Sie sind hier : Startseite →  Hifi Bücher + Prospekte→  Test-Jahrbücher Hifi Stereophonie→  HS Testjahrbuch 1982-83

Das Test-Jahrbuch der Hifi-Stereophonie 1982/83

Das Test-Jahrbuch 1982/83 war das vorletzte aus dem G. BRAUN Verlag Karlsruhe - aber das wußte damals noch niemand. Die Zeichen der Zeit (in der Hifi-Branche) standen auf Sturm und die Rentabilität der Hersteller, Importeure, Händler und auch der Verlage sank kontinuierlich.
.
Einführungen und Gesamtredaktion
Dipl.-Physiker Karl Breh - vom Mai 1982

.

Das Vorwort - "Ist HiFi noch aktuell?"

Wer beobachtet, daß bei dem einen oder anderen Fachhändler HiFi-Geräte durch Videorecorder von den Vorzugsplätzen in den Schaufenstern verdrängt wurden, wer in der Tages- und Wirtschaftspresse fast täglich etwas über den Videoboom und die in diesem Bereich auch schon wieder zu beklagende Überkapazität liest, könnte leicht auf den Gedanken kommen, HiFi sei überhaupt nicht mehr aktuell.

Der Videomarkt boomt

Tatsache ist, daß derzeit (Mitte 1982) und sicher auch noch in den nächsten Jahren der Videomarkt expandieren wird. Wer ein Fernsehgerät besitzt - und wer hat heute keines - möchte wohl ganz gerne einen Videorecorder haben, schon allein um die Möglichkeit zeitversetzten Fernsehens zu nutzen, d.h. also in seiner Zeitdisposition vom Programm-Raster der Fernsehanstalten unabhängiger zu werden.

Nun gehören Fernsehteilnehmer und HiFi-Freunde gewiß nicht säuberlich getrennten Parteiungen an. Zumindest dürfte die Schnittmenge - um einen Ausdruck aus der Mengenlehre zu gebrauchen - zwischen diesen beiden Teilmengen beträchtlich sein.

Fernsehteilnehmer sind nicht von vorneherein Musikbanausen und HiFi-Freunde ebensowenig Fernsehmuffel. Deshalb mag es schon sein, daß das derzeitige Interesse an Video sich bremsend auf den Umsatz mit HiFi-Geräten auswirkt. Man stellt diese oder jene Neuanschaffung im HiFi-Bereich zurück und spart das Geld für einen Videorecorder. Hat man ihn erst einmal angeschafft, steigt das Interesse am reinen Hören recht schnell wieder, dessen darf man ziemlich sicher sein.

Wenn der Verbraucher sein Geld zusammenhält

Daß der vielzitierte Verbraucher heute angesichts gestiegener Heizöl- und Benzinkosten, im Bewußtsein hoher Arbeitslosenzahlen und einem diffusen Gefühl allgemeiner Verunsicherung, sein Geld besser zusammenhält und, wenn er es ausgibt, kritischer prüft, ob er dafür einen reellen Gegenwert bekommt, ist sicher wahr, und es ist auch richtig so.

Und eben aus diesem Grund glauben wir, mit unserem Test-Jahrbuch eine nützliche Orientierungshilfe anbieten zu können. Denn die Umsätze im HiFi-Bereich mögen derzeit rückläufig sein, die Vielfalt des Angebots und die Unterschiede hinsichtlich der Preis-Qualität-Relation innerhalb jeder Preis- und Leistungsklasse sind nicht geringer geworden.

Rückblich : Das erste Testjahrbuch . . . .

ist 1970 erschienen und enthielt die Testberichte, die in der Zeitschrift HiFi-Stereophonie im Zeitraum Januar 1969 bis März 1970 veröffentlicht wurden. Seither sind - das vorliegende inbegriffen - weitere zwölf Testjahrbücher erschienen, die jeweils die Testberichte enthielten, die in der Zeit vom April des vorausgegangenen Jahres bis zum März des Erscheinungsjahres in der Zeitschrift publiziert worden sind.

Die vorliegende Ausgabe umfaßt Testberichte über etwa 250 Bausteine. Wer also alle dreizehn Testjahrbücher besitzt, verfügt damit über alle Testberichte, die in der Zeitschrift von Januar 1969 bis März 1982 veröffentlicht worden sind. Insgesamt sind dies Testberichte über 2100 HiFi-Bausteine.

Die „HiFi-Stereophonie"

. . . Zeitschrift für Musik und Musikwiedergabe, dient seit ihrem ersten Erscheinen im Januar 1962 der Aufgabe, den HiFi-Interessenten durch ebenso gründliche wie objektive Testberichte über die Qualität des internationalen Angebots zu unterrichten.

Seit 1967 verfügt die Zeitschrift über ein mit den besten Meßgeräten ausgerüstetes eigenes Laboratorium und über einen akustisch geeignet ausgestatteten Abhörraum. Im Labor werden alle Messungen von qualifizierten Kräften durchgeführt. Der Abhörraum dient zur vergleichenden Beurteilung von Lautsprecherboxen und anderen HiFi-Bausteinen aufgrund von Musik-Hörtests.

