein Bericht über zwei verschiedene HighEnd-Messen (Seite 18)
  10. Literatur: eine Buchkritik (Seite 22)
  11. Ohrenzeugen (1): Der Plattenspieler Meitner AT-2 (Seite 22)
  12. In eigener Sache (2): Wie wir testen. Und was. (Seite 24)
  13. Ohrenzeugen (2): Erwin Pieper über die Counterpoint SA-20/3.1/5.1 (Seite 26)
  14. Details am Rande: Keramiksound, Komfortbewusstes und ein Weg zur Ultimaten Transparenz (Seite 28)
  15. Ohrenzeugen (3): Christian Rintelen über die Counterpoint-Kette (Seite 30)
  16. Kommentar: Skepsis ist angebracht (Seite 31)
  17. Living Stereo: Wie man mit vielen Platten trotzdem schöner wohnen kann (Seite 32)
  18. Ohrenzeugen (4): Christian Rintelen über die Meitner-KettePA-6i/MTR-101 (Seite 34)
  19. Fazit: Röhre oder Transistor? (Seite 37)
  20. Modifiziertes: Das HiFi Scene-modiflzierteThorens-Laufwerk (Seite 38)
  21. Leserangebote: Drei exklusive HiFi Scene-Requisiten für unsere Leser (Seite 40)


Impressum:
Herausgeber: HiFi Scene, Friesenbergstrasse 23, 8055 Zürich. Verantwortlich für diese Ausgabe: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI), Egon Schefer (ES), Rene Werner (RW)

Copyright:
Nachdruck, auch auszugsweise, ist erwünscht. Aber erst nach Einwilligung durch den Herausgeber!
.

Nachtrag :

Dankeschön:
Diese Ausgabe entstand in absoluter Fronarbeit. Ohne die Mithilfe von Stefan Wyss (Layout), Claudio Conte (Illustrationen), Walther und Leuenberger (Macintosh), Werner Isler (Repros), Roli Berner (Lektorat), RA(RA; Randbemerkungen) und vielen anderen mehr wäre sie gar nie entstanden. Herzlichsten Dank!

Vorschau auf Ausgabe 2 :

In der nächsten Ausgabe lesen Sie den zweiten Teil von VC's Einführung in die klassische Musik, einen Artikel über das Label Trikont, zweidrei Buchbesprechungen, eine neue Ausgabe von Quellenservice und Analogistik, einen Hörbericht über die Mirage Ml -Lautsprecher, die Classe-Audio Kette, die Vor- und Endstufenkombination von Aragon, einen ausführlichen Bericht über die HighEnd in Egerkingen und vieles mehr. Erscheinungstermin (der 2. Ausgabe) ist Anfang Mai 1990.
.

HiFi-Scene Nr.2 (Juli 1990) - Inhalt, Impressum etc.

In dieser Nummer lesen Sie

  1. Echo: Was Sie uns so geschrieben haben (Seite 4)
  2. Messebericht: HighEndlich? Ein paar Worte zur HighEnd-Ausstellung (Seite6)
  3. Korrigenda: Auch wir machen Fehler. Unsere Entschuldigungen (Seite 9)
  4. Einladung: Poster und Abo gefällig? (Seite 10)
  5. Händlereien: Zwei Veranstaltungs-Bericht e (Seitel2)
  6. Polemik: Peter Suchy über das Audio-Syndrom (Seite 13)
  7. Musikalien (1): Einführung in die klassische Musik, Teil 2. Von Vladimir Ciesielski (Seite 15)
  8. Musikalien (2): Alte Vokalmusik. Ein Plädoyer von Walter Iten (Seite 17)
  9. Musikalien (3): Sumpfblüten. Egon Schefer über Cajun-Musik (Seite 20
  10. Musikalien (4): Nochmals Egon Schefer, diesmal über das Trikont-Label (Seite 21)
  11. Musikalien (5): Von Pubs und Dinosauriern. Hubert Annen über den Pub-Rock (Seite 23)
  12. Musikalien (6): Der Rock'n'Roll. Eine vielseitige Werksgeschichte von Eric Facon (Seite 26)
  13. Musikalien (7): Zwei weitere Kapitel zu Elvis. Auch von Eric Facon. (Seite 33)
  14. Musikalien (8): Verschiedene Plattenkritiken. Ebenfalls von Eric Facon (Seite 34)
  15. Quellenservice: Hannes Ineichen und Francois Schnider über ihre Lieblingsplatte des Monats (Seite 36
  16. Randnotizen: Ein liegengebliebener Brief an einen HiFi-Freak (Seite 37)
  17. Kuriosa: Ren6 Werner und Kurt Degeller über die Fonoteca Nationale Svizzera und über eine interessante Ausstellung (Seite 38)
  18. Literatur: Egon Schefer über zwei Bücher, die eigentlich neben jeder HiFi-Anlage stehen sollten (Seite 40)
  19. TopTips: Kein Scherzartikel über TubeCrackers (Seite 42)
  20. Ideologisches: Erwin Pieper hat sich so seine Gedanken zu Ideologien und Philosophien gemacht (Seite 43)
  21. Leser schreiben: Beat Ruch über die Muss-Ehe von analog und digital (Seite 45)
  22. Ohrenzeugen (1): Christian Rintelen und Ren6 Werner über die Aragon-Verstärkerkombination (Seite 47)
  23. Ohrenzeugen (2) Ueberflieger Mirage Ml. Christian Rintelen und Ren6 Werner über einen beeindruckenden Lautsprecher (Seite 50)
  24. Ohrenzeugen (3): Erwin Pieper und Christian Rintelen über die Class6 Audio-Kombination DR-5/DR-9 (Seite 54)
  25. Analogistik: Eine leider immer wichtigere Dienstleistung für unsere Leser (Seite 60)
  26. Leserangebote: Da sollten Sie zugreifen (Seite 62)


Impressum
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537,8600 Dübendorf. Verantwortlich für diese Ausgabe: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI), Egon Schefer (ES), Rene Werner (RW)

Dankeschön
Diese Ausgabe entstand in absoluter Fronarbeit. Ohne die Mitarbeit von Peter Suchy, Vladimir Ciesielski, Walter Iten, Hubert Annen, Eric Facon, Beat Ruch (alle mit Artikeln), Peter Eggenschwiler (Illustrationen), Werner Isler (Repros), Walther + Leuenberger (Macintosh), Roli Berner (Lektorat) und vielen, vielen anderen mehr, wäre sie gar nie entstanden. Dankeschön!

