Sie sind hier : Startseite →  Hifi Historie und Geschichte→  Historische Details ab 1963→  Hifi-Stereo um 1965→  Die Aufstellung der Geräte

1965 - Wie stellen Sie nun die Hi-Fi-Stereo-Anlage auf?

Philips stellt diese Hi-Fi-Stereo-Anlage her. Alle Holzteile sind aus Teak. Den Plattenspieler können Sie auf „Automatik" oder auf „Hand- bedienung' schalten. Daß Sie, wenn Sie den Platz dafür haben, die Lautsprecher auch senkrecht aufstellen können, versteht sich von selbst.
"Audio2" heißt das neue Hi-Fi-Steuergerät von Braun. Plattenspieler, Tuner und Verstärker sind in einem Gehäuse zusammengefaßt. Das Gerät ist für Radio-Stereo-Empfang gerüstet. „Audio 2" ist die preiswerteste Hi-Fi-Anlage von Braun. Zusammen mit den beiden kleinen Hochleistungslautsprechern kostet sie allerdings immer noch 2110 Mark.

Das rechte Bild zeigt den Idealfall:

Der Abstand zwischen den Lautsprecher-Boxen soll so groß sein wie der Abstand zum Hörer. Aber man braucht daraus keine Weltanschauung zu machen. Auch wenn Sie nicht haargenau auf dem Punkt sitzen, fühlen Sie sich wie im Konzertsaal. Dort haben Sie ja auch nicht immer den besten Platz.

Merken Sie sich einige Faustregeln: Der Plattenspieler darf nie auf derselben Unterlage stehen wie die Lautsprecher. Die Lautsprecher leisten nämlich harte Arbeit und würden die dabei entstehenden Schwingungen und Erschütterungen auf den Plattenspieler übertragen: Die Platte würde rumpeln und heulen.

Die Lautsprecher sollen möglichst an einer „harten" Wand stehen. Wenn Ihr Raum rechteckig ist, sollen die Lautsprecher möglichst an einer Schmalseite stehen. Die Schallbrechung entlang den Längswänden ist günstiger.

Wenn viele Polstermöbel, Teppiche und andere stark schallschluckende Materialien in Ihrem Hi-Fi-Zimmer stehen, brauchen Sie stärkere Lautsprecher und Verstärker, als wenn Ihr Wohnzimmer eine „lebendige" Akustik hat, also mit wenig Stoffen und anderen Schallschluckern ausgestattet ist.

Jetzt genug der Informationen

Leistungsfähig, aber mühelos auf kleinem Raum unterzubringen, ist diese Grundig- Kombination. Der Tuner und der Verstärker stehen im oberen Regal. Den Plattenspieler (Dual 1009) haben wir aus fotografischen Gründen auf eine Ebene mit den Lautsprechern gestellt. Er soll allerdings möglichst von den Lautsprechern getrennt aufgestellt werden. Grundig hat mit dieser Kombination auf der Stuttgarter Funkausstellung Aufsehen erregt. Die Firma ist mit dieser Kombination (und mit dem Verstärker SV 80) in die Hi-Fi-Spitzen-gruppe eingerückt.

Nun wissen Sie einiges über das faszinierende Thema. Wenn Sie sich mehr darin vertiefen wollen, dann kaufen Sie sich die Broschüre des Deutschen High-Fidelity-Instituts „Eine Einführung in die High-Fidelity und Stereophonie". Ihr Fachhändler besorgt sie Ihnen. Sie werden die Broschüre mit Genuß lesen und feststellen, wie aufregend die Radiotechnik ist.

Der Artikel kann in diesem Artikel selbstverständlich nur eine Auswahl von Hi-Fi-Stereo-Anlagen zeigen. Diese Auswahl ist nur in dem Sinne eine Bewertung, als alle gezeigten Geräte von hoher Qualität sind. Sie bedeutet nicht, daß andere Anlagen einer Firma (Sie können z. B. ein Dutzend verschiedener Hi-Fi-Anlagen von Grundig oder Braun zusammenstellen) weniger gut sind.

Wir haben nur einige Preise nennen können. Der Grund: Sie sind feststehend. Bei allen anderen Anlagen schwanken die Preise von Händler zu Händler teilweise so erheblich, daß wir darauf verzichtet haben, die Preise anzugeben. Diese Schwankungen haben indes nur in den seltensten Fällen unlautere Motive. Für Service, fachmännische Beratung, für wohn- und hörgerechte Ausstattung seiner Vorführzimmer beispielsweise muß ein Händler höher kalkulieren als ein anderer, der auf eine solche Ausstattung verzichtet. Sicher sein können Sie: Beim Fachhändler sind Sie in guten Händen.

-

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.