Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (6) Fernost→  DENON (Japan)→  DENON Prospekt 2003

Die Hersteller mußten klotzen, um wahrgenommen zu werden.

Schwarzer Karton mit Golddruck drauf und dann noch hochglanz lackiert, das war in, das wollten die Kunden ab 1990 sehen.

Der Hifi und Video Markt war ab 2000 so übersättigt, daß edelste Broschüren gedruckt wurden. Ob das bei SONY, WEGA oder CANTON und Infinty oder DENON und den ganzen anderen war, schwarz war in und dick war auch in und vor allem "Lifestyle" mußte drinnen sein.

Diesen Begriff (oder Zirkus) hatte BOSE angefangen bzw. bei uns hier eingeführt,
als keiner mehr die BOSE 901 oder 601 oder 501 kaufen wollte - oder es bereits genügend gebrauchte Boxen am Markt gab. Auch DENON mußte in dem Brei mitschwimmen. Und so bewarb man die DENON Spitzen AV Receiver und Verstärker mit :

7 Kanal Endstufe mit 7 x 220 Watt an 6 (sechs) Ohm.

Die meisten Kunden oder Leser haben das mit den 6 Ohm - oder wollten es geflegt mangels Fachwissen - überlesen. Doch bei 8 Ohm Boxen konnten die Endstufen deutlich weniger und bei 4 Ohm Boxen schalteten sie öfter mal ab. Das mit den 6 Ohm war also Augenwischerei - auch bei DENON - und das war sehr schade.

.

Hier kommt die Übersicht über das Gesamtprogramm 2003

bald

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.