Sie sind hier : Startseite →  Hifi Wissen und Technik→  QUADRO CD-4 Wahrheit Aug 1973

1973 - Die CD-4 Verfechter übertrumpften sich mit Eigenlob

...... jedenfalls auf (oder in) den Verkaufs-Prospekten. Dort wurde geschummelt, vertuscht und aufgehübscht, teilweise sogar (unabsichtlich) gelogen, daß sich die Balken bogen.

Dann stolpert der Autor (in 2020) über einen ehemals sehr teuren und sehr aufwendigen Quadro-Receiver, der alle 3 verbliebenen Quadro-Systeme in sich vereinigte. Das durfte doch angeblich gar nicht sein, las man in der Literatur.

Es ist der PIONEER QX-949 aus 1973, als die analoge Quadrophonie von Schallplatte immer noch eine Perspektive hatte. Die Bedienungsanleitung gibt es in Deutsch und etwas ausführlicher in Englisch. Dazu gibt es das Service-Manual auch wieder in Deutsch und in Englisch.

Und jetzt lesen wir diese Anleitungen mal etwas genauer.

In der "BDA" ist nämlich recht genau beschrieben, wie man dieses Teil bedienen können sollte. Auf einmal ist das alles gar nicht mehr soooooooo einfach, es ist schlichtweg überaus kompliziert. In den nachfolgenden Absätzen lassen wir die Bereiche UKW und Mittelwelle mal ganz außen vor.

Auch die 4-Kanal Wiedergabe mit (oder von) einem Tonbandgerät ist eigentlich überflüssig, weil es bei uns hier in Deutschland so gut wie keine 4-Kanal Magnetbänder zu kaufen gab. Die gabs nur in USA oder damals mit US-Connections über die amerikanischen Militärangehörigen.

.

.

Pioneer QX-949 - 4-KANAL-STEREO-EMPFÄNGER/VERSTÄRKER
BEDIENUNGSANLEITUNG

(eigentlich absolut lapidar) .........

Die PLAZIERUNG


Bevor Sie den QX-949 an die Lautsprecher und die anderen Bauteile anschließen, bestimmen Sie seine Plazierung im Hörraum. Bitte beachten Sie dabei, daß die folgenden oder ähnliche Plazierungen die Leistung beeinträchtigen oder das Gerät beschädigen können.

• Orte, welche direkter Sonnenbestrahlung oder übermäßiger Hitze durch Heizkörper usw. ausgesetzt sind.
• Orte mit schlechter Belüftung, viel Staub oder hoher Luftfeuchtigkeit.
• Schrägliegende Flächen oder Orte, welche merklichen Erschütterungen ausgesetzt sind.

Bewahren Sie keine flüchtigen Substanzen wie zum Beispiel Insekten-Spray in der Nähe des Gerätes auf.

Bereiten Sie einen Schrank oder ein Gestell vor, das stabil genug ist, den QX-949 zu tragen. Um die 45kHz Frequenzkennlinien, die zur Wiedergabe von CD-4-Schallplatten verwendet werden, nicht zu stören, sollten in der Nähe des Gerätes keine schlecht abgeschirmten oder Interferenz-Signale aussendenden Apparate wie zum Beispiel Fernsehapparate aufgestellt werden.
.

Einschalten mit der SCHUTZ-SCHALTUNG

Wenn der QX-949 eingeschaltet wird, dauert es etwa 3 Sekunden, bis der Ton in den Lautsprechern hörbar ist. Dadurch werden eventuelle Beschädigungen von Transistoren oder Lautsprechern durch heftigen Stromstoß vermieden. Kommt kein Ton nach 3 bis 6 Sekunden, schalten Sie das Gerät aus und kontrollieren Sie die Lautsprecheranschlüsse. Eine Unterbrechung des Tones während der Wiedergabe oder dauernder Relaisschalt-Ton ist auf die Lautsprecher-Anlage zurückzuführen.

Schalten Sie das Gerät aus und kontrollieren Sie die Lautsprecher-Anschlüsse, die Kabel und die Impedanz der Lautsprecher. - Die Schutz-Schaltung wird nach Behebung der Störung automatisch wieder in Betrieb gesetzt, und das Abspielen kann wieder aufgenommen werden.
.

LEISTUNG

Der QX-949 ist ein integrierter 4-Kanal-Stereo-Empfänger/Verstärker und ist sowohl für konventionelle 2-Kanal-Stereo-Programme als auch für 4-Kanal-Stereo-Programme geeignet.

Folgende 2-Kanal-Stereofunktionen können ausgeführt werden:

  • Abspielen von 2-Kanal-Stereo-Schallplatten, UKW-Stereo-Empfang, MW-Empfang, Tonbandgerät-Aufnahmen und -Wiedergabe, sowie Anschluß von Reservequellen.


4-Kanal-Stereofunktionen des QX-949:

  • 1. Diskrete 4-Kanal-Wiedergabe (CD-4)
    Wiedergabe von 4-Kanal-Schallplatten über einen Plattenspieler mit CD-4 Tonabnehmer; Wiedergabe von 4-Kanal-Tonbändern von einem 4-Kanal-Tonbandgerät.
  • 2. Matrix-4-Kanal-Wiedergabe
    Wiedergabe von normalen Matrix (RM) und SQ-Matrix-Schallplatten, Wiedergabe von Matrix-4-Kanal UKW-Programmen.
  • 3. Matrix-Wiedergabe von 2-Kanal-Stereoklangquellen
    RM- oder SQ-Matrix Wiedergabe von 2-Kanal-Klangquellen wie zum Beispiel Stereo-Schall platten, Tonbändern und UKW-Stereo.

.

BAU EINER 4-KANAL-STEREOANLAGE

Abbildung 1 zeigt die verschiedenen Geräte, die für den Bau einer 4-Kanal-Stereoanlage an den QX-949 angeschlossen werden können. Die Grundanlage besteht aus vier Lautsprechern und zwei Plattenspielern. Weitere Geräte, wie zum Beispiel der Dolby-Adapter, ein zweites Paar vordere und hintere Lautsprecher, eines oder mehrere Tonbandgeräte (offene Spule oder Kassette), Bandmagazin-Wiedergabegerät, sowie verschiedene andere Zusatzgeräte können jederzeit hinzugefügt werden. Obwohl sich eine reiche Auswahl an Möglichkeiten anbietet, sollte der Wahl des Plattenspielers und des Tonabnehmers besondere Beachtung geschenkt werden.

