Sie sind hier : Startseite →  Museums-Werkstatt→  Meßgeräte & Messungen

Zuerst die beide wichtigsten Sprüche der Ingenieure:

.

  1. Glauben heißt : "nicht wissen."
  2. Wer viel misst, mißt Mist.

.
Der Meßingenieur braucht natürlich mehrere sehr gute Meßgeräte, damit hinten etwas Glaubwür- diges raus kommt. Sicher kann man durch eine große Zahl von gleichartigen Probanden (das sind die zu messenden Objekte) einigermaßen vernüftige Ergebnisse herholen bzw. ableiten.

Doch für den sogenannten gerichtsfesten Beweis muß der Meßgerätepark top kalibriert und gepflegt sein. Der Labor-Computer sollte auf einem modernen leistungsfähigen Stand sein und die Software gut bedienbar installiert sein.
.

Ein Einblick in unsere Geräte und deren Eigenschaften

Viele hochwertige und voll funktionierende Meßgeräte haben wir dankenswerter Weise von den letzten verbliebenen Mitarbeitern der BTS/Philips- Thomson GrassValley Fernsehfirma in Weiterstadt bei der Auflösung der nicht mehr benötigten Labors und Läger gespendet bekommen. Auch vom Hessischen Rundfunk und vom ZDF sind uns einige Meßgeräte übereignet worden.

Und dann möchte ich natürlich die privaten Spender und Gönner nicht vergessen, die uns auch so erfreulich unterstützen. Das reicht sogar bis zu Klein + Hummel Pensionären nach Kemnat bei Stuttgart und auch vom Ex-Technikchef des SWR in Stuttagrt kam noch einiges dazu.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.