Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (6) Fernost→  Pioneer (Japan)→  Pioneer Hifi 1979/1980→  Pioneer Zubehör 1979/80

Ein Produktbereich aus Pioneer Hifi 1978/79

.

KOPFHÖRER

Monitor 10
Stereo-Kopfhörer nach dem dynamischen Prinzip mit 57-mm-Polyesterfilm-Membran. Die hohe Empfindlichkeit von 100 dB pro mW erlaubt eine direkte Verbindung zum Tuner, zur Cassettenma-schine oder zum Vorverstärker. Und damit auch an Receiver oder Verstärker angeschlossen werden kann, ist die Belastbarkeit sehr hoch (700 m W). Links und rechts sind bei
diesem Kopf hör er System getrennt geerdet. Luxuriös ausgestattete Ohrmuscheln, ein elastisches Kopfband und das 5-m-Kabel (4polig!) gehören zum Monitor 10. Frequenzgang 20-20 000 Hz, Gewicht ohne Kabel 530g.

SE-505
2-Wege-Stereo-Kopfhörer nach dem dynamischen Prinzip mit Lautstärke- und Klangreglern. Besonderheiten sind Click-Stop-Kopfband, eine 45-mm-Tieftönermem-bran aus Polyesterfilm und ein separater 32-mm-Polyester-Hochtöner mit Aluminium-Schwingspule. Frequenzgang 20-20 000 Hz, Empfindlichkeit 99,4 dB pro mW, max. Belastbarkeit 500 m Wpro Kanal, Gewicht ohne 5-m-Kabel 690g.

SE-305
Stereo-Kopfhörer nach dem dynamischen Prinzip mit 4,5-cm-Polyesterfilm-Membran. Frequenzgang 20-20 000 Hz, Empfindlichkeit 99,1 dB pro mW, max. Belastbarkeit 500 m Wpro Kanal, Gewicht ohne 5-m-Kabel 435 g.

SE-205
Stereo-Kopfhörer nach dem dynamischen Prinzip mit 70-mm-Membran und einstellbarem Kopf-band. Frequenzgang 20-20 000 Hz, Empfindlichkeit 97,4 dB pro mW, max. Belastbarkeit 500 m Wpro Kanal, Gewicht ohne 2,5-m-Kabel 450g.

LAUTSPRECHER

Lautsprecher, durch ihre Bauart mit mehr Mechanik ausgestattet als elektronische Wandler, haben mehr Schwierigkeiten, hohe Frequenzen und Tran-sienten (beides Zeitfunktion) zu reproduzieren. Zwar stimmt es, daß die mittleren Frequenzen die hauptsächliche musikalische Information tragen; es ist aber ebenso richtig, daß ohne extrem tiefe und hohe Frequenzen keine echten Mitten vorhanden sind - nur ein »mittenähnlicher Brei«.

Die höchsten Frequenzen werden in der Pioneer-HPM-Serie durch den High-Polymer-Molekularfilm-Superhochtöner reproduziert. Ein Lautsprecher, der Antrieb und Membran vereint, piezoelektrisch vibrierend. Proportional zu einer frequent angelegten Spannung bewegen sich die Moleküle und wandeln elektromagnetische Energie in mechanische um. Diese werden durch kein Beharrungsvermögen behindert, deshalb können sie sofort ansprechen. Der daraus resultierende Klang ist ein »Hochgeschwindigkeitsklang«. Der Frequenzgang der HPM-Lautsprecherboxen ist damit außergewöhnlich weit.

Am »unteren Ende« der Pioneer-Systeme sitzen die Tieftöner, ausgestattet mit einer molekularen Besonderheit: Kohlefaser. Der Hauptvorteil liegt in der Möglichkeit extrem hoher Beanspruchung. Außergewöhnlich steif, aber trotzdem sehr leichtgewichtig - das sind die Eigenschaften der Kohlefaser.
Darum können Pioneer-HPM-Sy-steme den Baß so gut wiedergeben, die Mitten hervorragend reproduzieren und Sie die Dreidimensionalität des Klanges voll erleben lassen.

DIE REAKTION EINES LAUTSPRECHERS AUF IMPULSE

Zusätzlich zur zweidimensionalen Analyse von Lautsprecherverhalten, die von allen Herstellern praktiziert wird, haben Pioneer-Ingenieure auch das Impulsverhalten studiert, um die Eigenschaften der Lautsprecher zu verbessern. Mit computergesteuerten Rechnern hat man dreidimensionale Bilder erhalten, die einen Lautsprecher und sein Verhalten eindeutig charakterisieren.
Charakteristisches Verhalten der HPM-110: eine dreidimensionale Abbildung von 2 Millisekunden.