PLATTENSPIELER

Das Hochfrequenz-Signal von 30 kHz, mit dem CD-4-Schallplatten geschnitten werden, dehnt die "Bandweite" bis auf 45 kHz aus. Gleichzeitig wird, im Vergleich zu herkömmlichen 2-Kanal-Schallplatten ein niedriger Aufnahmepegel benützt. Dies stellt erhebliche Anforderungen an den Plattenspieler.

Beachten Sie deshalb bei seiner Auswahl folgende Punkte:
.

  • Der PLATTENSPIELERMOTOR muß praktisch vibrationsfrei arbeiten, mit konstanter Rotationsgeschwindigkeit ohne Gleichlaufschwankungen laufen und einen hervorragenden Fremdspannungsabstand aufweisen.
  • Der Tonabnehmer sollte eine möglichst geringe Auflagekraft anwenden und mit Vorrichtungen für "Anti-Skating" und seitliche Ausbalancierung ausgerüstet sein, um den relativen Nadeldruck zwischen der rechten und der linken Schallrillen-Wand auszugleichen.
  • Das Plattenspieler-Verbindungskabel sollte niedrigen Kapazitätswiderstand und geeignete Frequenz-Übermittlungseigenschaften für hohe Audio-Bandweite aufweisen.

.

  • Anmerkung : Haben Sie es verstanden ? also das mit der "Bandweite" und dem "Kapazitätswiderstand" ?

.

CD-4 TONABNEHMER

Zur Wiedergabe von CD-4-Schallplatten wird ein spezieller CD-4-Tonabnehmer benötigt. Bitte achten Sie bei der Montage des Tonabnehmers darauf, daß die Nadel senkrecht zur Plattenoberfläche steht. Mangelhafte Montage kann zur Beeinträchtigung der Tonqualität und zu ungenügender Trennung führen.
.

  • Anmerkung : Was hat der CD-4-Tonabnehmer mit dem Receiver zu tun ? Ist das nicht ein (absolut notwendiger) Hinweis, der eigentlich aus der Plattenspieler- Beschreibung komen sollte ? Stand da etwa auch nur "Larifari" drinnen - an der Wahrheit vorbei, damit der Interessent erst mal kaufen sollte, und dann kam die Überraschung ?

.

AUFSTELLUNG DER LAUTSPRECHERANLAGE

Für 4-Kanal-Stereo-Wiedergabe werden vier Lautsprecher verwendet (siehe Abbildung 2).

  1. Vorderer linker Lautsprecher - VORNE LINKS (KANAL 1)
  2. Vorderer rechter Lautsprecher - VORNE RECHTS (KANAL 3)
  3. Hinterer linker Lautsprecher - HINTEN LINKS (KANAL 2)
  4. Hinterer rechter Lautsprecher - HINTEN RECHTS (KANAL 4)


Der QX-949 ist mit Anschlüssen für zwei Paar vordere und zwei Paar hintere Lautsprecher ausgerüstet (A und B). Wie gezeigt in Abbildung 2 können die Lautsprecher mit dem SPEAKERS-Schalter je nach Raumgröße, Wiedergabe-Effekt oder Programmquelle in Betrieb gesetzt werden. Wird das zusätzliche Paar in einem anderen Raum aufgestellt, so kann gleichzeitige Wiedergabe erreicht werden.
.

Und jetzt gehts los mit der Erklärung der CD-4 Technik

.

DAS CD-4-SYSTEM

Bei herkömmlichen 2-Kanal-Stereoschallplatten sind die Klanginformationen des linken und des rechten Kanals in die linke, bzw. rechte Wand der V-förmigen Schallrille geschnitten. Damit diese Methode auch zum Aufnehmen von 4-Kanal-Signalen verwendet werden kann, müssen diese vorerst einmal in 2-Kanal-Signale umgewandelt werden, bevor sie in die Wände der Schallrille geschnitten werden können. Durch dieses Verfahren entsteht eine Matrix-4-Kanal-Schallplatte.

Bei der CD-4-Schallplatte werden je zwei verschiedene Arten von Signalen direkt in die linke und rechte Wand der Schallrille geschnitten (siehe Abbildung 3). Das eine dieser Signale ist das konventionelle Signal mit einer hörbaren Frequenz bis 15kHz, das in gleicher Weise wie bei herkömmlichen Schallplatten geschnitten wird. Das andere Signal ist ein Ultraschallsignal mit einer Frequenz von über 20kHz. Dieses Signal kann, direkt wiedergegeben, vom menschlichen Ohr nicht wahrgenommen werden, da es eine auf einem 30kHz Trägersignal modulierte Ultrakurzwelle mit einer Freguenz von 20 bis 45kHz ist.

  • Anmerkung : Hier steht also ganz eindeutig, daß die 2-Kanal-Stereo-Qualität der CD-4 Platte nur bis 15 kHz reicht bzw. reichen kann, weil darüber hinaus (also oben drüber) die Kanäle 3 und 4 ebenfalls mit bis zu 15 kHz "gefüllt" werden. Da wird also bereits im Aufnahmestudio beim Abmischen der 24 oder mehr Spuren auf die 4 Quadro-Kanäle das 15kHz Filter eingeschaltet.
  • Der Begriff des "Klanges" wird hier verfremdet, weil das englische Wort "sound" so nicht (auf keinen Fall) übersetzt werden sollte.

.

Erklärungen zur Abbildung 3

Der A-Klang in der Abbildung 3 wird als hörbarer Klang direkt wiedergegeben, wenn die Nadel die Schallrille abtastet. Für die Wiedergabe des B-Klanges ist jedoch die Verwendung eines Demo-dulators erforderlich. Das den B-Klang enthaltende X-Signal wird demöduliert, und der B-Klang wird aus dem X-Signal herausgelöst und dadurch hörbar gemacht.

Im Falle der CD-4-Schallplatte enthalten der A-und B-Klang, beide hörbar, die Summensignale des linken vorderen und hinteren, respektive des rechten vorderen und hinteren Kanals (siehe Abbildung 4). In einem 2-Kanal-System können der linke und der rechte Lautsprecher deshalb die beiden Summensignale wiedergeben.

Der B- und D-Klang andrerseits enthalten die Differenzsignale - linker vorderer minus linker hinterer, bzw. rechter vorderer minus rechter hinterer Kanal. In einem vollständigen 4-Kanal-System werden die vier unabhängigen Signale vorne-links, vorne-rechts, hinten-links, hinten-rechts auf den Verstärker übertragen, nachdem sie den Demodulator und die Matrix-Schaltung durchlaufen haben (siehe Abbildung 4).

