Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (3) Europa→  Revox (CH)

Studer/Revox war der König unter den Hifi Anbietern.

Die erste ReVox A77 von 1967
Tuner und Vollverstärker
zeitloses Revox Design

Wenn wir damals schon sehnsüchtig nach den - nach unserer Meinung - überteuren BRAUN oder sogar McIntosh Geräten geschielt hatten, "eine" Revox war wenigstens noch im Bereich des Möglichen. Und mit "eine" Revox meinte ich natürlich eine (meine) A77 Tonbandmaschine. Von einer echten Studer Maschine träumten wir nicht einmal, denn diese Profi-Bandgeräte (unter dem Namen STUDER) waren bei weitem nicht so bekannt wie die 1967 vorgestellte ReVox A77.

Und dann baute Revox auch Verstärker und Tuner und irgendwann einen edlen Vollverstärker
und einen richtig tollen Tuner und weitere Lautsprecher.

Warum auch immer, Willi Studer hatte sich überreden oder überzeugen lassen, daß das nun eben mal dazu gehört. Unser Revox B251 Vollverstärker hat es uns als Referenzverstärker angetan. Die Audio- wie auch die Bedien-Qualität ist über jeden Zweifel erhaben.

Ein Plattenspieler fehlte damals noch, denn der weit verbreitete Thorens TD 124 sah ziemlich altbacken aus. Und der TD 124 und auch der TD125 waren für den Perfektionisten Willi Studer schon lange nicht mehr "state of the art", also absolute Spitzengeräte. Und ganz bestimmt haben die Studer Entwickler den Markt genau beäugt und die Schwächen der Anderen abgeklopft.

So entstand der Revox Linearantrieb des B790/ B795/ B791 und der Revox Tangential-Tonarm. Wie immer war das Design schlicht und funktionell und innen war feinste Technik.

Darum haben wir 2 Revox B795er im Studio. Inzwischen sind es sogar 3. Mehr auf der B795 Seite.

Auch der B251 Vollverstärker erfreut das Herz immer wieder.
Er klingt einfach, obwohl keine Loudness dran ist und die "Klangregler" den Namen fast nicht verdienen, so wenig kann man da regeln.

Und natürlich gibt es jede Menge privater Revox Seiten, auf denen die Fans "ihr" Produkt ausführlichst beschreiben und belobigend in den Himmel heben. Das finden Sie alles über die diversen Suchmaschinen.

Hier geht es nicht um die nostalgische verklärte Pflege von Mythen und Legenden, sondern um unsere / meine Erfahrungen und Bewertungen im Vergleich mit anderen Spitzengeräten der Hifi-Technik.
.

Revox/Studer bleibt für uns eine Schweizer Firma.

Auch wenn über 95% der 470.000 Tonbandgeräte und viele viele Verstärker, Tuner und Plattenspieler von der Willi Studer GmbH - Talstraße 7 aus 7827 Löffingen kamen, der Mutterkonzern residierte in der Schweiz und ist damit eine schweizer Firma.

Daß sich das alles nach dem Abgang des Willi Studer und dem unrümlichen Zerfall oder der bösartigen Zerschlagung verändert hatte, kommt irgendwann noch zur Sprache.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.