Copyright
Nachdruck, auch ausdrucksweise, ist nicht nur gestattet, sondern ausdrücklich erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe!
.

HiFi-Scene Nr.3 (März 1991) Inhalt, Impressum etc.

In dieser Nummer lesen Sie:

  1. Echo: Was Sie uns so geschrieben haben (Seite 4)
  2. News: Neuheiten aller Art in Kürze (Seite 4)
  3. Scenarien: Rene Werner zu Besuch beim Audioclub Ticino (Seite 5)
  4. Händlereien: Rene Werner über das HighEnd-Paradies in Paradiso (Seite 6)
  5. Kuriosa: Rene Werner berichtet über die Aktivitäten der Landesphonothek (Seite 7)
  6. Messeberichte: Vladimir Ciesielski über die HigbEnd und Erwin Pieper über FERA-Nebenausstellungen (Seite 8)
  7. Musikalien (1): Eric Facons Geschichte der Rockmusik, Teil 2: Soul & Rhythm & Blues (Seite 10)
  8. Musikalien (2): Vladimir Ciesielskis Einführung in die klassische Musik, Teil 3 (Seite 17)
  9. Polemik (1): Der liegengebliebene Brief. Diesmal an einen HiFi-Händler (Seite 21)
  10. Musikalien (3): Egon Schefer stellt das Plattenlabel Harmonia Mundi USA vor (Seite 22)
  11. Literatur: Rene Werners Buchtip: "Zur Ästhetik der musikalischen Aufführung und ihrer technischen Reproduktion" (Seite 23)
  12. Musikalien (4): Reference Recordings im Ohr von Egon Schefer (Seite 25)
  13. Polemik (2): Erwin Piepers Ärger über den Missbrauch des Begriffs "HighTech" (Seite 29)
  14. Musikalien (5): Christian Rintelen präsentiert seine Playlist (Seite 30)
  15. Polemik (3): Nochmal EP, diesmal über das Ärgernis der Unwissenden, die ihm Unwissen vorwerfen (Seite 32)
  16. Quellenservice: Nina Keppler und Kaspar Fischer von Nina's Jazz stellen ihre Favoriten vor (Seite 33)
  17. Polemik (4): Erwin Pieper und sein kritisches Bewusstsein zum Thema "Es ist nicht alles Gold was glänzt" (Seite 34)
  18. Ohrenzeugen (1): Erwin Pieper über die Vor-/Endstufen-Kombination Bartolomeo Aloia PST 200/ST 240 (Seite 35)
  19. Ohrenzeugen (2): Christian Rintelens Kommentar zur Elektronik von Bartolomeo Aloia (Seite 37)
  20. Ohrenzeugen (3): Christian Rintelen, Ren6 Werner und Erwin Pieper über eine 5000fränkige Linn-Anlage (Seite 39)
  21. Digitalis (1): Externe D/A-Wandler und andere kritische Anmerkungen, von Christian Rintelen (Seite 43)
  22. Digitalis (2): Jürg Jecklin über die feinen Unterschiede zwischen anloger und digitaler Technik (Seite 45)
  23. Vorschau: Was Sie in der nächsten Ausgabe der HiFi Scene so alles erwartet (Seite 47)
  24. Analogistik: Wo's immer noch LPs zu kaufen gibt (Seite 48)


Impressum
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, 8600 Dübendorf. Verantwortlich für diese Ausgabe: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW)

Dankeschön
Auch diese Ausgabe entstand in absoluter Fronarbeit. Ohne die Mitarbeit von Vladimir Ciesielski, Eric Facon, Walter Iten, Jürg Jecklin und Egon Schefer (Artikel), Urs Glaser (Illustrationen), Werner Isler (Repros), Walther+Leuenberger (Macintosh), Roli Berner (Lektorat) und vielen, vielen anderen mehr, wäre sie gar nicht entstanden. An dieser Stelle sei ihnen gedankt!

Copyright
Nachdruck, auch auszugsweise, ist nicht nur gestattet. Sondern auch ausdrücklich erwünscht Aber nur mit Quellenangabe!
.

HiFi Scene Nr.4 (August 1991) - Inhalt, Impressum etc.

In dieser Ausgabe lesen Sie:
.

  1. Editorial: CRI über lebendige Leichen (Seite 3)
  2. Echo: Was Sie uns so geschrieben haben (Seite 4)
  3. Vinyl Junkies (1): RW war an der Frühlings-Schallplattenbörse (Seite 6)
  4. Händlereien: Es gibt sie noch, die Händler mit der Liebe zur Musik. RW lernte einen kennen (Seite 7)
  5. Messebericht: Diesmal zur Swiss HiFi Show. Eine Kontroverse zwischen RW, ES und CRI (Seite 8)
  6. Musikalien (1): Vladimir Ciesielskis Einführung in die klassische Musik, Teil 4 (Seite 12)
  7. Musikalien 2: Eric Facon über die Kinks, die britischste aller britischen Bands (Seite 16)
  8. Musikalien 3: ES über Chris Strachwitz' Label "Arhoolie" (Seite 19)
  9. Musikalien 4: Walter Iten stellt Claudio Monteverdi und sein Werk "Marienvesper" vor (Seite 22)
  10. Literatur: Zwei lesenswerte Literaturtips von RW (Seite 25)
  11. Ohrenzeugen (1): CRI, RW und EP über die Kombination Swiss Physics Model 5 und 6A (Seite 28)
  12. Vorschau: Was Sie in der nächsten HiFi Scene alles erwartet, steht hier (Seite 34)
  13. Digitalis: Digital zum x-ten plus die Vorschau auf die HiFi Scene Nummer 5 (Seite 34)
  14. Swiss HighEndlich: Propheten im eigenen Land. CRI und RW zu Besuch bei Mauro del Nobile, dem Entwickler der Swiss
  15. Physics-Elektronik (Seite 35)
  16. Ohrenzeugen (2): RW, EP und CRI über eine weitere 5000-Franken-Anlage. Plus Replik von Frank Ferlesch (Seite 40)
  17. Leserangebote: Sie sollen nicht zu kurz kommen mit günstigen, dafür aber brauchbaren HiFi-Utensilien (Seite 46)
  18. Vinyl Junkies (2): Ein Bericht über die Analogue Audio Association (Switzerland) samt Anmeldetalon (Seite 47)
  19. Analogisitk: Hier steht, wo Sie noch Platten finden (Seite 48)

.
Impressum:
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, 8600 Dübendorf. Verantwortlich für diese Ausgabe: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW)

Dankeschön:
Auch diese Ausgabe entstand in absoluter Fronarbeit. Ohne die Mitarbeit von Vladimir Cieslieski, Eric Facon, Walter Iten und Egon Schefer (Artikel), Felix Schaad (Illustrationen), Werner Isler (Repros), Walther + Leuenberger (Macintosh) und vielen, vielen mehr wäre sie gar nicht entstanden. An dieser Stelle sei ihnen gedankt!