  • Anmerkung : Hier steht es auch wieder ganz deutlich :


Wie oben erwähnt sind die in die CD-4-Schallplatten eingeschnittenen Signale beträchtlich komplizierter als bei herkömmlichen Schallplatten. Verwendung des richtigen Tonabnehmers, Anwendung der korrekten Auflagekraft, sowie regelmäßige, fachgemäße Reinigung der Schallplatten und der Nadel sind daher unerläßlich.
.

Das MATRIX 4-KANAL-SYSTEM (also nicht CD-4)

Es gibt zwei verschiedene Arten von 4-Kanal-Matrix-Systemen: die RM (reguläre Matrix) und die SQ-Matrix. Die Klanginformation kommt entweder direkt von den auf dem Markt erhältlichen 4-Kanal-Matrix-Schallplatten oder indirekt von UKW-Sendungen solcher Schallplatten.

Da diese beiden Systeme nicht miteinander verträglich sind, müssen zwei verschiedene Dekoder verwendet werden. Nur dann ist 4-Kanal-Wiedergabe, die den Eigenheiten des betreffenden Systemes gerecht wird, möglich.
.

Die REGULÄRE MATRIX (RM)

Wie in Abbildung 5 gezeigt, werden die Signale Lt und Rt einer Matrix 4-Kanal-Schallplatte (oder einer UKW-Sendung einer solchen Platte) über einen Phasenverschieber geschickt, den sie als vier getrennte Ausgangssignale wieder verlassen.

Aus Abbildung 30 geht hervor, daß der alpha-Anteil von Signal Rt zum Signal Lt addiert wird, um so das vordere linke Signal Lf zu bilden. Analog wird der beta-Anteil von Signal Lt zum Signal Rt addiert und so das vordere rechte Signal gebildet.

Der beta-Anteil von Signal Rt mit um 90° vorgeschobener Phase (+jRt) wird zum Signal Lt mit 90° verzögerter Phase (-jRT) addiert und so das hintere linke Signal Lr gebildet, während der beta-Anteil des Signales -jLt zum Signal +jRt addiert und so das hintere rechte Signal Rr gebildet wird.

Dies erlaubt auch Matrix-Wiedergabe von 2-Kanal-Schallplatten oder von UKW-Sendungen solcher Platten; der erzielte Effekt stellt eine klare Verbesserung dar im Vergleich zu gewöhnlichem 2-Kanal-Stereoklang.

  • Anmerkung : Erstens müssen Sie diese komplexe Phasenvermischung nicht verstehen und dann wird immer wieder der "Stereoklang" benannt. Es gibt aber keinen "Stereoklang", es gibt den "Klang" an sich oder die "Rauminformation in Stereo". Beides sind zwei völlig verschiedene Eigenschaften.

.

Die SQ MATRIX

Wie in Abbildung 6 gezeigt, werden die Signale Lt und Rt einer SQ-Matrix-Schallplatte oder einer UKW-Sendung einer solchen Platte über einen Phasenverschieber geschickt, den sie als vier getrennte Signale wieder verlassen. Aus derselben Abbildung geht auch hervor, daß das Signal Lt zum Signal Lp (Kanal 1) und das Signal Rt zum Signal RF (Kanal 3) werden. Teile des Signals Rp können daher nicht auf das Signal Lp übertragen werden; analog ist es auch nicht möglich, daß Teile des Signals Lp auf das Signal Rp übertragen werden.

Andrerseits verzögert ein Phasenverschieber die Phase von Signal Lt um 90°, wonach das phasenverzögerte Signal zum Signal Rt addiert wird. Der Pegel des resultierenden Signals wird um den Faktor 1 / Wurzel von 2 = 0,7 gesenkt und die Phase umgekehrt(180°), wodurch das Signal Lr (Kanal 2) entsteht.

In analoger Weise wird das Signal Rt mit um 90° verzögerter Phase zum Signal Lt addiert, der Pegel des resultierenden Signals um den Faktor 0,7 gesenkt und so das Signal für den hinteren rechten Kanal, Rr (Kanal 4), gebildet.

Aus diesen Erklärungen wird ersichtlich, daß beim SQ-Matrix-System die Trennung besser ist als beim regulären Matrix-System. Bei der Matrix-Wiedergabe von 2-Kanal-Schallplatten oder -UKW-Sendungen wird die Trennung der vorderen Signale (Lp und Rp) theoretisch unendlich.

Gleichzeitig werden die hinteren Signale (Lr und Rr) im Verhältnis zu den vorderen Signalen um 90° außer Phase gebracht, wodurch ein den Konzertsälen ähnlicher Tiefeneffekt erzielt wird.
.

  • Anmerkung : Auch das müssen Sie nicht verstehen, denn so hatte es nur theoretisch funktioniert. Die praktische reale Kanaltrennung war absolut miserabel.

.

ANSCHLIESSEN DER LAUTSPRECHER

Wie gezeigt in Abbildung 8 ist das Gerät mit oberen und unteren Anschlüssen für jeden Lautsprecher versehen. Der obere rote ist jeweils plus (+), und der untere schwarze jeweils minus (-). Da die Lautsprecher in derselben Weise »polarisiert sind, achten Sie bitte darauf, daß plus mit plus, und minus mit minus verbunden wird. Falls nicht alle vier Lautsprecher gemäß ihrer Polarität angeschlossen sind, kann der 4-Kanal-Effekt nicht erzielt werden.

ANMERKUNG: Werden zwei Paar Lautsprecher gleichzeitig verwendet (A + B), so muß jeder Lautsprecher eine Impedanz von 8 Ohm oder mehr aufweisen.

ANSCHLUSS DES PLATTENSPIELERS

Verbinden Sie den linken Kanal des Plattenspielers mit dem PHONO-L (= CH1)-Anschluß und den rechten Kanal des Plattenspielers mit dem PHONO-R (= CH2)-Anschluß (siehe Abbildung 14).

Ist der Plattenspieler mit einem Erdungskabel versehen, schließen Sie es an den GND-Anschluß unter den PHONO-Anschlüssen an. Bitte verwenden Sie die folgenden Tonabnehmer gemäß der abzuspielenden Schallplatte:

  1. Herkömmliche 2-Kanal-Stereoplatten, Normale Matrix-(RM)-Platten und SQ-Matrix-Platten mit einem Magnetischen Tonabnehmer
  2. CD-4-Diskretplatten mit einem CD-4-Tonabnehmer


ANMERKUNG: Bei Verwendung eines Drehmagnet-Tonabnehmers achten Sie darauf, daß ein Übertragungstransformer oder ein Vorverstärker verwendet wird.

  • Unsere "Anmerkung" dazu : Der Übersetzer meint sicher einen Moving Coil Abtaster.

.

