Sie sind hier : Startseite →  Museums-Werkstatt→  2013 - Ein Halbleiter-Tester

Wie teste ich seriös und fundiert, ob ein Transistor, eine Diode oder ein Kondensator (also ein Bauteil) defekt ist ?

Ein alter High-End Vorverstärker mit diskreten Bauteilen
So klein ist der Tester
und das zeigt er an
Im roten Kreis der Proband
sogar Kondensatoren mißt er durch
Der "raspberry pi" aus England

Nov. 2013 von Gert Redlich - Wenn alte diskret aufgebaute Verstärker, Tuner oder Bandgeräte höherer Komplexität Macken zeigen und das Austauschen der Kondensatoren wenig Erbauliches gebracht hat, ist sehr oft doch ein Halbleiter defekt. Wie vergewissere ich mich, daß der Baustein überhaupt noch geht ?

Mein Halbleiterpsezialist Rudi brachte mir ein völlig irres Teil vorbei - gekauft in China für insgesamt 19 Euro - mit Transport bis nach Wiesbaden an die Haustür.

In der dunkel grünen 3M Klemmfassung (mit Klemmhebel) wird das Bauteil von links ab bzw. in Slot 1 bis Slot 3 eingesteckt, verriegelt und dann die rote Taste gedrückt.

Auf dem Display wird dann zum Beispiel die Transistor-Type (NPN oder PNP) angezeigt
- sowie die erkannte Belegung der Pins, bei uns hier NPN und in der Reihenfolge 1-2-3 hier Emitter, Basis, Collector.

Dann kommt sogar noch der Verstärkungsfaktor (bei Transistoren) und die Basis-Emitter Flußspannung, die bei Silizium immer so um 0,7 Volt herum liegt.

Unglaublich - Das Teil ist betriebsfertig aufgebaut und kostet - wie oben gesagt - gerade mal 19 Euro.

Und das alles völlig problemlos :

Bauteil in die Fassung reinstecken - wobei es völlig egal ist, wie rum man den Transistor reinsteckt - (und den Hebel umlegen) oder den Probanden auf die Kontaktflächen halten/drücken, roten Knopf drücken und einen Moment warten - die Software prüft jede Menge aller erdenklichen Kombinationen von Transistoren und Dioden durch . . . . . -

und dann kommt diese Anzeige (Bild rechts). Einfach toll.
.

Die technischen Daten :

.

  • Kondensatoren: im Bereich 35pF bis 100mF
    mit einer Auflösung von bis zu 1 pF !!!!!
    ESR Messung ab 200 nF
    Güte ab 5 nF
  • Widerstände 0 - 10 Ohm, Auflösung 0,01 Ohm !!!!
  • Widerstände 10 - 50 MegOhm, Auflösung 0,1 Ohm
  • Induktivitäten  10 uH bis über 20H
  • Dioden
  • Transistoren NPN, PNP, FET

.
Beachten Sie mal die Meßgenauigkeit des Gerätes !!!!!!
.
Nachsatz der Entwickler Markus Frejek und Karl-Heinz Kübbeler : Dieses Projekt ist nur für nicht-kommerzielle Nutzung bestimmt.
Mehr steht unter : www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Transistortester
.

Die funktionsfertig bestückte Platine kommt aus China

Das tollste Teil, das es damals gab, nahezu unerschwinglich.

Übrigens - entwickelt wurde das Konzept bzw. die Idee und vor allem die Software - in Deutschland. Verblüffend ist dabei, wie klein und wie handlich solch ein intelligentes Gerät sein kann.

Es muß also kein riesiger Tektronix Tester von 1980
mit oder ohne Oszilloskop mit ca. 25 Kilo (oder mehr) sein.

Auch der Raspbarry pi (ein kleiner Miniaturcomputer) hat gezeigt, daß noch mehr - auch in Europa, - diesmal in England - möglich ist, doch es sind zu wenige, die solche progressiven Ideen produktionsreif durchdenken und dann auch noch verwirklichen.

Darum hier schon mal ein Dank an die beiden Enwickler Markus Frejek und Karl-Heinz Kübbeler.
.

Wollen Sie mal weiter schnuppern - auf chinesisch ?

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.