Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (10) Studiotechnik→  Neumann (Berlin)→  Neumann Produkte 1943

1943 - In einem Georg Neumann Taschenbuch aus 1943 haben wir sie gefunden, die (eigenen) Produktbeschreibungen.

von Gert Redlich in 2010 - Georg Neumann hatte sich von Anfang an auf die ultimative elektroakustische Qualität gestürzt. Natürlich war er auch auf die Partner von Telefunken und anderen mit den Verstärkern und Lautsprechern angewiesen.

Warum ich das hier überhaupt aufführe:

Aus dem Text geht ganz eindeutig hervor, daß die Neumann Schneidmaschine einen linearen Frequenzgang von 50 bis 6000 Hz "konnte" ! in mono natürlich. Und nach vielen Berichten war europaweit Neumann führend. Der Neumannsche Dämpfungsschreiber hingegen konnte sogar schon bis 10.000 Hz linear messen.
Das war der Qualitätsstandard 1943 für Schallplatten
. Daß das AEG Magnetophon K4 seit 1942 bereits Frequenzen bis fast 15.000 Hz (mit Abstrichen) aufnehmen und Wiedergeben konnte, war 1943 noch ein militärisches Geheimnis.

.

Neumann Kondensatormikrophone

Seit Jahren werden von uns Kondensatormikrophone in verschiedenen Ausführungen hergestellt, die wegen ihrer guten technischen Eigenschaften weite Verbreitung gefunden haben.

Diese Mikrophone werden sowohl als Druckempfänger, Geschwindigkeitsempfänger mit Achtercharakteristik oder auch als Kombination mit einseitiger Richtwirkungskurve geliefert.

Die für die Speisung erforderlichen Betriebsspannungen können entweder aus einem Batteriekasten oder aus einem eigens dafür entwickelten Netzanschlußgerät entnommen werden.

In dem Kapitel „Kondensatormikrophone" sind nähere Angaben über die Ausführung und Wirkungsweise dieser Mikrophone gemacht worden.

Neumann Schallplatten Aufnahme-Maschine AM 31

Die Schallplattenaufnahmemaschine AM 31 dient zur Ausführung mechanischer Tonaufzeichnungen auf dafür geeignete Wachsplatten. Die Anwendung dieses Verfahrens bezieht sich in der Hauptsache auf:

  • a) die Festhaltung musikalischer Darbietungen oder sprachlicher Vorträge zum Zwecke der unterhaltenden oder belehrenden Wiedergabe;
  • b) die Aufnahme einzelner Instrumente oder ganzer Orchester zur Ausführung von Klanganalysen oder Harmonie-Untersuchungen.

.
Entsprechend den Anwendungsmöglichkeiten wird diese Maschine von Schallplattenfabriken, Rundfunkgesellschaften, Phonetischen Laboratorien, Musikhochschulen, Tonfilmgesellschaften und Schwingungsforschungsinstituten benutzt.

Bei der Konstruktion der Maschine sind die Erkenntnisse der modernsten Aufnahmeerfahrungen berücksichtigt worden und die Ausführung entspricht den Erfordernissen höchster Präzisionsmechanik. Ein besonders schwerer Plattenteller in Verbindung mit mechanischen Filtern läßt einen praktisch konstanten Plattentellerumlauf erzielen, wobei eine elastische Kupplung mit dem Antriebsmotor die Übertragung von Erschütterungen auf die Tonaufzeichnung verhindert.

Die Maschine ist mit einer Schreiberaufhängung für den Wachsschreiber und mit einer Vorrichtung zum Anbringen eines Wachstonabnehmers ausgerüstet, so daß sie sowohl zum Schneiden der Tonrillen als auch zum direkten Abhören vom Wachs benutzt werden kann. Der Antrieb erfolgt im allgemeinen durch einen für 78 oder 33 1/3 Umdrehungen umschaltbaren Einphasen-Synchronmotor oder bei gleichzeitiger Benutzung mehrerer Maschinen für pausenlose Aufnahme und Wiedergabe durch einen Dreiphasen-Synchronmotor mit Planetengetriebe. Für den Antrieb von einem Gleichstromnetz kann vor den Motor ein geeigneter Synchronpendelunterbrecher geschaltet werden.

Neumann Wachsschreiber MS 33

Der Wachsschreiber MS 33 dient zum Schneiden von Tonaufzeichnungen in Wachsplatten.