RESERVE-EINGANGSBUCHSEN (AUX)

Diese Buchsen sind vordere (Kanäle 1 und 3) Anschlüsse für 2-Kanal-Stereoquellen wie zum Beispiel Achtspur-Bandmagazin-Abspielgerät, Fernseh-Tuner usw. Der obere Anschluß ist für den linken, der untere für den rechten Kanal bestimmt.

  • Anmerkung : Man muß hier erahnen, daß in dem Text die amerikanischen 8-Track Kassettengeräte gemeint waren. Die wurden auf das Quadro-System "aufgebohrt", jaulten aber trotzdem weiter.

.

2-KANAL-ENERGIE- VERSTÄRKUNGS-SCHALTER

.

  • Anmerkung : Der folgende Absatz - hier ist der Übersetzer über sich selbst hinaus gewachsen, denn so verstand das wirklich niemand.

.
Um die verfügbare Energie bei der Verwendung des QX-949 für 2-Kanal- Wiedergabe zu verstärken, ist das Gerät mit einer praktischen Energiewahl-Vorrichtung versehen. Das verkleidete Kästchen an der Rückseite des Gerätes enthält eine umkehrbare Kupplungsplatte.

Wird zusätzliche Energie für 2-Kanal-Betrieb gewünscht, so kann der Deckel geöffnet, die Kupplungsplatte herausgenommen und um 180° gedreht, wieder eingefügt und der Deckel geschlossen werden. Achten Sie darauf, daß die Kupplungsplatte für den Gebrauch von 4-Kanal-Stereoquellen wieder umgekehrt wird. Bei offenem Deckel ist das Gerät ausgeschaltet.

ANSCHLIESSEN EINES TONBANDGERÄTES

Für Aufnahme und Wiedergabe kann der QX-949 mit einem 2-Kanal- oder einem 4-Kanal-Tonbandgerät (Offenspulengerät oder Kassette) über die Anschlüsse 2CH TAPE bzw. 4CH TAPE 1 verbunden werden. Verwenden Sie dazu die mit dem Tonband gewöhnlich mitgelieferten Verbindungskabel. Werden zwei oder drei 4-Kanal-Tonbandgeräte gleichzeitig benutzt, schließen Sie das zweite Tonband an die mit 4CH TAPE 2 bezeichneten Anschlüsse und das dritte an die DOLBY NR ADAPTOR-Anschlüsse an.

ANSCHLÜSSE FÜR AUFNAHME

Verbinden Sie die mit TAPE REC bezeichneten Anschlüsse des QX-949 mit den Aufnahme-Eingangsanschlüssen (LINE INPUT) des Tonbandgerätes. Achten Sie darauf, daß jeder Anschluß korrekt ausgeführt wird. Konsultieren Sie dazu Abbildung 16. Verwenden Sie den mit DOLBY NR ADAPTOR OUT bezeicheten Anschluß zum selben Zweck.

ANSCHLÜSSE FÜR WIEDERGABE

Verbinden Sie die TAPE MON bezeichneten Anschlüsse des QX-949 mit den Wiedergabe-Ausgangs-(LINE OUTPUT)-Anschlüssen des Tonbandgerätes. Achten Sie darauf, daß jeder Anschluß korrekt ausgeführt wird, wie gezeigt in Abbildung 17.
Verwenden Sie den mit DOLBY NR ADAPTOR IN markierten Anschluß zum selben Zweck.

DAS BEDIENUNGSFELD AN DER VORDERSEITE

.

  • NETZSCHALTER (POWER)
    Drücken Sie auf diesen Knopf, um den Strom einzuschalten. Steuert auch die Stromversorgung der abschaltbaren zusätzlichen Netzsteckdose (AC OUTLET, SWITCHED) auf der Rückseite des Gerätes. Drücken Sie einmal um den Strom einzuschalten; drücken Sie noch einmal, um den Strom wieder auszuschalten.
  • BALANCE-JUSTIERUNG
    Individuelle Balance-Justierung für jeden einzelnen der vier Kanäle.
  • 4-KANAL-PEGELANZEIGER
    Alle vier Kanäle werden gleichzeitig angezeigt; relative Intensität kann mühelos verglichen und justiert werden.
  • LAUTSTÄRKEREGLER (VOLUME)
    Zur gehörrichtigen Lautstärke-Justierung. Wird der Knopf im Uhrzeigersinn gedreht, so wird die 4-Kanal-Laut-sprecher-Lautstärke angehoben.
  • CD-4-KANALTRENNUNGS-REGLERKNÖPFE (CD-4 SEPARATION: LEFT, RIGHT)
    Justierung der Trennung zwischen den vorderen und hinteren Kanälen beim Abspielen von CD-4-Schallplatten mit CD-4-Tonabnehmer.
    Bitte vergleichen Sie den Abschnitt über CD-4-Kanaltrennungs-Justierung auf Seite 19 für nähere Einzelheiten.
    Nach der Justierung können auch 2-Kanal-Schallplatten und Matrix-4-Kanal-Schallplatten mit der gleichen Einstellung abgespielt werden. Beim Abspielen von Schallplatten mit einem herkömmlichen 2-Kanal-Tonabnehmer, bringen Sie diese Reglerknöpfe (links & rechts) in ihre Mittelstellungen zurück.
    Knopf links: Steuert die Trennung zwischen vorne (LEFT) (Kanal 1) und hinten (Kanal 2) auf der linken Seite. Knopf rechts: Steuert die Trennung zwischen vorne (RIGHT) (Kanal 3) und hinten (Kanal 4) auf der rechten Seite. Achten Sie darauf, daß die Trennung beim Auswechseln des Tonabnehmers oder der Nadel wieder neu justiert wird.

.

  • Anmerkung : Hier wird zum ersten Male erklärt, daß man bei CD-4 Platten die Kanaltrennung mit einzelnen Reglern optimieren muß oder sollte oder müsste. Davon - also von solch komplexen Prozeduren war in den Prospekten nie die Rede.

.

.

