Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (3) Europa→  Revox (CH)→  Revox B795 Justage Anleitung

Die Montage oder Demontage des Abtasters im Revox B795

aus dem Sommer 2012 - Bei einem Tangentialtonarm ist das alles gar nicht so einfach. Insbesondere bei dem Revox Arm ist sowieso alles anders und da muß man aufpassen. Anders als bei vielen Japanern hatte Revox eine gesunde Einbauanleitung herausgegeben.

Auch gab es einen Montagesatz mit Unterlegscheiben und Schrauben und weiteren Gewichten. Denn die verschiedenen Abtaster waren deutlich unterschiedlich schwer und das Austauschen ging damit natürlich nicht einfach so.

Bei den drehenden Tonarmen gab es allermeist auf der anderen Seite des Tonarm-Lagers ein drehbares Gegengewicht zum Ausbalancieren. Beim Revox ist das anders.

Der Abtaster im Tonarm

Der Tonarm ist sehr kurz und der Abtaster baumelt "vermeintlich" unten drunter frei hängend "herum". So leger das klingt, so komplex und genial ist das Konzept dahinter. Also der Tonarm "wohnt" - wenn er herunter-"geliftet" worden ist - auf einer ganz feinen Nadelspitze und wird von einem Hauch von Federkraft (die 4 Federn sind gleichzeitig die elektrische Verbindung zum Tonabnehmer) sehr feinfühlig mittig geführt.

Mit dieser Technik konnte man die effektive Masse des Tonamrms ganz nach unten bringen und leichte Abtaster mit höchster Nadelnachgiebigkeit und geringsten Auflagekräften einbauen.

Sie finden hier im Museum mehrere fundierte Artikel über den Zusammenhang von Tonarm-Masse, Abtastergewicht, Nadelnachgiebigkeit und Grundresonanz des ganzen Sytems - und - wann es eben nicht funktioniert.

Montage-Anleitung des B795 Linatrack Tonarmes


Vorbemerkung:

Bitte benützen Sie zu dieser Montage-Anleitung auch die Bedienungsanleitung Ihres B795 Plattenspielers. Da der Tonabnehmer nur von unten aus- und eingebaut werden kann, muss der gesamte Plattenspieler auf seine Oberseite gelegt werden. Dies muss mit besonderer Vorsicht ausgeführt werden. Beachten Sie darum jeden einzelnen Schritt.

Dazu gibt es ein optionales Montagekit (rechtes Bild) mit der wichtigen Montage- Schablone. Dem Revox B795 Montage-Kit ist dazu ein Schraubendreher beigelegt.

Zusätzlich aber benötigen Sie noch weiteres Qualitätswerkzeug wie eine vernünftige robuste Pinzette oder Uhrmacherzange und eventuell ein kleines Messer oder ein entsprechendes anderes Feinwerkzeug.
.


(A) Die Vorbereitungen
.

das Chassis festklemmen
  1. - Abdeckhaube entfernen
  2. - Plattenspieler einschalten
  3. - Tonarmführung über den Plattenteller einschwenken
  4. - Tonarm etwa 3/4 des ganzen Weges nach innen fahren
  5. - Plattenspieler ausschalten
  6. - Netzstecker ziehen
  7. - Tonarmführung nach aussen bis an den Anschlag schwenken
  8. - Gummiauflage und Plattenteller abheben
  9. - Die drei Sicherungsschrauben festdrehen
  10. - Tonarmführungsgehäuse / Tonarm-Verkleidung abheben
  11. - Eine maximal 5,5 cm hohe Unterlage bereitstellen (linkerhand des Plattenspielers)
  12. - Plattenspieler mit der Oberseite auf die Unterlage und die ausgeschwenkte Tonarmführung legen (Fig. 1)

.

So liegt der Plattenspieler sicher auf dem Kopf :

Revox Figur 1

.

Figur 2

(B) Den Tonabnehmer demontieren

  1. - Nadelschutz über die Nadel kippen
  2. - Mit einer Pinzette die Tonfrequenzanschlüsse (Fig. 2) abziehen (Falls diese verklemmt sind, können sie mit einem kleinen Messer gelockert werden.)
  3. - Die beiden Schrauben der Tonabnehmerbefestigung lösen
  4. - Tonabnehmer entfernen

.

(C) Den Tonabnehmer montieren
.

