Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (3) Europa→  Revox (CH)→  Revox Flyer 1968

Die neue Revox Elektronik zur Funkausstellung Herbst 1968

Ein schweizer Stern tauchte am Hifi-Himmel auf. Für die allermeisten Deutschen und Europäer war der Name Studer oder ReVox vor 1968 so gut wie unbekannt.

Nur bei ganz wenigen Tonband-Fans waren die schlichten und absolut funktionsbezogenen Anzeigen eines neuen senkrecht stehenden Tonbandgerätes mit ganz großen Spulen aufgefallen.
So, wie ich mich an das Jahr 1967 erinnerte, dämmerte es recht langsam, daß sich da etwas Umwälzendes tat.

Und es war nicht Max Grundig oder UHER oder SABA oder BRAUN oder Philips oder gar Telefunken. Von der AEG sprach zu der Zeit schon niemand mehr.

Ich war bereits ein ganz stolzer Besitzer eines TK320
- von Grundig natürlich. Die Grundig Werbung war für uns Tonbandfans sehr überzeugend.

Und jetzt kam da ein (für uns nahezu) unbekannter Schweizer Namens Willi Studer, also wirklich Willi, ein richtig urdeutscher Name und doch aus der Schweiz. Der Exodus des deutschen Geldadels in die Schweiz war damals noch fast unbekannt, bis auf irgendwelche sensationslüsternen Märchen-Artikel im Spiegel oder dem Stern. Aber von einem "ausgewanderten" Willi Studer hatten wir noch nie etwas gehört.

Das tollste war der Preis: Das Bandgerät kostete weniger als 1999.- DM
und im Elektro- und Radio-Großhandel in Mainz bei der Firma Willi Jung KG waren das auf einmal nur noch 1158.- DM. (Damals kaufte der Händler beim Großhändler zu sogenannen Nettopreisen ein und die damalige Umsatzsteuer mußte oder sollte der Endverbraucher bezahlen). Der Name Revox war schlagartig in aller Munde. Und ich bedrängte meinen Vater mit allen raffinierten Tricks, ich muß solch eine Bandmaschine haben, solch eine inzwischen legendäre A77. Der Kontakt zur Firma Willi Jung KG. ging über einen Herrn Peil, den mein Vater gut kannte. Und dann hatte ich eine A77.

1 Jahr später im Sept. 1968 holte Willi Studer erneut aus und schlug wieder zu, mit dem A50 Verstärker.

Und der Verstärker A50 paßte zu der A77 wie die Faust aufs Auge, optisch natürlich und auch von den exzellenten technischen Daten. Auch war der Preis wieder sensationell. Der Tuner, der A76 kam dann ein halbes Jahr später im April 1969 zur Hannover Messe, er war im Herbst 1968 noch nicht fertig.

Wir erinnern uns, der aus meiner Sicht erste richtige Hifi-Plattenspieler, der DUAL 1009 wurde damals im April 1963 auch erst ín Hannover auf der Messe vorgestellt - und keiner hatte es gemerkt !! - außer dem Chefredakteur Karl Breh und unserem BRAUN Chefentwickler Wolfgang Hasselbach (aus dessen Nachlass auch diese Revox Prospekte mit dem Stempel drauf stammen).

Auf den beiden Prospekten war die ganze Revox Anlage schon vorab zu sehen, sogar mt Boxen.

Jetzt stand den "etablierten" Herstellern der Schreck im Nacken. Kennen wir das nicht aus der Politik - von der Europawahl 2019 - mit den sogenannten "etablierten" Parteien, die - wie damals die Hersteller und Wettbewerber zu Revox - auch ihre Pfründe oder Klientel vorausschauend abgeschätzt hatten und alles ging schief.

Der Tuner A76 mit dem Verstärker A50 und dem Bandgerät A77 und den neuen Revox Boxen, das war böse Konkurrenz zu BRAUN und anderen Image-Herstellern.

Wer nicht gerade das extravagante BRAUN Design bezahlen wollte, der schaute sich jetzt bei Revox um. Die Qualität stimmte und ein Teil der Produkte kam sogar aus dem "deutschen" Schwarzwald, alles damals völlig unglaublich.
Von nun an ging es aufwärts und wir lernten dazu, daß Willi Studer ganz teure für unsere Verhältnisse unbezahlbare Tonstudio-Band- maschinen und Mischpulte produzierte. So nach uns nach kam raus, der Willi hatte ja enorm viel Ahnung von dem, das er da machte. Und er hatte ein Händchen für Marktlücken. Er hatte mit dem von mir ebenfalls hochgeschätzten Max Grundig viel gemeinsam.
Schaun wir mal in die beiden Prospekte/Flyer von 1968/69 rein :

.

