Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (6) Fernost→  Pioneer (Japan)→  Pioneer Hifi 1972

Bereits 1972 wurde die Geräte-Palette wieder angepaßt

Das war für uns erstaunlich, also wie kurzlebig die einzelnen Geräte bei Pioneer waren. Und "natürlich" schielten wir fast nur auf die Spitzengeräte. Also solch ein SA-500 Vollverstärker war total unter unserer "Würde". Den hätten wir aus Prinzip nie gekauft.

Weiterhin beeindruckend waren die abgestuften Geräte-Paletten

Ob das natürlich psychologische Vertriebs-Taktik war, damit die Kunden sich immer ein Gerät aus der Mitte des Programms kaufen würden, das kam uns damals nicht in den Sinn.
Jedenfalls war die optische Präsenz dieser 1970er Geräteserie sehr beeindruckend und auch die Abstufung war marktingtechnisch mustergültig. Dem hatten die Deutschen sehr wenig entgegenzusetzen. Sehr ähnliche Bemühungen hatte ich nur bei den Amerikanern von The Fisher, H.H.Scott und Sherwood gesehen.
.

Verschiedene Geräte hier in der Bundesrepublik nicht lieferbar ??

Etwas verwirrend ist, daß in einem rein deutschen Prospekt verschiedene Geräte in der Bundesrepublik nicht lieferbar seien. Ob aber in Österreich oder in den damaligen "Intershops" in Ostdeutschland z.B. der benannte 3.000.- DM (West) Receiver ein Knüller georden war, ist nicht mehr herauszufinden.
.

Die Selbstdarstellung von 1972 :

Qualitat ist so komplex wie die Konstruktion einer hochwertigen HiFi-Anlage. Sie ist die Summe vielfaltiger Faktoren, von denen jeder einzelne - unentwirrbar verkettet mit dem nächsten - sorgfaltig bedacht, perfekt ausbalanciert und kritisch geprüft sein will. Der kleinste Makel kann die gesamte innere Struktur total verändern.

Wie konnte PIONEER seinen unbestrittenen Ruf als einer der führenden und bestrenommierten Hersteller hochklassiger Klangwiedergabegeräte behaupten? Durch ein Qualitätsbewußtsein, das nur da verwirklicht werden kann, wo jeder einzelne sich seiner Funktion und Verantwortung im Entwicklungs- und Fertigungsprozeß bewußt ist. Durch einen über Jahrzehnte betriebenen, unvorstellbaren Forschungsaufwand. Durch eine Konzeption, die das nahtlose Ineinandergreifen aller beteiligten Faktoren ermöglicht. Durch strengste Qualitätskontrolle. Durch eine Preiskalkulation, die - zusammen mit einer sorgfaltig abgestimmten Modellpolitik - jedem HiFi-Freund den Erwerb einer PIONEER-Anlage ermöglicht.

Das Ergebnis ist die PIONEER-Konzeption : Tradition in Präzision - für uns eine Verpflichtung! Von der Auswahl des Rohmaterials bis zum fertigen Gerat überwachen schärfste Prüfungen und größtmögliche Vorsicht den gesamten Produktionsprozeß.

Deshalb gehören PIONEER-Wiedergabegeräte in Leistung und Vielseitigkeit zum Besten in der Welt. Einzigartige technologische Fortschritte - wie die erst in jüngster Zeit entwickelte Formel für die Massenproduktion von Hallelementen (ein hochkomplizierter Halbleiter) haben uns einen Ruf eingebracht, auf den wir stolz sind : "Pioneers of Sound" (die Klangpioniere). Ein so hervorragender Ruf bleibt nicht unbelohnt. Als z. B. die Organisatoren der EXPO 1970 speziell hergestellte Lautsprecher fur die Festival-Plaza benötigten, kamen sie geradewegs zu PIONEER.

Alle Musikliebhaber sollten das gleiche tun. PIONEER öffnet Ihnen das Tor zur Welt des vollkommenen Klanges. Ein faszinierendes Erlebnis! Kommen Sie mit. Entdecken Sie das nie gekannte Klangerlebnis der PIONEER HIGH FIDELITY in einer unvergleichlich vielseitigen Auswahl modernster qualitätsgefertigter HiFi-Stereo-Gerate. Von PIONEER.

Und es gab bei Pioneer 1972 diese neuen Geräte . . .

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2022 - Deutsches Hifi-Museum - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich Wiesbaden - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.