Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  Grundig (Fürth)→  Grundig Studio 80 (1966)

Das verbesserte Grundig "Studio 80"
löste 1965 das "Studio 50" ab.

Grundig "Studio 80"
Grundig "Studio 50"

Als das erste riesige wuchtige Hifi-"Studio 50" mit den beiden "Boxen 100" von Max Grundig zur Funkausstellung 1963 vorgestellt wurde, war es eine richtige Sensation. Soetwas Tolles hatte keiner, auch nicht Braun oder Sennheiser oder Wega oder Saba. Und ganz sicher waren zu diesem Zeitpunkt die neuen volltransistorisierten RT40 und SV40/80 bereits in der Entwicklung. Grundig wollte und mußte von dem heißen Röhrentuner RT50 auch noch weg.

Das "Studio 50" mit dem DUAL 1009 wurde demnach etwa vom Herbst 1963/Frühjar 1964 bis Herbst 1965 gebaut, wenn nicht sogar ab Lager abverkauft bzw. ausverkauft.


.

Dann kam das neue "Studio 80"

Dann kam zur Funkausstellung im August 1965 das optisch etwas kleinere "Studio 80". Im Studio 80 war schon kein Platz für ein Bandgerät mehr vorgesehen, dafür aber der verbesserte DUAL 1019 eingebaut. Es sah auch optisch nicht mehr so gewaltig aus.



 

 

 

 

 


.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2018 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.