REVOX Hi-Fi Stereo Verstärker A 50

Dem Verstärker kommt innerhalb einer Hi-Fi Anlage eine zentrale Bedeutung zu. Dessen Leistungsfähigkeit ist entscheidend für die Wiedergabe ab Tonband, Schallplatte oder Tuner. Der REVOX Hi-Fi Stereo Verstärker A50 ist deshalb besonders sorgfältig dimensioniert und genügt mit 2x40 Watt Dauerleistung auch verwöhnten Ansprüchen.

Seine Elektronik ist steckbar und vollständig mit Silizium-Transistoren ausgerüstet. Von kleiner Lautstärke bis zur Nennleistung ist die Verzerrungsfreiheit überdurchschnittlich hoch. Pegel-Vorregler für die Eingänge lassen Lautstärke-Sprünge beim Umschalten der verschiedenen Tonspannungsquellen völlig vermeiden. Eine spezielle Monitor-Taste erlaubt die Hinter-Band Kontrolle über den Verstärker.

Getrennte Stufen - Klangregler für jeden Kanal ermöglichen exakt reproduzierbare Einstellungen,sowie eine eindeutige Funktion LINEAR. Kopfhörerausgänge und schaltbare Filter vervollständigen die universellen Möglichkeiten des hochwertigen Stereo Verstärkers REVOX A50

Das "Innenleben" des Hi-Fi Verstärkers REVOX A50 zeigt absolut professionellen Charakter.

Technische Daten REVOX A50

Dauertonleistung (Nennleistung) 2x40 Watt / 4-8 Ohm ( 2 x 25 Watt / 16 Ohm )
Musikleistung 2x70 Watt (2x40 Watt / 16 0hm)
Klirrfaktor (Nennleistung / 8Ohm ) <0,1 %- 1 kHz
  < 0,3%-40 Hz- 15 kHz
Intermodulation (Nennleistung / 8Ohm) < 0,3%-250 Hz-8 kHz \ - 60 Hz-7 kHz j (4:1 '
Frequenzgang 20Hz - 20kHz ±1dB
Leistungsbandbreite 10Hz-40kHz
Eingänge : Micro, Phono mag. 3mV (Phono 2 - 7mV )
Tape, Tuner, Auxiliary 100mV
Phono ceramic 230mV
Tape monitor 250mV
Fremdspannungsabstand (unbewertet) Phono
  Tape, Tuner, Aux.
  Tape Monitor
Übersprechdämpfung > 56dB (1kHz, Phono, Tape, Tuner, Aux.,T. Monitor)
Dämpfungsfaktor >20
Klangregler (4dB - Stufen ) ±12 dB / 60 Hz, ±12 dB / 12 kHz
Low-Filter (Tiefen-Filter) -8 dB / 60 Hz (12 dB / Oktave)
High-Filter (Höhen-Filter) -15 dB / 12 kHz (12 dB / Oktave)
Leisetaste (Loudness) 60 Hz : - 5 dB / 1 kHz : - 16 dB / 12 kHz : - 12 dB
Phonoentzerrung (RIAA) ±1 dB / 50 Hz-20 kHz
Stromversorgung 110, 130, 150, 220, 240, 250 V~ / 50 - 60 Hz
Halbleiterbestückung :  
Silizium-Transistoren 30
Silizium-Gleichrichter 3
Dioden 14
Abmessungen ( B x H x T) 415 x 160 x 245 mm / 16 3/8" x 6 1/4" x 9 5/8"
Gewicht 8,2 kg, 18 Ibs

.
Die Komponenten im REVOX Hi-Fi Programm; Tonbandgerät, Verstärker, Tuner, Mikrophon und Lautsprecher sind harmonisch aufeinander abgestimmt.
.

Bezugsquellennachweis durch die Vertretungen : (1969 !)

Schweiz : ELAAG, 8105 Regensdorf-Zürich
  ELAAG, 1025 St. Sulpice VD
Deutschland : WILLI STUDER GmbH, 7829 Löffingen
Österreich : REVOX EMT GmbH, 1170 Wien, Rupertusplatz 1
France : REVOX France, 79, Av. des Champs-Elysees
  Paris 8e
Beigique : ELECTRONIQUE-GENERALE S.P.R.L.,
  14, rue Pere de Deken, Bruxelles 4
Great Britain: C.E. HAMMOND & CO. Ltd., 90 High Street,
  Eton / Windsor / Berks.
USA: REVOX Corp. 212 Mineola Ave.,
  Roslyn Heights N.Y. 11577

Printed in Switzerland 18.065.868
.