Copyright:
Nachdruck, auch auszugsweise, ist gestattet, ja sogar ausdrücklich erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe!
.

HiFi Scene Nr.5 (Februar 1992) - Inhalt, Impressum etc.

In dieser Ausgabe lesen Sie:

  1. Übrigens: CRI über ein unerhörtes Erlebnis (Seite 3)
  2. Echo: Was Sie uns so geschrieben haben (Seite 4)
  3. Polemik: RW und WI mit ein paar deutsch und deutlichen Bemerkungen (Seite 6)
  4. Interna (1): RW über Termine, starken Tobak und die AAA (Seite 7)
  5. Händlereien: RW und WI besuchten zwei gelungene Händlerveranstaltungen (Seite 8)
  6. Messebericht: VC hat in Gravenbruch nichts Wesentliches verpasst, war aber trotzdem dort (Seite 11)
  7. Literatur: CRI über zwei lesens- und sehenswerte Bücher (Seite 12)
  8. Musikalien (1): VC über alle möglichen Sheherazaden (Seite 14)
  9. Musikalien (2): Eric Facon mit dem vierten Teil seiner Geschichte der Rockmusik (Seite 16)
  10. Musikalien (3): Einführung in die klassische Musik von und mit VC, Teil fünf (Seite 19)
  11. Philosophien (1): Markus Thomann beginnt eine Serie über Wohnraum-Akustik (Seite 23)
  12. Philosophien (2): EP über den Aufbau eines HighEnd-Laufwerks (Seite 28)
  13. Philosophien (3): Thomas König schildert seine Reise ins audiophile Nir(r)wana (Seite 31)
  14. Ohrenzeugen (1): CRI über den Tonabnehmer Benz Micro Reference (Seite 33)
  15. Schweiz High Endlich: Ein Portrait von Ernst Benz von CRI (Seite 37)
  16. Ohrenzeugen (2): CRI über die Verstärkerkombination Audio Research SP-9 Mk II/D-240 (Seite 40)
  17. Interna (2): Die HiFi Scene sucht Mit-Macher (Seite 42)
  18. Ohrenzeugen (3): CRI über die digitale Evolution mit Wadia, Theta, Audio Research (43)
  19. Marktplatz: Was Sie alles so zu bieten haben (Seite 46)
  20. Leserangebote: Auch wir haben Ihnen Einiges zu bieten (Seite 47)
  21. Analogistik: Hier steht, wo Sie noch richtige Schallplatten aus Vinyl finden (Seite 48)


Impressum:
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, 8600 Dübendorf. Verantwortlich für diese Ausgabe: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW)

Abonnemente
Vier Ausgaben (ca. 1 Jahr) kosten SFr. 60.-. Schweizer Abonnenten erhalten mit der Rechnung einen Einzahlungsschein. Ausländische Abonnenten stellen uns bitte mit der Bestellung einen Eurocheque in SFr. zu. Das kommt am günstigsten!

Vielen Dank:
Auch diese Ausgabe entstand in Fronarbeit. Ohne die Mitarbeit von Vladimir Cieslieski, Eric Facon, Markus Thomann, Thomas König und Walter Iten (Artikel), Felix Schaad (Illustrationen), Werner Isler (Repros), Walther + Leuenberger (Macintosh) und vielen, vielen mehr wäre sie gar nicht entstanden. An dieser Stelle sei ihnen gedankt!

Copyright:
Nachdruck, auch auszugsweise, ist gestattet, ja sogar ausdrücklich erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe!
.

HiFi Scene Nr.6 (Sept. 1992) - AUS DEM INHALT

.

  1. ÜBRIGENS: Das übliche Vorwort, wie üblich von CRI.Seite 3
  2. ECHO: Was Sie uns so geschrieben haben.Seite 4
  3. KOMMENTAR: Was Hersteller und Importeure zu unsren Ansichten meinen.Seite 7
  4. HÄNDLEREIEN: EP und RW über zwei gelungene Händlerveranstaltungen.Seite 8
  5. MESSEN: Augen zu und durch - die Swiss HiFi Show 1992.Seite 10
  6. INTERNA: AllerhandMitteilungen und Notizen aus dem Redaktionsalltag.Seite 12
  7. GIFT UND GALLE: Eine Satire von CRI.Seite 13
  8. MUSIK FÜR DIE AUGEN (1): VC mit zwei Buchbesprechungen.Seite 14
  9. MUSIK FÜR DIE AUGEN (2): CRI über eine Biographie von Tom Waits.Seite 15
  10. KONTROVERSE (1): Handelsnotstand. Oder: Ein Leserbrief mit Folgen.Seite 17
  11. MARKTPLATZ: Kleininserate von unseren Lesern für unsere Leser.Seite 20
  12. ALLERHAND: Martin Kutschinski über das Darmstädter Jazzarchiv.Seite 21
  13. LESER FÜR LESER: Nochmals Martin Kutschinski. Und zwar über Linn Records.Seite 22
  14. QUELLENSERVICE: Claus und Janis Obodda über vier ganz heisse Scheiben.Seite 24
  15. DIVERSICUM: Vorschau, Splitter und so weiter.Seite 25
  16. PHILOSPHIEN (1): Markus Thomann mit dem zweiten Teil seiner Akustik-Serie.Seite 26
  17. MUSIK FÜR DIE AUGEN (3): VC mit dem sechsten Teil der Einführung in die klassische Musik.Seite 28
  18. MUSIK FÜR DIE AUGEN (4): Eric Facon über den Schweizer Rock und anderes.Seite 32
  19. MUSIK FÜR DIE AUGEN (5): VC mit Vergleichen verschiedener LP-Pressungen.Seite 37
  20. PHILOSOPHIEN (21: CRI über die unbrauchbare Referenz "Original".Seite 38
  21. KONTROVERSE (2): CRI über das immer schön Positive.Seite 41
  22. OROPAX (1): EP mit seinen Eindrücken zur ARC-Kombi SP-9/D-240.Seite42
  23. 0R0PAX (2): CRI über Kurzschlussstecker.Seite 43
  24. OROPAX (3): VC über seine Erfahrungen mit dem Lyra Parnassus-Tonabnehmer.Seite 44
  25. OROPAX (4): CRI über das neue Referenz-Benz "Ruby".Seite 45
  26. OROPAX (5): Peter Overbeck zum D/A-Wandler Theta DS Pro Basic.Seite 46
  27. LESERANGEBOTE: Was wir Ihnen so zu bieten haben.Seite 47
  28. ANALOGISTIK: Wo Sie noch richtige Schallplatten finden.Seite 48


