Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (6) Fernost→  Pioneer (Japan)→  Pioneer Hifi 1967→  Pioneer Plattenspieler 1967

In 1967 tauchten zum ersten Male PIONEER Plattenspieler auf

Die Fotos waren nie richtig scharf und dan auch noch scharz/weiß und konnten nichts so recht begeistern. Bei uns waren nach wie vor die DUAL Typen 1019 und 1219 die favorisierten Modelle. Wuchtig und teils auch protzig sahen die Japaner mit den Holzgehäusen aber schon aus. In den Hifi-Studios hatte ich nie welche gesehen.
.

PIONEER PLATTENSPIELER 1967

.

PIONEER PL-6

Pioneer PL-6A

Pseudo-synchronisierter Motor, 4-poiig, gegossener 25 cm Aluminiumplattentelier (Gewicht 1 kg), Unregelmäßigkeit 0,2%,
Speisung 115/230 Volt.

PIONEER PL-7

Hysteresis-Motor, 4-polig synchronisiert, gegossener 30 cm Aluminiumplattentelier (Gewicht 1,5 kg), Unregelmäßigkeit: 0,18%,
Speisung 115/230 Volt.

PIONEER PL-41 Vollständiger Plattenspieler auf Möbelsockel
PIONEER PU-41B Gleiche Teile auf Einbausockel

Spezifikation PL-41, PU-41B

Pioneer PL-41 (PU-41B)

Antrieb: Riemenantrieb, Tourenwechsel durch Vertikalbewegung des Riemens; Motor: Vierpol-Hysteresis-Synchronmotor; Plattenteller: 31 cm 0, Spritzguß-Aluminiumlegierung, Gewicht 2,5 kg; Tourenzahlen: 45 und 331A T/Min (zwei Tourenzahlen);
Jaulen und Tonhöheschwankungen: unter 0,08%; Rauschabstand: besser als 50 dB; Tonarm: mit Gyroskopsupport, statisch ausgewuchtet, rohr-förmig;
Rillenfehler: ± 1%; Auflagedruck zwischen 0 und 4 g, regulierbar; ölgedämpfte Hebevorrichtung für den Tonarm.
Netzspannung: 115 V (± 10) 230 V (± 20 V), Wechselstrom von 50/60 Perioden (schaltbar). Außenabmessungen: PL-41 Breite 500 x Tiefe 405 x Höhe 195 mm; PU-41B Breite 425 x Tiefe 342 x Höhe 180 mm.

Verbunden mit ölgedämpftem Tonarmhebersystem, Antriebsmotor, automatischem Netzschalter und Zwischenradsteuerung.
.

Specs :

Antriebsmotor Vierpol-Synchronmotor
Plattenteller Spritzguß-Aluminiumlegierung, 0 25 cm; Gewicht:
  1 kg; Jaulen und Tonhöheschwankungen unter
  0,2%; Tourenzahl: 33Vs, 45 und 78 T/Min (drei
  Tourenzahlen); Tonabnehmereinsatz: Type PL-C6.
Tonarm Leichtmetall, statisch ausgewuchtet; Rillenfehler
  ± 1,5%.
Netzspannung 115 V (± 10 V) 230 V (± 20 V), 50/60 Perioden
  Wechselstrom.
Außen-  
abmessungen Breite 475 x Tiefe 380 x Höhe 190 mm
Gewicht 8 kg

.

PIONEER TONZELLEN + NADELN 1967

.

PIONEER PL-C6

Beweglicher Magnettyp, Frequenzbereich 15-21.000 Hz; Kanaltrennschärfe besser als 30dB (bei 1000 Hz); Ausgangsspannung 5 mV pro Kanal (bei 2"/Sek, 1000 Hz); Impedanz 2500 Ohm (bei 1000 Hz); Nadel Typ PL-N9: 0,65 Tausendstel Zoll; Nadelnachgiebigkeit 12 x 10-6 cm/dyn; empfohlener Auflagedruck 2-3 g.

PIONEER PL-C9

Frequenzgang: von 20 bis 21.000 Hz, Ausgangsspannung: 5 mV, Kanalabstand: 20db, Diamant Pioneer PL-N6 von 0,7 Mikron, Nadelnachgiebigkeit: 8 x 10-6 cm/dyn.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2022 - Deutsches Hifi-Museum - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich Wiesbaden - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.