  • KOPFHÖRERBUCHSEN (PHONES) VORNE UND HINTEN
    Buchsen für Stereo-Kopfhörer.
    Vorne links und rechts (Kanäle 1 und 3) können über die mit FRONT markierte Buchse abgehört werden.Hinten links und rechts (Kanäle 2 und 4) können über diemit REAR markierte Buchse abgehört werden.
  • ANZEIGEPEGEL-REGLERKNOPFE (INDICATOR LEVEL -10dB, -20dB)
    Stufenregler zur Dämpfung ermöglichen bequemes Ablesen des 4-Kanal-Pegelanzeigers. Werden beide Knöpfe gedrückt, so werden ihre Werte addiert. Je nach Position der Knöpfe kann jeder Dämpfungsgrad zwischen OdB, -10dB, -20dB, und -30dB eingestellt werden : 0dB in ausgerasteter Position, -10dB durch Druck auf den linken Knopf, -20dB durch Druck auf den rechten Knopf und -30dB durch Druck auf beide Knöpfe.
  • LAUTSPRECHER-BEDIENUNGSKNÖPFE (SPEAKERS)
    Bis zu vier Paar Lautsprechern können angeschlossen und mit den Lautsprecher-Bedienungsknöpfen (SPEAKERS) in Paaren ein- und ausgeschaltet werden. EingerasteterKnopf: betreffendes Lautsprecher-Paar in Betrieb. AusgerasteterKnopf: betreffendes Lautsprecher-Paar ausgeschaltet. Durch Einrasten aller vier SPEAKER-Knöpfe können zwei komplette 4-Kanal-Lautsprecheranlagen gleichzeitig verwendet werden, z. Bsp. in verschiedenen Räumen usw.
  • KLANGREGLER FÜR BÄSSE (BASS) UND HÖHEN (TREBLE)
    Getrennte Regulierung für vordere und hintere Bässe und Höhen.
  • ENTZERR-KNÖPFE (FILTER)
    Niedrig: Benutzen Sie diesen Entzerr-Filter, um (LOW): Geräusche niedriger Frequenz zu eliminieren (Brummen und Summen). Hoch: Benutzen Sie diesen Entzerr-Filter, um (HIGH): Geräusche hoher Frequenz zu eliminieren (Zischen).
  • GEHORRICHTIGE LAUTSTARKEKONTUR (LOUDNESS)
    Drücken Sie diesen Knopf zur Erzielungeines natürlichen Klangbildes bei geringer Gesamt-Lautstärke.
  • DOLBY-GERÄUSCHVERMINDERUNGSADAPTER KNOPF (DOLBY NR ADAPTOR)
    Drücken Sie diesen Knopf, wenn Sie den 'DOLBY'- Geräuschverminderungsadapter während Aufnahme oder Wiedergabe verwenden.

.

.

  • BANDABHORKNOPFE (TAPE MONITOR 2CH, 4CH-1,4CH-2)
    Diese Knöpfe werden eingerastet, um eine Aufnahme mitzuhören, oder für die Wiedergabe über Tonbandgeräte. 2-Kanal: Drücken Sie diesen Knopf, um eine im Gange (2 CH) befindliche Aufnahme mitzuverfolgen, oder für Wiedergabe über ein 2-Kanal-Tonbandgerät, das an die mit 2 CH TAPE MON und REC markierten Anschlüsse angeschlossen ist.
    4-Kanal-l: Drücken Sie diesen Knopf, um eine im Gange (4CH-1) befindliche Aufnahme mitzuverfolgen, oder für Wiedergabe über ein 4-Kanal-Tonband-gerät, das an die mit 4 CH-1 TAPE MON und REC bezeichneten Anschlüsse angeschlossen ist.
    4-Kanal-2: Drücken Sie diesen Knopf, um eine im Gange (4 CH-2) befindliche Aufnahme mitzuverfolgen, oder für Wiedergabe über ein 4-Kanal-Tonband-gerät, das an die mit 4 CH-2 TAPE MON und REC bezeichneten Anschlüsse angeschlossen ist.
    ANMERKUNG:
    Zum Abspielen von Schallplatten oder Abhören von UKW-Sendungen schalten Sie die TAPE-MONITOR-Knöpfe aus, da sonst der Ton nicht wiedergegeben wird.
  • CD-4-ANZEIGELEUCHTE
    Leuchtet auf beim Abspielen von CD-4-Scha!lplatten (nur wenn der Betriebsartenschalter (MODE) auf 4CH CD-4 gestellt ist).
  • BETRIEBSART- UND PROGRAMMQUELLENANZEIGER
  • Getrennt beleuchtete Anzeiger ermöglichen augenblickliche Information über die jeweilige Betriebsart und Programmquelle des QX-949. Von links nach rechts: 2-Kanal (2 CH), 4-Kanal (4 CH), CD-4, reguläre Matrix (RM), SQ, MW (AM), UKW (FM), Plattenspieler oder Tonbandgerät (PHONO), Programmquellen über die AUX-Buchse (AUX), UKW-Stereo (STEREO).
  • BETRIEBSARTENSCHALTER (MODE)
    Wählschalter für 2-Kanal- und jede Art von 4-Kanal-Wiedergabe.
    2-Kanal: Für 2-Kanal-Stereo-Wiedergabe (der Ton wird (2 CH) durch die hinteren Lautsprecher nicht wiedergegeben). 4-Kanal: Zur Wiedergabe von diskreten 4-Kana|-Ton-CD-4: bändern, -Bandmagazin-Kassetten, CD-4-
    (4 CH Schall platten. Auch 2-Kanal-Klangquellen CD-4) können in dieser Stellung wiedergegeben werden. In diesem Falle reproduzieren die hinteren Lautsprecher links und rechts die glei-chen Töne wie die vorderen Lautsprecher links und rechts (CH 2 - CH 1; CH 4 - CH 3).
    Reguläre: Für 4-Kanal-Wiedergabe von regulären Matrix-Matrix (RM)-Schallplatten und UKW-Sendungen. Der (RM) Matrix-Effekt kann auch mit einer 2-Kanal-Klangquelle erzielt werden. SQ: Für 4-Kanal-Wiedergabe von SQ-System-Schallplatten und UKW-Programmen. Der Matrix-Effekt kann auch mit einer 2-Kanal-Klangquelle erzielt werden.
    ANMERKUNG:
    Die hinteren Lautsprecher (CH 2 & CH 4) werden nicht in Betrieb gesetzt, falls der 2-Kanal-Energieverstärkungsschalter (2 CH-POWER-BOOSTING SWITCH) auf der Hinterseite des QX-949 in der 2-Kanal-(2 CH)-Stellung ist, wie immer auch der Betriebsartenschalter (MODE) eingestellt wird.

.

.

