Sie sind hier : Startseite →  Hifi Historie und Geschichte→  Die große Historie→  Die erste Sendung

Aus Funk-Technik Nr.22/1970 -
Erste Rundfunksendung am 22.12.1920

4-kW-Lichtbogensender von Lorenz, mit dem am 22.12.1920 das historische Weihnachtskonzert ausgestrahlt wurde.

Die ersten Funkanlagen waren nur imstande, Telegrafiezeichen zu senden, doch im Jahre 1910 begann man mit Versuchen, auch Sprache zu übertragen.

Zur Modulation des Senders wurden die damals üblichen Kohlekörnermikrofone verwendet. Sie lagen direkt im Antennenkreis des Senders und mußten, weil es noch keine Mikrofonverstärker gab, mundnah besprochen werden, damit man den direkt hindurchfließenden Hochfrequenzstrom ausreichend beeinflussen konnte.

Wenn allerdings dabei die Nase des Sprechers mit dem Mikrofon in Berührung kam, führte die hohe Senderspannung zu leichten Verbrennungen, doch nahmen die Pioniere der Funktechnik derartige Zwischenfälle in Kauf.

Das änderte sich mit der Pungs-Drossel, die Professor Pungs als Mitarbeiter der C. Lorenz AG, einer Stammfirma der heutigen Standard Elektrik Lorenz AG, erfand. Sie gestattete es erstmals, Sender großer Leistung mit Sprache zu modulieren, ohne den Sprecher zu gefährden. Nach Unterbrechung durch den ersten Weltkrieg wurden die Telefonieversuche mit einem 4 kW starken Poulsen-Langwellensender in Königswusterhausen fortgesetzt, dessen Aufbau ihm den Scherznamen „Kistenstation" eintrug.

Man sendete zunächst nur Sprache, später auch Musik von Schallplatten. In- und ausländische Postdienststellen, aber auch viele Funkamateure empfingen die Darbietungen mit primitiven Detektorapparaten und Kopfhörern.

Als „erste Rundfunksendung in Deutschland" ging das vor 50 Jahren am 22. Dezember 1920 ausgestrahlte Weihnachts- konzert in die Geschichte ein. Das „Orchester" bestand aus zwei Mann mit Harmonium und Geige. Die Geige spielte der damalige Inspektor Schwarzkopf, später Leiter des Senderhauses Zeesen.

Begeisterte Hörerzuschriften kamen aus England, Holland, Luxemburg und den nordischen Staaten. Der Rundfunk in Deutschland war aus der Taufe gehoben. Offiziell begann der Rundfunkbetrieb am 29. Oktober 1923 mit der Indienststellung des Berliner Mittelwellensenders im Voxhaus, den die Reichspost aus vorhandenem Material selbst zusammengebaut hatte.


- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.