Er arbeitet nach dem elektromagnetischen Prinzip und ist für die Aufzeichnung von Seitenschrift (nach Emil Berliner) geeignet. Ein Spezial-Kobaldmagnet besonders hoher Feldstärke bürgt für hohe Empfindlichkeit und lange Lebensdauer. Durch die besondere Ausführung der Ankerlagerung in Verbindung mit der in einer ölmischung liegenden Dämpfungszunge werden Verzerrungen vermieden und eine weitgehende Temperaturunabhängigkeit erreicht. Als Schreibstichel wird ein Saphir von 0,6 X 0,6 mm Stärke benutzt, der in dem röhrenförmig auslaufenden Ankerende mit Schellack eingekittet ist.

Für den aufzuzeichnenden Frequenzbereich von 50 bis 6000 Hz arbeitet der Schreiber praktisch geradlinig und es beträgt der Leistungsbedarf für die maximale Ankerauslenkung von etwa 65µ nur 0,5 Watt. Die von dem Schreiber verursachten nichtlinearen Verzerrungen liegen unter 3%.

Bezüglich seines Anpassungswiderstandes kann der Schreiber so ausgeführt werden, daß seine Impedanz je nach dem Verwendungszweck für 250 Hz etwa 20 bis 500 Ohm beträgt.

Neumann Dämpfungsschreiber P2

Der Dämpfungsschreiber P2 ist ein registrierendes Meßgerät mit logarithmischer Anzeige.

Je nach dem benutzten auswechselbaren Potentiometer beträgt der Meßbereich 0 bis 25, 0 bis 50 oder 0 bis 75db. Für die Meßwertanzeige in Neper sind dafür Potentiometer mit dem Bereich von 0 bis 2,5, 0 bis 5 und 0 bis 7,5 Neper in Gebrauch. Für die Ausführung von Geräuschmessungen kann dazu ein Potentiometer benutzt werden, das in dem Bereich von 30 bis 105 phon eine objektive Lautstärkemessung gestattet.

Die Schreibgeschwindigkeit über den ganzen Bereich beträgt etwa 150 ms, die Anfangsempfindlichkeit für den Skalenwert 0 ungefähr 8 mV. In dem Bereich von 30 bis 10 000 Hertz liegen die größten Abweichungen unter 2 db.

Durch die angegebenen Eigenschaften ergeben sich für das Gerät beispielsweise folgende Anwendungen:

  • Verstärkungs- und Dämpfungsmessung,
  • Prüfung und Messung elektroakustischer Generatoren,
  • Absorptions- und Nachhallmessung,
  • Geräuschmessung.


Der Dämpfungsschreiber P2 arbeitet mit Vollnetzbetrieb bei einer Stromaufnahme von etwa 40 Watt.

Neumann Schallfolien Aufnahme-Maschine R21

Diese Maschine ist für das Schneiden von Tonaufzeichnungen auf Gelatine-, Lack- und Kunstharzplatten bestimmt und wird hauptsächlich für Reportagezwecke benutzt.

Mit Rücksicht auf die transportable Anwendung ist auf leichteste Ausführung Rücksicht genommen. Sie kann als Chassis ausgeführt oder in einem Koffer eingebaut geliefert werden.

Die Maschine ist sorgfältig ausgeführt und sowohl zum Schneiden als auch für die Tonabnahme geeignet. Für die Tonaufzeichnung wird dazu der Folienschreiber R12a und für die Tonabnahme der dynamische Tonabnehmer R5 benutzt. — Durch die Anwendung eines schweren Plattentellers in Zusammenwirkung mit einem mechanischen Filter ergibt sich eine praktisch gleichförmige Plattentellerumdrehung, wobei durch eine nichtstarre Kupplung des unmittelbar an der Maschine angebauten Motors die Übertragung von Vibrationen nahezu vermieden wird.

Zum Antrieb dient ein Einphasen-Synchronmotor, der entweder für 78 oder für 33 l/3 Umdrehungen in der Minute eingerichtet ist. — Der beim Schneiden auftretende Span wird durch die Bürstenmutter, die gleichzeitig zum Festhalten der Schallfolie dient, aufgewickelt. Die Schallfolienaufnahmemaschine R21 wird vielfach so ausgeführt, daß der erforderliche Aufnahmeverstärker in dem Koffer eingebaut ist.

Neumann Plattenabspielgerät PAG

Das Gerät dient normalerweise zum Abspielen von Schallplatten und Schallfolien. Es kann jedoch auch mit einer Zusatzeinrichtung versehen werden, durch die das Abtasten von Aufnahmewachsen ermöglicht wird. Das Plattenabspielgerät ist in Präzisionsausführung hergestellt und es wird damit durch große Maße des Plattentellers in Verbindung mit einem mechanischen Filter eine völlig konstante Plattenumdrehung gewährleistet.