  • CD-4-ANZEIGELEUCHTE
    Leuchtet auf beim Abspielen von CD-4-Schallplatten (nur wenn der Betriebsartenschalter (MODE) auf 4CH CD-4 gestellt ist).
  • BETRIEBSART- UND PROGRAMM QUELLENANZEIGER
    Getrennt beleuchtete Anzeiger ermöglichen augenblickliche Information über die jeweilige Betriebsart und Programmquelle des QX-949. Von links nach rechts: 2-Kanal (2 CH), 4-Kanal (4 CH), CD-4, reguläre Matrix (RM), SQ, MW (AM), UKW (FM), Plattenspieler oder Tonbandgerät (PHONO), Programmquellen über die AUX-Buchse (AUX), UKW-Stereo (STEREO).
  • BETRIEBSARTENSCHALTER (MODE)
    Wählschalter für 2-Kanal- und jede Art von 4-Kanal-Wiedergabe. 2-Kanal: (2 CH)
  • ANMERKUNG:
    Die hinteren Lautsprecher (CH 2 & CH 4) werden nicht in Betrieb gesetzt, falls der 2-Kanal-Energieverstärkungsschalter (2 CH-POWER-BOOSTING SWITCH) auf der Hinterseite des QX-949 in der 2-Kanal-(2 CH)-Stellung ist, wie immer auch der Betriebsartenschalter (MODE) eingestellt wird.

.

VORBEREITUNGEN VOR DER INBETRIEBNAHME

Bevor Sie den Netzschalter (POWER) einrasten, stellen Sie den QX-949 wie folgt ein:

  • 1. Lautstärkeregler (VOLUME) auf Minimum, d.h. ganz nach links.
  • 2. Alle Balance-Reglerknöpfe (BALANCE) auf Maximum, d.h. ganz nach rechts.
  • 3. Vordere und hintere Klangregler für Bässe (BASS) und Höhen (TREBLE) in Mittelstellung.
  • 4. Betriebsartenschalter (MODE) auf 4 CH CD-4.
  • 5. Programmquellen-Wählschalter (FUNCTION) auf FM MONO.
  • 6. Die Bandabhörschalter (TAPE MONITOR) 2 CH, 4 CH-1, 4 CH-2 und der DOLBY NR ADAPTOR-Knopf sollten ausgerastet sein.
  • 7. UKW-Rauschsperre (FM MUTING)-Knopf sollte ausgerastet sein.
  • 8. Rasten Sie die SPEAKERS FRONT- und REAR A-Knöpfe ein (falls die B-Lautsprecher in Betrieb gesetzt werden sollen, rasten Sie die mit "B" markierten
  • Knöpfe ein.).
  • 9. Die Anzeigepegel-Reglerknöpfe (INDICATOR LEVEL)
  • sollten ausgerastet sein.

.

KONTROLLE DER ANSCHLUSSVERBINDUNGEN

.

  • 1. Stellen Sie den Programmquellen-Wählschalter (FUNCTION) auf FM MONO und den Betriebsartenschalter(MODE) auf 4 CH CD-4.
  • 2. Schalten Sie das Gerät durch Druck auf den Netzschalterknopf ein, stellen Sie einen UKW-Sender ein und justieren Sie die Lautstärke nach Wunsch mit dem Lautstärke-Reglerknopf (VOLUME).
  • 3. Drehen Sie alle Balance-Reglerknöpfe (BALANCE) so weit wie möglich im Uhrzeigersinn und vergewissern Sie sich, daß der Ton ausschließlich aus dem vorderen, linken Lautsprecher kommt. Drehen Sie den Knopf dann wieder in seine Ausgangsstellung zurück (gegen den Uhrzeigersinn).

.
Wiederholen Sie diesen Vorgang der Reihe nach mit jedem einzelnen der Balance-Reglerknöpfe und vergewissern Sie sich, daß der Ton jeweils aus dem korrekten Lautsprecher kommt.

Sollte ein einzelner Lautsprecher nicht funktionieren, so ist dies auf fehlerhafte Anschlußverbindung zurückzuführen. Prüfen Sie den Anschluß und das Kabel des betreffenden Lautsprechers und beheben Sie den Defekt durch einen neuen Anschluß oder ein neues Kabel.
.

JUSTIERUNG DER BALANCE UNTER DEN 4 KANÄLEN

.

  • 1. Drehen Sie alle Balance-Reglerknöpfe (BALANCE) ganz nach rechts (MAXIMUM).
  • 2. Stellen Sie die Lautstärke (VOLUME) auf normalen Hörpegel ein.
  • 3. Stimmen Sie die Balance mit den Balance-Reglerknöpfen auf den Kanal mit der niedrigsten Lautstärkeab.

    Ist ein zweites Paar hintere Lautsprecher angeschlossen, stellen Sie den SPEAKERS REAR-Schalter auf B und führen die in den oberen zwei Abschnitten beschriebenen Vorgänge noch einmal durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb setzen.

.

JUSTIERUNGEN BEIM ABSPIELEN VON CD-4-SCHALLPLATTEN

Trägersignalpegel

  • 1. Stellen Sie die Lautstärke (VOLUME) auf einen normalen Hörpegel.
  • 2. Spielen Sie Teil 4 der Testplatte ("SIGNAL FOR 30kHz CARRIER LEVEL CONTROL") zur Einstellung des 30kHz Trägersignalpegels ab.
  • 3. Während Sie das 400-Hz-Signal abhören, drehen Sie den Trägersignal-Pegelreglerknopf (CD-4- CARRIER LEVEL) im vorderen, rechten Teil der Bodenplatte langsam von rechts (Maximalstellung) nach links. Unterbrechen Sie die Drehung am Umschlagpunkt der Tonqualität, an welchem eine Verzerrung des Signals auftritt. Von diesem Punkt aus drehen Sie den Reglerknopf um 15° ~ 30° nach rechts.


ANMERKUNG:
Eine einmalige Einstellung des Trägersignal-Pegelreglerknopfes ist genügend. Eine Neueinstellung ist nur erforderlich, wenn Tonabnehmer oder Nadel ausgewechselt werden, oder wenn das Gerät über einen langen Zeitraum ohne Nachregulierung betrieben wurde.
.

EINREGULIERUNG DER CD4-KANALTRENNUNG

Vordere (CH 1 und CH 3) und hintere (CH 2 und CH 4) Trennung kann mit den CD-4-Kanaltrennungs-Regler-knöpfen justiert werden. Die Trennung sollte so justiert werden, daß die Lautstärke des Testsignales hinten jninimal wird. Beobachten Sie dazu den 4-Kanal-Pegel-anzeiger (siehe Abbildung 21).

