Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  Grundig (Fürth)→  Grundig RT 200 (1970/71)
und es werden immer mehr
die Anleitung des RT 200
die Anleitung des SV 200
die Seriennummer des RT 200

Der Zufall und ein bißchen Glück - ein RT200 und ein SV200

Im November 2015 haben wir - sogar hier aus der Region - einen SV200 samt RT200 geschenkt bekommen und werden den ebenfalls genau untersuchen.

Mit dabei sind die beiden originalen Bedienungsanleitungen sowie die Schaltpläne.

Sogar eine originale Garantiekarte von 1970 ist übrig geblieben - das sind schlappe 45 Jahre.
.

In dem Test in der Hifi-Stereophonie im Jan. 1979 wurde beim RT100 bemängelt, daß es für den UKW Bereich keine Feldstärke-Anzeige gäbe. Obwohl, es gab da ein Anzeigeinstrument, offensichtlich nur für dem AM Bereich, also für Kurz-, Mittel- und Langwelle.

Dazu muß ich erst mal den Fachman fragen, ob das wirklich (noch) nicht da war und dann im RT200 nachgebessert wurde.

Habe eben die RT100a Bedienanleitung durchgeblättert. Die Feldstärkeanzeige samt Intensitäts- Umschaltung der Empfindlichkeit gab es also schon beim RT100.

Wie es Karl Breh bei seinem Test zum Januar 1969 unterlaufen konnte, diese Funktion zu übersehen und dann zu bemängeln, ist mir schleierhaft.

Der RT100 war einer der ersten großen leistungsfähigen Edel-Tuner, an dem es nichts zu bemängeln gab - jedenfalls als er neu war. Bereits der RT50 aus 1963 - noch als Röhrentuner - setzte sehr hohe Maßstäbe.

.

 

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2018 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.