HPM-150 4- Wege/4-Lautsprecher-Box.

Baßreflexsystem mit 40-cm-Kohlefaser- Tieftöner für optimalen Baßfrequenzgang. Alle Systeme sind in festen vibrationsgeprüften Aluminium-Druckgußrahmen eingebaut. Der HPM-Hochtöner ist omnidirektional ausgebildet und mit Hornlamellen ausgestattet, um die Effektivität zu erhöhen und eine Abstrahlmöglichkeit von 270° zu ermöglichen. Hochtöner und Mitteltöner besitzen Pegelkontrollen auf der Frontseite und helfen Ihnen, den Klang für Ihren Hörraum einzuregulieren. Max. Belastbarkeit 250 Watt, Frequenzgang 25-25 000 Hz, Empfindlichkeit 92,5 dB pro Watt.
.

  • Anmerkung : Die ganzen anderen Pinoeer Boxen sind nicht berauschend und eher als lockende "Dreingabe" bei Receivern und Verstärkern zu verstehen, "geklungen" haben die wenigsten - jedenfalls nach unserem europäischen Geschmack

.

DAS PIONEER-MINI-HI-FI-SYSTEM

Das Pioneer-Mini-HiFi-System repräsentiert einen neuen Standard für High-Fidelity. Nicht nur die Abmessungen sind hier beachtenswert. Zwei weitere wichtige Dinge verdienen es, hervorgehoben zu werden: leichte Bedienbarkeit und Klangqualität. Im Gegensatz zu noch kleineren und teureren Mini- oder Mikro-Systemen präsentiert Pioneer eine Anlage, die hohe musikalische Ansprüche erfüllt. So ist z. B. im Pioneer-Mini-HiFi-System ein Plattenspieler integriert (immer noch die Hauptprogrammquelle). Rund um den Plattenspieler gruppieren sich alle anderen Komponenten - passend in Styling und Technik.

PLATTENSPIELER MIT 2 MOTOREN UND CASSETTENMASCHINE MIT SPEZIELLEM AUSSTEUERUNGSINSTRUMENT

Das Herz dieses Mini-Systems ist ein flacher, perfekt konstruierter Stereo-Verstärker. Das Endverstärkerteil ist DC-gekoppelt und besitzt einen OCL-Ausgang, um das Transientenverhalten zu verbessern. Die Spannungsversorgung enthält einen teuren überdimensionierten Kerntransformator und vier Elektrolytkondensatoren .

In dem Tuner TX-3000 (UKW/ MW) ist ein Dreifach-Drehkondensator (wie beim TX-608) eingebaut. Die Empfindlichkeit beträgt 16,2 dBf. Der vollautomatische Plattenspieler PL-3000 hat zwei Motoren: einen bürstenlosen DC-Hall-Servomotor für den Direktantrieb des Plattentellers und einen zweiten für die Vollautomatik. Das koaxiale Dämpfungssystem, wie bei den teuren Modellen, dämpft Resonanzen.

Die Dolby-Cassettenmaschine besitzt eine Cassetten-Schublade. Dieses Konstruktionsdetail war notwendig, um das flache Design zu erhalten, wobei die Cassette jederzeit im Blickfeld bleibt. Und eine weitere Besonderheit, die nicht bei jeder Cassettenmaschine zu finden ist: ein spezielles Anzeigeinstrument für die Kontrolle, wieviel Band bereits verbraucht und wieviel Zeit zum Aufnehmen oder Abspielen übrig ist. Und zum Schluß: Die Mini-Komponenten bieten eine speziell konstruierte Lautsprecherbox: das kompakte 2-Wege-Modell CS-X2, perfekt dem Mini-System angepaßt; die max. Belastbarkeit ist 50 Watt.

EIN VIELSEITIGES MINI-HI-FI-SYSTEM

Zu den Bausteinen des Mini-Hi-Fi-Systems bietet Pioneer ein speziell konstruiertes Audio-Rack (B-3000) an. Es besteht aus zwei Teilen, von denen jedes 38 X 40 X 35 cm mißt. Diese beiden Teile können Sie aufeinander- oder nebeneinanderstellen. Wenn Sie zu dem Mini-System die passenden Lautsprecher brauchen: Pioneer bietet verschiedene Systeme an. Sie können wählen zwischen der HPM-30, der CS-X3 (der kleinsten Pioneer-Box) und der CS-X2.