  • 1. Stellen Sie die Lautstärke (VOLUME) auf einen normalen Hörpegel ein.
  • 2. Drehen Sie die Balanceregler (BALANCE) für alle 4 Kanäle voll nach rechts (siehe Abbildung 21 (a)).
  • 3. Spielen Sie Teil 1 ("LEFT CHANNEL SEPARATION SIGNAL") der Testplatte ab.
  • 4. Beobachten Sie den hinteren /linken der 4-Kanal-Pegelanzeiger und stellen Sie den linken CD-4-Kanal-trennungsregler (CD-4 SEPARATION LEFT) so ein, daß die Lautstärke des hinteren linken Kanals minimal wird. Die Trennung ist dann optimal (siehe Abbildung 21 (b)).
  • 5. Spielen Sie Teil zwei ("RIGHT CHANNEL SEPARATION SIGNAL") der Testplatte ab.
  • 6. Beobachten Sie den hinteren/rechten der 4-Kanal-Pegelanzeiger und stellen Sie den rechten CD-4-Kanal-trennungsregler (CD-4 SEPARATION RIGHT) so ein, daß die Lautstärke des hinteren/rechten Kanals minimal wird. Die Trennung ist dann optimal (siehe Abbildung 21 (c)).

.

ASC (Automatic Selectivity Control)-Schaltung

Wenn die Schallrillen einer CD-4-Schallplatte abgenutzt sind und dadurch ein Rauschen auftritt, unterdrückt die ASC-Schaltung dieses Rauschen, indem sie die Veränderungen des Trägersignalpegels kompensiert.

Kontrolle der Kanäle (Abbildung 22)
.

  • 1. Stellen Sie die Lautstärke (VOLUME) auf einen normalen Hörpegel ein.
  • 2. Spielen Sie Teil 3 der Testschallplatte.
  • 3. Vergewissern Sie sich, daß der Klang aus jedem einzelnen Lautsprecher zufriedenstellend ist.
    • Falls Sie fehlerhafte Anschlüsse entdecken, schließen Sie sie korrekt an. Nehmen Sie dann die Justierungen nochmals vor, indem Sie mit der CD-4-Kanaltrennung beginnen.

.

Justierung der Balance

.

  • 1. Stellen Sie die Lautstärke auf einen normalen Hörpegel.
  • 2. Drehen Sie die Balanceregler knöpfe aller Kanäle ganz nach rechts.
  • 3. Spielen Sie Teil 3 der Testschallplatte zur Prüfung der Kanäle und zur Justierung der Balance.
  • 4. Justieren Sie die Balance für jeden Kanal richtig ein, während Sie das Signal der Testschallplatte hören.

.
Behandlung der Schallplatten

Da CD-4-Schallplatten extrem fein geschnittene Rillen haben, erzeugen Staub und Schmutz Geräusche, die die Klangqualität beeinträchtigen und die Schallplatten-Oberfläche beschädigen können. Auch Verdrehung" der Schallplatte beeinträchtigt die Wiedergabe-Qualität. Schallplatten sollten daher sanft behandelt und fachgerecht unterhalten werden.

Reinigen Sie die Platte vor und nach dem Abspielen mit einem Plattenreiniger guter Qualität. Verwenden Sie keine Sprays oder Wasser.
.

Reinigung der Nadel

Staub und andere Fremdkörper an der Nadelspitze beeinträchtigen Wiedergabe- Qualität und Trennung. Der eigentliche 4-Kanal-Effekt geht verloren und die Oberfläche der Platte kann beschädigt werden. Reinigen Sie deshalb die Nadelspitze, wenn Sie Schallplatten abspielen. Ist der Staub schwierig zu entfernen, kann ein alkohol-basierter Nadelreiniger, erhältlich bei Ihrem Fachhändler, zum Entfernen des Staubes verwendet werden.

ABSPIELEN VON 2-KANAL- UND MATRIX-SCHALLPLATTEN

.

  • 1. Stellen Sie den Programmquellen-Wählschalter (FUNCTION) auf PHONO 1.
    Werden Platten auf einem an die Anschlüsse PHONO 2 angeschlossenen Plattenspieler abgespielt, stellen Sie den Programmquellen-Wählschalter (FUNCTION) auf PHONO 2.
  • 2. Stellen Sie den Betriebsartenschalter (MODE) gemäß der Schallplatte ein.
  • 3. Spielen Sie die Schallplatte auf dem Plattenspieler ab.
  • 4. Stellen Sie die Lautstärke (VOLUME) und die Klangregler für Bässe (BASS) und Höhen (TREBLE) nach Ihrem Geschmack ein.
  • • CD-4-Tonabnehmer können für diese Schallplatten auch verwendet werden.

.

Schallplatten-Typ Betriebsartenschalter (MODE)-Einstellung
   
Reguläre Matrix (RM) 4 CH RM
SQ Matrix 4 CH SQ
2-Kanal-Stereo oder Mono* 2CH, 4 CH CD-4

Zusatz-Kommentar

*4-Kanal-Effekt kann erzielt werden mit dem Betriebsartenschalter (MODE) auf RM oder SQ. Eingestellt auf CD-4 ist der hintere Klang gleich stark wie der vordere.

*Ist das Gerät auf 4 CH CD-4 eingestellt und wird eine CD-4-Schallplatte mit einem 2-Kanal-Tonabnehmer abgespielt, so kann eine Verzerrung auftreten. Ist dies der Fall, stellen Sie die CD-4-Trennungsregler (CD-4 SEPARATION, LEFT & RIGHT) gegen den Uhrzeigersinn.
.

BETRIEB EINES TONBANDES

.
WIEDERGABE
1. Drücken Sie den dem Anschluß ihres Tonbandgerätes an den QX-949 entsprechenden Bandabhör (TAPE MONITOR)-Knopf: 2 CH, 4 CH-1, 4 CH-2 oder
DOLBY-NR-ADAPTOR-Taste (Abbildungen 23, 24).
2. Setzen Sie das Tonbandgerät für die Wiedergabe in Betrieb.
3. Stellen Sie die Lautstärke (VOLUME) und die Klangregler für Bässe (BASS) und Höhen (TREBLE) auf normalen Hörpegel. Wird ein 2-Kanal-Stereoband auf einem 2-Kanal-Tonbandgerät, das an die 2 CH-TAPE-Anschlüsse angeschlossen ist, abgespielt, so kann jeder gewünschte Wiedergabe-Effekt durch Einstellen des Betriebsartenschalters (MODE) erzielt werden.

AUFNAHME
2-KANAL-TONB AND AUFNAHMEN: Die mit dem Programmquellen-Wählschalter (FUNCTION) gewählte Programmquelle ist auch am Tonbandausgang 2 CH TAPE REC an der Hinterseite des QX-949 abnehmbar und ist gleich dem Eingangssignal (siehe Abbildung 25).

4-KANAL-TONBAND AUFNAHME: Die mit dem Programmquellen-Wählschalter (FUNCTION) gewählte Programmquelle ist auch an den Tonbandausgängen 4 CH TAPE 1, 2 REC (DOBLY NR ADAPTOR OUT) an der Hinterseite des QX-949 abnehmbar, gemäß der Einstellung des Betriebsartenschalters (MODE). Führen Sie die Aufnahme gemäß der gewählten Programmquelle durch (siehe Abbildung 26).

