Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (6) Fernost→  YAMAHA (Japan)

YAMAHA aus Japan

Als etwa 1966 bis 1968 die große Hifi- "Hyphe" aus Japan los ging und hier in Europa alle nur noch nach dicken Verstärkern und Receivern aus Japan lechzten, war auch YAMAHA vorsichtig mit im Boot. Die damals zuerst bekannten japanischen Namen waren vor allem Sony, Marantz, Kenwood, Pioneer, Onkyo, Sansui und noch ein paar andere wie JVC und Akai. Accuphase und Denon waren zum Beispiel noch recht unbekannt.

Im Laufe der Zeit versuchte Yamaha wie auch Denon, mit dem qualitativen Marktführer SONY mitzuhalten und entwickelte eine Menge hervorragender Komponenten.

Von Yamaha haben wir bislang nur ein paar hervorragende historische Geräte, die hier näher beleuchtet werden sollen.

Angefangen habe ich mit dem relativ kleinen "2 x 70 Watt" Receiver  RX-570.
.

YAMAHA baute und baut vermutlich heute noch weltbekannte Flügel

Darum ist in so vielen Prospekten von Yamaha immer ein Bild eines YAMAHA Flügels zu sehen.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.