IMPRESSUM
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, 8600 Dübendorf. Verantwortlich für diese Ausgabe: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI), Rene Werner (RW)

VIELEN DANK
Wie immer entstand auch diese Ausgabe der HiFi Scene in Fronarbeit. Ohne die Mitarbeit von Vladimir Cieslieski, Eric Facon, Markus Thomann, Martin Kutschinski, den Oboddas, Peter Overbeck (alle mit Artikeln), Felix Schaad (Illustrationen), Werner Isler (Repros) und vielen, vielen mehr, wäre sie gar nicht erst entstanden.

COPYRIGHT
Nachdruck, auch auszugsweise, ist gestattet, ja sogar ausdrücklich erwünscht. Aber erstens nur mit Quellenangabe und zweitens nur mit Belegexemplar!
.

HiFi Scene Nr.7/8 (April 1993) - SCHAU. SCHAU.
AUS DEM INHALT

.

  1. GUTEN TAG: Das übliche Vorwort von CR1.3
  2. ECHO: Was Sie uns so geschrieben haben.4
  3. FUNDSACHEN: Was wir so gelesen haben.9
  4. HÄNDLEREIEN UND MESSEBERICHTE: HighEnd 1992.10
  5. Swiss HiFi Show 1993.13
  6. Quo Vadis, AAA Schweiz?.15
  7. Welche Farbe hat Musik, Nicht ganz im Trend.17
  8. Gähnaudio.19
  9. LITERATUR: VC über Nachschlagwerke für Klassiker.21
  10. Ich höre, also bin ich: Ein Tip von RW.23
  11. QUELLENSERVICE: Sergio Casucci über das Neuste von Prince.26
  12. MUSIKALIEN: Martin Kutschinski über Keithjarret.29
  13. Born to play the Hörn: Thomas König über Jazztrompeter.33
  14. Musiker-Portraits: VC im Gespräch mit dem Gitarristen Andreas Koch.37
  15. Original und Kopie: VC mit einer weiteren Folge von Plattenvergleichen.41
  16. Die siebziger Jahre: Der Rockmusik1 Geschichte sechster Teil.43
  17. Hinter den Gleisen: Europa - Eric Faconüber die Nits.49
  18. EF unterhält sich mit Paul Telmann, dem Soundtechniker der Nits.51
  19. PHILOSOPHISCHES: VC und CRI im verbalen Clinch.53
  20. Audio, ergo sum. Thomas König zum zweiten.58
  21. POLEMIK: CRI über den Verhältnisblödsinn bei Steckern.59
  22. Ketzereien eines Oldtimers: GW in den Fallstricken des Sexismus.61
  23. RW über Datenreduktion und andere Frevel.64
  24. MARKTPLATZ: Kleininserate.66
  25. OROPAX: Dänisch Plunder? Dynaudio Confidence im Hörbericht.67
  26. Verbannte Entzerrer: Phono-Stages im Hörbericht.72
  27. Arcanum NFK: Zwei unserer Leser haben's versucht.77
  28. Geld verändert das Gehör. CRI über die Lautsprecher Melior One und Impulse H2.83
  29. DIVERSICUM: Tips und Trends.89
  30. LESERANGEBOTE: Mehr für weniger.90
  31. ANALOGISTIK: Wo man auch heute noch LPs findet.92


IMPRESSUM ETC.

HERAUSGEBER:
HiFi Scene, Postfach 537, 8600 CH-Dübendorf. Verantwortlich für diese Ausgabe: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI), Rene Werner (RW).

ABONNEMENTE:
Die HiFi Scene erscheint in unregelmässigen Abständen dreimal jährlich. Ein Abonnement umfasst vier Ausgaben und kostet Fr. 60.-. Schweizer Abonnenten erhalten mit der Rechnung einen Einzahlungsschein; ausländische Abonnenten stellen uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über SFr. 70.- zu oder überweisen den Betrag auf Konto ...........

DANKESCHÖN:
Auch diese Ausgabe der HiFi Scene entstand in unbezahlter Fronarbeit. Wir bedanken uns herzlich bei Vladimir Ciesielski, Eric Facon, Rudi Gysemberg, Werner Isler, Thomas König, Martin Kutschinski, Thomas Möller-Tobiassen, Felix Schaad und Götz Wilimzig für die Mitarbeit.

COPYRIGHT: Nachdruck, auch auszugsweise, ist gestattet und ausdrücklich erwünscht. Aber erstens nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar.
.

HiFi Scene nr.9 (Dez. 1993) - SCHAU, SCHAU.
AUS DEM INHALT

.

  1. GUTEN TAG: Das übliche Vorwort.3
  2. ECHO: Was Sie uns so geschrieben haben.4
  3. WHAT IS NEXT: Was Sie von der nächsten Ausgabe zu erwarten haben. 3
  4. FINDLINGE: Was wir so gelesen haben. 15
  5. MESSEBERICHTE:
  6. High-Endl993.16
  7. Hausmesse beim «Maison de l'Audiophile».18
  8. GIFT UND GALLE: Eine wahre Geschichte.\.20
  9. HÄNDLEREIEN:
  10. Einhorn und drei junge Schwaben.22
  11. Die vierte Schweizer HiFi-Börse.25
  12. DRECKSGESCHÄFT
  13. Mauscheleien im Umfeld der AAA.26
  14. MARKTPLATZ: Kleininserate und so weiter.27
  15. LITERATUR:
  16. Jazz - ein Buch von Joe Viera.29
  17. Der zweite Streich in Sachen Nachschlagewerke.;.30
  18. Taktstockvirtuosen.31
  19. Bitte kaufen! (Ein Buch von Urs Frauchiger).32
  20. ORIGINAL UND KOPIE: das Wagnis Wagner.33
  21. MUSIKALIEN:
  22. Count Basie.35
  23. Wie Duke Ellington seinen Geburtstag feierte.41
  24. Punk und New Wave - der Rockmusik' Geschichte sechster Teil.42
  25. POLEMIK: Ketzereien eines Oldtimers.46
  26. MUSIKER-POk IKAITS: Gespräch mit dem Ensemble «Incontro».52
  27. SCHWEIZ HIGH ENDLICH: Ein Portrait von R. «Blue» A. .55
  28. OROPAX:
  29. Proceed PDT3 und PDP3.58
  30. Phono-Vorstufe Benz-Micro/Lukaschek PP1.61
  31. Warum CRI (noch) keinen Bericht über seine neuen Lautsprecher schreibt.65
  32. Magnum Dynalab FT 101A «Etüde».67
  33. RETOURKUTSCHE: Eine Reaktion zum Stecker-Artikel aus der letzten Szene.69
  34. ANALOGISTIK: Wo man auch heute noch LPs findet.71


IMPRESSUM ETC.
HERAUSGEBER: HiFi Scene, Postfach 537, 8600 CH-Dübendorf. Verantwordich für diese Ausgabe: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW).

