Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  Dual (1) Historie/Prospekte→  Die neue Dual Audio (1983) W409

Nach dem Konkurs - wie geht es 1983 weiter ?

Eigentlich kündigt sich solch ein Konkurs über Monate lange vorher an. Zumindest die Probleme machen sich überall im ganzen Unternehmen bemerkbar. Die Mitarbeiter fühlen (laut der Zeitzeugen von BRAUN und Grundig), daß da etwas nicht mehr stimmt und die Warenlager auf einmal so komisch voll sind. Die Produkte "fließen" nicht mehr in der gewohnten Geschwindigkeit ab. Große Lots an Ladenhütern werden mit Sonderpreisen rausgehaun, in den Markt gedrückt. Eine gewisse Nervosität macht sich in der Regel breit.

Bei fast allen meinen Zeitzeugen-Befragungen zum Beispiel bei der Darmstädter Fernseh GmbH, bei Grundig und bei der BRAUN Hifi-Abteilung, also den goßen Firmen, bekam ich das zu hören. Ja, wir haben schon gemerkt, da stimmt etwas nicht. Auch als die Baumarktkette "Praktiker" (bei uns gabs immer 20% auf alles) so langsam insolvent wurde, bekam ich das sogar als Kunde an der Kasse mit. Jeder Umtausch war ein richtiger Hürdenlauf.

Aber wie geht es weiter ? Nicht jeder Konkursvollstrecker (Verwalter) - fast immer ein Rechtsanwalt aus der Region - ist ein begnadeter Organisator und Firmenchef.

Nach der Bestandsaufnahme stand fest, Wert hat nur noch der Name DUAL. Der langjährige BRAUN Mitarbeiter Heinz Werner aus Frankfurt wurde damals zur Versteigerung nach St. Georgen geschickt, um wenigstens die Spritzformen für die bei DUAL gefertigten BRAUN Plattenspieler und deren Kunststoff-Gehäuse samt der restlichen halbfertigen BRAUN Plattenspieler zu "retten", also aus der Konkursmasse heraus zu kaufen. Er bekam damals sogar einen riesigen "Batzen" DM-Bargeld in die Hosentasche gesteckt, von den Amerikanern sogar, erstaunlich. Und er ist - als langjähriger BRAUN Mann - damit nicht abgehaun.

Wenn ein Wettbewerber eine "Konkursmasse" aufkauft ....

Thomson machte mit dem Konkursverwalter ein Arrangement, daß sie die Produktion übernehmen wollen. Erfahrungen mit Thomsen (Telefunken, Nordmende usw.) gab es bereits, aber keine so guten. Es war aber kein anderer mehr da, der dagegen geboten hätte. Bekannt war, daß die Franzosen weder mit den Holländern noch mit den Deutschen "produktiv und kollegial" zusammen etwas auf die Beine stellen konnten. Da gab es hemmende Mentalitäts- unterschiede auf Führungsebene.

Das wiederholte sich bei späteren Übernahmen noch öfter
(Siehe Fernseh GmhH Darmstadt = BTS zusammen mit Philips Broadcast in Breda). Alleine bei Grundig hatten die oberen Chefs von Philips einen Glückstreffer dabei, Pieter D. Harmsen, der die strauchelnde Firma stabilisierte, aber mit einem sehr hohen persönlichen (gesundheitlichen) Einsatz.

Wie macht man das, damit es nicht jeder merkt ?

Nach weit über 20 Jahren "DUAL Gebrüder Steidinger" (in der Wahrnehmung meiner 1968er Generation) gab es jetzt eine (neue) "DUAL GmbH". Das steht ja nur hinten auf der Rückseite des Prospekte ganz unten in der Ecke links, auf die der normale Interessent sowieso nie achtet. Und es gab ein verändertes Logo.

Im Gegensatz zu BRAUN-Hifi, die auf einmal eine andere Adresse hatten, blieb hier fast alles gleich. Bei BRAUN stand auf einmal "BEL" hinten drauf und dann auch noch "a/d/s/". Das machte natürlich neugierig. Wer ist denn das nun wieder?

Bei DUAL hatte sich (vermeintlich) fast nichts geändert.
Nur waren auf einmal so komische Japan-Look Geräte im Programm oder "mit" im Programm. Die Prospekte sind alle noch da und werden alle publiziert.

.

CS 511,
CS 514
CS 520
CS 530.

Bei DUAL wurden 4 neue Vinyl Platten- spieler Modelle aus dem Boden gestampft

Diese vier Modelle werden in dem großen 1984er Prospekt aufgeführt und beschrieben. Begeisterungsstürme waren erstmal nicht zu erwarten.

Es sind dies der

CS 511,

CS 514

CS 520 und der

CS 530.

Der 741Q ist noch nicht dabei.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.