Sie sind hier : Startseite →  Hifi Erfahrung→  Vorabvergleich 2

Hören der alten Grundig XSM 3000 aus 1982

vom PC über SPDIFF zum DTC55 dann zum Voverstärker
Der Testaufbau linke Seite

Juni 2013 - Nachdem 4 Stück XSM 3000 seit längerem im Labor auf die technische Überprüfung warten, bekam ich meine alten Boxen (die meiner Eltern) überraschend wieder.

Jetzt konnte ich den frappierenden Vergleich von vor vielen Jahren wiederholen und an einem einwandfreien Pärchen einige Hörproben und Vergleiche durchführen.

Dazu habe ich den DTC 55 Wandler direkt am PC angeschlossen und nur den Parasound Vorverstärker zum Regeln der Lautstärke dazwischen geschaltet.

In der Beschreibung der XSM 3000 auf den Grundig Seiten hatte ich schon aufgeführt, daß die Chassis aus dem Standard Lautsprecher Programm von Grundig entnommen wurden und an sich überhaupt nichts Besonderes darstellen. Dennoch sind diese Boxen erstaunlich gut.

Es ist estaunlich - sie klingen immer noch beachtlich

In der Übertragungs-Kette vom CD Spieler oder dem DTC 55 über den Parasound bis zu den Boxen gibt es immer noch keine Klangregler.

Damit gelten die gleichen Bedingungen wie bei den Accuphase Verstärkern und den JBL 250ti.

Somit ist es eine Überraschung, daß die Boxen alle Musiken von POP über Klassik bis Jazz hervorragend wiedergeben.

Im Vergleich zu den deutlich größeren JBL 250ti schlagen sie sich super. Natürlich hinkt der Vergleich aufgrund des deutlich unterschiedlichen Gehäusevolumens und der Membranflächen und insbesondere der Ausgangsleistung der Endstufe(n).

So bin ich immer wieder beeindruckt, was diese Boxen bereits vor 40 Jahren gekonnt hätten, hätte man die Medien/Quellen und die Elektronik dazu gehabt.

.

- Werbung Dezent -
Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2017 - Deutsches Hifi-Museum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon der Redaktion - - - - NEU : Zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.

Privatsphäre : Auf unseren Seiten werden keine Informationen an google, twitter, facebook oder andere US-Konzerne weitergegeben.