Sie sind hier : Startseite →  Was ist Hifi→  1975 - Dual Vorschläge

Selbst 1975 sollten Kunden immer noch aufgeklärt werden.

Wie passen die damalige Dual Hifi-Stereo- und Quadro- Anlagen in irgendeinen Wohnraum oder Keller ? Dual hats. Ein Illustrator hat die Ratschläge wunderschön illustriert. Alle Bilder stammen von "s. I. bensinger".
Der DUAL Quadro-Prospekt vom Aug. 1975 enthielt noch mehr Seiten, vor allem eine genauere Erklärung der Fachbegriffe und der Quadro-Technologien - und die waren wirklich nicht trivial.

Stereofonie

Auf diesen Seiten (4 bis 7) zeigt Ihnen Dual die ideale Anordnung einer Stereo-Anlage in unterschiedlich geschnittenen und gestalteten Räumen. Die Beispiele werden sich nicht in jedem Fall mit Ihren speziellen Bedürfnissen decken, aber entscheidende Anregungen geben.

Fig. 5 Wohnraumschnitt und -einrichtung sind wie für Stereo geschaffen. Beide Regalboxen stehen in Kopfhöhe gegenüber dem bevorzugten Sitzplatz. Der Abstand zwischen den Boxen - auch Basisbreite genannt - entspricht nahezu exakt dem Abstand der Boxen zur Hörposition.

Fig. 6 Auch wenn sich der Sitzplatz nicht A direkt auf der Symmetrieachse befindet, sind Sie mit den breit abstrahlenden Dual Lautsprechern und dem Balanceregler des Verstärkers unabhängig vom klassischen Stereo-Dreieck. Die Kalottensysteme der Dual Boxen erhalten Präsenz und Transparenz des Klangbildes über einen großen Bereich. Der Abstand zwischen den Boxen sollte mindestens 2 m betragen!

Fig. 7 Wohnzimmer und Eßraum sind durch einen schweren Vorhang getrennt. Das Bild zeigt, wie sich Stereo in zwei Räumen ideal lösen läßt. Im Wohnraum sind die Boxen in der Regalwand untergebracht, so daß sich Schallwellen von rechts und links im gleichen Winkel auf die Hörgruppe richten. Für die Boxen im anschließenden Raum wurden die Kabel einfach durch die Wand gelegt.

Fig. 8 Räume mit stereo-idealem Grundriß sind selten, Problemräume häufiger. Unser Beispiel: der L-förmige Raum. Hier wird die Stereo-Anlage so aufgestellt, daß sie sich auf einen Bereich - auf die Sitzgruppe - konzentriert. In diesem Fall ist es vorteilhaft, die Boxen an der Breitseite des Raumes zu plazieren, um eine akustisch ungünstige Position vor der großen Glasscheibe zu vermeiden.

Fig. 9 An diesem Beispiel wird die gleichzeitige Beschallung von zwei Sitzgruppen gezeigt. Alle Dual Verstärker und Steuergeräte bieten die Möglichkeit, zwei Lautsprecherpaare anzuschließen.

Fig. 10 Auch in einem unkonventionellen Raum läßt sich optimale Beschallung mit zwei Lautsprecherpaaren erzielen. Es empfiehlt sich, die Kabel unter Putz zu verlegen. Bei Längen über 10 m sollte dabei ein Leitungsquerschnitt von 2x 1,5 mm2 nicht unterschritten werden. Vorteilhaft sind hier Dual Flachboxen, die sich auch leicht in die Wand versenken lassen.

Fig. 11 Viele Räume sind so ausgelegt, daß zur optimalen Beschallung zwei Lautsprecherpaare empfehlenswert sind. Vorteilhaft ist es in jedem Fall, die Steuergeräte zur bequemen Bedienung unmittelbar am Sitzplatz aufzustellen. Die zwei Abbildungen zeigen beide Seiten des Raumteilers, einmal vom Wohnteil und einmal vom Eß- und Arbeitsteil aus gesehen.

Fig. 12 Wer eine Kellerbar einrichten kann, verfügt meist über die Möglichkeit seine Wiedergabeanlage voll auszunutzen. Gut abgeschirmt kann er Musik in Original-Lautstärke hören. Günstig ist dabei, wenn die Lautstärke direkt auf die Tanzfläche gerichtet, auf den Sitzplätzen dagegen etwas gedämpfter zu hören ist.

Quadrofonie

Die Aufstellung der Boxen für die quadrophonische Wiedergabe ist schon etwas schwieriger als bei (nur) Stereo. Und bei ungünstigen Raumverhältnissen und vor allem bei militanten Einsprüchen des Ehe-Partners hat es der Quadro-Fan jetzt richtig schwer, das Erlebnis noch richtig zu geniessen.

Fig. 16 Unser Wohnbeispiel zeigt eine harmonisch integrierte Quadro-Anlage mit vier Boxen in einer Mansarde und räumt so mit dem Vorurteil auf: vier Lautsprecher können nur in großen Räumen untergebracht werden oder stören optisch.

Fig. 17 Wohnsituation wie Fig. 7, jedoch A auf Quadro erweitert. Die Stereo-Lautsprecheranordnung (Frontboxen) ist unverändert. Die dritte Box steht in der Regalwand, die vierte - evtl. eine Flachbox -ist an der gegenüberliegenden Wand befestigt (s. Grundriß). Trotz asymmetrischer Anordnung der Sitzgruppe: optimaler Höreindruck, der je nach Sitzordnung mit den Pegelreglern eingestellt wird.

18

19

Fig. 20 Die Sitzgruppe dieses Beispiels hat soviel Abstand von der Wand, daß sich die beiden rückwärtigen Lautsprecherboxen der Quadrofonie-Anlage aufstellen lassen, Wohnraum und Eßplatz können gleichzeitig von je einem Lautsprecherpaar beschallt

Fig. 21 Das oben angebrachte Lautsprecherpaar ist - wie bei Beispiel Fig. 10 - auf den Eßplatz ausgerichtet. Unabhängig davon konzentriert sich die Quadrofonie-Wiedergabe des musikalischen Geschehens auf den Sitzplatz im tiefer gelegenen Wohntrakt.

Fig. 22 Bei diesem Einrichtungsbeispiel sind zwei unterschiedliche Standorte der beiden rückwärtigen Lautsprecherboxen möglich. Der Höreindruck ändert sich dadurch nicht. Damit wird deutlich, daß Dual-Quadroanlagen flexibel genug sind, sich individuellen Wünschen anzupassen.

Fig. 23 Solche Räume sind in älteren Häusern noch oft zu finden. Aber auch hier läßt sich eine Quadrofonie-Anlage so installieren, daß die ungünstigen akustischen Gegebenheiten ausgeschaltet werden. Die beiden rückwärtigen Boxen sind vor dem Sitzplatz angebracht! Das ist durch die breite Abstrahlcharakteristik der Dual Boxen ohne weiteres möglich, ohne den Quadrofonie-Höreindruck zu beeinträchtigen.

Fig. 24 Noch einmal das Thema »Kellerbar«, jedoch um zwei zusätzliche Lautsprecherboxen auf Quadrofonie erweitert. Die Stereo-Anordnung der Standboxen (s. Fig. 12) blieb unverändert erhalten. Hinzugekommen sind zwei Lautsprecherboxen, an den sich gegenüberliegenden Wänden. Wen diese Aufhängung stört, kann die Dual Flachboxen auch in die Wand einbauen.

 

.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.