REVOX baut den Tuner der Zukunft...

Konventionelle Tuner-Konstruktionen genügen nicht mehr, wenn es darum geht, ein Maximum an Verzerrungsfreiheit und Störunempfindlichkeit zu garantieren. REVOX hat deshalb alle Konventionen über Bord geworfen und den FM-Stereo-Tuner der dritten Generation entwickelt.

Der kompromisslos professionelle Aufbau enthält im Eingangsteil "Dual-Gate" Feld-Effekt-Transistoren und eine 4-fach Drehko-Abstimmung, im ZF-Teil ein passives Gauss-Filter und einen vollständig mit integrierten Schaltungen (IC) bestückten Verstärker (5 MHz Bandbreite). Der Demodulator arbeitet mit Laufzeitkabeln und besitzt ebenfalls eine Bandbreite von 5 MHz.

Eine vom Pilotton phasengesteuerte 76 kHz-Oszillator-Frequenz wird digital geteilt und liefert die Steuerfrequenz für den Schaltdemodulator im Stereo-Decoder.

Hilfssysteme ermöglichen eine regelbare Stummabstimmung und Stereo-Umschaltautomatik, die Anzeige von Störungen durch Mehrwegempfang und geben Aufschluss über Signalstärke, Abstimm-Mitte und Stereo-Empfang.

Die Verzerrungs- und Störfreiheit dieses Tuners lässt sich nicht beschreiben. Wenn Sie wissen wollen, wie gut UKW-Empfang sein kann, hören Sie sich den FM-Stereo-Tuner REVOX A76 an.
.

Technische Daten REVOX FM-Stereo-Tuner A76

Empfangsbereich 87,5-108 MHz
Empfindlichkeit (60 Ohm, 1>uV
30 dB S/R, 15 kHz Hub)  
Statische Selektion 60 dB
(für 300 kHz Abstand)  
Wirksame Selektion 80 dB
(für 2 Signale 100/uV und  
1 mV, 40 kHz Hub,  
300 kHz Abstand)  
Nebenwellenunterdrückung 90 dB
Spiegelselektion 70 dB
Bandbreite : ZF - Filter 130 kHz
ZF - Verst. und Demodulator 5 MHz
Übernahmeverhältnis 1 dB
AM - Unterdrückung >54dB (30% AM)
Verzerrungen < 0,2 %
(40 kHz Hub, 1 kHz)  
Geräuschspannungsabstand 70 dB
(75 kHz Hub)  
Stereo - Übersprechdämpfung 40 dB (1 kHz)
Pilotton - und Hilfsträgerunterdrückung 40 dB
NF - Ausgangsspannung 1 V~
(75 kHz Hub)  
regelbar, niederohmig  
Frequenzgang 30 Hz-15 kHz ,-1 dB
Deemphasis 50 ais
Bestückung : Feld-Effekt Transistoren Integrierte Schaltungen ( IC ) Silizium-Transistoren Dioden Silizium-Gleichrichter 2 6 41 27 2
Stromversorgung 110 - 130 - 150 - 220 - 240 - 250 V~ 50 - 60 Hz
Leistungsaufnahme 20 Watt
Abmessungen ( B x H x T) 415 x 160x245 mm 16 3/8x6 5/16x9 5/8"
Montage - Ausschnitt Einbautiefe 126x400 mm-5x15 3/4" 200 mm - 7 7/8"
Gewicht 7,8 kg-17,5 Ibs

Besonderheiten :

Antenneneingänge :
60 Ohm asymmetrisch ( BNC) 240 Ohm symmetrisch (DIN) HF-Eingangsteil mit 2 MOS-FET und 4-fach Drehko-Abstimmung Passives Gauss ZF-Filter Breitband ZF-Verstärker mit 5 Integrierten Schaltungen ( IC )
Leitungs- Demodulator
Hilfsträger-Regeneration mit "phase locked loop" Oszillator
Multiplex - Schaltdemodulator Automatische Mono-Stereo Umschaltung Stummabstimmung schaltbar, variabel Anzeige-Instrumente für Feldstärke und Abstimm-Mitte Anzeige bei Stereo-Empfang Warnanzeige bei Mehrwegempfang

Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, bleiben vorbehalten.
Die Komponenten im REVOX Hi-Fi Programm; Tonbandgerät, Verstärker, Tuner, Mikrophon und Lautsprecher sind harmonisch aufeinander abgestimmt.

Printed in Switzerland 18.067.868
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2019 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.