SA-3000 Stereo-Verstärker.
Ausgangsleistung 2X40 Watt an 4 oder 8 Ohm von 20 bis 20 000 Hz mit weniger als 0,02 % Verzerrungen. Dank der aufwendigen Verstärkerkonstruktion betragen die Intermo-dulationsv er Zerrungen nur 0,005 % bei Nennausgangsleistung. Mit separaten Baß- und Höhenklangreglern, Balance-Regler, Loudness, Bandanschluß, Tuner, Phono- undA.JJX-Eingang.

TX-3000 UKW-Stereo/MW-Tuner.
Mit dem einzigartigen Abstimmungssystem: Das Ratiomitte-Instrument dient gleichzeitig als Skalenzeiger und gleitet beleuchtet über die Skala hinweg. Signal-/Rausch-Abs tand 77dB (Stereo). Verzerrungen bei Stereobetrieb 0,15 % (1 kHz). Frequenzgang 20-15 000 Hz (+ 0,2 dB, -1 dB). Integriert ist der Pioneer-exklusive automatische Pilottonunterdrücker.

PL-3000 direktgetriebener vollautomatischer Plattenspieler.
Vollautomatischer Plattenspieler mit 2 Motoren. Resonanzarmes Konstruktionsprinzip und neuentwickelter Tonarm für ein exzellentes Abtastverhalten. Gleichlauf Schwankungen sind kleiner als ± 0,042 % (DIN).
Der Signal-/Rausch-Abstand beträgt 73 dB nach DIN B.

CT-3000 Cassettenmaschine.
Mit Dolby-Rauschunterdrückung bietet diese Maschine einen Signal-/ Rausch-Abstand von 64 dB. Die Tonköpfe sind aus dem superharten Material Sendust gefertigt. Weitere Besonderheiten sind eine Bandvorratsanzeige, die automatische Chrombandumschaltung und der Zeitschaltuhranschluß. Frequenzgang bei Ferrochrom 35-15 000 Hz, Gleichlauf Schwankungen kleiner als ±0,17% (DIN).

CS-X2 kompakte Lautsprecherbox.
2-Wege-Konstruktionsprinzip mit 16cm Tieftöner und 2,5cm Kalottenhochtöner. Speziell bearbeitete Schwingspulen sind besonders hitzebeständig und bis 50 Watt belastbar. Die Empfindlichkeit ist außergewöhnlich hoch und beträgt 90dB pro Watt. Der Frequenzgang geht von 60 bis 20.000 Hz.

PIONEER ZUBEHÖR

Wie alles andere Pioneer-Zubehör ist die Zeitschaltuhr DT-400 ein vielseitig verwendbares Zubehör. Ihre Heimanlage wird komplettiert. Und genau wie diese Schaltuhr kann alles weitere Pioneer-Zubehör die Flexibilität Ihrer Anlage erhöhen oder die Leistung verbessern. Verglichen mit dem Nutzen kostet dieses Zubehör relativ wenig.

Einiges davon, wie z. B. der Tonarm PA-5000 oder das Abtastsystem PC-1000/11, bringt sogar entscheidende Verbesserungen, genau wie ein neues Paar Lautsprecher. Das Mischpult MA-62 A ist der erste Schritt zu einer professionellen Ausrüstung. Alle, die mit Pioneer angefangen haben, werden auch mit Pioneer weitermachen.

DT-400 24-Stunden-Elektronik-Schaltuhr. Speziell konstruiert, um Pioneer-Cassettenmaschinen und Spulenmaschinen zu schalten, wenn Aufnahmen in Abwesenheit gemacht werden sollen. Die Uhrzeit wird vierstellig an einer blauen Fluoreszenzanzeige angezeigt, schaltbar zur Anzeige von Stunden, Minuten und Sekunden. Durch die Synchronisation mit der Netzfrequenz ist Genauigkeit garantiert. Die Einschlaf Schaltung der DT-400 arbeitet bis zu 59 Minuten. Kann außerdem als Wecker verwendet werden. 2 Steckdosen auf der Rückseite erlauben den Anschluß der Stereo-Komponenten. Ein LED zeigt an, daß das Netz eingeschaltet ist. Die Frontplatte besteht aus gebürstetem Aluminium - passend zu den anderen Pioneer-HiFi-Komponenten.

MA-62 A transportabler Mischverstärker. Kompakter 6-Kanal-Mischverstärker für universelle Anwendung. Die Eingänge sind umschaltbar auf Phono/Mikrofon/Line, mit zusätzlicher Abdämpfung und Subsonic-Filter für Phono. 4 Mikrofon-Eingänge, 4 Mono-Line-Eingänge, 4 Mono-Phono-Eingänge (2 Stereo-Eingänge) erlauben 6 Kombinationen sowie mehrfaches Mikrofonmischen und Panorama-Regelung.

