Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (10) Studiotechnik→  Sennheiser (Wedemark)

Ursprünglich LABOR-W später SENNHEISER ist bei uns Hifi- Fans durch seine Mikrofone und Kopfhörer bekannt geworden.

Die Anfänge vor 1950 - schaun Sie auf die Preise
Das Firmenlogo aus den 1979er Jahren
Produkte aus 1970
Der Flop mit der Hifi-Anlage

Dabei hatte auch Sennheiser seine Sturm und Drang Phase, als es 1961 mit Hifi so richtig aufwärts ging. Zuvor hatte Sennheiser ergänzend zu den Mikrofonen unter anderem bereits mehrere Audio-Messgeräte für die Elektroakustik entwickelt und sich damit ein gutes Image erarbeitet. Überhaupt waren die Produkte von Sennheiser qualitativ immer ganz oben angesiedelt. Im Studiobereich und bei Rundfunk und Fernsehen war Sennheiser mit seinen Produkten beinahe Standard, wenn da nicht auch noch Neumann gewesen wäre..

Als Senheiser in den allgemeinen Hifi-Markt einsteigen wollte, hatte man aber die Wünsche der Konsumer-Kunden total unterschätzt und deren Intelligenz total überschätzt. Erstens mussten die Geräte optisch etwas her machen und dann auch noch diese "aktiven Lautsprecher" und ein ganz kleines unscheinbares Steuerpult an einem langen Kabel - igitt igitt. Nein, da kaufen wir lieber Grundig, damit kann man wenigstens vor den Nachbarn angeben und protzen.

Das trifft übrigens heute noch bei einer Vielzahl der Käufer zu, das war damals und auch heute nichts Neues.

Um etwas mehr Einblick in die Historie nach 1945 zu geben, haben wir hier die ersten 2 Kataloge eingestellt.

Auch Sennheiser hatte ab 1978 zu kämpfen, obwohl der professionelle Audio-Markt nicht so stark von dem Wirtschaftseinbruch bei Hifi und Audio betroffen war. Das spiegelt sich in der erweiterten Produktpalette von 1983 wieder.

Etwa um 1990 herum hatte der Sohn vom Professor Sennheiser die uralte Mikrofonbau-Firma Georg Neumann Berlin übernommen (oder gekauft). Weiterhin wurden auch die Reste von Klein+Hummel in Kemnat (bei Stuttgart) eingegliedert. Das waren alles mal erfolgreiche Familienbetriebe und solange der (die) Chef(s) mit dabei war(en), war die Welt noch in Ordnung.

Waren die Produkte der Firma Neumann Berlin nochmal eine Audio-Qualitäts-Stufe höher angesiedelt als die besten Mikros von Sennheiser, so kam ab den 1980er Jahren durch die Firma Schalltecnik Schoeps in Karlsruhe noch ein ernsthafter Wettbewerber im Spitzenbereich der Kondensator-Mikrofone hinzu.

Das Unternehmen Sennheiser ist inzwischen auch von den Anteilseignern (Sohn Jörg) verkauft worden.
.


Sie finden hier die gesamte 2. Ausgabe der Sennheiser micro-revue.
.

Der direkte Weg zu den bisher gescannten Prospekten

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2022 - Deutsches Hifi-Museum - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich Wiesbaden - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.