Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (2) De (selten)→  Historische Radio-Firmen→  GÖRLER Berlin (West)

Dies sind Anzeigen-Beispiele aus der Funkschau ab 1950

Der Maßstab für die Qualität der Radios waren die Kreise und die Röhren. Und irgendwie sehen diese Radios alle gleich aus. Von Frequenzgang und Klirrfaktor ist hier überwiegend noch keine Rede. Die einführende Seite beginnt hier.
.

  • Anmerkung : Die Anhängsel bedeuten fast überall "W" = Wechselstrom, "G" = Gleichstrom und "GW" = Allstrom.

.

FUNKSCHAU 1950 / Heft 19
GÖRLER Berlin (West)

Auch Julius Görler Berlin hat wie die Firma Engel in Wiesbaden mit Transformatoren angefangen, sich aber in eine ganz andere Richtung entwickelt.

Görler hatte sowohl im Fernsehbereich wie auch im Hifi-Bereich ganz edle UKW-Tuner, also nur die Front-End Empfangsbaugruppen entwickelt.

In den "Klein+Hummel" Tunern und in den "The Fisher Tunern" zum Beispiel waren überwiegend GÖRLER Front-End Module verbaut. Und diese Tuner referenzierten den Weltmaßstab für höchstwertigen UKW Empfang. In sehr vielen Fernsehgeräten wurden auch die Empfangsteile von GÖRLER eingebaut.
.

JULIUS KARL GÖRLER

.

  • Transformatoren Rundfunkbauteile
  • Trockengleichrichter-Geräte
  • Verlustarme
  • Spritz- und Preßteile


JULIUS KARL GÖRLER • TRANSFORMATORENFABRIK
BERLIN-REINICKENDORF-OST • FRANZ. SEKTOR

Wir stellen aus
DEUTSCHE INDUSTRIE AUSSTELLUNG BERLIN 1950 Halle 1 West

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.