Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (1) Deutschland→  ELAC (Kiel)→  Elac ESG 796 HSP/H30

1986 - aus einem Elac Prospekt : "Erfindergeist ruht nie! "

ELAC ist ein Name, der auf eine lange Tradition zurück- blicken kann. 60 Jahre Erfahrung und Wissen, dokumentiert durch zahlreiche, weltweite Patente. Patente auf dem Tonabnehmer- wie auf dem Lautsprecher-Sektor, wie z.B. die jüngste ELAC-Erfindung 1986 des rundumabstrahlenden 4pi-Bändchenhochtöners.

Wir sind stolz
, in diesem Jahr einen besonderen Anlaß zum Feiern zu haben. ELAC feiert mit dem Patent Nr. 1105628 vom 31.10.1957 sein 30jähriges Patent-Bestehen der Stereo-Moving- Magnet-Systeme, kurz MM genannt.

Damals, vor 30 Jahren
, entwickelten hochqualifizierte Ingenieure der Firma Electroacustic in Kiel, aus der die ELAC entstanden ist, das Moving-Magnet-Prinzip, welches weltweit namhafte Lizenznehmer fand. Die Ansprüche an die Wiedergabequalität sind immer weiter gestiegen. ELAC, als einer der ältesten Tonabnehmerhersteller war und ist immer bemüht, den steigenden Ansprüchen gerecht zu werden.

Die Bauweise der heutigen Systeme ESG 796 HSP und ESG 796 H30 beruht auf der damals revolutionären Erfindung des Moving-Magnet-Prinzips. Stetige Weiterentwicklung ermöglichte es, daß das ESG 796 H30 und H40 bereits 1981 von der Zeitschrift "stereoplay" sogar zum Referenzsystem gekürt wurde.

Am "stereoplay"-Referenzsystem ESG 796 HSP müssen sich Tonabnehmer der Spitzenklasse 1 seit 1986 messen.
.

Anmerkung : Auf solch einem Spitzen- oder Referenz-Platz residierte ein beliebiges Produkt (wirklich in einem jeden Hifi-Magazin oder einer ebensolchen Zeitschrift) - immer nur einen Monat lang oder maximal wenige Monate -, weil die Redakteure quasi jeden Monat einen neuen Testsieger "erzeugen" mußten.

.

Die klanglichen Qualitäten des ESG 796 H sind so überragend, daß "stereoplay" die Kieler Wucht als Referenz-System für magnetische Tonabnehmer einsetzen wird. (stereoplay)

Mit dem neuen ESG 796 HSP hat ELAC sich noch einmal selbst übertroffen und stellt damit weiterhin das einzige MM-Referenzsystem. (stereoplay)

1986 - die ESG 796-Sonderserie

Basierend auf den Systemen ESG 796 H 30 und ESG 796 HSP hat ELAC zwei Sonderserien-Tonabnehmer entwickelt. Sie zeichnen sich durch hervorragende qualitative Eigenschaften wie auch ein äußerst günstiges Preis/Leistungsverhältnis aus. Um das System so preiswert wie möglich abgeben zu können, wurden die Einkaufsvorteile durch hohe Stückzahlen weitergegeben und Werkzeug-und Entwicklungskosten aus der Kalkulation herausgerechnet. Auch der harte DM-Kurs für importiertes Rohmaterial wurde genutzt.

Damit ist der Traum vieler Liebhaber, ein ESG 796 zu besitzen, in erreichbare Nähe gerückt.

ELAC ESG 796 - das legendäre Referenzsystem

ESG 796 H 30 Jubiläum
Der mit höchster Oberflächengüte polierte Naturdiamant, geschliffen nach dem Van-den-Hul-II-Schliff, ist auf einem extrem leichten, besonders verwindungsfesten Bor-Nadelträger montiert. Der Magnetkreis wird durch zweifach lamellierte Polschuhe gebildet. Durch die sehr geringe effektive Masse und die besondere Dämpfung des Lagers wird eine exakte Impulswiedergabe erreicht.

Technische Daten ESG 706 H 30  
Nadelträger: Borstab  
Diamantform: Vd.llul II  
Übertragungsbereich: 10-30000 Hz  
Auflagekraftbereich: 10-12.5 mN  
Stat. Compliance: 30 um/mN  
Tiefenabtastfastfähigkeit: 70-80 um  
Übertragungsfaktor: 5,0 mV  
Kanaltrennung: größer 28/20  
Gewicht des Systems: 6.5 g  
Induktivität: 450 mH  
Empf. Kabelkapazität: ca. 300 pF  
Abschlußwiderstand: 47 kOhm  
Empf. Tonarmmassen: 6-12 g  
  DM 248.-  

ESG 796 HSP Jubiläum
Im ESG 796 HSP Jubiläum wird die neuentwickelte Dreifach-Polschuh-Technologie eingesetzt. Die Polschuhe - sie bilden den Magnetkreis - sind nur 16/100 Millimeter dünn und in drei Schichten übereinander angeordnet. Auch das Nadellager, hergestellt nach geheimgehaltenen Rezepturen, vulkanisiert und künstlich gealtert, wurde nochmals optimiert. Als weitere Besonderheit ist das ESG 796 HSP mit dem hochauflösenden Van-den-Hul-I-Diamanten ausgestattet, der auf einem außerordentlich leichten, speziellen Borröhrchen montiert ist.

Technische Daten ES6 706 HSP
Nadeltrager: Borstab
Diamantform: Vd.Hul I
Übertragungsbereich: 10-30000 Hz
Auflagekraftbereich: 12,0 - 15mN
Stat. Compliance: 28 um/mN
Tiefenabtastfastfähigkeit: 70-80 um
Übertragungsfaktor: 5,0mV
Kanaltrennung: größer 28/20
Gewicht des Systems: 6,5 g
Induktivität: 450 mH
Empf. Kabelkapazität: ca. 300 pF
Abschlußwiderstand: 47 kOhm
Empf. Tonarmmassen: 8-14 g
  DM 298,-
- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.