Bandabhören (TAPE MONITOR)
Ist der Bandabhörknopf (TAPE MONITOR) des QX-949
(ON) gestellt, so kann die im Gange befindliche Aufnahme über die Lautsprecher mitverfolgt werden. In diesem Falle muß das betreffende Tonbandgerät ein Dreikopfgerät sein oder mit einer Mithörschaltung ausgerüstet sein. Die Verbindung muß für Aufnahme und Wiedergabe durchgeführt werden.

KOPIEREN ODER REDIGIEREN VON BESPIELTEN TONBÄNDERN
Kopieren bespielter Tonbänder von Wiedergabe-Gerät auf das Aufnahme-Gerät kann mit zwei Tonbandgeräten durchgeführt weden.

Kopieren von bespielten 4-Kanal-Tonbändern:

Führen Sie die folgenden Schritte mit zwei 4-Kanal-Tonbandgeräten durch:

1. Schließen Sie das Wiedergabe-4-Kanal-Tonbandgerät an den mit 4 CH TAPE 1 bezeichneten Anschluß und das Aufnahme-4-Kanal-Tonbandgerät an den mit 4 CH TAPE 2 bezeichneten Anschluß (siehe Abbüdung 27).
Bitte lesen Sie den Abschnitt über den Anschluß von Tonbandgeräten auf Seite 10.
2. Stellen Sie den Bandabhörknopf (TAPE MONITOR 4 CH-1) auf "ein" (ON) und spielen Sie das bespielte Band ab.
3. Nehmen Sie mit dem an den 4 CH TAPE 2-Ausgang angeschlossenen Tonbandgerät auf.
Wird der TAPE MONITOR 4 CH 2-Knopf während der Aufnahme bedient, so kann die Aufnahme mitverfolgt werden.

Mitschneiden eines bespielten 2-Kanal-Tonbandes auf ein 4-Kanal-Tonband:

Bedienen Sie das 2-Kanal- und das 4-Kanal-Tonbandgerät wie folgt:

1. Verbinden Sie das 2-Kanal-Tonbandgerät für die Wiedergabe an die mit 2 CH TAPE bezeichneten Ausgänge
und das 4-Kanal-Tonbandgerät für die Aufnahme an die mit 4 CH TAPE bezeichneten Anschlüsse. Bitte lesen Sie den Abschnitt über den Anschluß eines Tonbandgerätes auf der vorhergehenden Seite.
2. Stellen Sie den Bandabhörknopf (TAPE MONITOR 2CH) auf "ein" (ON) und spielen Sie das bespielte Band ab.
3. Stellen Sie den Betriebsartenschalter (MODE) auf die gewünschte Betriebsart ein (4 CH, CD-4 , RM, SQ).
4. Führen Sie die Aufnahme mit dem an die 4 CH-1 TAPE REC-Ausgänge angeschlossenen Tonbandgerät durch.
Wird der Bandabhörknopf (TAPE MONITOR 4 CH-1) während der Aufnahme bedient, / so kann die Aufnahme mitverfolgt werden.
.

VERWENDUNG DES DOLBY-NR-ADAPTOR-AUSGANGS

Schließen Sie den DOLBY-Adaptor an die mit DOLBY NR ADAPTOR bezeichneten Ausgänge des QX-949 an. UKW-Dolby-Sendungen können empfangen werden und durch Anschluß eines Tonbandgerätes an den DOLBY-Adaptor können DOLBY-Auf nahmen und -Wiedergabe durchgeführt werden.
.

DOLBY-TONBANDWIEDERGABE

.

  • 1. Verbinden Sie die LINE OUTPUT-Ausgänge des Tonbandgerätes mit den Anschlüssen des DOLBY-Adaptors.
  • 2. Drehen Sie den DOLBY-Knopf. DOLBY-bespielte Bänder können dann wiedergegeben werden.

.
ANMERKUNG: Lesen Sie die DOLBY-Adaptor-Betriebsanleitung für weitere Einzelheiten in Bezug auf seinen Betrieb.
.

VERWENDUNG DER RESERVEEINGANGSBUCHSEN AUX

Führen Sie bei der Verwendung von Zusatzgeräten, die an die Reserveeingangsbuchsen AUX angeschlossen sind, folgende Schritte durch:

1. Stellen Sie den Programmquellen-Wählschalter (FUNCTION) auf AUX.
2. Stellen Sie den Betriebsartenschalter (MODE) je nach
Programmquelle ein.
3. Bedienen Sie das Zusatzgerät.
4. Stellen Sie die Lautstärke (VOLUME) und die Klangregler für Bässe (BASS) und Höhen (TREBLE) nach Ihrem Geschmack ein.

4-KANAL-MPX-AUSGANGSBUCHSEN (4-CH MPX OUTPUT)
Diese Buchsen sind für diskreten 4-Kanal-UKW-Empfang bestimmt (siehe Abbildung 31).

1. Schließen Sie den 4-Kanal-Diskret-UKW-Adaptor an die 4-Kanal-MPX-Ausgangsbuchsen (4-CH MPX OUTPUT).
2. Verbinden Sie die UKW-Adaptorausgänge mit den 4-CH-TAPE-MON-Ausgangsbuchsen des QX-949.
3. Stellen Sie den Bandabhörschalter (TAPE MONITOR 4 CH-1) auf ON.
4. Stellen Sie den Programmquellen-Wählschalter (FUNCTION) auf FM AUTO.
5. Diskreter 4-Kanal-UKW-Empfang ist nun möglich.

ANMERKUNG:
Bitte lesen Sie die Betriebsanleitung des Adaptors für nähere
Einzelheiten über seine Verwendung.
.

Soweit ein Auszug aus der Bedienungsanleitung des QX-949.

Sie haben das jetzt alles vestanden und wollen anfangen ?

Dieser Quadro Receiver war im "edlen" Preisbereich oberhalb von 2.000.- DM angesiedelt und sollte eigentlich für den Musik-Fan und begeisterten Quadro- Hörer geeignet sein. Doch selbst als Ingenieur hätte an mit dieser Komplexität "seine Freude" und könnte tagelang herumspielen, bis der erste Quadro-Sound aus den Boxen erschallt.

Aus diesem Grund sind wir seit 2019 dabei, die verfügbaren Quadro-Testplatten von Karl Breh und anderen Freunden sowie auch die verfügbaren analogen Vierkanal- Musikbeispiele zu digitalisieren und als 4-Kanal Wave zur Verfügung zu stellen.

.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.