Unsere Probanden müssen mindestens die DIN Norm erfüllen

Grundsätzlich befaßt sich die Zeitschrift nur mit Geräten, für die der Hersteller oder der Importeur in Anspruch nimmt, daß sie die Mindestforderungen nach DIN 45 500 erfüllen oder übertreffen.

Da, soweit solche existieren, nach den in dieser Norm festgelegten Meßmethoden verfahren wird, sind die Ergebnisse der Messungen untereinander und - zumindest was Geräte deutschen Fabrikats betrifft - auch mit den technischen Angaben der Hersteller vergleichbar.

Auch im vorliegenden Testjahrbuch sind Bausteingruppen zusammengefaßt. Innerhalb dieser Gruppen sind sie aber - wie schon in den Testjahrbüchern ab 1973 - nicht alphabetisch, sondern chronologisch geordnet. Dies erschien uns zweckmäßig, weil innerhalb eines Jahres immer wieder meßtechnische Verbesserungen eingeführt werden, die dann für alle nachfolgenden Testberichte relevant sind.

Aktualisierte Einführungen . . . .

sind jeder einzelnen Bausteingruppe vorangestellt. Sie geben einen Überblick über Aufgaben, Funktionsweise und Qualitätskriterien der jeweiligen Geräteart.

Entwicklungstendenzen werden aufgezeigt und, wo für das Verständnis der Testberichte erforderlich, Meßmethoden und deren Problematik erläutert. Insbesondere ist das Letztgenannte in jenen Einführungen geschehen, die Gerätegattungen betreffen, bei denen die Meßmethoden und ihre Darstellung grundlegend erweitert, verfeinert und verbessert worden sind.

An dieser Stelle habe ich Dipl.-Ing. Arndt Klingelnberg für zahlreiche Vorschläge und Anregungen und allen Mitarbeitern im Testlabor für ihre Tätigkeit als Tester und Autoren von Testberichten zu danken.

Ingo Harden danke ich für die Durchführung der psychometrischen Lautsprechertests und deren Auswertung.

Punktebewertungen

Um die Vergleichbarkeit von Testergebnissen und Gerätebeurteilungen über längere Zeiträume hinweg zu ermöglichen, haben wir bei Plattenspielern, Verstärkern, Empfängern, Empfänger-Verstärkern und Cassettenrecordern Punktebewertungen eingeführt. Diese erfolgen in jeweils sinnvollen, für die Gesamtqualität wichtigen Einzelkategorien. Um den unterschiedlichen Anforderungen seitens des HiFi-Interessenten (z. B. optimaler Fern- oder Nahempfang bei UKW-Empfängern) dennoch zu genügen, werden die einzelnen Kategorien unterschiedlich gewichtet. Durch die Wahl der Gewichtungsfaktoren kann der Leser zu individuellen Beurteilungen gelangen, die seinen speziellen Anforderungen Rechnung tragen.

Preisangaben,

bei denen es sich ohnehin nur um unverbindliche, ungefähre Ladenpreise handelt, wurden vor Drucklegung des TJB nicht verifiziert. Diese Angaben sind daher mit Vorsicht zu genießen, denn sie können erheblichen Schwankungen nach oben, meist jedoch nach unten, unterliegen. In jedem Fall ist ein Vergleich der Preise bei verschiedenen Fachhändlern ratsam.

Die Qual der Wahl

ist angesichts der nach wie vor großen Vielfalt des Angebots an HiFi-Bausteinen und -Anlagen für den Laien deswegen so groß, weil er nicht weiß, welche Auswahl ihm zum "reellsten" ?? Gegenwert für sein Geld verhilft.

Mit dem Testjahrbuch 1982 geben wir dem HiFi-Interessenten wieder in geschlossener Darstellung einen Qualitätsüberblick über eine große Anzahl HiFi-Bausteine. Durch die den Testberichten der verschiedenen Bausteingruppen vorangestellten Einführungen versetzen wir ihn in die Lage, die Testberichte zur Bildung seines eigenen Urteils in dem Sinne zu nutzen, daß er die Ergebnisse aus seiner eigenen Kaufproblematik heraus individuell zu bewerten lernt.

Den Blick für die Qualitätskriterien schärfen

Darüber hinaus wird die aufmerksame Durchsicht dieses Testjahrbuches beim Leser den Blick für die entscheidenden Qualitätskriterien der verschiedenen HiFi-Bausteine schärfen und ihm dadurch helfen, sich innerhalb des breit gestreuten Angebots zurechtzufinden. Wer schon die vorausgegangenen Test-Jahrbücher besitzt, kann sich durch Vergleich mit dem vorliegenden Jahrbuch einen Überblick über den Grad des Fortschritts in den verschiedenen Bereichen der HiFi-Technik verschaffen.

Karlsruhe, im Mai 1982 Karl Breh
.

Mitarbeiter im Testlabor und Autoren dieses Testjahrbuches:

.