ABONNEMENTE: Die HiFi Scene erscheint in unregelmässigen Abständen dreimal jährlich. Ein Abonnement umfasst vier Ausgaben und kostet Fr. 60.-. Schweizer Abonnenten erhalten mit der Rechnung einen Einzahlungsschein; ausländische Abonnenten stellen uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über SFr. 70.- zu oder überweisen den Betrag auf Konto

DANKESCHÖN: Auch diese Ausgabe der HiFi Scene entstand in unbezahlter Fronarbeit. Wir bedanken uns herzlich bei Vladimir Giesielski (VC), Eric Facon (EF), Axel Mergler (AM), Felix Schaad (Illustrationen) und Götz Wilimzig (GW)sowie bei all den fleissigen Leserbriefschreibern für die Mitarbeit.

COPYRIGIfT: Nachdruck, auch auszugsweise, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar.
.

HiFi Scene Nr.10 (Aug. 1994) - AUS DEM INHALT

.

  1. Guten Tag Das übliche Vorwort -3
  2. Echo Was Sie uns so geschrieben haben .4
  3. P e m N e X t Was Sie in der nächsten Ausgabe erwartet. Und wann- -6
  4. In eigener Sache Abos her. Dafür gibt's eine Riesenrarität zu gewinnen.10
  5. Handle reien Triodenfieber in Mostindien-12
  6. Spekulationsobjekt Schwarzes Gold-16
  7. Keep Cool. Schürfbericht aus einer Vinyl-Goldgrube-20
  8. Literatur Lesetips für Liebhaber alter Flaschen-24
  9. Musikalien Balalaika Favorites-19
  10. Original und Kopie: Also sprach Zarathustra-24
  11. DGG 2584 004. Einfach teuflisch!-26
  12. Plauderstunde mit dem Düsseldorfer Schlagzeugensemble-28
  13. Die Geschichte der Rockmusik - die Achziger Jahre -39
  14. Polemik Vom Umgang mit Kritik. Auf der Suche nach dem Dialog-7
  15. Ketzereien eines Oldtimers; die Vorletzte-30
  16. Von der Kunst des richtigen Zitierens -37
  17. 0 r O p a X Eckhorn Belle AER Mk I - Suppe mit Haaren-46
  18. Platine Verdier, engros und im Detail-52
  19. >94 dB/W/m: Do-it-yourself- -69
  20. Retourkutsche Zum Stecker-Artikel in der letzten und vorletzten Szene-74
  21. Marktplatz Kleininserate und Leserangebote -77
  22. Analogistik Wo man auch heute noch LPs kaufen kann.78

.
IMPRESSUM ETC.
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, CH-8600 Dübendorf. Keine Verantwortung für den Inhalt und die Verspätung dieser Ausgabe Übernehmen: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene" Werner (RW).

Abonnemente: Die HiFi Scene erscheint in unregelmässigen Abständen dreimal jährlich. Ein Abonnement umfasst vier Ausgaben und kostet Fr. 60- Schweizer Abonnenten erhalten mit der Rechnung einen Einzahlungsschein; ausländische Abonnenten stellen uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über SFr. 70- zu oder überweisen den Betrag auf Konto

Dankeschön: Auch diese Ausgabe der HiFi Scene entstand in unbezahlter Fronarbeit. Wir bedanken uns herzlich und alphabetisch bei Vladimir Ciesielski (VC), Eric Facon (EF), Rudy Gysemberg, Werner Isler (Repros), Christoph Schmidlin, Götz Wilimzig (GW) und Stefan Wyss (Illustrationen) sowie bei all den fleissigen Leserbriefschreibern für die Mitarbeit.

Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar.
Fehler: Wenn Sie in diesem Heft einen finden, dürfen Sie ihn behalten. Wie immer.
.

HiFi Scene Nr.11 (Dez. 1994) - AUS DEM INHALT

.

  1. Guten Tag Das übliche Vorwort- - -3
  2. Echo Was Sie uns so geschrieben haben -4
  3. In eigener Sache Was die HiFi-Scene nicht ist und sein will. -18
  4. Abos her. Dafür gibt's einen Stax-Kophörer zu gewinnen-19
  5. Messeberichte High-End dreifach-20
  6. Musikalien Plauderstunde mit dem Rubin-Quartett-24
  7. Uwe Brettschneiders Top Ten aus der guten alten Zeit-26
  8. James Brown auf Platten -28
  9. Plauderstunde mit dem Rubin-Quartett-_- -24
  10. Die Geschichte der Rockmusik - die Achziger Jahre -39
  11. Literatur Nachschlagewerke für Plattensammler -31
  12. Po I e Itl i k Ein offener Brief von Eric Facon-35
  13. Ketzereien eines Oldtimers; die Allerletzte-38
  14. Presseschau Glass Audio und Image HiFi-36
  15. Oropax Platine Verdier - ein Nachschlag.42
  16. Tonabnehmer Transfiguration AF-1 Mk II-44
  17. Netzfilter Boite Noire-47
  18. Marktplatz Kleininserate -50
  19. Splitter Was wir so gelesen haben-50
  20. Dem NeXt Was Sie in der nächsten Ausgabe erwartet. Und wann.51

.
IMPRESSUM ETC.
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, CH-8600 Dübendorf. Keine Verantwortung für Inhalt und Verspätung dieser Ausgabe übernehmen: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene' Werner (RW).