Der Antrieb erfolgt über eine elastische Kupplung meistens durch einen Einphasen-Synchronmotor oder für pausenlose Wiedergabe bei Benutzung mehrerer Plattenabspielgeräte durch Dreiphasen-Synchronmotor und Planetengetriebe.

Eine optische Rillenanzeige läßt vermittels eines Lichtzeigers auf einer Skala die genaue Stellung des Tonabnehmers erkennen, so daß dadurch ein auf eine Tonrille genauer Einsatz des Tonabnehmers erreicht wird.

Eine besondere Vorrichtung gestattet das Aufsetzen und Abheben des Tonabnehmers an jeder gewünschten Stelle. Im Bedarfsfalle kann diese Maßnahme durch ein Magnetsystem bewirkt werden, das dazu durch einen Kontakt am Überblendungsgerät ein- und ausgeschaltet wird.

Für die Tonabnahme wird zu dem Plattenabspielgerät der dynamische Tonabnehmer R5 benutzt, dessen Tonarm so konstruiert ist, daß er in dem zu übertragenden Frequenzbereich keinerlei Schüttelresonanzen aufweist.

Neumann Dynamischer Tonabnehmer R5

Dieser Tonabnehmer stellt insofern eine neuartige Konstruktion dar, als dabei zum Unterschied von bestehenden Tonabnehmern das dynamische Prinzip angewendet worden ist. Unter Benutzung einer besonderen Entzerrungsanordnung läßt sich damit ein Klangbild reproduzieren, das sowohl in seinem Klangcharakter wie auch in der Dynamik der Originalmusik äußerst nahe kommt.

Für die Erzeugung des magnetischen Kraftflusses wird in diesem Tonabnehmer ein besonders kräftiger Kobaldmagnet benutzt, in dessen Polschuhen sich die Schwingspule befindet, die den Nadelhalter trägt. Eine geeignete Dämpfung läßt einen geradlinigen Spannungsverlauf über den zu übertragenden Frequenzbereich erzielen. Die geringe Rückstellkraft und Masse des Ankersystems, die für die maximale Rillenauslenkung von 65µ nur etwa 15 Gramm beträgt, ermöglicht ein häufiges Abspielen der Schallplatten und macht den Tonabnehmer besonders zum Abtasten von Platten weichen Materials (Schallfolien) geeignet.

Die von dem dynamischen Tonabnehmer R5 abgegebene Spannung beträgt etwa 2 mV je Millimeter Lichtbandbreite, wobei die nichtlinearen Verzerrungen unter 1% liegen. Der erforderliche Auflagedruck auf die Schallplattenoberfläche soll ungefähr 70 Gramm betragen.

Neumann Wachsplattenabdrehmaschine WB 32

Die Maschine dient zum Hochglanzdrehen von Schallplattenaufnahmewachsen und wird hauptsächlich von Schallplattenfabriken, Herstellern von Aufnahmewachsen und Rundfunkgesellschaften angewendet. Die solide Konstruktion der Maschine läßt bei völliger Betriebssicherheit und einfachster Handhabung in einem einzigen Arbeitsgang absoluten Hochglanz der Wachsplattenoberfläche erzielen.

Es wird dabei gleichzeitig mit einem Stahlmesser vorgedreht und mit einem Saphirmesser die erforderliche Hochglanzfläche erzielt. Um ein Verziehen der Wachsplatten zu verhindern, werden diese nicht mit einer Spannvorrichtung, sondern durch Saugluft auf dem Plattenteller festgehalten. Ein zusätzlicher Staubsauger liefert dazu die Saugluft und dient gleichzeitig zum Absaugen der anfallenden Wachsspäne.

Der in dem schweren Fundament in Gleitlagern gelagerte Plattenteller von 400 mm Durchmesser hat einen gleichförmigen Umlauf von 400 Umdrehungen in der Minute. Der Vorschub des Schneidsupportes erfolgt durch ein Zuggewicht, wobei die Vorschubgeschwindigkeit mit einer Öldruckbremse sprunglos einreguliert werden kann und ein konstanter Schnittablauf gewährleistet wird.

Der Antrieb der Wachsplattenabdrehmaschine WB 32 kann entweder durch einen Dreiphasen-Synchronmotor oder einen Gleichstrommotor erfolgen.

Das war ein Einblick in das Kriegsjahr 1943.

.
Mehr aus dem Taschenbuch von 1943 finden Sie unter Bücher + Prospekte. ganz unten bei 1943 - Georg Neumann.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2021 - Deutsches Hifi-Museum - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich Wiesbaden - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.