  • a. k. Arndt Klingelnberg
  • Br. Karl Breh
  • F. U. Friedrich Ueberle
  • Ku Joachim Kuli
  • mth Michael Thiele
  • ni Hartmut Niemeier
  • RST Rosemarie Stockmar
  • R.W. Rüdiger Winkler
  • TP Tillmann Piesch
  • TU Wolfgang Tunze
  • wi Robert Winiarski

.

Der Inhalt - 1982

Vorwort 3
   
Tonabnehmer 7
Micro-Acoustics MA 733 System II 12
ADCAstrion 14
AKG P 25 MD 14
Dual MCC 110 14
Goldring G 900 IGC 14
31 Tonabnehmer im Sammeltest 18
Dynavector Karat 17 D 33
Probleme mit MC-Tonabnehmern - Was ist besser: Vorvorverstärker oder Übertrager? Ein Systemvergleich mit 9 Einzeltests 36
   
Plattenspieler / Tonarme 47
Luxman PD-300 53
Dual CS 741 Q 58
Pioneer PL-8 63
Dual 1009/CS 741 Q 67
Thorens TD 124/11/TD 524 (Laufwerke) 70
21 Plattenspieler im großen Vergleichs-test 76
Micro SX-8000 90
CEC 9003 94
   
Verstärker 99
Sumo The Power 105
Kenwood L-08 C / L-08 M 108
Mitsubishi DA-P 30 / DA-A 30 108
Quad 44 / 405 108
Verstärkertests verbessert 117
Carver Model C-1 118
Yamaha A-1060 121
Telewatt VS 71 / SV 2006 / SA 600 124
Carver M-400a 130
Accuphase C-200 X / P-300 X 136
   
Empfänger 141
Tandberg TPT 3001 150
Empfänger-Verstärker,- Kombinationen und Komponentenanlagen 153
Aiwa AX-S 50 155
Grundig MR 200 158
Onkyo CX-70 162
RisingTS-3100 162
Aiwa Serie 50 171
OnkyoT-15/A-15 175
Tensai TT 3445 / TA 2435 175
Pioneer F-9 / A-9 182
Pioneer-Topanlage im Musikhörtest 186
Akai Serie 06 187
Telefunken T 300 190
Sharp Optonica System 105 196
Braun atelier 1 / Studio 80 204
   
Spulen- und Cassetten-Tonbandgeräte 215
Nakamichi 700 ZXL 232
8 Cassetten-Recorder - Sechs Systeme zur Erweiterung der Dynamik 240
Aiwa AD-3600 E 242
Dual C 844 244
Kenwood KX 1000 D 249
RevoxB710 252
Sansui D-550 M 255
Technics M 270 X 258
Telefunken RC-300 261
Toshiba-Aurex PC-X 80 AD 265
Hörtest Alle gegen alle -Nakamichi 700 ZXL mischt mit 267
   
Lautsprecher 269
Canton Ergo 275
Musikhörtest - Canton Ergo / Inf inity 4.5 / Arcus TL-1000 277
Transiton 278
quadral international II 280
Restek Laser 283
Audio Pro A 4-14 285
Acoustic Research AR 915 287
Magnat All Ribbon 6 und 8 289
Sony SS-G 1 Mk II 291
Pioneer HPM-1100 293
Altec Lansing International Modelle 8, 6 und 4 295
Canton Quinto 540, 530, 520 und 510 298
Genelec Triamp 1024 A 302
JWS Poseidon 304
Wega Direct 200 und 100 306
Quad Elektrostaten ESL 63 310
TSM Verona 314
Magnat All Ribbon 5 316
Visonik Ambassador A 150 und David 8000 319
Monitor Audio MA 84 322
Backes und Müller BM 3 324
   
Der psychometrische Lautsprechervergleichstest 327
Braun L 8070 HE 330
Heco PSM 600 330
Peerless P 1 330
Philips 585 Electronic 330
Restek Optima 330
Spendor SA 1 330
Chartwell PM 210 340
Clear Audio Delta 3 340
Monitor Audio MA-66 340
Canton Quinto 540 340
WharfedaleTSR-110 340
Yamaha NS-690 III 340
Cabasse Goeland M 4 350
Lautsprecherkabel, da capo al fine 353
Arcus TL 155 358
Fiedler AFD 2001 358
Expolinear Explorer 111/81 358
Gale GS-401 C 358
Kühl MKS A 300-S 358
Rogers Studio I 358
   
Kopfhörer 367
25 Kopfhörer aller Preisklassen im Test 370
Mikrophonbau MB K 600 373
AKG K 14 TV/K 130/K 250 374
Beyer DT 660 / DT 880 S 375
Jecklin J. J. Float I / Float II 375/376
Koss KSP / HV/2A / Pro/4 AAA / Pro/4 X 376/378
Magnat RT 10 378
Peerless PMB 25/PMB45/PMBSL 378/379
Philips N 6330 379
Sennheiser HD40/ HD410/ HD424/ HD230/HDI/SI234 380/381
Sony DR-Z6 381
Vivanco SR 95 382
Yamaha YH-100 383
Stax SR-Lambda 384
   
Schallplattenkompander - Rauschfreie Schallplatten CX als CD-Bremse 386
   
Zusatzgeräte und Zubehör 389
.  
- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2020 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.