Abonnemente: Die HiFi Scene erscheint in unregelmässigen Abständen dreimal jährlich. Ein Abonnement umfasst vier Ausgaben und kostet Fr. 70- Schweizer Abonnenten erhalten mit der Rechnung einen Einzahlungsschein; ausländische Abonnenten stellen uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über SFr. 80- zu oder überweisen den Betrag auf Konto .... und legen der Bestellung eine Fotokopie der Überweisung bei.

Dankeschön: Auch diese Ausgabe der HiFi Scene entstand in unbezahlter Fronarbeit. Wir bedanken uns herzlich bei Vladimir Cie-sielski (VC), Eric Facon (EF), Carlo Gröbli (Illustrationen) und Götz Wilimzig (GW), Sergio Casucci, Uwe Brettschneider sowie bei all den fleissigen Leserbriefschreibern für die Mitarbeit.

Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar. Fehler: Wenn Sie einen finden, dürfen Sie ihn behalten. Wie immer.
.

HiFi Scene Nr.12 (Aug. 1995) - AUS DEM INHALT

Guten Tag Das übliche Vorwort - 3
Echo Was Sie uns so geschrieben haben- 4
Messeberichte Swiss HiFi-Show 1995- 10
In eigener Sache Interna und Abobestellschein- 13
  Rudy Gysemberg über Laufwerke, Motoren und Preise - 44
Polemik Alex Merglers Gedanken eines noch older Timers 14
Musikalien Original und Kopie von und mit VC- 16
  Sammlerleidenschaft von und mit H-J. Rudolph - 19
  Mosaic Records: Jazz vom Feinsten- 20
  Jazziges Kurzfutter - 23
  Beethovens Opus 131 - eine Diskographie - 25
Literatur GW über zwei mehr oder weniger highfidele Bücher- - 30
Presseschau Sound Practices und HighEnd Forum - 31
Oropax Gibt es ein Leben mit hochempfindlichen Boxen? - 34
  RW über den ultimativen Gehörschutz - 37
  Lautsprecher Tempi Largo - 38
  Benz Ruby vs. v.d.H. Grasshopper Gold - 40
  Plattenreinigungsmittel ä gogo - 46
Techno Reinhard Thöress' direktgekoppelte WE-91 - 42
Marktplatz Kleininserate- 47
DemNext Was Sie in der nächsten Ausgabe erwartet. - 13

.
IMPRESSUM ETC.
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, CH-8600 Dübendorf. Keine Verantwortung für Inhalt und Verspätung dieser Ausgabe übernehmen: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW).
Abonnemente: Die HiFi Scene erscheint in unregelmässigen Abständen dreimal jährlich. Ein Abonnement umfasst vier Ausgaben und kostet Fr. 70- Schweizer Abonnenten erhalten mit der Rechnung einen Einzahlungsschein; ausländische Abonnenten stellen uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über SFr. 80- zu oder überweisen den Betrag auf Konto ... , und legen der Bestellung eine Fotokopie der Überweisung bei.
Dankeschön: Auch diese Ausgabe der HiFi Scene entstand in unbezahlter Fronarbeit. Wir bedanken uns herzlich bei allen für die Mithilfe.
Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar. Gilt nicht für das Titelseitenbild! Fehler: Wenn Sie einen finden, dürfen Sie ihn behalten. Wie immer.
.

HiFi Scene Nr.13 (Dez. 1995) - AUS DEM INHALT

Guten Tag Das übliche Vorwort- 3
Echo Was Sie uns so geschrieben haben- 4
Kreuz und quer Allerhand vermischte Meldungen- 54
Polemik Wieviele High-Ender gibt es eigentlich? 18
  Grenzgängerische Überlegungen eines Altanalogen 20
Musikalien Original und Kopie von und mit VC - 9
  Vinyl aus dem Osten - ganz Et gar kein Schhrott! 10
  The Ist Family of Funk - James Browns Musiker- 14
  CrossCut - eine REtB-Fundgrube- 39
Oropax RW über gehörreduzierende Massnahmen - 22
  Die 2A3-Endstufe von More Fidelity-_- 36
Techno EP und wie Laufwerke Schwingungen dämpfen - 24
  Das kleine lxl der Schwingungsdämpfung - 25
  No Bits, no Music?- 27
  Moving-Coil-Übertrager von Sennheiser - 32
Do-it yourself Ein Audiomeca-Modifikationsvorschlag von RW- 24
  Lucky Luis Selbstbauverstärker - 40
Demnext Was Sie in der nächsten Ausgabe erwartet- 53
Auf Wiedersehen Ein Schlusswort von RW- 55

.
IMPRESSUM ETC.
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, CH-8600 Dübendorf. Keine Verantwortung für Inhalt und Verspätung dieser Ausgabe übernehmen: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW). Abonnemente: Die HiFi Scene erscheint in unregelmässigen Abständen dreimal jährlich. Ein Abonnement umfasst vier Ausgaben und kostet Fr. 70- Schweizer Abonnenten erhalten mit der Rechnung einen Einzahlungsschein; ausländische Abonnenten schicken uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über SFr. 80- oder überweisen den Betrag auf Konto 828.278.40L bei der Schweizerischen Bankgesellschaft, Zürich-Wiedikon, und legen der Bestellung eine Fotokopie der Überweisung bei. Illustrationen: Carlo Gröbli, Hano Burtscher (S. 28), R (S. 40, 41); der Rest ist zusammengeklaut. Dankeschön: Auch diese Ausgabe der HiFi Scene entstand in unbezahlter Fronarbeit. Wir bedanken uns herzlich bei allen für die Mithilfe. Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar! Fehler: Wenn Sie einen finden, dürfen Sie ihn behalten. Wie immer.