PR-85 Leichtgewichtige 18-cm-Metallspule für die Pioneer-Spulenmaschine RT-707.

PR-100 NAB-Standard, 26,7-cm-MetallspulefürRT-909-, RT-2022-undRT-1011 L-Spulenmaschinen.

CM-220/S Elektret-Kondensator-Stereo-Mikrofon mit Nieren-Charakteristik. Frequenzgang 40-18 000 Hz, Signal-/Rausch-Abstand 47 dB. Empfindlichkeit - 65 dB bei 1 kHz. Ausgangsimpedanz 1 kQ, Gewicht 310 g, mit Kabel.

CM-530 Elektret-Kondensator-Mikrofon mit umschaltbarer Charakteristik, omnidirektional oder Niere. Signal-/Rausch-Abstand 40 dB, Frequenzgang 30-20 000 Hz Niere, 20-19 000 Hz omnidirektional, Ausgangsimpedanz 60 Ohm, Gewicht 415 g, mit Kabel.

PA-5000 S-förmiger Universaltonarm

Statisch balancierter, S-förmiger Universaltonarm mit besonders leichtem Tonarmrohr aus Aluminiumlegierung und einer Tonarmhalterung aus Magnesiumlegierung. Diese speziellen Legierungen verhindern partiale Resonanzen, die sonst durch die Krümmungen im Armrohr entstehen und oftmals in weniger gut entwickelten S-förmigen Tonarmen Verzerrungen verursachen.

Hochpräzise kardanische Aufhängung sichert hohe Empfindlichkeit. Die Armhöhenverstellung nutzt eine spezielle helicoide Anordnung wie bei Präzisionskameras für die Feineinstellung von ±3mm. Neuentwickelte Anti-Skating-Einstellung wirkt direkt horizontal, ohne die Abtastempfindlichkeit zu beeinflussen. Effektive Armlänge 250mm, Überhang 14mm, Krümmungswinkel 20° 30'.

Besonderheit: Der PA-5000 enthält ein Gegengewicht einmaliger Konstruktion, in das einige Präzisionsbauteile eingebaut sind. Es werden sowohl Abtaster- als auch Tonarmresonanzen unterdrückt. Abtaster-Vibrationen, die z. B. durch verworfene oder schlecht zentrierte Platten entstehen, werden durch einen dynamischen Absorber von 50g wirksam unterdrückt.

JC-200 Lautsprecherleitung

JC-200 Lautsprecherleitung mit niedriger Impedanz in »Star Quad«-Technik (siehe Schnittbild unten) dient der Herabsetzung von harmonischen und Übersprechverzerrungen. Die sehr geringe Impedanz dieses Kabels ergibt exzellente Phasencharakteristik, reduzierte magnetische Streufelder, verhindert Verschlechterungen besonders bei sehr schwachen Signalen.

PIONEER Magnettonabnehmer

PC-110/n Magnettonabnehmer.
• Frequenzgang 15-25 OOOHz (±3 dB).
• Kanaltrennung 25 dB bei 1 kHz.
• Auflagedruck 1,7-2,5 Pond (17-25 mN).
• Ausgangsspannung bei 1 kHz und 5cm/Sek. 3,5mV.
• Abschlußwiderstand 30-250 kQ, Optimum 47 kQ.
• Gewicht 5,1 g.

PC-1000/II Magnettonabnehmer.
• Frequenzgang 10-80 OOO Hz (± 3 dB).
• Kanaltrennung 30 dB bei 1 kHz.
• Auflagedruck 0,7-1,7 Pond (7-17 mN).
• Ausgangsspannung bei 1 kHz und 5cm/Sek. 2,5mV.
• Abschlußwiderstand 30-100 kQ, Optimum bei47kQ.
• Gewicht 4,6 g.

PC-150 Magnettonabnehmer.
• Frequenzgang 15-25 OOO Hz (±3 dB).
• A btastdiamant 0,5 mil.
• Auflagedruck 1,7-2,5 Pond (17-25 mN).
• Ausgangsspannung bei 1 kHz und 5cm/Sek. 3,5mV.
• Abschlußwiderstand 30-100 kQ.

PC-135 Magnettonabnehmer.
• Frequenzgang 10-25 OOO Hz (±3 dB).
• Kanaltrennung mehr als 25 dB bei 1 kHz.
• Auflagedruck 1,5-2,3 Pond (15-23 mN).
• Ausgangsspannung bei 1 kHz und 5cm/Sek. 3mV.
• Abschlußwiderstand 50 kQ.
• Gewicht 5,4 g.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2022 - Deutsches Hifi-Museum - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich Wiesbaden - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.