Fig. 3
Fig. 4
  1. - Tonabnehmer provisorisch auf den Tonarm aufschrauben. Achtung je nach Tonabnehmerart richtige Unterlegscheiben wählen (Fig. 3)
  2. - Einstellehre auf Tonarm aufstecken (Fig. 4)
  3. - Tonabnehmer so justieren, dass die Nadelspitze genau im Zentrum des kleinen Loches (A) auf der Einstellehre erscheint und der Tonabnehmer parallel zu den roten Linien verläuft
  4. - Die beiden Befestigungsschrauben (B) festdrehen
  5. - Tonfrequenzanschlüsse mit der Pinzette wieder aufstecken. Die Farben der Litzen sind mit denjenigen auf dem Tonabnehmer identisch:
  6. - Gegengewicht montieren. Für Tonabnehmer unter 6g das Messinggewicht benutzen, für solche über 6g das Bleigewicht.

.

(D) Die Absenktiefe und die Auflagekraft einstellen

(E) Den Plattenspieler wieder in Betriebslage bringen.
.

Fig. 5
  1. - Sicherungsschrauben lösen
  2. - Plattenteller und Gummiauflage wieder; auflegen
  3. - Tonarmführung in Betriebslage schwenken
  4. - Gerät ans Netz anschliessen und einschalten
  5. - Schraube (C) so einstellen, dass beim Absenken der Tonzelle die Nadel den inneren Wulst der Gummiauflage knapp berührt.
  6. - Mit Schraube (D) den Auflagedruck auf 1,25 p (12,5 mN) einstellen (Shure Tonamrmwaage oder Waagestreifen aus dem Kit benutzen)
  7. - Tonarmführungsgehäuse / Verkleidung wieder aufsetzen


(F) Fertig

Das ist also die blanke Theorie. Wenn Sie sich über die Komplexität unschlüssig sind - und erst recht nicht über die unbedingt benötigte Geduld - und auch keine feinmechanische Expertise verfügen, gehen Sie gleich zu einem Spezialisten. Es wird am Ende nicht so teuer wie der mißlungene Selbstversuch.
.

Nachtrag / Nachsatz

Haben Sie einen etwas schwereren Abtaster gewählt, sind die leichten ALU Schrauben sinnvoll. Ist es ein leichterer Abtaster, nehmen Sie die schwereren Eisen- Metallschrauben aus dem Montagekit. Auch bei den Unterlegescheiben gibt es im Schraubenhandel leichte Nylon-Scheiben mit 2,5mm Innendurchmesser oder sogar Nylon-Ringe, die entsprechend untergelegt werden können.

Der Tonarm ist nicht ausbaubar und damit kann man die Gesamtmasse von Arm und System nicht wiegen.

Die Auflagekraft / das Auflagegewicht einstellen

Die uralte geniale Shure Waage
ein dünnes Alu-Blech
mit etwa Geschick gwogen
perfekt auf 1,25 Pond eingestellt

Einer der heikelsten Punkte bei der ganzen Vinyl-Technik ist die Auflagekraft, die in "Pond" gemessen wird.

Und jeder Abtaster bzw. jedes Tonabnehmersystem hat sein optimales Abtastverhalten
- sehr oft sogar je nach der Form der Nadel unterschiedlich.

Darum ist das Einstellen der Auflagekraft so wichtig. Da der Revox Tonarm sehr kurz und sehr leicht ist, kann man in der Regel die von Revox empfohlenen Werte laut Tabelle übernehmen.

Auf jeden Fall braucht man eine Tonarmwaage.
Beim Revox gibt es keine Skala wie zum Beispiel bei den DUAL-Tonarmen. Aber selbst die Skalen an den diversen DUAL-Tonarmen waren nur "hinreichend" genau. Bei uns hat sich die uralte Shure Waage bewährt, weil sie ganz simpel ist und eine wirklich ausreichede Genauigkeit durch die große Ausladung enthält.

Noch ein Trick: Zum Ausbalancieren nehmen wir die Gummimatte des Plattentellers ab und legen ein dünnes flaches Alublech über die Unebenheiten des Alu-Tellers. Die Shure Wage steht immer auf 3 Füßen und die müssen stabil stehen, dann klappt es. Pappe reicht da nicht als Unterlage. Mit dem Schraubenzieher wird dann von hinten am Tonarmschlitten das bewegliche Gegengewicht verschoben. Das geht sehr feinfühlig - das heißt, sie müssen ganz schön lange drehen.

Ein paar Werte für die von Revox empfohlenen Abtaster finden Sie hier.

Anmerkung : Auf der Shure Waage und auch auf anderen Tonarm-Waagen stehen keine Maßeinheiten drauf.

Das ganze System der Maßeinheiten war damals gerade im Umbruch und so stritten sich die Vinyl-Experten, ob 1,25 Gramm auch 1,25 Pond seien oder ob das dann wirklich auch die 12,5 Milli-Newton seien und wie man das ganze jetzt wirklich benennt. Einige nennen es Auflage- Gewicht oder -Kraft oder -Druck. Doch eigentlich ist es für uns unbedeutend, welche physikalische Einheit korrekt hinten dran steht.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.