Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (3) Europa→  Lenco (CH)→  Lenco L78

Der Lenco L78 - nicht verbessert, nur aufgehübscht.

Ein elegantes Teil, der L78
Neu, ganz oben der kleine Knopf
neu ist innen die Abschaltautomatik

Der L78 ist mit dem L75 nahezu baugleich. Jetzt war der halt schwarz und rumpelte genauso wie der L75. Und er wurde etwas teurer. Denn wenn der Preis (eines Produktes) mal im Keller war, bekam man den nie wieder richtig nach oben. Man änderte einfach das Modell bzw. die Nummer und alle (Händler) waren zufrieden - jedenfalls scheinbar.

Nachtrag im Nov. 2018 : Ein Leser ergänzt, daß der L78 eine automatische Endabschaltung gehabt habe. Ich warte noch auf die Bilder und zeige die dann hier. Warum mir das entgangen ist, muß ich anhand der Prospekte und Anzeigen auch noch rausfinden.

Dann kamen die Japaner mit Macht und hatten ein schier unüberschaubares Angebot an ganz simplen einfachen teils ebenso primitiven Hifi-Plattenspielern. Selbst die besten Hifi-Händler blickten überhaupt nicht mehr durch.

Schlimm war (für Lenco) nur, die Japaner rumpelten nicht, hatten zum Teil schon elektronisch gesteuerte Motoren oder gar Direktantriebe und kosteten dennoch deutlich weniger und auch deren Tonarme waren erheblich verbessert und alle waren inzwischen kugelgelagert. Dieses Argument schnitt dem Lenco L78 den Hals ab. Seine Zeit war um. Dar Nachfolger, der L85, fristete dann ein Nischendasein, bis es irgendwann Lenco nicht mehr gab.

So, wie Thorens eine Zeit lang noch die edelsten der edlen Diskotheken mit dem TD124 bestücken "durfte", so hatte Lenco mit dem L75/L78 dort bei den Diskotheken noch ein Bein in der Tür, jedenfalls für wenige Jahre noch. Als dann die Disko-Zeit dem Ende entgegen ging, brauchte man auch keine Plattenspieler mehr.

Damals wurde sogar der nach Jahren völlig versiffte und angerostete McIntosch MC 275 Röhrenverstärker aus dem Big Apple in Wiesbaden an einen "DJ" verschenkt und der hatte ihn dann "entsorgt". Heute wäre der immer noch Gold wert.
.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite © 2007/2021 - Deutsches Hifi-Museum - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich Wiesbaden - DSGVO - Privatsphäre - Zum Telefon der Redaktion - Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.