HiFi Scene Nr.14 (Mai 1996) - Inhalt

Dr.Kuno hat recht (CRI). 3
Postfach 537. 4
Swiss HiFi Show (RW & EP). 10
Musik und Technik (RW). 16
Mono-tonie (RW). 18
Mal ehrlich (M. Neuray). 19
Cross Cut's (K. Ernst). 20
Bruce Willis (Ch. Schmidlin). 21
Rarer Hardbop (A. Mergler). 23
Verve Re-Issues (A. Mergler). 24
Carnaval op. 9 (VC). 25
Macht Hörsinn mehr Sinn?! (RW). 30
Lucky - what tu be ? (2) (RLA). 33
Phönix Altec (E. Hüne). 40
Ungesehene Ansichten. 41
Splitter . 45
Röhrenbilder (RW) . 46
Marktplatz. 47
Administratives (EP). 47
Barte des Propheten (RW). 48

.
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, CH-8600 Dübendorf. Keine Verantwortung für Inhalt und Verspätung dieser Ausgabe übernehmen: Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI), (RLA) und Rene Werner (RW).
Dankeschön: ( an Andreas Schaub fürs Layout, Felix Schaad fürs Titelbild, Werner Isler fürs Scannen der Bilder und allen anderen, ohne deren Mithilfe dieses Forum schon lange verstummt wäre.
Abonnente: Die HiFi Scene erscheint beinahe regelmässig dreimal jährlich. Ein Abonnement umfasst vier Ausgaben und kostet Fr. 70- Schweizer Abonnenten erhal ten mit der Rechnung einen Einzahlungsschein; ausländische Abonnenten schicken uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über SFr. 80- oder überweisen den Betrag auf Konto ... und legen der Bestellung eine Fotokopie der  Überweisung bei.
Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, aber nicht sinnentstellend, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar!
.
Der Spruch zu dieser Augabe:
Ach, die sittenlose Presse!
Tut sie nicht in früher Stund
All die sündlichen Excesse
Schon den Bürgersleuten kund?
Wilhelm Busch, Die fromme Helene, eingesand von J. Frank N. Häuser
.

HiFi Scene Nr.15 (Dez. 1996) - Inhalt

.

  1. Editorial (CRI).3
  2. Postfach 537.4
  3. In- was? kompetent? (M. Fassnacht), Was andere so schreiben wenn sie testen.7
  4. Luftiges Fundament (A. Mergler), Vier Jazzz-Scheiben zum Kauf empfohlen.9
  5. Porentief Ernst (E.Facon), Manchmal ist das Musikleben gar nicht lustig.10
  6. This Guy, Hank und Road Tested (RW), Drei Blues-Scheiben zum Kauf empfohlen.12
  7. Klang (RW), Ein nicht ganz neues Buch, aber immer noch aktuell.14
  8. Mein Weg zur Dynamik (T. Dunkler), Ein ganz besonderer Lautsprecher.15
  9. Schrott (E. Hüne), Aus alt mach neue Mclntoshs.22
  10. Hörenswertes und Erlauschtes (T. König), Ein kleiner Werbespot aus dem Baselbiet.23
  11. All around the turntable (T. Möller-Tobiassen), Plattenspieler, mit etwas Hilfe selbst gebaut.25
  12. Wasted Time (RLA), Luigi und der Ein-Punkt-gelagerte Tonarm.30
  13. Mobile Studio Abhöre (J. Mundigl), Ein mobiles Klang-Beurteilungs-System.31
  14. Vertigo (RLA), Quasi-Präambel.39
  15. The Edge - A Transformer Controversy (RLA), Selbstbau zum Dritten: Der Trafo.40
  16. Verdier zum Xten (RLA), Luigi hat ein Netzteil entworfen.48
  17. Marktpatz & Splitter, Dies und das und sonst noch was.49
  18. Der Prophet mit dem Bart schaut in die Ferne.51
  19. Dem-Next.51

.
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, CH-8600 Dübendorf. Keine Verantwortung für Inhalt und Verspätung dieser Ausgabe übernehmen: (RLA), Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW)

Dankeschön an Andreas Schaub fürs Layout, Felix Schaad fürs Titelbild, SERRE für seinen Cartoon, Kalle Ernst fürs Lektorat und allen anderen ohne deren Mithilfe dieses Forum schon lange verstummt wäre.

Abonnente: Die HiFi Scene erscheint beinahe regelmässig dreimal jährlich. Ein Abonement umfasst vier Ausgaben und kostet Fr. 70- Schweizer Abonennten erhalten mit der Rechnung eine Einzahlungsschei; ausländische Abonnenten schicken uns mit der Bestellung bitte einen Euro- oder Postcheque über SFr. 80- oder überweisen den Betrag auf Konto .... und legen der Bestellung eine Fotokopie der Überweisung bei.
Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, aber nicht sinnentstellend, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar! Fehler: Wenn Sie einen finden dürfen Sie ihn behalten! Wie immer.

Der Spruch dieser Ausgabe: Paul's Gesetz
Vom Boden kann man nicht fallen.
aus Murphys Law by Arthur Bloch, Price/Stern/Sloan
.

HiFi Scene Nr.16 (Juli 1997) - Inhalt

.

  1. Editorial (CRI).3
  2. Postfach 537.4
  3. Ein Plattenabend (Markus Neuray) Herr A. mag klassischen Musik.6
  4. Ost Vinyl (Thomas Möller-Tobiassen) Schwarze Juwelen.8
  5. Perlen vor die Säue? (Martin Fassnacht) Dolly kommt auch flach gut raus. 10
  6. Noch Fragen Neuray? (Franz Volmer) 11 Antworten auf 10 Fragen. 12
  7. Still Grooving (Janet Angus) Über die Vinylproduktion in GB. 14
  8. It grooooov's you (Hano Burtscher) Der letzte Schliff. 15
  9. Leine-Gumbo (Kalle Ernst) Beizen- und Plattentips. 16
  10. Fleck, Lang, Morrison (RW) Neue Software auf Tonträgern. 18
  11. Die Stille (RW) Die Vertreibung der Stille, mit einem Buch.20
  12. Swiss HiFi? (RW) Schiefläge nach Noten.22
  13. Blue Thunder (CRI) Ein gewaltiges Donnerwetter von 80 kg.27
  14. Klein-Laut (Istvan Elias) Monitö(h)rchen von Audio.35
  15. Manger Schallwandler (Axel Mergler) Ein alte System neu vorgestellt.37
  16. Es(e)l (Gunter Roehricht) Die Folie mit dem gewisse Etwas.39
  17. Dougs Weiche (CRI) Elektronik für Fortgeschrittene?.43
  18. Kabeljau? (CRI) Mit dünnem Faden Töne fischen.44
  19. Das Ding (Götz Wilimzig) Thöress SE-Trafos.46
  20. HiFi Knall (RW) Unmusikalisch aber saustark.48
  21. Made for Heaven (Christian Walder) Luftiges Laufwerk - zum abheben.50
  22. Rillen- und Porentief rein (Thomas König und T. MöllerTobiassen) Waschlotionen.55
  23. Splitter, Marktplatz, Interna, Dem-next und noch mehr.57
  24. Der Prophet mit dem Bart.59


Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, CH-8600 Dübendorf. Keine Verantwortung für Inhalt und Verspätung dieser Ausgabe übernehmen: (RLA), Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW).

