Sie sind hier : Startseite →  Hifi Wissen und Technik→  Quadro - Geräte

Hier wird es eine kleine Übersicht über Quadrogeräte geben

Entwickelt wurde das analoge 4-Kanal "QUADRO" etwa ab 1969 bis 1971 und dann vermarktet, weil jede Menge an Leidensdruck und auch Konkurrenzdruck da war.

Wie sich nach genauem Studium der Artikel und der Werbung und der Tests und der eigene Erfahrung ergeben hatte, haben die allermeisten Quadro-Geräte vor 1975 (bezüglich Quadro) nur sehr bescheiden funktioniert.
.

Eine Anleitung, wie man sich einen Markt selbst zestört .....

Ein diskreter Marantz SQA-1

Die erste primitive Decoder-Technik wie auch die Demodulatur-Technik (mit einzelnen Transistoren nachgebaut) war im Vergleich zur Theorie überhaupt nicht ausgereift. Im Laufe der Jahre 1974/9175, es war aber bereits zu spät, machten sich die (fast alle) Hersteller dran, die zu verkaufenden Geräte auf das Niveau der in den Studios vorhandenen profesionellen Coder- und Decoder- Technik zu bringen. Es wurden neue ICs oder ganze IC-Kombinationen entwickelt, die endlich die futuristischen heren Versprechungen der kreativen Werbtexter beweisen konnten - aber die Zeit (und die Geduld) war bereits abgelaufen.
.

Die Geräte werden nur beispielhaft symbolisch vorgestellt .

.

Hier als Beispiel die ganz frühen 1972er SANSUI Quadro- Receiver


Es geht hier um den rudimentären Überblick mit Musterbeispielen pro Hersteller mit einigen Kern-Spezifikationen, die für den Betrieb im Hifi-Bereich interessant wären. Also Receiver mit 4 x 7 Watt Dauerleistung waren damals bereits absolut ungeeignet, um in 1974 oder 1975 noch irgend einen Hifi-Fan für Quadro zu interessiern und evtl. zu Quadro rüber zu locken.

Es geht nicht um eine lückenlose Aufzählung aller jemals gebauten Gerätschaften. Uns Hifi-Fans interessieren sowieso nur die oberen Geräte der oberen Mittelklasse und die echten Spitzenklasse-Geräte. Der ganze sowieso nicht konkurrenzfähige Low-Cost- Bereich wird hier nicht aufgeführt.
.

Bezüglich der Erscheinungsjahre verweisen wir auf die bekannten und unbekannten Hifi-Magazine

Für uns Deutsche war natürlich die "Hifi-Stereophonie" das Referenz-Magazin und dort finden wir auch die lückenlose Auflistung (mit Timeline - Zeitschiene) aller Anzeigen für diese Quadro-Geräte hier bei uns. Inzwischen hatten wir aber auch noch die US-AUDIO bekommen, die noch in Arbeit ist.
.

Noch viel interessanter ist jedoch die amerikanische Off-Duty, ein Werbemagazin für die amerikanischen Militärangehörigen in Europa, geschrieben und gedruckt hier bei uns in Frankfurt. Dort wird erstaunlich zeitnah alles extrem Neue im Hifi-Bereich beworben und der Chefredakteur schreibt viele Einleitungen, die man genau lesen muß. Durch die Blume (oder zwischen den Zeilen) wird 1972 bis 1974 immer wieder darauf hingewiesen, daß das mit dem Quadro ja überhaupt noch nicht funtioniere. In meinen monatlichen Inhaltsangaben habe ich die Anzeigen der Hifi-Hersteller mit ihren Produkten und Typen genau aufgelistet.
.

In 1975 waren nur wenige "Große" übrig geblieben

Und auf die wollen wir uns konzentrieren.

Das waren

SONY,
SANSUI,
SANYO
KENWOOD,
MARANTZ
TOSHIBA
und .......
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2021 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.