Dankeschön an Andreas Schaub fürs Layout, Felix Schaad fürs Titelbild, Hano Burtscher für die Illus, Kalle Ernst fürs Lektorat und allen anderen ohne deren Mithilfe dieses Forum schon lange verstummt wäre.

Abonnements: Die HiFi Scene erscheint beinahe regelmässig dreimal jährlich. Ein Abonnement umfasst vier Ausgaben und kostet SF. 70- Schweizer Abonnenten erhalten mit der Rechnung eine Einzahlungsschein ausländische Abonnenten schicken uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über SF. 80- oder überweisen den Betrag auf Konto ..... und legen der Bestellung eine Fotokopie der Überweisung bei.

Copyright Nachdruck, auch auszugsweise, aber nicht sinnentstellend, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar!
Fehler: Wenn Sie einen finden dürfen Sie ihn behalten! Wie immer.
.

HiFi Scene Nr.17 (Nov. 1998) - Inhalt

.

  1. Editorial (CRI). 3
  2. Postfach 537. 4
  3. Swiss HiFi-Show HighEnd'98 (RW) Show oder Showdown?. 6
  4. Brahms (Wulf Betrtinetti) ein paar CDs zum unbedingt Reinhören. 9
  5. Ein neuer Ludwig (RW) Neueinspielung mit Überraschungseffekt. 9
  6. Victor Wooten (RW) Fundamentale Virtuosität.10
  7. Schnee (RW) Eine etwas seltsame Musik.11
  8. Shizzoephrenie (Kalle Ernst) Hank's neustes Werk.12
  9. The final Luigi (RLA) Gnadenlos (Part One).13
  10. Samsung (RW) neue Wege aus einer unbekannten Ecke.33
  11. CD-Quality (RW) Von wegen Qualität des Quellenmaterials.34
  12. Dem-Next.35
  13. Ruark Equinox (Vladimier Ciesielski) Ein Lautsprecher für Klassiker.36
  14. Löt-Sinn (Helmut Holz) hat was gelernt.39
  15. Splitter.41

.
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, CH-8600 Dübendorf. e-mail: gelöscht und auf Anfage beim Hifi-Museum - Keine Verantwortung für Inhalt und Verspätung dieser Ausgabe übernehmen: (RLA), Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW).

Dankeschön an Andreas Schaub fürs Layout, Felix Schaad fürs Titelbild, Kalle Ernst fürs Lektorat, Hano Burtscher für die Illustrationen und allen anderen (?) ohne deren Mithilfe die HiFi Scene schon lange verstummt wäre.

Abonnement Die HiFi Scene erscheint beinahe regelmässig dreimal jährlich. Ein Abonnement umfasst drei Ausgaben und kostet Fr. 60- Schweizer Abonnenten erhalten mit der Rechnung eine Einzahlungsschein ausländische Abonnenten schicken uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über sFr. 70 - oder überweisen den Betrag auf Konto .... und legen der Bestellung eine Fotokopie der Überweisung bei.

Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, aber nicht sinnentstellend, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar!

Der Spruch zu dieser Ausgabe:
Mehr zu hören, als zu reden - solches lehrt und die Natur:
Sie versah uns mit zwei Ohren, doch mit einer Zunge nur.
Gottfried Keller
.

HiFi Scene Nr.18 (März 2000) - Inhalt

.

  1. Editorial . 3
  2. Postfach 537 Reaktionen aus dem Leserkreis . 4
  3. Swiss HiFi-Show '99 Nostalgisches von RW . 7
  4. Hear-reinsspaziert An der Swiss High-End '1999 mit Andi Schaub. 11
  5. Berlin IFA 1999 Im Rückblick von Urs Häni.14
  6. Hausmesse Beim stärksten HiFi-Händler in Rümikon von RW .18
  7. Taj Mahal Multikulturelles von Kalle Ernst .21
  8. Dave Alvin Blackjack David, ein CD-Tipp von Ch. Schmidlin .26
  9. Lorna Hunt Al in one Day, ein LP-Tipp von Ch. Schmidlin .27
  10. Madamax Nochmals Multikulti, ein CD-Tipp von Kalle Ernst.27
  11. Turbo Guitarre Von Y. Malmsteen, ein CD-Tipp von RW .28
  12. Saubermann Ortofons Jubilee-um von CRI .29
  13. Ortofon Jubilee umschreibt RLA.30
  14. Kraftvoll Neutral Mackie 824 und einige CDs vorgestellt von RW.33
  15. CARA Die hifidele Bewusstseinserweiterung meint RW .37
  16. Digi-Tausendsassa Die digitale Weiche von CRI.39
  17. So nicht CRI der Bastler hat vier Röhren und eine Idee .44
  18. Beforethenext. RLA's Replik auf Reaktionen zum Thema Tonzellen.47
  19. The real truth. About the cartridge zum Zweiten von RLA.49
  20. Splitter .69
  21. Beim Barte bodenloses HiFi .71


Impressum
Herausgeber: HiFi Scene, Postfach 537, CH-8600 Dübendorf. e-mail: epieper@datacomm.ch oder rintelen@data-comm.ch oder rene.werner@gmx.ch . Keine Verantwortung für Inhalt und Verspätung dieser Ausgabe übernehmen: (RLA), Erwin Pieper (EP), Christian Rintelen (CRI) und Rene Werner (RW).

Dankeschön an Andreas Schaub fürs Layout, Felix Schaad fürs Titelbild, Kalle Ernst fürs Lektorat, Kurt Goetz für die Illustrationen und allen anderen (?) ohne deren Mithilfe die HiFi Scene schon lange verstummt wäre.

Abonnement: Die HiFi Scene erscheint beinahe zweimal jährlich. Ein Abo umfasst zwei Ausgaben und kostet Fr. 40- Schweizer Franken. Abonnenten erhalten mit der Rechnung einen Einzahlungsschein, ausländische Abonnenten schicken uns mit der Bestellung bitte einen Eurocheque über sFr. 50- oder überweisen den Betrag auf Konto .... und legen der Bestellung eine Fotokopie der Überweisung bei.

Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, aber nicht sinnentstellend, ist gestattet und erwünscht. Aber nur mit Quellenangabe und gegen ein Belegexemplar!

Der Spruch zu dieser Ausgabe:
Die einen erkennt man an ihren Taten, die anderen an ihrem Getue.

.

Die HIFI Scene Nr. 18 vom März 2000 war damit die letzte Ausgabe, dann ist sie leider verstummt, sehr schade.

.

.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2022 - Deutsches Hifi-Museum - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich Wiesbaden - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.